Hilfe so beginnen und enden meine Grauen den Tag

Diskutiere Hilfe so beginnen und enden meine Grauen den Tag im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, leider kann ich das Video nicht hochladen sogar 17 sek sind zu groß. Naja, dann muß ich es eben beschreiben vielleicht kann mir ja jemand...

  1. Stöpsel

    Stöpsel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23758
    Hallo,
    leider kann ich das Video nicht hochladen sogar 17 sek sind zu groß. Naja, dann muß ich es eben beschreiben vielleicht kann mir ja jemand ein Tipp geben doch ein Video von meinen beiden hoch zu laden. Also, der Tag beginnt wenn es hell wird. Auch wenn wir noch im Bett sind werden wir von den Grauen gerufen weil sie gerne raus wollen. wenn wir dann aufstehen und die Voliere auf machen dann geht es los. Die beiden fangen an zu scheien und zu krächsen. Von 8.00 -14.00 Uhr dann eine Std Pause und dann weiter bis es dunkel ist. Es kommt uns aber nicht so vor als wenn sie sich unwohl fühlen. Eher pure Lebenslust. Ich kann euch sagen, das ist ein Ohrenbetäubender Lärm. Wir haben auch schon Züchter gefragt und selbst die können sich das nicht erklären. Die eine ( Die hat über 100 Papageien und Aras) sah das Video und sagte : man da haben sie ja zwei besondere Exemplare. Sie konnte sich es auch nicht erklären meinte nur das es aussieht das beide sich wohl fühlen. Vielleicht sind die beiden sich nicht grün aber das ist eher unwahrscheinlich, weil sie zusammen aufgewachsen sind. Zahm hab ich sie auch noch nicht bekommen obwohl ich mich fast den ganzen Tag um sie kümmere. Vielleicht kann mir jemand sagen wie ich das Video hochlade dann könnt ihr euch mal ein Bild darüber machen.
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo, das hört sich zunächst echt einfach nach Lebensfreude an. Papageien sind halt auch laute Haustiere und nichts für empfindliche Ohren :zwinker:.

    Ein Video könnte aber schon helfen, um es genauer einschätzen zu können.

    Das Video musst du erst extern bei Youtube oder so hochladen und es dann mit dem entsprechenden Link hier einfügen, der dir dann dort angezeigt wird. Direkt ins Forum kann man keine Videos laden ;).
     
  4. Stöpsel

    Stöpsel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23758
  5. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Also ich sehe 2 ganz normale und geschäftige Graue. Kann es sein, das das Zimmer sehr leer ist und deshalb es so schallt?

    Ansonsten sind das keine hyperaktiven Schreier. Sie freuen sich einfach ihres Lebens und auch bei meinen stehen die Schnäbel nur an den Ruhephasen und in der Nacht still. Spielst du auch mit ihnen; machst du Zurufübungen o.ä.? Beschäftige sie mehr und tobe ein wenig mehr mit ihnen herum. Lege ihnen CD`S mit einfachen Kinderliedern ein und singe mit ihnen. Vielleicht verlagern sie sich dann mehr auf nicht so schrille Tonlagen.
    Ansonsten sind beide doch toll mobil und aktiv. Keine Schnarchnasen eben. Sei froh darüber. Ruhiger werden sie schon von alleine noch. Auch wenn meine entspannen und nur so herumhängen, quatschen, summen, brabbeln und rufen sie. Ist aber normal. Beim sich Putzen oder gegenseitigem Kuscheln sind sie dafür leise und beim futtern. Auch, wenn sie sich konzentriert mit Spiel-, Schreddersachen beschäftigen oder ihre Obstspieße abfriemeln. Es sind Papageien und die quatschen eben.
    MfG
    Marion L.
     
  6. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Hallo, das sind ganz normale "Spiel- und Bettellaute". So wie ich es erkennen kann, sind die noch ganz jung (dunkle Schwanzfederenden). Es klingt, als ob die mit Amazonen oder anderen Papageien im Nachbargehege groß geworden sind. Meine Henne ist zB. eine Naturbrut, die in einer AV aufgewachsen ist: Noch heute kann sie den Ruf der herumfliegenden Greifvögel täuschend nachmachen. Ich denke, die Töne werden sich in einiger Zeit den neuen Gegebenheiten anpassen. Auch werden Graupis mit zunehmenden Alter etwas ruhiger. Lass sie nur rumtollen und sich auspowern.
    Etwas Anderes macht mir mehr sorgen: Ist die Klappe auf dem Käfig gegen unbeabsichtigtes Zuklappen gesichert? Wenn nicht, dann kann diese bei deinen aktiven Vögeln auch mal zuklappen. Wenn dann der andere Vogel darunter sitzt, kann die Klappe ganz schnell zum Fallbeil werden......
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo nochmal,

    wie ich schon vermutet hatte, handelt es sich hier wirklich nur um ganz normale Lautäußerung aus Lebensfreude.
    Das gehört einfach zur Papageienhaltung mit dazu und sollte man daher auch akzeptieren und nicht versuchen irgendwie zu unterdrücken.
     
  8. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Was sind denn die Laute von dem linken Vogel, die sich für mich wie Bellen anhören?
    Ganz normal Graupapagei oder Hund(elaute, die aufgeschnappt wurden)?

    Dieses "ou-ou".
     
  9. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Diese Laute macht mein Jungpapagei auch, allerdings muß ich zugeben, nicht ganz so durchgehend. Allerdings hat mein Kleiner auch keinen altersgleichen Spielkameraden, sondern einen etwas älteren Gesellen, daher ist er wahrscheinlich ein wenig zurückhaltender. Aber mein Junger macht ein wesentlich lauteres Geräusch, ich versuchs mal zu beschreiben: wenn er ganz ausgelassen spielt und mit den Flügeln seine Spirale zum drehen bringt, dann krächzt er ungemein laut. Ich habe beobachtet das es der Süße nur beim ausgelassenen Spielen und Toben macht, daher gehe ich mal davon aus, das es übermäßig freudige Laute sind. Klingt wie ein ganz ganz lautes und tiefes Krächzen, Schnarren (das wollte ich ohnehin mal per Video einstellen).
    Ganz ehrlich? Ich finde die beiden ungemein süß und völlig lebensfroh. Aber ich hab mal noch eine Frage:
    haben sie außer dem Käfig auch Möglichkeiten zum turnen, knabbern, spielen etc? Mein Jungscher sitzt die wenigste Zeit auf seinem Käfig, er beturnt und beknabbert und bespaßt seinen großen Kletterbaum und all das Gebamsel daran und zerlegt mit übergroßer Freude Papprollen (von Zwea-Rollen).
    Mir fiel das nur auf in deinem Video, weil sie so "anständig" nur auf ihrem Käfig zu Gange waren :jaaa:
     
  10. Blondie

    Blondie Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. November 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen 27........
    Also ich finde die Beiden ganz normal,das sind halt eben Papageien :D

    Sie sind gut drauf und freuen sich des Lebens,das sind keine Schreier oder ähnliches.
     
  11. #10 papageienmama1, 3. Februar 2013
    papageienmama1

    papageienmama1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    nrw
    hm, ich finde das verhalten der beiden auch ganz normal.
    ich stelle mal die gleiche frage wie ein vorheriger user: haben die beiden eine andere Möglichkeit als auf dem aufgeklappten käfig zu sitzen?
    gibt es schaukeln, spiralen oder kletterbäume?
    sonderlich spanndend ist die sitzmöglichkeit auf der käfigklappe nicht. auch das seil welches am käfig vorn angebracht wurde, würde ich etwas anders biegen, denn die beiden haben kaum die Möglichkeit darauf zu sitzen, weil es so eng richtung käfig gebogen ist.
    wenn du ein Umfeld schaffst in dem sich die beiden beschäftigen können werden sie sich wohl auch mal längere zeit aufhalten und nicht nur durch die gegend flattern
     
  12. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Die beiden benötigen einfach viel Beschäftigungsmöglichkeiten. Hängendes von der Decke zum Schaukeln und Herumdrehen, eine Kletterstation am anderen Zimmerende, damit sie viel fliegen können und jede Menge Zeugs zum Zerlegen und Knabbern und Untersuchen.
    Wißbegierige kleine Kerlchen sind das. Und das ist auch gut und prima so. Mit denen kannst du wunderbar kommunizieren und viel Freude erleben. Kleine Kinder halt!!!
    MfG
    Marion L.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Stöpsel

    Stöpsel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23758
    Hallo,
    ja sie haben andere Sitz und Spielgelegenheiten. Aber sie fühlen sich noch nicht sicher. Haben halt noch angst woanders zu landen. Sie sind halt keine Handaufzuchten. Sind in einer Aussenvoliere von ihren Eltern groß gezogen worden. Sie werden jetzt ganz langsam etwas zahmer. Der Hahn saß auch schon ein paar mal kurz auf meinem Kopf. Ich übe jeden Tag mit ihnen.
    Danke für die vielen Antworten.
    Gruß von der Ostsee
    M.Brenneisen
     
  15. Stöpsel

    Stöpsel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    13. November 2012
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    23758
    Das mit dem Seil, sieht auf dem Video nur so aus. Sie haben beide gut Platz. Der Hahn macht auch Vorwärts und Rückwärtsrollen hängt mit einer Kralle dran und alles was ihm so einfällt.ein von den Seilen am Käfig haben beide innerhalb einem Monat zerleht. Da haben wir den Draht rausgeholt und an den Käfig gehängt. Jetzt hängt der Hahn öffter Kopf über am Seil und Kämpft mit dem Ende. (sieht aus, als wenn er mit einer Schlange Kämpft) Die beiden müssen sich auch ewig necken. Mal ärgert der Hahn die Henne und im nächsten Augenblick anders herum. Wie kleine Kinder die das haben wollen was der andere hat. Ja, die beiden sind sehr aufgeweckt. Nächste Woche fange ich mit Klickertraining an. Mal sehen.
    Viele Grüße
     
Thema:

Hilfe so beginnen und enden meine Grauen den Tag

Die Seite wird geladen...

Hilfe so beginnen und enden meine Grauen den Tag - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  4. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...