Hilfe Ratten!

Diskutiere Hilfe Ratten! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo. das ist ein alter trick aus meinem land die ratten fern zu halten. Aus welchem Land kommst du denn ??? Hier in Deutschland ist es...

  1. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Hallo.

    Aus welchem Land kommst du denn ??? Hier in Deutschland ist es tierschutzwidrig !!!

    Quelle
    Das besagt doch ganz klar, dass Glasscherben verboten sind, denn die Ratten können sich daran verletzen !!!

    Is nich dein Ernst, oder ??


    Ich übertreibe mit Sicherheit nicht. Und auf dich abgesehen hab ich es schon mal gar nicht...ich kenn dich überhaupt nicht. Hier im Forum gibt es Regeln, die du bei deiner Anmeldung akzeptiert hast. Dazu gehört auch die Netiquette. Und deine Aussage war nun mal absolut unsachlich und beleidigend. Und da ich es so interpretiere, wird es gelöscht und ich schreib was dazu.

    Ich habe auch Schwierigkeiten, deine Beiträge zu lesen...aber das ist kein Problem und ich finde es sehr gut, wenn sich ausländische Menschen hier im Forum beteiligen. Wenn sich jemand deswegen über dich lustig macht, dann kannst du das einem Moderator melden.

    Passt überhaupt nicht zum Thema...darüber kannst du im zugehörigen Thread diskutieren


    Richtig...das spielt überhaupt keine Rolle

    Jetzt erklär mir mal wo steht, dass man soetwas nicht sagen darf ??? Hat doch überhaupt nichts mit Volksverhetzung zu tun !!!

    Hier gibt es noch zig andere Moderatoren...wenn du meinst, das etwas nicht in Ordnung ist, dann wende dich an jemanden...is doch ganz einfach...und es gibt in jedem Beitrag die Funktion, den Beitrag zu melden...einfach auf das Achtung-Zeichen links unten im Beitrag klicken.

    Ich habe dich nicht abgemahnt...lediglich darauf hingewiesen, dass su sachlich bleiben sollst. Würde ich dich abmahnen, würdest du eine PN bekommen.

    Leider weiß ich nicht wovon du sprichst. Habe davon noch nichts gelesen, denn ich lese sicher nicht jeden einzelnen Thread hier im Forum. Und es kann auch in keinem von mir betreutem Forum gewesen sein, denn dann wüßte ich davon. Wie oben schon geschrieben: Melde den Beitrag wenn du meinst, das wäre nicht in Ordnung.

    Und noch mal...ich versteh nur Bahnhof...

    Nein, du musst nicht weiter kommentieren, denn ich kann dir nicht ganz folgen...

    Wenn du das so auslegst, dann bitte...hab ich keine Probleme mit.

    Dazu schreibst du dem Administrator eine PN, wenn du dich hier wirklich löschen lassen möchtest. Schade...

    LG, Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sigg

    sigg Guest

    Nun macht mal halblang. Keine Ratte wird in Glasscherben beißen, dito nicht in Nägel, Schrauben oder sonstige Sachen. Die Ratte wird sich dort durchnagen, wo es für sie ohne Probleme möglich ist.
    Die Ratten werden über die Hinweise zum Tierschutz sicher nur "lachen", denn es sind nicht umsonst die intelligentesten Tiere und die größten Überlebensstrategen im Tiereich.
     
  4. Niels

    Niels Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27628
    Sigg hat recht.
    Aber der Thread ist ja ganz unterhaltsam geworden. Hoffentlich endet er nicht hier..................

    Gruß, Niels
    (auch Ausländer :afro:)
     
  5. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Nabend.

    Es ghet doch nicht darum, ob die Ratte sich durchbeisst oder sonstwas...es ist nun mal tierschutzwidrig, Glasscherben in den Beton mit reinzumachen. Da beisst die Maus (oder in dem Fall die Ratte :D) kein Faden ab. Und darum ging es ja, zu klären, mit was für Mitteln man das Problem lösen kann. Glasscherben im Beton gehört mit Sicherheit nicht dazu.

    LG, Olli
     
  6. sigg

    sigg Guest

    Ja und was ist mit Stacheldraht auf Mauerkronen und auch Glasscherben.
    Findet man heute immer noch. Wenn sich doch jetzt die armen Hauskatzen oder auch die Ratten dran verletzen, was sie sicher nicht tun, aber im Falle eines Falles schreien wir nach dem Tierschutz. Da sind Glasscherben im Beton doch harmlos.
     
  7. #26 ARA.BR, 15. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 15. Dezember 2007
    ARA.BR

    ARA.BR Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr alle:0-

    eine solche diskussion wegen ratten zu entfachen ist nicht zu verstehen.:nonono: die ratten sind weltweit eine plage geworden und mit einer der grössten krankheitsüberträger überhaupt.(z.b. die pest) die menschheit versucht der rattenplage herr zu werden, aber leider ohne erfolg.
    es ist legitim die ratten BRUTAL in einer falle zu fangen, und wenn sie nicht gleich in der falle getötet werden und bleiben nur mit einem körperteil in der falle(z.b. pfoten) dann nagen sie sich die pfote ab um wieder frei zukommen. was sagt dazu der tierschutz? NIX
    das gift was jetzt benutzt wird um die ratten zu töten lässt sie innerlich langsam verbluten.
    ich denke es gibt doch bessere diskussionsthemen als die GESETZWIEDRIGE TÖTUNG ODER VERLETZUNG DER RATTEN oder mäuse DURCH GLASSCHERBEN.

    wie sagt man immer, man soll auch die kirche im dorf lassen....

    wieviele gesetzesverstösse werden, gerade was tiere betrifft begangen, da ist doch diese diskussion hier wegen ratten etwas makaber.

    auf dem land, benutzen viele menschen glasscherben mit beton vermischt um die rattenlöcher zu verschliessen, und somit der rattenplage herr zu werden. sie versuchen damit ihr eigentum und ihre tiere, futterbestände usw. vor den ratten zu schützen, und ich denke diese menschen würden nur mit dem kopf schütteln wenn sie das hier lesen würden.

    gesetze sind immer auslegungssache, und es gibt auch immer hintertüren.

    und frechdachs - 131 hat auch nur das geschrieben was viele tun um der rattenplage herr zu werden.
    LG ARA.BR
     
  8. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    wir machen elektrozaun(weidezaun), stacheldraht,das alles sind masnehmen um die ratten ab zu schrecken,wer meint, eine ratte würde glasscherben fressen,der hat keine ahnung von tieren, ich sag mal so,wenn ich die plageviecher nicht los werden würde, sie mir aber immer wieder an die volie gehen, das mit den glasscherben, ist nicht anderst als stacheldraht,sonst könnte mann ja auch nicht betonieren,die tierchen, könnten sich ja beim versuch sich durch zu graben, die beinchen verletzen.
    die können drausen im feld graben u. jagen, in meinem garten nicht,da werden sie bekämpft ohne wenn u. aber.
    es hatt ratten ohne ende,meist sind aber die vogelhalter selbst schuld, wenn es zu einer plage kommt,ich hab das ganze jahr futter für die ratten auf dem grundstück ausgelegt,erscheint eines der tiere in meinem garten,kann es sich bediehnen, u. die sache erledigt sich.
    ich mach das schon über jahre,kann sagen,mein garten u. die volis sind mäuse u. ratten frei, meist im spätjahr find ich mal ab u. an eine dahin geschiedene.
    mfg willi
     
  9. Mr.Knister

    Mr.Knister Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Mai 2001
    Beiträge:
    3.439
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    opn Dörp
    moin,

    wie genau setzt du den stachdraht ein?

    Werde im Frühjahr die neuen Aussenvolieren aufstellen und vielleicht gibt es ja mal ein paar neue Ideen, die ich übernehmen kann?
    Wohnen nun zwar nicht mehr am Feldesrand aber ratten gibt es ja nun einmal überall.


    gruß,

    knister
     
  10. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Da kann mal wieder sehen das Ratten keine Lobby haben.
    Wie oft habe ich hier schon gelesen das unser TSchG unbefriedigend oder zu lasch ist.
    Wenn solche kritiken geäußert werden dann sollte sie zunächst für alle Tiere gelten. So verlangt es übrigens auch das TSchG. Sogar für (Schad)Insekten.
    Vor allem sollte man sich an die Gesetze halten.

    Dann aber kommen verschiedene Ausnahmen, hervorgerufen durch Verordnungen,(Gegen)Gesetze---hier wären insbesondere das Infektionsschutzgesetz (früher Bundesseuchengesetz) zu nennen----, hinzu.

    Aber auch diese verlangen nicht die Qualvolle Tötung oder Verletzung sondern die tierschutzgerechte Tötung, d. h. ohne Qualen.

    Frechdachs, ich habe Dich nicht als Tierquäler bezeichnet sondern nur angeregt mal darüber nachzudenken das diese Art Tierquälerei ist.
    Den passenden Hinweis laut TSchG hat Geierhirte schon genannt ich wiederhole ihn nicht nochmal.
    Das Ratten Glasscherben fressen hat auch niemand behauptet, aber sie können sich daran verletzen, evtl. zugrundegehen und das qualvoll.
    Das Du Ausländer/in bist habe ich nicht gewußt und gestehe Dir zu das Du unter Umständen mit unserem TSchG (noch) nicht genügend vertraut bist.
    Ratten beißen sich auch durch steinharte Untergründe. Wer da glaubt das ich keine Ahnung hätte dem sei gesagt das diese Tiere dazu eine Anbißwinkel von 13 ° brauchen und die natur es ihnen vorgegeben hat zu nagen. Die rasierklingenscharfen Zähne wachsen ständig und müssen abgenagt werden da sie sonst hinauswachsen und das Tier verhungern müsste. Sie tut es also nicht aus Bosheit.

    Mir geht es nur darum das man das TSchG auch an weniger geliebte Tiere anwendet. Die Grausamkeiten die ich täglich von selbsternannten Kammerjägern höre um diese ungeliebten Tiere loszuwerden sind unerträglich.

    Beispiele gefällig:
    Mehlköder mit Beton untermischen.
    Mit Benzin überschütten und anzünden, sie müssen vor Schmerzen schreien dann würden in großem Umkreis alle Ratten verschwinden(Wers glaubt, das gilt höchstens zeitlich begrenzt)
    Langsam die Augen ausstechen dann mit Benzin übergießen und anzünden.
    Leimfallen (in Deutschland streng verboten) werden gerne (illegal) von Bäckerein eingesetzt. Wegen dem schnellen Erfolg (wie die meinen).
    Das die Tiere sich die Gelenke auskugeln und zu guter Letzt sich aus Verzweiflung die Gliedmaßen abbeißen, abgesehen vom Angsstreß ist dabei völlig egal. Das dabei Blut verschleppt wird und in die Nahrungsmittel gelangen kann, interessiert neimanden, guten Appetit.

    Es gibt auch giftfreie, humane Abwehrmethoden aber sie kosten Zeit, Geld, ständige Wiederholung und auch Arbeitseinsatz.
    Ebenso wie die gesetzlich zulässigen.
    In besonders hartnäckigen Fällen kann man sich zeitlich begrenzte Ausnahmegenehmigungen holen. Aber wer tut das schon? Kostet ja wieder nur Zeit und Mühe evtl. noch Geld und wenn man Pech hat wird sie nicht erteilt.
    Sobald diese Fakten zusammentreffen wird das TSchG ad absurdum geführt!?
    Dann doch lieber die qualvollen Methoden?

    Ratten haben eben keine Lobby.

    MfG

    @ Liesl: Du bist herzlich willkommen. Dann lernst auch mal meine Familie kennen. Sag uns nur rechtzeitig bescheid.
     
  11. wp1954

    wp1954 Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    18
    hallo knister
    lass den draht ca. 2-3cm höher als die volielemente, wenn du dann vertig bist,nimm ne kleine flex u. scneid den draht so ab ,das die senkrechten drähte nach oben stehen,
    alles was auf die voli springt ,kann sich da besser festhalten,da es ja die kannte ist,nur sie werden es in zukunft meiden.
    zu der ratten lobi:wer mal gesehen hat was ratten anrichten,(sie gehören zu den schlimmsten schädlingen auf der welt,haben schon mehr vogelarten auf inseln zum aussterben gebracht wie der mensch) der wird sich nicht für sie einsetzen, mir sind die egal, ;wenn sie nicht bei mir sind;
    mfg willi
     
  12. Bennamucki

    Bennamucki Guest


    Wer mal gesehen hat, was Menschen anrichten, der würde am liebsten dafür sorgen, daß die Menschen aussterben.

    Ich frage mich, warum den Menschen nichts besseres einfällt, als alles, was ihn irgendwie stört zu töten?
     
  13. sigg

    sigg Guest

    Klasse, da versucht jemand zu verhindern, das die Ratten seine Vögel verspeisen und als Kommentar muß man solch einen Müll lesen!
    Hier laufen sie rum.................!!
     
  14. Bennamucki

    Bennamucki Guest

    @sigg

    Dann versuch es doch auf die menschliche Art und schieß die Biester über den Haufen.
    Du bist allerdings auch nicht konstruktiver, als mein "Müll".
     
  15. sigg

    sigg Guest

    Ich habe beim Bau der Volieren Vorsorge getroffen.
    Wäre es nicht so, so könnte aber trotzdem kein so sinnloser Kommentar, was denn den Schutz der Volierenvögel angeht, von mir kommen.
    Übrigens steht schon im Post 2 die ganze Weisheit, die bei Ratten in Frage kommt.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    :freude: Danke, Georg. ... kriegst in den nächsten Tagen noch eine PN. :bier:


    LG,
    Liesl
     
  18. #36 Finkenfreund12, 28. Dezember 2007
    Finkenfreund12

    Finkenfreund12 Guest

    Ich habe dieses Problem mit Mäusen. Sie kommen auch überall rein. Das wichtigste ist, dass sie so wenig wie möglich Futter und Schutz finden. Ein guter Tipp:

    Häng den Futterspender oder die Schüssel an die Decke und eine breitere Schale darunter. So wird verhindert, dass Futter und Futtereste nach unten gelangen. Da bekommen die Ratten kein Futter und die Voliere wird nicht allzusehr verdreckt. Mit deiner Wachtel würde ich aber aufpassen. Ratten sind gefährlich und wenn sie in die Innenvoliere gelangen, könnten sie sie leicht töten.

    MfG Finkenfreund12
     
Thema: Hilfe Ratten!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ratten in vogelvoliere

    ,
  2. ratten in voliere

    ,
  3. ratten in der vogelvoliere

    ,
  4. ratten in der voliere,
  5. weidezaun tödlich für ratten,
  6. futterstelle vögel ratten,
  7. ratten in voliere gebudelt,
  8. Vogelvo!iere rattensicher,
  9. aussenvoliere rattensicher,
  10. leimfallen f,
  11. volieren schutzhaus rattensicher machen,
  12. vogelvoliere ratten,
  13. ratte in vogelvoliere hilfe,
  14. ratte in voliere,
  15. ratten in aussenvoliere
Die Seite wird geladen...

Hilfe Ratten! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...