Hilfe! Neuer Partner erforderlich?

Diskutiere Hilfe! Neuer Partner erforderlich? im Laufsittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wir hatten 2 Ziegensittiche, Susi und Johnny. Diese hatten Eier, aus denen ab dem 21.04.2008 4 hübsche Vögel geschlüpft sind. Es handelt...

  1. akapuma

    akapuma Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wir hatten 2 Ziegensittiche, Susi und Johnny. Diese hatten Eier, aus denen ab dem 21.04.2008 4 hübsche Vögel geschlüpft sind. Es handelt sich um 2 Hennen und 2 Hähne. Dann hatten wir 6 Vögel, die zusammen in einer Zimmervoliere lebten.

    Als die Küken groß waren griffen die Alten die Jungen an (was wohl lt. Tierarzt nicht ungewöhnlich ist). Deshalb trennten wir die Vögel:
    2 Altvögel
    4 Jungvögel
    Beide Zimmervolieren dicht nebeneinander.

    Vor einer Woche brach sich Susi (wie auch immer, wahrscheinlich Nachts) ein Bein. Es wurde vom vogelkundigen Tierarzt geschient. Susi kam auch gut damit klar und konnte auch damit fliegen.

    Gestern war sie beim Tierarzt zur Kontrolle und bekam eine Kalziumspritze. Wieder zuhause angekommen war sie halb tot. Wir brachten sie sofort zurück zum Tierarzt, wo sie letzte Nacht verstarb.

    Jetzt ist Johnny allein. Er steht neben seinen 4 Kindern, singt und schirpst wie verrückt. Weiterhin macht er gegenüber den Kindern "Fütterbewegungen" (kommt aber nicht ran).

    Was sollen wir machen??? (Hilfe)

    - Versuchen, den Hahn wieder (wenn es friedlich abläuft) wieder zu den Küken zu bringen? Kann das gut gehen, 3 Hähne aber nur 2 Hennen? Gibt es überhaupt, wenn mehrere Ziegensittiche zusammen sind, 2er-Beziehungen?

    - Dem Hahn (erst 1 Jahr bei uns) eine neue Henne kaufen? Als unsere erste Henne gestorben war wollte unser erster Hahn die Henne in den ersten Wochen! auffressen, so daß wir sie trennen mussten. Und eine dritte Zimmervoliere können wir aus Platzgründen keinesfalls aufstellen.

    Was können wir tun???

    Gruß

    akapuma
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gerlinde Schmuc, 23. Juli 2008
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    neue Henne. In der Regel werden neue Partner zumindest als Gesellschaft toleriert. Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Dein Hahn würde mangels Partnerin auch zur Not eine seiner Töchter anmachen. Moralisches Empfinden in dem Sinn wie bei uns Menschen gibt es hier nicht. Der Fortpflanzungstrieb ist stärker.

    Solltest Du die Jungen behalten wollen, wirst Du auch hier Partner besorgen müssen.
    Auch hier würden sich Nestgeschwister mit Eintritt der Geschlechtsreife mangels Auswahl zu Paaren zusammen tun. Und dann gehts nur in einer offenen Vogelzimmerhaltung (oder Freivoli) - falls das Zimmer groß genug ist.

    Ein Gleichgewicht der Geschlechter ist dringend zu wahren.


    LG Linda
     
  4. akapuma

    akapuma Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Und wann? Sofort? Oder lieber ein paar Tage warten?

    Gruß

    akapuma
     
  5. #4 Gerlinde Schmuc, 24. Juli 2008
    Gerlinde Schmuc

    Gerlinde Schmuc Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    55130 Mainz
    Hi,

    ich würde noch ne Woche warten.

    Gruppenhaltung hat seine Tücken. Nimm mal 2 Paare. Kann gutgehen. Aber als Voli bräuchtest Du dann 2 Meter. Oder 2 getrennte Käfige mit gemeinsamen Freiflug. Paarbildungen bleiben auch in der Gruppe.

    Die Schwierigkeit ist, dass die Hähne Weib und Heim zu schützen wissen. Obwohl sie Schwarmtiere sind, benötigen Ziegen einen größeren Intimbereich für sich.
    Meine 2,2 halte ich in getrennten Volis mit gemeinsamen Freiflug. Es gibt eine Leithenne, ihr Mann hat ihren Rang übernommen. Das andere Paar ordnet sich unter. Haben die 2 Männer Zoff, geht die Leithenne meist dazwischen.

    Noch mehr Ziegen: Es herrscht eine Rangordnung. Eigentlich geht das nur noch bei offener Haltung ohne Anbieten von Nistgelegenheiten.

    Dennoch kann es immer wieder Stänker geben. Dann hast Du ein Problem. Abgabe oder seperate Unterbringung. Und da kommt dann das leidige Platzproblem ins Spiel.

    Auch sonst muss einfach extra Raum für ein brutiges Paar da sein. Da gibt es dann mehr wie nur Zoff.

    Gruppenhaltung macht ständige Beobachtung notwendig. Und wenn ihr "nur" Platz für 2 Volis habt, gehen halt auch nur 2 Paare.

    Eventuell kannst Du diese in brutfreien Phasen mittels Kabelbinder zu einer einzigen zusammenmontieren?

    LG Linda
     
  6. akapuma

    akapuma Mitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    So, seit Donnerstag hat Johnny eine neue Partnerin. Entgegen Lindas Rat haben wir keine Woche gewartet, was aber daran lag, daß wir den neuen Vogel ziemlich unerwartet bekommen haben.

    Der Vogel ist vor einiger Zeit irgendwo entflogen. In der "Freiheit" machte er die unangenehme Bekanntschaft mit einer Katze. Fast ohne Federn wurde er gefunden und ins Tierheim gebracht. Da sich niemand meldete und Tierheime nicht so ganz optimal auf Vögel eingestellt sind nahm ein Mitarbeiter das Tier mit nach Hause.

    Hier bekam der Vogel den Namen "Chico". Spätestens ab dem ersten Ei war aber klar, daß der Name "Chico" falsch war. Deshalb wurde sie in "Chica" umbenannt. Da man keinen Hahn für Chica finden konnten bekam ich sie, als man von Susis Tod hörte.

    Am Donnerstag Abend stellte ich dann Chicas Käfig zu Johnny. Als Chica Johnny sah wollte sie sofort (sofort, als sie ihn gesehen hatte) poppen. Als ersten Zusammenführungstermin sahen wir den Sonntag vor.

    Am Freitag saß die arme Chica den ganzen Tag mit gesenktem Kopf und gehobenen Bürzel im Käfig. Deshalb hatten die beiden bereits am Freitag ihren ersten gemeinsamen Freiflug, in dem sich - den nötigen Abstand wahrend - "beschnuppert" wurde. Beide gingen dann in Johnnys Zimmervoliere.

    Beide leben nun friedlich zusammen. Chica möchte oft gefüttert werden, was Johnny aber leider noch nicht tut. Man(n) hält immer noch etwas Abstand, obwohl man am Sonntag schon Liebe gemacht hat.

    Ich bin froh, daß es mit den beiden bisher so gut geklappt hat. Gezankt haben sie sich nämlich noch nicht. Sexuell ist Chica Johnny gegenüber sehr fordernd. Ich hoffe, das legt sich noch.

    Gruß

    akapuma
     
Thema:

Hilfe! Neuer Partner erforderlich?