HILFE! rupfen krankheit oder passt die neue ihm nicht?

Diskutiere HILFE! rupfen krankheit oder passt die neue ihm nicht? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hi Gloria, vielen Dank für den Zwischenbescheid, bis später dann. lg Dieter

  1. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gloria,

    vielen Dank für den Zwischenbescheid, bis später dann.

    lg Dieter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hugo's

    Hugo's Stammmitglied

    Dabei seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eifel.
    Hallo Dieter,

    so ganz OT ist das Thema für Gloria vielleicht gar nicht. Denn wie ich las, hält sie ihre beiden Grauen in getrennten Käfigen und macht sich darüber ja auch Gedanken. Abgesehen von den Gefiederproblemen, kann es ihr vielleicht Mut machen, wenn ihre Zwei tatsächlich Hahn und Henne sind. Denn über die Auswirkung von HA wird leider viel zu oft pauschalisiert geschrieben, was viele Halter doch sehr verunsichern kann.

    Nach meiner Erfahrung, wird sich ein Vogel, der ab Ei eine falsche Prägung erhalten hat, in der Vergesellschaftung schwerer tun, als ein Papagei, der eine Prägung auf seinesgleichen erhalten hat. Die Prägung auf seinesgleichen ist ja auch in der HA möglich und wird ja meistens auch erhalten, indem man die Küken entweder Teilhand aufzieht oder sie gemeinsam mit arteigener Gesellschaft groß zieht. Selbst bei kurzzeitiger Isolation, geht die Prägung nicht ganz verloren.

    Bei HA ab Ei kommt es darauf an, wie lange Vögel isoliert bleiben. Ich glaube je eher sie mit Artgenossen zusammengeführt werden, umso besser sind ihre Aussichten, weil sich entwicklungsbedingte Zeitfenster, die Lernen beeinflussen können, noch nicht geschlossen haben. Wenn allerdings wie im Falle von Hugo viele Jahre verstreichen, wird es schwer. Aber - du weißt ja, ist es mir inzwischen gelungen diesen Hahn mit der Henne so zu vergesellschaften, dass er mit ihr in einer Voliere lebt. Und ich denke, bei den Sorgen, die Gloria um ihre Vögel hat, kann und sollte ihr das ein wenig Mut machen.


    Hallo Gloria,

    übrigens du hast einen sehr schönen Vornamen. Hört man leider viel zu selten. Also ich denke, mach dir erst mal was die Aufzucht betrifft keine Sorgen. Probleme können auch NB machen, wenn der Funke nicht überspringt. Das ist halt auch ein Faktor, den der Mensch nicht unbedingt beeinflussen kann. Papageien sind wie wir, große Individualisten und wollen auch in der Liebe ein Wörtchen mitreden. Verständlich oder? Deshalb ist es ja auch so ideal, wenn sie eine freie Wahl haben, nur hat kaum Jemand gerade dies zur Möglichkeit für seine Vögel.

    Mich würde mal genau interessieren, warum du die zwei getrennt hältst? Ist es weil sie sich zanken? Hast du Angst davor, verunsichert dich das? Ich kann das verstehen, denn streitende Papageien können zuweilen recht heftig wirken und es ja auch werden. Hier herrscht auch nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen. Meine Kira hat auch definitiv das Sagen und setzt dem armen Hugo manchmal ganz schön zu. Sieht aber immer schlimmer aus, hört sich schlimmer an, als es ist. Blut ist noch nie geflossen. Trotzdem will ich hier nichts verharmlosen. Es gibt und gab ja auch andere Fälle.

    Vielleicht magst du dich darüber mal austauschen. Vorab drücke ich dir die Daumen für den Tierarztbesuch. Damit du zukünftig nicht solchen Stress damit hast, deine Zwei in die Boxen zu packen, könnten wir uns vielleicht auch darüber austauschen, dass man den Vögeln beibringen kann, alleine in die Box zu gehen. Meine Kakadudame macht das bereits. Der Hahn nicht, aber er lässt sich freiwillig nehmen und hineinsetzen. Auch das Besteigen der Waage haben beide gelernt. Vielleicht kann dich das ein wenig von den augenfälligen Problemen ablenken. Es macht großen Spaß den Vögeln so etwas beizubringen und wirkt entspannend auf Mensch und Tier.

    Also toi, toi, toi und keine Sorge, die Zwerge werden dir den Besuch beim Arzt schon verzeihen.

    LG Claudia
     
  4. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ich freue mich das dieses Thema offensichtlich auf einmal grosses Interresse geweckt hat.
    Im Übrigen glaube ich auch, dass unterschiedliche Erfahrungen durchaus ihre Daseinsberechtigung haben.
    Damit hier aber nicht zuviele Posts das vorwärtskommen behindern würde ich doch sagen, Claudia, das Du hier mit Deinem Wissen und Deinen Erfahrungen wohl weitermachst, sonst rühren zu viele an diesem Topf, und so etwas irritiert eher, als das es hilft.

    Es führen viele Wege nach Rom und nicht jeder muss falsch sein, manchmal ist es besser Umwege zu gehen.

    LG und viel Erfolg - Dieter
     
  5. looly

    looly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38154
    so...
    TA ist überstanden! allgemeinzustand von beiden: alles supi! karo mit den fehlenden federn: die ärztin meint es könnte ne macke sein die er hat! da er vermehrt die daunen federn ab beißt! ihr beispiel war: wie ein mensch ein hemd und nen pulli anzieht mag der andere eher nen t-shirt und nen pulli darüber! oder auch von ihr: da er direckt nach der mauser damit anfing, das er viel. nicht aus der auser raus gekommen ist! habe dan von ihr vitamine fürs wasser mit bekommen zur sicherheit, sie sagte selber kann rausgeschmissenen geld sein kann auch helfen! ich dachte mir schlecht sein kann es nicht!

    wegen dem dna test: sie hat kein direktes labor an der hand! daher will sie sich bis spätestens montag bei mir melden und dan geht das auch los!

    an claudia,
    danke für das kompliment wegen meinem namen! =)
    nun zu dem warum sie nicht zusammen sitzen: das hat mehrere gründe!
    zu 1. karo ist kein schißer wie viele graue... er ist ein spezi im angst haben! ein beispiel ist: wen ich eine neue blume kaufe und diese in´s wohnzimmerfenster rechts stelle kannst du davon außgehen das er mini. 2 wochen nicht mehr näher als 2m an dieses fenster geht! oder habe mal nen freisitz gekauft um eine zusätzliche anflug stelle zu haben... nach einem halben jahr habe ich ihn dan wieder verkauft! ^^
    nun das prob. wen ich kira zu karo setze bekommt der so panische angst das er wie wild durch den käfig flattert das ich denke gleich spießt oder hängt er sich an irgend was an seinem käfig auf! dan ist kira auch nicht die jenige die guckt was passiert sondern immer wieder zu ihm geht und ihn mit dem schnabel anstupsen will, das allerdings eher unlieb!
    eigentlich geplant war das wen sie zusammen außkommen ich einen käfig 2x1x2m kaufe für beide! also das mit den derzeitigen käfigen war nicht die entlösung!

    ich habe auch wen sie frei fliegen den eindruck das karo zwar interresse an ihr hat aber sie einfach zu grob mit ihm ist ud sobald sie sich etwas schneller zu ihm bewegt haut er ab! =(
    laut TA finden die beiden wohl nie zueinander!

    lg gloria
     
  6. looly

    looly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38154
    huch...
    ha grad gesehn das die zeit mal wieder an mir vorbei gerasst ist.. karo is 12.08 geb. also 3,5 und kira 12.10 also 2,5jahre!
    will hir ja nicht was falsches schreiben!

    lg =D
     
  7. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    schön, dass ihr den TA Besuch überstanden habt.
    Sicherheitshalber würde ich auch nochmal die Temperatur und Luftfeuchtigkeit bei Deinen Grauen kontrolieren,
    nicht dass es zu warm oder zu trocken ist ..

    Ansonsten abwarten, was die Ergebnisse sind und dann kann man weiter schauen ...

    Ich drücke Euch die Daumen

    K
     
  8. Boracay

    Boracay Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2005
    Beiträge:
    1.013
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Gloria,

    ich weiss selber, dass man gerne seine geliebten Tiere verwöhnt und im Grunde nur das denkbar Beste
    für die Vögel möchte.
    Nur denke ich, dass du etwas zu vorsichtig mit deinen Grauen umgehst und dadurch auch die Angst seines Tieres
    eher noch unterstützt.
    Einer meiner Grauen ist auch eher der verängstigte Typ und geht nicht gleich freudig auf Neues zu, aber da hat er
    einfach auch mal Pech. Zwar wird z.B. eine neues Sitzmöglichkeit gemieden, aber dadurch dass die anderen etwas neugieriger
    sind und nach Wochen doch mal testen wollen, sieht auch der Angsthase, dass beispielsweise ein neuer Ring nicht zubeisst.
    Ich meine damit, auch wenn du der Meinung bist dass ein halbes Jahr Testphase für eine Sitzgelegenheit ausreicht, ist
    dies noch lange nicht die Testphase deiner Grauen.
    Da deine Grauen ja auch noch recht jung sind, würde ich zudem die Unterbringungsmöglichkeiten der Beiden überdenken.
    Kaufe lieber einen großen Käfig, anfangs würde ich eine Trennwand anbringen und diese stundenweise unter Beobachtung öffnen.
    So hat auch dein Angsthase eine Chance sich an den Wirbelwind mehr zu gewöhnen, zudem sind oder kommen deine beiden so langsam
    in die Geschlechtsreife (das Rupfen könnte hier evtl. auch eine Rolle spielen) und dann kann sich das Verhalten auch nochmals verändern.

    LG
     
  9. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.377
    Zustimmungen:
    216
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo Boracay,
    da hast du einen guten punkt beigebracht.
    Ich wurde sagen das angsthasen sehr oft eine kategorie von vogeln sind die in ihrem leben, speziel wenn jung, zu wenig variationen erlebt haben. Immer das gleiche ohne genug anderungen, das produziert rigide vogel und angsthasen.

    Naturlich sind manche vogel tapferer als andere aber der lebenspattern, das was der vogel lernt und das was er keine schanze hat zu lernen, machen am ende das was er wird.

    Deswegen sollte man zielstrebend arbeiten um manche caractéristiques mit der zeit andern.
    Ich sag immer...aber das fur menschen; wo die angst dich stoppt, hort das leben auf..:))

    schonen tag..
     
  10. looly

    looly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38154
    hey hugo,

    da hab ich oder die ärztin wohl einen "fehler" gemacht! also ich habe ihr die situation geschildert und sie sah sich die tiere an! hatte beide abgehört und in augen und ohren geschaut auch das hinterteil wurde begutachtet aber kot probe oder ähnliches hat sie nicht genommen da sie mögliche krankheiten ausschließt!?
    das mit der dna wird noch bissel dauern da ich im ja nun federn ziehen muss... das will ich selber nicht tun daher muss ich sehn wie nen kolege der sich an geboten hat zeit hat ich schätze mal nächste woche wird das weg geschickt!

    und zu dem angsthasen: ich weiß das ich hin und wieder grade bei karo (bei kira eig nie) etwas vorsichtiger bin! wo ich ihn her hab ist schon eins der prob. das er so ist wie er jetzt ist! das zimmer in dem sein käfig stand war dunkel in der mitte ging eine treppe hoch und rechts und links vom käfig standen rechner! eine tür war zu sehen die in ein leines bad fürte! fenster waren mit langen gardienen zu gehangen!!! also schön und abwechslungreich ist anders!

    das mit dem freisitz ist ja nur ein beispiel gewesen! auch ein beispiel ist soeine schnecken seil mit draht innen... kira´s lieblings sitzplatz! dieses ding hab ich mit kiri zusammen gekauft! also schon ne halbe ewigkeit in der wohnung hängen... karo war noch nicht 1 mal auf diesem ding!!! ich versuche immer wieder ihn da drauf zu setzen aber wen ich den mal bis direckt n das teil dran zu kommen dan geht er immer weiter nach hinten auf meinen rücken und wen ich ihn auf der hand hab und ihn da hin bringen will und er siet das ding näher kommen fliegt er weg!
    werde aber weiterhin versuchen mein verhalten ihm gegenüber "sicherer" zu gestallten!

    das mit dem käfig ist geplant... nur hab ich angst durch karo seinen krallen fehler das kira ihm da rein beißt durch eine trenwand! daher versuche ich sie darauf einzu stellen indem ich die käfige immer weiter zusammen stelle!

    lg
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Looly,

    wurde nicht geröngt oder Blut abgenommen, um die inneren Organge und Blutwerte beurteilen zu können ?

    Wenn nein, ist die Untersuchung ehrlichgesagt kaum aussagekräftig. Gerade fürs Rupfen können auch Organgschäden verantwortlich sein, welche man von außen betrachtet aber nicht sehen kann. Nur durch Röntgen/Endoskopie kann man anhand der Organgröße abschätzen, ob alles ok ist.
    Gerade bei Leberproblemen kann es ebenfalls zum Rupfen kommen. Diese können unter anderem z.B. durch falsche Ernährung zustande kommen.

    Beim Röntgen oder einer Endoskopie kann man zusätzlich auch evtl. vorhandene Verschattungen auf der Lunge usw. erkennen, die ein Indiz für eine Aspergilloseerkrankung sind, welche ebenfalls Rupfen verursachen kann.
    Die Blutwerte geben ebenfalls Hinweise, ob die Organe ok sind und vernünftig arbeiten oder nicht ;).
     
  12. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gloria,

    was war das für ein TA, ein Hellseher?
    Feder sollst Du selber rupfen ????
    Keine Blut oder Kot Probe ????
    Nicht nach Milben oder anderen geschaut ???

    Dann hat der ganze Besuch ja keinen Sinn gehabt, wie will man dann krankheitsbedingte Ursachen ausschliessen ?

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass man das abklären muss, zumal Beide Grauen ja Symtome zeigen ...

    K.
     
  13. looly

    looly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38154
    jetzt schäme ich mich ein bischen... ich habe mir das schon gedacht das dass nicht so das ist was man unter einer komplet untersuchung versteht! sie ist auf vögel und reptilien spezialisirt! aber anscheint nicht so gut wie ich es dachte! :-/
    heißt automatisch das ich mich wohl nach einem anderen TA umschauen muss und die aktion noch einmal in angriff nehmen darf! -.-´
    ich werde mich beeilen möglichst schnell nen neuen TA zu finden und dort vorstellig zu werden!

    lg gloria
     
  14. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gloria,

    es ist nicht Deine Schuld, sondern die des TA, denn ein TA hätte wissen müssen, welche Gesundheitsuntersuchungen notwendig sind und auch welche Fragen er Dir wegen der Haltung (Temperatur, Feuchtigkeit, eventuelle Vergiftungsmöglichkeiten am Käfig und Spielzeug, Badeangewohnheiten, Licht, Knabberzeug ....) stellen muss... Man geht als Halter zum TA, weil dieser auf Vögel speziell Papageien spezialisiert ist und somit durch sein Wissen und seine Erfahrung weiss, was zu tun ist ...

    Schau mal, ob Du in der Liste der vogelkundigen TA's oder Vogelklinik in Deiner Nähe findest, oder frag hier im Forum nach, ob jemand einen TA in Deiner Nähe empfehlen kann.

    Alles Gute

    K.
     
  15. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Manuela,

    sehe jetzt erst, dass Du auch geantwortet hast, sorry, waren beide scheinbar gleichzeitig im / am Thema .... und fast wäre mir dadurch Deine super Erklärung entgangen ....

    K.
     
  16. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das finde ich wirklich gut, damit man wirklich Gewissheit bekommt, was das gesundheitliche angeht :zustimm:.
    Weißt doch: doppelt gemoppelt hält besser und das mit den Milben hatte ich vergessen und du somit doch wunderbar ergänzt :zwinker:.
     
  17. Manolito

    Manolito Banned

    Dabei seit:
    18. November 2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hi Gloria,

    da ich zu den Menschen gehöre, die nicht lernresistent sind und Neuem immer aufgeschlossen, bin ich natürlich rein informativ hier bei diesem Thema schon neugierig, wie sich dies alles entwickelt. Hast Du schon Neuigkeiten die Dir weiterhelfen?

    LG Dieter
     
  18. looly

    looly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38154
    da bin ich wieder....

    gute nachricht karo bekomt wieder federn =D also am hals an den füßen und unter den flügeln ist schon wieder alles voll mit daunfedern! *freu*
    wegen dem "neuen" TA gibt es auch neuigkeiten mit denen ich so nicht gerechnet hab nach dem was ich von euch "zu hören" bekommen hab!
    habe jetzt 3 andere TÄ angerufen und um ein tel. gespräch mit dem arzt gebeten! nach meiner erluterung was passiert ist wie er außsieht und was mir die erste ärztin gesagt hat und mir mit gab... sagten sie mehr oder weniger alle das er für das tier (da es ihm anscheind schon besser geht) besser sei ihm den stress nicht an zu tun! die außsage eines arztes verwunderte mich noch mehr: ich fragte nach vielem was ich von euch hir gelesen habe! seine aussage zb zur blutentnahme war: das wär nur im notfall zu machen die die kleinen über sehr wenig blut verfügen! eine kot probe könne ich ihm so vorbeibringen! er sagte allerding vermehrt das er diese einschätzung natürlich nur an hand meiner erzählungen machen könne!

    ich bin einbisschen aufgeschmissen und weiß nicht so recht was ich tun soll...
    einerseits will ich schon wissen was sache ist (ihr habt mir etwas sorgen gemacht) andererseits seh ich ja jetzt schon das es besser wird!
    ich glaube ich werde noch weiter suchen und mich von TÄ beraten lassen und meinen kleinen "scheißer"noch etwas beobachten ob auch die deckfedern wieder kommen!

    ich danke euch jetzt schon sehr für eure tolle hilfe
    liebe grüße gloria
     
  19. #38 Lilli&Beauty, 25. April 2012
    Lilli&Beauty

    Lilli&Beauty Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,
    wir haben das geliche Prblem naja bei einem. Einer unserer beiden Papageien hat vorgestern angefangen sich zu rupfen. Allerdings habe ich schon lansam die Befürchtung das das an der kleineren liegt. Sie ist sehr Aufmüpfig wenn man es so sagen kann. Sie ist wild und er eher der ruhige. Fühlt er sich evtl. auch gestresst?? Was mir auch aufgefallen ist dass er sich anduernd schüttelt, evtl. Milben?? Morgen geht es mit Ihm zum TA. Bin mal gespannt was dabei raus kommt. Er hat einen blanken Hintern und seine Beine sind auch inzwischen blank. Mache mir echt sorgen. Lg
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    dann gibt es schon zwei Usern, dehnen ich nun die Daumen drücke, dass ein TA helfen kann.

    Gloria, mich wundert die Aussage von den TA's echt, denn ich hatte bei einer Klinik vorher schoneinmal die Esrtuntersuchung meines Hugo's abgeklärt, bin aber dann zu einen anderen TA gegangen und beide TA's waren der Meinung, dass man ein großes Blutbild bei der Erstuntersuchung machen sollte. Und wenn man einen bzw. gar zwei rupfende Graue hat, dann ist erst recht eine Untersuchung notwendig. Und wegen der abgenommenen Blutmenge, da wird parallel ein Aufbaupräperat gespritzt, also keine Angst, Dein Grauer wird zwar dann etwas matt sein, aber er wird es überleben.

    Stell doch mal im Forum direkt eine Anfrage, ob einer einen TA in Deinen Postleitzahlumfeld empfehlen kann.
     
  22. looly

    looly Neues Mitglied

    Dabei seit:
    23. Juli 2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    38154
    ich glaube ich habe da am anang etwas ein bischen blöd beschrieben... kira rupft nicht! sie war normal in der mauser... karo ist der der die daunfedern rupfte... mir ist ebend engefallen ob es vielleicht daran liegt das er als kira in die mauser kam noch garnicht dran war selbst zu mausern und um so zu sagen zu machen was sie macht hat er sich gerupft!? kann das sein?
    also kira siht super aus sie hat keine gefieder probleme!
    karo sieht im gegensatz zum angang auch wieder gut aus! seine beine sind auch schonwieder leicht bedeckt von federn eigentlich ist überall wieder wachstum zu sehn nurnoch die brust will nicht so recht! da hat er unterhalb des halses noch eine ganz kale stelle!

    ich "wahrne" schonmal vor: da ich in der gastronomie arbeite werde ich ab 01.05 nicht mehr so oft hir rein kommen da ich in der zeit die mir bleibt lieber mich mit den 2 "scheißern" beschäftige! leider kann ich durch kira nicht mit dem leptop schreiben und sie draußen haben da sie sehr viel interesse an meinen tasten hat! (ich durfte schon die eine oder andere selber wieder festkleben!)
    freue mich natürlich trotzdem wen ihr mir weiter helft und werde auch immer mal wieder nen zwischenstand geben!

    lg gloria
     
Thema:

HILFE! rupfen krankheit oder passt die neue ihm nicht?

Die Seite wird geladen...

HILFE! rupfen krankheit oder passt die neue ihm nicht? - Ähnliche Themen

  1. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...