Hilfe! Tierquälerei!!!

Diskutiere Hilfe! Tierquälerei!!! im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo Sonja Richtig.Hole den armen Welli da raus. Ja Du kannst Ihn wenn er nich agresiv ist mit Kanarien und Zebrafinken halten,das tat ich auch...

  1. Bernhard

    Bernhard Guest

    Hallo Sonja
    Richtig.Hole den armen Welli da raus.
    Ja Du kannst Ihn wenn er nich agresiv ist mit Kanarien und Zebrafinken halten,das tat ich auch schon.Nur wenn diese Nester haben und brüten sollen kann es sein das der Welli die Nester zerpflückt.
    Denn Wellies knabbern alles an.
    Aber vorallem machen das Wellie Weibchen.
    Aber bei einem einzigen Wellensittich würde ich zur Gemeinschaftshaltung ja sagen .
    Mach das so.
    Ich drücke Dir und dem Vogel die Daumen.

    ------------------
    Liebe Grüße aus Berlin sendet (0 0)
    B E R N H A R D Webmaster v
    Website : <A HREF="http://www.gouldamadinen.de
    email" TARGET=_blank>http://www.gouldamadinen.de
    email</A> me to: webmaster@gouldamadinen.de
    GMA : <A HREF="http://de.onelist.com/community/GMA
    ICQ" TARGET=_blank>http://de.onelist.com/community/GMA
    ICQ</A> 54980094
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. soni

    soni Guest

    Hallo Liebe Wellifreunde!
    Normalerweise verirre ich mich nicht ins Forum für Wellensittiche, da ich Kanarien u. Zebrafinken halte. Aber dieses mal ist es mir sehr wichtig, daß ich eine Antwort von Euch bekomme.
    Es handelt sich nämlich um einen Wellensittich, der seid dem Tod seiner früheren Besitzerin, auf unwürdigste Art u. Weise gehalten wird: in einem viel zu kleinen Käfig u. dann keinen Freiflug! Das Mädchen 11 Jahre hat anscheinend keinerlei Ahnung von der Haltung u. Pflege eines Wellensittichs (ich hatte als Kind selber mal zwei Wellensittiche)! Damit der Vogel auch ja nicht zu viel Dreck macht, bekommt er keinen Vogelsand in die Schublade der Bodenschale (nur mit Küchenrolle ausgelegt), keine Kräcker, kein Kalkstein od. Sepialschale, keine Leckerlies, ...
    Dann hat er zwar ein Badehaus, das ist aber seid dem nicht mehr im Gebrauch u. ansonsten bekommt er nur das stinknormale Körnerfutter für Wellis u. normales Leitungswasser zu trinken, wenn das auch jeden Tag frisch gegeben wird - das glaube ich auch noch nicht mal. Die Mutter des Mädchens will den armen, gequälten Welli (das Mädchen hält ab u. zu mal die Hand in den Käfig u. wenn dann der Welli zu hackt, schlägt sie nach dem Vogel, da braucht man sich ja nicht zu wundern, wenn der Welli so ein gestörtes Verhalten zeigt, oder?) eigentlich ja garnicht im Haus haben, aber das Mädchen will den Welli auch nicht mehr hergeben, seid die frühere Besitzerin gestorben ist. Das arme Tier ist die ganze Zeit in der Mauser! Da läuteten bei mir alle Alarmglocken, als ich das zum guten Schluß noch hörte (mir erzählte das die Tante des Mädchens) u. rief da sofort an. Ich fragte, ob ich nicht den Welli zu mir nehmen könne, aber da meinte die Mutter, das müsse sie erst ihrer Tochter verklickern, aber sie würde auf mein Angebot gerne zurückkommen (nach den Osterferien - das sind ja noch mal ca. zwei Wochen, des Elends!). Da die Leute also über die Osterferien nicht da sind, es kümmert sich ebenfalls kein Wellikenner um den armen Vogel, würde ich am liebsten dahin fahren, und den Welli zu mir nehmen!
    Nun habe ich noch eine Frage: wie sieht es aus, könnte ich den Welli mit meinen Kanarien u. Zebras in einer Voliere halten? Ansonsten bekommt er einen größeren Käfig u. jede Menge Freiflug, damit der Welli wenigstens noch die letzten Jahre seines Lebends glücklich verbringen kann! So eine Sauerrei! - ein Vogel braucht doch Sand-Vogelgrit um seine Nahrung verdauen zu können - keine Ahnung haben diese Leute!!!
    Gruß Sonja F.!
     
  4. #3 Vogelfreund, 17. April 2000
    Vogelfreund

    Vogelfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Dezember 1999
    Beiträge:
    5.564
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dülken, Nordrhein-Westfalen, Germany
    Hallo Sonja,

    ich habe mal Zebrafinken und Wellis in einer Voliere gehalten. Solange die Voliere groß genug ist, und die Kanarien und Zebrafinken genug Fluchtdistanz haben, sollte es keine Probleme geben.



    ------------------
    Liebe Grüße vom Vogelfreund
    --
    *************************************************
    VIP-Provider http://www.vip-provider.de
    Inh. Patrick Enger, Egilbertstr.12, 85354 Freising
    Tel.: 08161-12387, Fax: 08161-12391
     
  5. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Sonja!

    Es wäre toll, wenn Du den Welli da rausholen kannst!
    Was die Zusammenhaltung von Wellis mit Kanarien betrifft (meine Zebras habe ich immer seperat mit anderen Prachtfinken gehalten), kann ich Bernhard aus eigener Erfahrung nur zustimmen: bei einem ausreichend großen Käfig oder Voliere ist es möglich, nur werden gerne die Nester der Kanaris von den Wellis zerstört. Umgekehrt haben meine Kanaris versucht, bei den Wellis, mehr noch bei den Nymphen, Federn als Nistmaterial auszuzupfen.
    Letztlich hängt es aber von dem Charakter des
    Vogels ab: wenn er aufgrund seiner Vorerfahrungen aggressiv geworden ist, würde ich lieber kein Risiko eingehen, denn Wellis sind Kanaris körperlich eindeutig überlegen.
    Andererseits dürfte bei der Haltung möglich sein, das der Wellis noch gar nicht ordentlich fliegen kann.

    Ideal wäre natürlich die Haltung zusammen mit einem anderen Welli, wobei bei einem Tier mit diesen Vorerfahrungen die Verpaarung allerdings schwieriger werden könnte.

    Ich wünsche Dir viel Glück, wir stehen Dir zumindest mit Rat zur Seite!

    ------------------
    Tschüss Rüdiger

    P.S.: Oben sollte natürlich kein Fragezeichen hin.

    [Dieser Beitrag wurde von Rüdiger am 17. April 2000 editiert.]
     
  6. Shine01

    Shine01 Guest

    Hallo Sonja,

    hol das arme Ding da unbedingt raus. Der Kleine hat ein besseres Leben verdient. Es gibt leider immer wieder solche Fälle. [​IMG]
    Was das Zusammenhalten mit Zebrafinken angeht haben ja die anderen schon ausführlich geschrieben.

    Ich finde es toll, daß Du Dich da so einsetzt. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß alles klappt und der Kleine bald ein schönes Zuhause bei Dir findet.

    Kannst uns ja auf dem laufenden halten wie es geklappt hat.

    ------------------
    bis dann

    Daniela

    http://voegel.notrix.de
    Danni´s Wellensittich-Homepage

    [Dieser Beitrag wurde von Shine01 am 17. April 2000 editiert.]
     
  7. soni

    soni Guest

    Hallo, vielen Dank für Eure Beiträge, das bestärkt mich in meinem Vorhaben!
    In der Voliere lasse ich die Vögel nicht brüten, dort werden nur gleichgeschlechtliche Kanarien u. Zebras gehalten, da wenn die zwei Vogelarten in Brutstimmung kommen, es nur Zopf gibt u. sie sich gegenseitig beim Nestbau-Brüten stören. Daher denke ich, wenn wir den Welli in seinem Käfig erstmal an die Voliere hängen, werden sie sich schon in ein paar Wochen so aneinander gewöhnt haben, daß wir ihn dann auch in die Voliere setzen können.
    Schön wäre auch ein größerer Käfig und daß er irgendwann noch einen Partner bekommt.
    Aber erstmal abwarten, ob die Familie: Tochter, selber einsichtig wird, das ist meist die bessere Lösung, als wenn ich da einen unerwarteten Befreiungsversuch starte u. man mir das dann jahrelang böse übel nimmt. Gruß: Sonja F.
     
  8. #7 Ines Noltze, 17. April 2000
    Ines Noltze

    Ines Noltze Guest

    Hallo Sonja,

    ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen und versuche den armen Welli noch vor Ostern zu Dir zu nehmen. Ich weiß wie Dir im Augenblick zu mute ist.
    Aber wie Dani schon sagte, es gibt immer wieder solche angeblichen Vogelfreunde, die ihre Tiere auf die schlimmste Art und Weise dahin vegetieren lassen.



    ------------------
    Schöne Grüße
    Ines
     
  9. soni

    soni Guest

    Ich bin ja so froh, daß ihr mir zur Seite steht, aber ich könnte heulen! ich stecke in der Zwickmühle! Wenn ich meinen Mann dazu bringen könnte mit mir da noch heute abend hinzufahren, dann könnte ich mir auch persönlich von der Haltung/Situation ein Bild machen u. wenn alles genau so ist, wie man mir es im Vertrauen erzählt hat u. der Jenige selber so entsetzt darüber war, dann packe ich das arme Vögelchen sofort ein u. nehme den Welli mit, egal was da für Aufstände geprobt werden, denn wenn ich das dem Tierschutzverein melde, müssen sie das Tier abgeben! Aber ich glaube nicht, daß das so klappen wird. Ich werde mich wieder melden u. hoffe, daß ich bald eine Lösung habe! Gruß Sonja F.
     
  10. Gaby

    Gaby Guest

    Auch ich möchte Dich dazu ermutigen alles daran zu setzten diesen Wellensittich aus seinen jetztigen Elend zu befreien. Vielleicht kannst Du die Tochter eher dazu motivieren den Vogel abzugeben, indem Du ihr mal ein Buch über Wellensittiche zu lesen gibst, oder ihr ein kurzes Informationsblatt über das Sozialleben der Wellensittiche zusammen stellst. Es hilft vielleicht auch sie damit zu trösten, das sie, wenn sie angeblich schon so an den Wellensittich hängt, ihn auch mal besuchen komme kann. Das sie das zu 99% nicht machen wird, bin ich ganz fest überzeugt von.
    Also viel Glück bei Deiner Rettungsaktion.
    Gaby

    ------------------
     
  11. #10 Ines Noltze, 26. April 2000
    Ines Noltze

    Ines Noltze Guest

    Hallo Sonja,

    was ist aus dem Welli nun geworden. Hast Du das arme Kerlchen aus seinem alten Zuhause heraus geholt??

    Erzähle doch ein wenig darüber, denn wir sind alle sehr gespannt, was Du schon unternommen hast.
    Hast Du eigentlich auch einen Tierschutzverein verständigt??? Würde ich dann evtl. empfehlen, wenn die sich weigern den Vogel heraus zu geben.

    Sonja, haue in die Tasten und schreibe.grins


    ------------------
    Schöne Grüße
    Ines
     
  12. Silke

    Silke Guest

    Hallo Sonja,

    natürlich muß ich zustimmen, daß Du besser den Vogel zu Dir nimmst. Auf der anderen SEite würde ich aber unbedingt ihn neu verpaaren. Wellensittiche sind da recht unproblematisch, so daß ein Versuch in jedem Falle gerechtfertigt ist. Und wenn Du dann noch ein bißchen Fingerspitzengefühl walten läßt, also den Vogel erst bei Dir eingewöhnst und die neue Partnerin oder den Kumpel erst in einen separaten Käfig setzt, sollte eigentlich alles glattgehen.

    Schreib mal, was weiter daraus wird.

    Gruß, Silke.
     
  13. soni

    soni Guest

    Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank, daß ihr Euch noch so brennend für mein Thema interessiert!
    Ich muß aber leider schreiben, daß sich da noch nichts weiter getan hat, leider!!! Ich wollte ihn jetzt zu Ostern befreien, aber keiner hat mir zur Seite gestanden, noch nicht einmal mein Mann! So, jetzt warte ich sehnsüchtig darauf, daß uns die Mutter des Mädchens bald einläd, denn ich hatte ja mit ihr telefoniert. Wenn Sie uns wie gesagt einläd u. ich mir dann auch persönlich ein genaues Bild der Situation machen kann u. er ist wirklich so schlecht versorgt, dann nehme ich den Welli sofort mit od. versuche dem Mädchen an Hand von Fachlitaratur zu zeigen, daß das nicht die Richtige Art u. Weise ist. Sollten sich alle nicht einsichtig zeigen, verständige ich 100%ig den Tierschutzverein! Denn der Welli quält sich doch nur jahrelang, bis er dann irgendwann tot am Boden liegt. Das ist mir dann wirklich 0 egal, was die Verwandtschaft dann von mir denkt!
    Selber kann ich den Welli sicher nicht behalten, da meine Voliere schon voll besetzt ist. Ich habe auch schon einen Käfig mit zwei Kanarien u. zwei Zebras, die ich ausquatiern muß, denn alle zusammen fetzen sich nur, den ich im Schlafzimmer stehen habe, denn der Platz fehlt mir, daß ich den Welli noch dazustellen könnte. Sicher würde ich ihm dann eine Gesellschaft dazuholen, das hätte ich sowieso gemacht, daran dachte ich schon. Also werde ich den Welli in gute Hände weiter geben, die selber schon Wellis halten, am besten in einer großen Voliere.
    Es wäre also auch nicht schlecht, wenn ihr vielleicht jemanden wüßtet der sich für diesen armen Welli interessieren würde! - im Raum NRW, am besten in der Umgebung von Köln.
    Nochmals vielen Dank für Euer Intresse u. ich werde Euch sicher direkt Bescheid geben, wenn sich etwas getan hat! Viele Grüße Sonja!
     
  14. UlliH

    UlliH Guest

    Hallo Sonja,

    habe eben erst per Zufall diesen Thread entdeckt. Schlimm, wenn sich ein Kind so verhält. Aber es wurde ja nicht so geboren (!). Ich nehme mal an, daß die Eltern da auch einiges versäumt haben. Und wieso schauen diese so lange bei so was zu ? Versteh ich absolut nicht. Kann man dem Mädchen den Vogel nicht abkaufen, wenns freiwillig nicht geht ? Ich würde gerne nen 20er springen lassen. Vielleicht macht noch jemand mit. Sag Bescheid.

    Ulli
     
  15. Mark

    Mark Guest

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von UlliH:
    Kann man dem Mädchen den Vogel nicht abkaufen, wenns freiwillig nicht geht ? Ich würde gerne nen 20er springen lassen. Vielleicht macht noch jemand mit. <HR></BLOCKQUOTE>

    Also, wenn sich die "Göre" mit Geld bestechen lässt - soll´s daran nicht liegen. Nur hoffentlich kauft sie dann von dem Geld nicht noch mehr Vögel [​IMG]


    ------------------
    Liebe Grüße

    Mark Kobert
    AZ 41017
    DKB 3224
    Kanarien-Seiten
    Private Seiten

    [Dieser Beitrag wurde von Mark am 30. Mai 2000 editiert.]
     
  16. #15 Meike & Tom, 5. Juni 2000
    Meike & Tom

    Meike & Tom Guest

    Hallo Sonja,

    hat sich denn inzwischen etwas getan??

    Ich finde es sehr traurig so etwas lesen zu müssen und ich finde Deinen Einsatz toll.
    Hoffentlich hat es Erfolg. Vergiss nicht zu berichten. [​IMG]

    LG
    Meike
     
  17. #16 Silberpfeil, 5. Juni 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hallo,

    ich würde so einer Göre nicht noch Geld dafür geben, daß sie das Tier abgibt. So lernt sie bestimmt nicht daraus: Dann merkt sie nicht, daß sie etwas falsch gemacht hat und kann sich obendrein noch was Nettes kaufen von dem Geld.
    Ich bekomme vielleicht demnächst einen Kanari, den ein Pärchen vom Trödelmarkt gerettet hat. Er stand in der prallen Sonne; viele Leute haben sich aufgeregt, aber keiner hat was getan. Die beiden haben sich schließlich den Käfig genommen und sind gegangen.
    Ich fand das sehr richtig (vielleicht nicht ganz "legal", aber das Tier geht vor) und finde, daß Sonja in dem Welli-Fall genauso handeln sollte.

    Silvia
     
  18. soni

    soni Guest

    Hallo Zusammen!

    Vielen Dank für eure Anteilnahme u. [​IMG]....

    Ich bin etwas enttäuscht u. ratlos!

    Wie ich am Wochenende erfahren mußte, ist der Wellensittich gestorben.

    Da mußte ich erstmal schlucken u. konnte garnichts mehr sagen - war ja abzusehen.

    Ich hätte die ganze Sache lieber friedlich u. freundschaftl. gelöst, aber nun ist es auch leider zu spät.

    Die Besitzer - Tierquäler selbst haben das nicht erzählt, die Schwester hat es uns am Telefon berichtet, ganz zufällig, weil sie Geburtstag hatte u. man dann ja gratuliert.

    Vielleicht hätte ich es so nie erfahren.

    Jetzt ist die Freundschaft, wo eh nie eine bestand, endgültig vorbei - ich würde sie gerne anzeigen, aber da gibt es wahrscheinlich noch nicht mal mehr Beweise, daß es einen Wellensittich je gegeben hat.

    Das wars!

    Gruß Sonja!
     
  19. Mario

    Mario Guest

    sehr schade das es so traurig enden musste-
    für den Welli war es vielleicht doch eine "Erlösung" schöner wäre du hättest ihn retten können

    ------------------
    Mario

    Sittiche Online http://www.sittich.net
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Silberpfeil, 6. Juni 2000
    Silberpfeil

    Silberpfeil Guest

    Hoffentlich schaffen sich diese Leute nie wieder einen Vogel/ ein Tier an!!!
     
  22. #20 Ines Noltze, 6. Juni 2000
    Ines Noltze

    Ines Noltze Guest

    Hallo Sonja,

    ich kann mir sehr gut vorstellen wie Du Dich jetzt fühlst.
    Für den Vogel war es wahrscheinlich eine Erlösung. Auch ich hoffe, das sich diese angeblichen Vogelfreunde keinen neuen Vogel anschaffen werden. Mir tut jetzt schon der Vogel leid.

    Bei mir gab es ja ein gutes Ende. Mäxchen geht es sehr gut bei uns und er verliert langsam seine Scheu. Werde Dich auf dem laufenden halten.


    ------------------
    Schöne Grüße
    Ines
     
Thema: Hilfe! Tierquälerei!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tierquäler wellensittich

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Tierquälerei!!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...