Hilfe! Nachts randale im Käfig

Diskutiere Hilfe! Nachts randale im Käfig im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Also meine beiden Grauen haben am Montag ne schöne Voliere bekommen. Tagsüber auch kein Problem aber Nachts flattern die da drin rum wie...

  1. #1 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Hallo

    Also meine beiden Grauen haben am Montag ne schöne Voliere bekommen. Tagsüber auch kein Problem aber Nachts flattern die da drin rum wie die blöden und tun sich dann auch weh. Ich versteh nicht warum sie nachts neuerdings so ein Theater machen. Gut, der Käfig enthält im Moment nur drei Sitzstangen, Futternäpfe, nenn Seil zum klettern, ein Holzspielzeug mit Glocke und einen Sitzring, aber mehr war in dem anderen Käfig auch nicht drin. Die Voliere steht nun nicht mehr neben der Couch sondern ein wenig ab vom schuss gegenüber an der Wand direkt beim Fenster. Also Fenster beginnt wo Voliere endet. Gestern nacht war es so schlimm das wir sie in den kleinen Käfig umsetzen mussten. Auch dort haben sie erst zirkus gemacht und dann war ruhe. Ich verstehe das nicht, jetzt haben die ne riesen Voliere und dann so einen affentanz. Ignorieren geht nicht weil a) zu laut b) tun die sich bei dem Tanz nur richtig weh.
    Wir überlegen gerade was man noch als Spielzeug und beschäftigungsmaßnahme in die Voliere tun kann. Irgendwelche ideen oder Vorschläge?

    Würde mich sehr über hilfreiche Tipps und Vorschlägen zum Problem freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pucki

    Pucki Bea

    Dabei seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    3.953
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo!
    Am Montag bekommen.........heute ist Mittwoch: also mal grad die 2. Nacht.:zwinker:
    Die ganze Voliere ist ihnen fremd und nicht nur dass dies Ding fremd ist,es steht auch noch an einem anderen Platz=2x fremd.
    Jetzt also bitte nichts mehr verändern und auf keinen Fall mehr Spielzeug reinhängen.Bitte lass sie sich erst einmal an alles gewöhnen.Unseren hat gut geholfen,dass ich den Schlafplatz (oben links) und den Futterplatz (mitte rechts) örtlich genau wie in der alten Voliere eingerichtet habe.
    Das ist das einzige wo ich an deiner Stelle noch einmal nachsehen würde und eventuell den Schlafplatz in etwa auf selber Höhe und Ort einrichte.Wenn das nicht geht,dann nicht.
    Und dann laß nachts ein kleines Nachtlicht an,damit sie etwas sehen können.Macht euer "Gute Nacht Ritual" einfach wie immer,großes Licht aus und Nachtlicht an und dann lass sie zusehen.Sie müssen sich dran gewöhnen also nicht wieder rausholen und in den anderen Käfig setzen.Auch wenn sie mal eine Nacht oder mehr am Gitter hängen,sie gewöhnen sich dran und werden ihren Schlafplatz finden.:trost:
    Und je nach dem,wie der Standort ist (etwas ab vom Schuss schreibst du) fühlen sie sich da auch noch nicht wohl.Vielleicht war vorher durch die Couch eine kuschelige geborgene Ecke und nun steht es frei?Oder sie konnten euch noch hören/sehen und fühlen sich "beim Schwarm"?So eine Umgewöhnung ist nicht einfach für die Grauen,da sie dies so gar nicht mögen.:~
    Geduld!
    Liebe Grüße,BEA
     
  4. #3 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Also Nachtlichter kennen die gar nicht. Aber ist kein Prob, irgendwo habe ich noch ne kleine Lampe. Naja, die standen sonst immer direkt neben der Couch und nun halt auf der anderen Seite der Stube also ca 4 Meter von der Couch weg. In der Voliere hängen bisher nur die Sachen die sie kennen. Also Kalkstein, Spielseil mit Holz, Kletterseil und sitzring. Das ist total wenig und eigentlich wollten wir da heute noch bisschen was reinbasteln aber wenn dem so ist werden wir das wohl erst mal sein lassen. Futternäpfe lassen sich nicht umhängen da die im Käfig vorn integriert sind und auch sonst läßt sich die Voliere nicht einrichten wie der Käfig... Ne wirkliche Schlafstange haben die scheinbar noch gar nicht. Alle drei Stangen führen zu Näpfen. Die oberste etwa in der Mitte zu einem Wassernapf und die Rechts und links zu den je 2 Futternäpfen.
    WErde ich denn dann immer ein Nachtlicht brennen lassen müssen oder nur in der ersten Zeit?
     
  5. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    Huhu,

    das meiste hat ja Bea schon geschrieben. Nur ich habe eine Frage. Hast Du an den Fenstern Rolladen ??

    Wir haben unsere Voliere auch direkt am Fenster stehen und oft waren die Geier Nachts sehr unruhig. 'Bis wir dahinter kamen das die Autos die hin und wieder Nachts da vorbeifuhren genau mit den Lichtern in die Voliere reinleuchteten.

    Seit wir da am Fenster den Rolladen Nachts runter haben ist immer Ruhe.


    Grüssle
    Corinna
     
  6. #5 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Ja, an dem Fenster sind Rollladen. Allerdings gehen die auf die Gärten raus so das da eigentlich keine Autos langfahren. Aber die Balkontür ist genau gegenüber zu der Voliere. Da ist auch ne Straße. Ich denke dann werden wir es mal versúchen mit kleiner lampe und alle Fenster verrammeln.
     
  7. herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    Hallo Selina :trost:

    fangen deine Grauen mit dem "Tanz" gleich an wenn das Licht ausgeht oder ist erstmal Ruhe?
    Wie lange dauert die Phase?
    Sollte erstmal Ruhe in der Voli sein, könnte es sein dass die beiden zusätzlich zur ungewohnten Umgebung noch vor irgendwas erschrecken?

    Bis dann
    cu
    Andreas
     
  8. #7 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Also: Gestern war das so, Wir haben die beiden von der Wand geangelt wo sie gerade abends immer hängen und auf eine Stange gesetzt. Sie krabelten meist wieder auf die Näpfe oder an die Wand. Als wir es irgendwann geschafft hatten das licht auszumachen und die beiden endlich auf der Stange zu haben, sind wir noch Zähneputzen gegangen, da war alles ruhig und kaum lagen wir im Bett hörten wir wie es schepperte. Also wieder rüber Vögel eingesammelt wieder auf die Stange, dann dauerte es vielleicht 10 Minuten und es schepperte wieder. Danach haben wir sie dann in den kleinen Käfig ( den alten ) gesetzt und da dauerte es auch noch mal 10 Minuten dann machten die randale aber hier dann nur einmal ganz kurz und dann herrschte glücklicherweise ruhe.
     
  9. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Selina,

    ich würde auch ein kleines Nachtlicht brennen lassen, bis sie mit der neuen Voliere gut vertraut sind.

    Die Rollos würde ich lieber auch runtermachen :zwinker:.

    Ich selbst hatte am Anfang im Vogelzimmer die Rollos auch oben gelassen und trotz schwachem Nachtlicht sind die Vögel hier und da doch rumgepoltert.Ich hab mich auch gefragt, woran das liegen könnte, weil das Vogelzimmer im ersten Stock liegt.
    Von unserem Vogelzimmer aus schaut man auch nur auf Wiese und Bäume, so das es eigentlich nicht an Autos oder ähnlichem liegen konnte, das sie doch schon mal erschrocken sind.

    Als ich einmal nachts wegen dem Rumgeflatter hochgelaufen bin und nach dem Rechten geschaut hab, sah ich im Mondlicht einen Fuchs auf der Wiese rumlaufen und ich nehme an, das die schleichende Siluette von ihm im dunklen einen der Geier erschreckt hat. Von ihrem Kletterbaum aus konnte man die Fuchsgestalt nämlich auch untern rumhuschen sehen.
    Ich denk das auch die Kühe, die ab und zu neben unserem Haus auf der Weide stehen, bestimmt dazu beigetragen haben, das unsere Geier schon mal erschrocken sind.
    Es gibt ja auch Katzen, Eulen usw, die nachts evtl am Fenster vorbeihuschen könnten.

    Seit ich das Rollo runterziehe, ist es wirklich deutlich besser geworden und es kommt wirklich nur noch äußerst selten vor, das nachts rumgeflattert wird :zwinker:.
     
  10. #9 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Naja, Kühe, Füchse und so kann ich mir hier nicht wirklich vorstellen aber ich werde das heut abend mal mit komplett runtergelassenen Rollos und ner kleinen Nachttischlampe versuchen. Aber mal was anderes. WEnn die jedesmal so einen Affentanz aufführen wenn sich was verändert wäre es dann nciht sinnvoll die Voliere gleich komplett einzurichten mit Spielzeug und so und nicht zu warten bis die sich gewöhnt haben und dann wieder anzufangen?
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich persönlich würde zunächst auch mal alles so lassen, wie es nun ist.
    Wenn sie erst mal ihre festen Schalfplätze in der neuen Voliere gefunden haben und nachts wieder Ruhe eingekehrt ist, würde ich nach und nach je ein Teil dazuhängen, damit sie sich langsam dran gewöhnen
    können :zwinker:.
     
  12. #11 herzcomp, 21. Februar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2007
    herzcomp

    herzcomp Papa des Grauens

    Dabei seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    06217 Merseburg
    Es muß ja nicht zwangsläufig etwas gesehen werden, auch Geräusche die in der Ecke anders wirken als "neben dem Sofa" können die Ursache sein

    Einerseits ja, andererseits nein.....:D

    Wenn die Grauen etwas Vertrautes haben, gewöhnen sie sich wohl schneller an die neuen Sachen.
    Andererseits wird ja immer bei Verpaarungen geraten alles umzugestalten, damit das angestammt Tier kein "Heimrecht" hat und ebenfalls alles neu entdecken muß.
    Ich glaube es kommt auf die Tiere an und da deine zwei schon so in der Voli erschreckt auffliegen ändere erstmal nichts weiter.
    Wenn sich die beiden an die neue Voli incl. "Grundausstattung" gewöhnt haben fällt es ihnen bestimmt leichter zusätzliche Spielzeuge etc. zu akzepztieren.

    Bis dann
    cu
    Andreas
     
  13. #12 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Okay, dann werde ich das mal so versuchen. Wie lange dauert so was im Normalfall? Ich meine bis heute hatte ich keine Probs mit den Beiden. Ich konnte den ganzen Käfig umdekorieren und nichts ist passiert.
    Sollte ich den alten Käfig noch zur Not im Zimmer stehen lassen oder irritiert das die beiden?
     
  14. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich würde den alten Käfig ganz wegstellen ;) .
    Hm, gute Frage :D !
    Das ist echt bei jedem Geier unterschiedlich, kommt halt drauf an, was für Angstschisser man hat ;) .
    Beobachte sie einfach etwas, dann findest Du bestimmt den richtigen Zeitpunkt zum Weitergestalten raus :zwinker: .

    Unser Grauhahn Woody ist z.B. eigentlich sehr schnell an neues zu gewöhnen und probiert auch direkt alles aus.
    Unsere Henne Pino dagegen braucht manchmal bis zu 3 Wochen, ehe sie an was neues dran geht.
    So ist halt jeder Jeck anders :zwinker:.
     
  15. #14 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Im Käfig gehörten die eigentlich immer zu den ganz schnellen. Da habe ich was reingetan und schwups saßen sie auch schon da und haben mal geschaut und gespielt.
    Danke erst mal.
     
  16. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    die anderen haben ja schon alles geschrieben, was zu erwähnen ist.

    Wollte dir nur eben schnell mitteilen, dass du diese Nachtlichter für die Steckdose in jedem Babyladen zu kaufen bekommst und auch bei Wagners Papageienparadies.

    Du musst nur aufpassen, welche du kaufst. Es gibt welche, die man an- und ausschalten kann und welche, die sobald es dunkel wird, automatisch angehen und bei Helligkeit wieder aus. Die letztere habe ich im Papageienzimmer, da ich oftmals erst in der Abenddämmerung heimkomme. Im Normalfall habe ich diese auch über Nacht nicht brennen, sondern nur dann, wenn meine zwei durch irgendeine Störung nachts anfangen, in der Voliere zu fliegen.
     
  17. #16 Claudia5124, 21. Februar 2007
    Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Habe diese Nachtlichter mit Sensor auch, die bekommst du auch in jedem Baumarkt und kosten ungefähr 7 Euro.
    Ich würde sie erstmal jede Nacht brennen lassen und nach einigen Wochen es dann mal ohne probieren. Musste meine jetzt wegnehmen, da Nanita immer meinte, gegen 24 Uhr anfangen müssen zu quatschen:D
     
  18. #17 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Aber diese normalen nachtlichter sind ein wenig klein oder? ich mein die werden nicht sonderlich hell sein.. also nehm ich ne normale kleine Lampe
     
  19. #18 Claudia5124, 21. Februar 2007
    Claudia5124

    Claudia5124 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Oktober 2005
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    29633 Munster
    Ich hab sie auch nur zur Orientierung für meine Grauen. Wenn du ne Steckdose direkt neben der Voli hast, dann ist das Nachtlicht hell genug.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Selina von Drac, 21. Februar 2007
    Selina von Drac

    Selina von Drac Guest

    Nein, da habe ich keine! Ich habe eine freie in etwa 5 Schritt entfernung neben der Balkontür und ne Verlängerungssteckdose am PC der steht aber am anderen ende der Stube. von daher denk ich wird es ne kleine Schreibtischlampe oder ne Nachttischlampe die dürfte dann hell genug sein.
     
  22. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    in jedem Falle kann man alles in den Räumen erkennen und wenn ich das sage, dann will das weiß heißen, denn ich bin nachtblind.
     
Thema:

Hilfe! Nachts randale im Käfig

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Nachts randale im Käfig - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...