Hilfe - Nest auf Balkon entdeckt!

Diskutiere Hilfe - Nest auf Balkon entdeckt! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ohje, wir haben gerade ein Nest auf unserem Balkon entdeckt! Bzw unsere Katze hat es entdeckt und wir haben sie dann schnell in die Wohnung...

  1. #1 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ohje, wir haben gerade ein Nest auf unserem Balkon entdeckt!
    Bzw unsere Katze hat es entdeckt und wir haben sie dann schnell in die Wohnung gesetzt bevor etwas passiert.

    Schon seit geraumer Zeit hör ich es draussen rascheln, wenn ich zum Rauchen auf den Balkon gehe. Ich dachte nur, dass es beim Nachbar wäre, da dort ein paar mal Krähen gelandet sind.
    Bei uns hab ich nichts gesehen, da der hintere Teil des Balkons offen gesagt etwas zugemüllt ist (Taschen mit leeren PET Flaschen, ein Regal, Truhe, Grill, etc).
    Nun hat sich die Katze zwischen den Taschen durchgezwängt und man hörte ein Flattern.
    Mein Partner meint er habe eine Amsel gesehen und die sei wohl irgendwo in der Unordnung kurz abgetaucht. Das Nest selber liegt auf dem Boden, genau unter dem kleinen Kohlegrill. Es hat bereits ein paar weisse Eier drin liegen.

    Ich hätte nie gedacht, dass sowas passiert - wir haben schliesslich auch ein grosses Katzennetz am Balkon. Es ist nur ganz oben einen Spalt weit offen (ca 30 - 50cm). Offenbar dachte die Amsel, dass das Netz sie womöglich vor anderen Raubtieren schützt. Es zu umgehen war für sie wohl auch kein Problem, das Nest besteht typischerweise aus kleinen Ästen die sie fein säuberlich gesammelt und hier aufeinandergeschichtet hat.

    Doch was passiert dann mit den Jungen? Haben wir bald einen kleinen Vogelspieltplatz + Übungsgelände für Jungvögel auf dem Balkon? :~
    Ich hoffe, dass wir die Vogelmutter nicht erschreckt haben. Dem Nest haben wir uns nur auf 1,5m genähert.

    Jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen, dass wir nicht eher das Zeug draussen aufgeräumt haben... Soll ich den Krempel vorläufig liegenlassen, damit das Nest weiterhin "geschützt" erscheint?
    Soll ich Vogelfutter oder Wasser irgendwo bereitstellen? Woran seh ich, ob sie das Nest nun aufgegeben hat?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 4. Mai 2016
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo verdantis

    willkommen bei den Vogelforen :zustimm:

    bezweifle, dass das ein Amselnest ist, die legen keine weissen Eier
    Kannst du ein Foto zeigen? Nestbilder
     
  4. #3 Jonas16", 4. Mai 2016
    Jonas16"

    Jonas16" Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Hallo verdantis,
    Das ist ja ein ziemlich ausgefallenes Versteck:D
    Ich würde auf jeden Fall das Zeug so liegen lassen, wie es jetzt ist! Die Katzen natürlich nicht auf den Balkon lassen...
    Weiße Eier passen eigentlich nicht zu Amseln, Amseleier sind bläulich.
    Das Nest wurde bestimmt nicht aufgegeben, ich würde einfach mal abwarten und vielleicht mal aus sicherer Entfernung ab und zu nachschauen, dann siehst du ja, ob da ein Vogel drauf sitzt.
    Wasser kannst du auf den Balkon stellen, natürlich nicht direkt neben das Nest.
    In 4-5 Wochen werden die Jungvögel wohl flügge sein, die sind dann höchstens noch ein paar Tage da, bis sie es schaffen aus dem Loch im Netz raus zu Fliegen.
    LG
     
  5. #4 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also, bin nochmal auf den Balkon und konnte etwas mehr in Erfahrung bringen.
    Mein Partner meinte einen schwarzen Vogel mit gelbem Schnabel gesehen zu haben, aber ich sah jetzt nur einen gräulichen Vogel mit gräulichem Schnabel. Es könnte eine Taube gewesen sein (wir wohnen in der Stadt). Aber dann vielleicht eine etwas kleine Taube oder mit weniger penetranten Merkmalen... Die Eier sind auf jeden Fall weiss und glatt.
    Als ich etwas näher kam um den Vogel zu betrachten, hat er sich wieder zwischen den Taschen zurückgezogen.
     
  6. #5 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  7. #6 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ups, keine Ahnung wie man hier die Bilder umdreht. Aber da sind sie: 2 weisse Eier. Nicht so gross wie ein Hühnerei, aber auch nicht allzu klein.
     
  8. #7 buteo88, 4. Mai 2016
    buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Basel Schweiz
    Die Eier sehen auf den Bildern schon eher bläulich aus (oder liegt das an meinem Handy?). Warte doch einfach mal in sicherer Entfernung, vielleicht auch vor dem Haus, dann wirst du den Vogel sicher sehen.
     
  9. #8 Karin G., 4. Mai 2016
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
  10. #9 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es ist eine Taube. Hab sie nun gesehen, während sie im Nest sass.

    Ohje, was mach ich nun...
    Anscheinend brüten Tauben ja wie verrückt. Manche raten das Nest zu entfernen, aber da würd ich glaub Gewissensbisse kriegen.
    Andererseits will ich die Katzen auch nicht monatelang in der Wohnung einsperren und ich mach mir da auch Gedanken wegen eventueller Krankheitenübertragung, etc.
     
  11. #10 Jonas16", 4. Mai 2016
    Jonas16"

    Jonas16" Mitglied

    Dabei seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Was für Tauben sind es denn?
    Wahrscheinlich Stadttauben oder?
     
  12. #11 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    So, ich hab grad gelesen wie viele Krankheiten und Parasiten so eine Stadttaube mitschleppen kann.
    Wenn ich Pech hab, wandert mir das Zeug in die Wohnung. Bei noch etwas mehr Pech befällt es entweder uns oder die Katzen und löst allergische Reaktionen aus oder noch Schlimmeres.

    Ich denke das Nest muss nun doch weg. Schade, eigentlich hätte ich gerne noch etwas das "Wunder des Lebens" beobachtet.

    Wie gehe ich am besten vor? Nest in nen Plastiksack und dann den ganzen Balkon desinfizieren?
    Mir ist es einfach wichtig, dass danach nichts mehr kreucht und fleucht, was dann an Katzenpfoten hängen bleiben könnte.
     
  13. #12 Alfred Klein, 4. Mai 2016
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.417
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo verdantis,

    Laß Dich nicht von den Schauergeschichten über Krankheiten von Stadttauben verrückt machen und irritieren. Das ist nämlich zu 99% Blödsinn. Wäre es anders hätten die Leute welche in Taubenhäusern Stadttauben versorgen alle nicht überlebt. Und was die PArasiten betrifft, nun die leben am Vogel und sonst nirgends. Da kommt nichts in die Wohnung.
    Ich würde dazu raten die Tauben in Ruhe zu lassen und wenn die Jungen ausgeflogen sind den Balkon zu reinigen und die Lücke im Netz zu schließen. Du brauchst nichts zu desinfizieren, naß säubern reicht völlig. Und wenn Stadttauben so gefährlich wären dann wäre der Taubenvater den ich kenne und der ausschließlich Stadttauben versorgt nicht mehr am Leben.
     
  14. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    100
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Hallo Verdantis,

    Alfred hat völlig Recht, du brauchst dir wirklich keine Sorgen zu machen. So eine Krankheitsübertragung drückt der Mensch ganz gerne den Tieren auf, die er nicht mag.

    Ich habe selbst schon ein Täubchen großgezogen, da war gar nichts dran, auch keine Parasiten. Es sind wunderbare, sehr soziale Tiere und eine Aufzucht zu beobachten, macht tierisch Spaß.

    Du müsstest halt bloß deine Katzen ein paar Wochen drinlassen. Ob die nun ein paar qm mehr haben oder nicht... dürfte ihnen nichts ausmachen.
    Ich hoffe, du entscheidest dich FÜR die Vögel :-)

    LG Evy
     
  15. #14 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich war auf der Seite von diversen Tauben Experten (Forschung) und auch dort hiess es, dass Krankheiten und Parasiten bei Tauben ein ernstes Problem darstellen. Bis zu 110 Dinge sind auf den Menschen übertragbar. Ausserdem gab es gerade hier in der Region einen jungen Mann, der wegen Tauben mehrfach ernsthafte allergische Reaktionen hatte.
    Wir haben zwar kein schlechtes Immunsystem (hoffe ich mal), aber bei den Katzen weiss ich nicht, was dabei rauskommen könnte. Ausserdem sind bereits Taubenmilben so mühsam wie Bettwanzen, heisst es.

    Wollten gerade beim Tierschutz und Veterinäramt anrufen, aber die haben bereits geschlossen für heute. Stehen also blöd vor dem Nest rum und drücken uns vor der Aufgabe...
     
  16. Andulka

    Andulka Mitglied

    Dabei seit:
    5. Juni 2013
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stadt mit dem leisesten Großflughafen der Welt
    Hallo verdantis!

    Alfred hat es schon auf den Punkt gebracht
    die ganzen Schauergeschichten über die armen Stadttauben sind zu 99% frei erfunden!
    Von wegen Ratten der Lüfte und so- es gibt leider so viele Taubenhasser! :(


    Auf unserem Balkon hatten wir auch mal ein Nest von Stadttauben!
    Das war nicht uninteressant zuzuschauen, wie aus den anfangs entenähnlichen Kücken Tauben wurden! :)
    Bevor sie ausflogen, liefen sie paar Tage auf dem Balkon gurrend umher.
    Ich hab die Vögel einfach ihre Jungen aufziehen lassen, und für diese Zeit ihnen den Balkon überlassen!
    (eine Wasserschale habe ich ohnehin stehen, es kommen immer Vögel trinken und baden)

    Wenn dann die Tauben ausgeflogen sind, wirst du halt bisschen putzen müssen, aber als Tierfreund tut man das doch gern! :zwinker:
     
  17. #16 verdantis, 4. Mai 2016
    verdantis

    verdantis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    4. Mai 2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Dass ein Taubenforscher (der ja Fan der Tiere ist) solche Sachen direkt "erfindet", denke ich zwar nicht. Und deshalb hab ich bei der Vogelkacke etc auch meine Bedenken.
    Aber da heute niemand erreichbar ist und keiner von uns die Eier in den Abfallsack stecken möchte, lassen wir sie mal bis morgen hier.

    Ich hab vorhin ein Stück Karton unter das Nest geschoben um den Dreck etwas zu begrenzen. Kurz darauf ist wohl ein wütender Tauberich (oder wie man die nennen mag) drauf rumgestapft, hat sich dann aber beruhigt und ist ins Nest gesessen. Nun wird also weitergebrütet, als wär nichts gewesen. Den Grill hab ich auch mal da gelassen...
     
  18. #17 Blacky04, 4. Mai 2016
    Blacky04

    Blacky04 Guest

    Wäre schön, wenn du dich für die Tauben entscheidest und dann ab und an Bilder einstellen würdest.

    Die Alttauben im Umgang mit den Jungen zu beobachten ist sehr interessant und entspannend.

    Meine Kinder würden sagen: "Ganz großes Kino." :freude:
     
  19. buteo88

    buteo88 Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    1.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Basel Schweiz
    An einem Menschenbiss kann man auch sterben ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Inez, 5. Mai 2016
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2016
    Inez

    Inez Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Juli 2011
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Am Ende der Welt. Wortwörtlich auf französisch.
    Hallo verdantis,
    Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.
    Gilt auch für Taubenforscher, welche vielleicht für Schädlingsbekämpfungsunternehmen arbeiten :)

    Selbstverständlich können Tauben Krankheiten übertragen, das können Spatzen, Stare, Amseln, Krähen, Möwen etc. aber auch.
    Zwischen 1941 und 2006 wurden 230 Fälle von durch Stadttauben übertragene Infektionen durch Bakterien, Pilze und Einzeller regiestriert. 13 davon verliefen tödlich.
    (Quelle: Haustauben-Gesundheitsrisiko )

    Für 67 Jahre kommt mir das Risiko ehrlicherweise vernachlässigbar gering vor, selbst wenn man noch Dunkelziffern annimmt.
    Da hauen die Lebensmittelvergiftungen jährlich größere Schneisen in die menschliche Population :)

    LG
    Inez
     
  22. astrid

    astrid Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    61
    Hallo verdantis
    Das ist aber sehr naiv gedacht von Dir. Glaubst Du, die Leute, die Experimente an Tieren durchführen, sind Fan der Tierart oder gar Tierfreunde. Für diese Menschen sind die Tiere Objekte, die sie erforschen, die sie sachlich und emotionslos betrachten.
    Und wie Inez schon geschrieben hat, gehört immer die Frage dazu, wer der Geldgeber der "Forschung" ist, also, wessen Interessen hinter den Forschungsergebnissen stehen. Danach fallen die Forschungsergebnisse nämlich aus.

    Tauben, Tiere im allgemeinen (also auch Deine Katzen) tragen Keime, Bakterien und Parasiten in und an sich. Katzen übertragen Pasteurellen durch Biss- und Kratzverletzungen auf Menschen wodurch z. B. der Fötus einer Schwangeren schwerst geschädigt werden kann. Auch ohne schwanger zu sein, ist ie Möglichkeit einer Infektion durch Katzenbiss z. B. mit der Folge eines lebenslang versteiften Armes, vorhanden. Das Risiko, an einer sogg. Zoonose zu erkranken, liegt hier bei ca. 35%. Ist das ein Argument für Dich, Deine Katzen abzuschaffen, gar einschläfern zu lassen?

    Sehr viele Erreger, die Tauben übertragen könnten, sind gar nicht pathogen für den Menschen. So wird immer wieder behauptet (auch von Tierärzten, die in der Regel nicht vogelkundig sind), dass Tauben Salmonellen übertragen. Der bei Tauben vorherrschende Bakterienstamm typhimurium copenhagen ist jedoch auf Menschen nicht übertragbar. Paramyxoviren ebenfalls nicht.

    Ich habe seit Jahren täglichen Kontakt zu Tauben, habe sie in der Hand, kratze ihre Kacke weg, schrubbe die Taubenhütte, die Wasser- und Futternäpfe, gelegentlich spritzt mir auch mal etwas von dem Putzwasser ins Gesicht. Ich habe noch keine Erkrankung gehabt, die auf den Umgang mit Tauben zurückzuführen ist.

    Du wirst die Tauben nur beobachten und nach Ausfliegen der Jungtauben von Deinem Balkon diesen säubern. Du kannst Dir dazu Gummihandschuhe anziehen und Dir einen Mundschutz umbinden, was beides nicht wirklich notwendig ist, aber Dir noch mehr Gefühl von Sicherheit und Hygiene geben kann, wenn Du das Bedürfnis hast. Du entfernst mit einem Spachtel den Kot, anschließend schrubbst Du den Balkonboden mit heißem Wasser mit Essig, wenn Du willst, sprühst Du hinterher ein Desinfektionsspray für Flächen (was ich wegen der Katzen jedoch nicht tun würde). Damit sollte Deinem Sicherheitsbedürfnis genüge getan sein.

    Vielleicht magst Du Dir ja einmal dieses Thema durchlesen Auf dem Balkon brütende Ringeltauben und Dir die Fotos anschauen. Es kann wirklich ein großartiges Erlebnis sein, so etwas ganz nah miterleben zu dürfen.
     
Thema: Hilfe - Nest auf Balkon entdeckt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nest auf balkon

    ,
  2. vogel im nest erschreckt

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Nest auf Balkon entdeckt! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...