Hilfe!! Nymphenküken und unverdaute Körner!!

Diskutiere Hilfe!! Nymphenküken und unverdaute Körner!! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, meine Nymphen haben ein Junges (das zweite wurde einfach nicht gewärmt und starb). Sie füttern es bis es fast platzt und kümmern sich auch...

  1. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Hallo,
    meine Nymphen haben ein Junges (das zweite wurde einfach nicht gewärmt und starb). Sie füttern es bis es fast platzt und kümmern sich auch wirklich gut um das Kleine.
    Nun habe ich gestern beim Saubermachen des Kastens gesehen, dass lauter Häufchen mit unverdauten Körnchen drin liegen. NAch der Entwicklung des Jungvogels geht ich davon aus, dass es sich nciht um GLS oder ähnliches handelt, jedoch habe ich dieses Problem noch nie bei anderen Jungen gahbt.
    Woran kann es also liegen?
    Ist das der "Überschuß" der nicht benötigt wird und trotzdem ausgeschieden wird?
    Über Tipps oder einfach nur Ideen an denen es liegen könnte wäre ich dankbar.

    Viele Grüße und ein schönes neues Jahr
    wünscht Euch

    Ela
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 2. Januar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Ela

    Das ist auf keinen Fall normal.
    Bist Du sicher daß es von dem Jungvogel ist?
    Als erste Hilfe - Maßnahme denke ich daß Du mal etwas Paspertin in den Schnabel geben könntest. Das ist ja ein Mittel den Magen zu beruhigen und zu schonen.
    Hoffen wir nur daß der Drüsenmagen nicht erweitert ist. Das wäre fatal.
     
  4. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Ich bin sicher, dass es der Jungvogel ist. Leider!
    Die Altvögel koten nicht ins Nest und da er der einzige Jungvogel ist, der bei dieser Brut geblieben ist, bin ich schon sehr erstaunt.
    Ich kenne das nur, dass die Jungen fast weiße Häufchen machen, die dann später ins grünliche übergehen (wenn sie älter sind). aber das kam mir jetzt schon sehr merkwürdig vor.

    Komischerweise wächst er aber wie die vorhergehenden Jungen. Er scheint keine Wachstumsprobleme zu haben, auch die Federn sprießen. Er ist nicht schwach oder spuckt, sondern es sind wirklich Häufchen.

    Für mich stellt sich die Frage:
    Nehme ich ihn raus und füttere ihn mit "schonkost", oder lasse ich ihn drin und die Eltern knallen ihn weiterhin mit rieseigen Futtermengen zu?
    Ich habe ihm heute morgen schon mal ein bisschen Bird-bene-bac und eine kleine Menge Eifutter (quicko) gegeben, damit er mal etwas anderes in den Kropf bekommt, denn der war zu dieser Zeit leer.
    Nun ist er wieder fast überfüllt und alles scheint wie gehabt (Körnchen!!)

    Wo bekomme ich Paspertin und für was ist das?

    Danke Dir vorab.

    Grüße

    Ela
     
  5. #4 Alfred Klein, 2. Januar 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.439
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Paspertin bekommst Du in der Apotheke.

    Das ist ein Magenmittel um unbestimmte Probleme zu behandeln. Eigentlich für den Menschen bestimmt soll es helfen bei Übelkeit, Erbrechen und Brechreiz. Zudem wird die Bewegung von Magen und Darm angeregt. Letzteres könnte die Verdauung im Muskelmagen verbessern.
    Es ist insgesamt ein Mittel welches Funktionsstörungen des Verdauungstraktes beheben helfen soll. Hilft z.B. auch bei Drüsenmagenerweiterung beim Vogel.
    Ich denke daß ein Tropfen täglich ausreichen sollte.
     
  6. #5 Thomas B., 3. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Januar 2005
    Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo Ela,

    Ich möchte mich Alfreds Paspertin-Tip in diesem Fall ausdrücklich NICHT anschließen.
    Ich schreibe Dir deshalb auch nichts zur Dosierung.
    Paspertin ist ein VERSCHREIBUNGSPFLICHTIGES Arzneimittel, und es sollte nicht laienhaft ohne Indikation auf Verdacht gegeben werden.
    Paspertin "beruhigt" den Magen auch nicht, es regt im Gegenteil die Motilität an. Und lies Dir mal die untenstehende Nebenwirkungsliste durch.
    Geh bitte mit dem Vogel zum Tierarzt. Es kann auch eine Candida-Infektion vorliegen, die häufig zum Ausscheiden unverdauter Körner führt und für die Jungvögel recht anfällig sind.


    Hier zu Deiner Info die offizielle Arzneimittelinformation zu Paspertin:

    Paspertin®; -Tropfen; -10 mg/2 ml/-50 mg/10 ml
    60.5.B.1. Magen-Darm-Mittel (Solvay Arzneimittel)
    Paspertin® Filmtabletten Rp Fachinfo-Service
    Zus.: 1 Filmtbl. enth.: Metoclopramid-HCl 10 mg.
    weit. Bestandteile: Magnesiumstearat, Maisstärke, Methylcellulose, Pentaerythrit, Schellack, Talkum.
    Paspertin® Tropfen Rp Fachinfo-Service
    Zus.: 1 ml (12 Tr.) enth.: Metoclopramid-HCl 4 mg.
    weit. Bestandteile: konserviert mit Methyl-4-hydroxybenzoat 1,8 mg, Propyl-4-hydroxybenzoat 0,2 mg (Parabene), Saccharin-Natrium, gereinigtes Wasser.
    Paspertin® 10 mg/2 ml/-50 mg/10 ml Injektionslösung Rp Fachinfo-Service
    Zus.: 1 Amp. (2 ml/10 ml) enth.: Metoclopramid-HCl 10 mg/50 mg.
    weit. Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser f. Inj.-zwecke.
    Anw.: Motilitätsstörungen des oberen Magen-Darm-Traktes. Übelkeit, Brechreiz, Erbrechen (bei Migräne, Leber- u. Nierenerkrankungen, Schädel- u. Hirnverletzungen, AM-Unverträglichkeit). Diabetische Gastroparese. Paspertin 10 mg/2 ml Inj.-Lsg. zusätzl.: zur Erleichterung der Duodenal- u. Jejunalsondierung sowie zur Beschleunigung der Magenentleerung u. Dünndarmpassage bei der röntgenolog. Unters. Paspertin 50 mg/10 ml Injektionslsg.: Hochdos. Metoclopramidtherapie bei Übelkeit u. Erbrechen durch Zytostatika.
    Gegenanz.: D 70, Z 3 (Tr.) Neugeborene, Säugl. u. Kleinkdr. unter 2 J. -50 mg/10 ml zusätzl.: Kdr. <14 J.
    Anw.-beschränk.: D 70 Verschlimmerung d. Grunderkrank. durch Stimulation d. GI-Mobilität, Leberinsuff.
    Schwang./Stillz.: Paspertin 50 mg/10 ml: Kontraind.. Paspertin Filmtbl./-Tr./-10 mg/2 ml: Strenge Ind.-Stellung.
    Nebenw.: D 70, Z 3 (Tr.) Selten kann es zu Hautausschlag kommen. Sehr selten Spätdyskinesien, dyskin. Syndrom, Parkinsonismus: sehr selten Depressionen, Neuroleptisches malignes Syndrom (Fieber, Muskelstarre, Bewußtseins- und Blutdruckveränderungen), sehr selten Methomoglobinämie. Sehr selten Mundtrockenheit, insbes. unter hoher Dos. Bei i.v. Anw. Blutdrucksenkung mögl. Nach hochdos. i.v.-Gabe vereinzelt Blutdrucksteigerungen. Sehr selten Herzrhythmusstör. wie supraventrikuläre Extrasystolen u. ventrikuläre Extrasystolen, Tachykardie, Bradykardie bis hin zum Herzstillstand nach i.v.-Gabe. Bei Jugendl. u. Pat. mit schw. Niereninsuff. ist bes. auf NW zu achten u. bei deren Auftreten das Mittel sofort abzusetzen. Pasp. 50 mg/10 ml zusätzl. atrakt. Störungen.
    Wechselw.: D 70 a, c Serotoninwiederaufnahmehemmer: verst. extrapyr. Symptome bis zum Serotonin-Syndr. mögl. Erwünschte Wirkg. v. Dopamin kann vermind. sein. Atrovaguon: Red. d. Plasmakonz. mögl. Die Wirkung von Sympathomimetika kann beeinflußt werden, Wirkungsverlängerung von Succinylcholin, Resorptionsvermind. von Digoxin u. Cimetidin, Resorptionsbeschleunigung bzw. -erhöhung von Levodopa, Paracetamol, verschied. Antibiotika (belegt für Tetracyclin, Pirampicillin), Lithium u. Alkohol.
    Tox.: D 70
    Hinw.: Reaktionsvermögen! (V)
    Dos.: Erw. 3-4mal tgl. 1 Filmtbl., 30 Tr., 1-3 Amp. mit 2 ml tgl. im. od. iv. Bei Kdrn. unter 14 J. beträgt die Dos. 0,1 mg/kg, die max. Tagesdos. 0,5 mg/kg KG. Paspertin 50 mg/10 ml s. Fachinfo.
    Lag.: Lagerungshinweis!
    AP.: 500 (10×50), 2000 (40×50) Filmtbl.; 500 (10×50), 1000 (20×50), 3000 (60×50), 5000 (100×50) ml Tr.; 50 (10×5), 500 (100×5) Amp. 2 ml; 50 (10×5) Amp. 10 ml

    Liebe Grüße,
    Thomas
     
  7. #6 Vogel-Mami, 3. Januar 2005
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo Ela,


    hast Du denn schonmal beobachtet, wie der Kleene diese Häufchen ausscheidet?

    Kann es denn nicht auch sein, daß diese Körner entweder von dem Küken gespuckt wurden -eben weil der Kropf immer übervoll gemacht wird- oder die Eltern sie in ihrem Übereifer daneben fallen ließen und sie sich erst im Nachhinein mit dem Kot vermischt haben?

    Achte doch bitte mal drauf!
    Vielleichst machst Du Dir ja umsonst Sorgen...

    Paspertin würde ich auch auf gar keinen Fall geben!
    Zumal unbedingt erst die Ursache geklärt werden muß!
    (Aber auch dann eher nicht!)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Danke für Eure Tipps.

    Das Paspertin werde ich nicht geben, da ich auch schon gegooglet habe und darüber Infos gefunden hatte. Das klang alles nicht so wirklich gut!!

    Heute war zufällig einen Tierärztin (kauft bei mir Futter) und die ahb eich gefragt was ich machen kann. Sie meinte ich solle zweimal täglich Bene-bac geben, das müßte helfen. Eine andere Idee fiehl ihr so im Augenblick nicht ein.

    @ Vogel-Mami:
    Danke erstmal für die Überlegung.
    Leider kann es wirklich nur der Jungvogel bzw. dessen Kot sein.
    Die Alten füttern es zwar wirklich superdick, aber es macht sonst keine Häufchen ins Nest.
    Es sind wirklich nur Klumpen aus Körnchen die dort drinliegen und es ist sonst kein einziger Kothaufen zu sehen! :nene:

    Das Küken scheint sich aber trotz der ganzen sache hervorragend zu entwickeln. Es ist groß, munter und hat die Augen schon weit auf. Es ist auch nicht irgendwie merkwürdig vom Verhalten, oder so etwas.
    Einfach (bis auf die Häufchen) ein ganz normales Jungtier!

    Ich werde morgen mal Bilder machen und versuchen sie einzustellen.

    Danke nochmal und Tschüß bis morgen!! :0-

    Ela
     
  10. Ela522

    Ela522 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen, Wetterau
    Juhuuuuuuu! Alles wieder okay!!

    Hallo,
    seit vorgestern Abend ist der Kot des Kleinen wieder völlig normal!!

    Der Tipp der TÄin hat wirklich wahre Wunder gewirkt!!

    2x täglich BBB hat´s voll gebracht!! :D
    Ich hatte wirklich angefangen mir Sorgen zu machen, aber Gott sein Dank ist jetzt wieder alles in Ordnung! Trotzdem werde ich dem Kleinen weiter 2 Tage BBB eingeiben und hoffe, dass alles so bleibt!

    Danke trotzdem für Eure Tipps.

    Grüße

    Ela
     
Thema:

Hilfe!! Nymphenküken und unverdaute Körner!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe!! Nymphenküken und unverdaute Körner!! - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...