Hilfe!!! Übergebender Graupapagei

Diskutiere Hilfe!!! Übergebender Graupapagei im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, schon seit einiger Zeit bin ich fleißiger Mitleser, habe jedoch noch keinen Beitrag geschrieben und hoffe, das mir doch jemand helfen...

  1. #1 Monsterbraut, 5. Januar 2007
    Monsterbraut

    Monsterbraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, schon seit einiger Zeit bin ich fleißiger Mitleser, habe jedoch noch keinen Beitrag geschrieben und hoffe, das mir doch jemand helfen kann!!! :traurig:

    Ich habe ein 7jähriges Kongomädchen, die durch Atembeschwerden immer wieder mal Probleme hat. Das war vor ca. 3 Jahren. Sie atmete schwer und wippte mit dem Schwanz. Wir sind dann sofort zum TA, dieser gab ihr eine Antibiotium und meinte, es wäre etwas mit Bakterien. Da es weiterhin immer mal wieder auftrat, habe ich mir alles mögliche an Infos herangezogen und wurde das Gefühl nicht los, das es sich nur um Aspergilliose handeln könnte!
    Diesmal mußte ein anderer und wie ich hoffte, besserer (angebl. vogelkundiger) TA her. dieser röntgte meinen Papageien und sagte, es handele sich um diese Krankheit und man könnte doch schon Schatten auf der Lunge sehen!!! Nur- ich konnte beim besten Willen nichts sehen, habe mir aber trotzdem eine CD mit der Aufnahme (Kosten 12,- Euro) machen lassen, nur zur Sicherheit! Als weiteres mußte meine Kleine mit Imaverol inhalieren. Auch das haben wir gemacht.
    Dazu muß ich sagen, Futter beziehe ich von Ricos, Obst gibt es entweder ungespritzt von Bekannten aus dem Garten oder Bioobst. Sie hat noch keine Erdnuss mir Schale von mir oder vom Züchter erhalten! Die Luftfeuchtigkeit liegt meistens bei 62-70% und im Sommer achte ich sehr auf viel frische Luft mit Sonnenschein! Also war ich wie wild am grübeln, wo zum Teufel mein Fehler liegen könnte........
    Im Feb.2006 hatte ich endgültig von diesen immer mal wieder auftreten Atembeschwerden mit Schwanzwippen, Herzklopfen und gelegentlichen Übergeben die Nase voll. Kurz vorher im Internet habe ich die Anschrift von einer Praxis in Karlsruhe gefunden und auch gleich telefoniert. So sind wir dann nach 3,5 Std Hinfahrt zu einer sehr netten und vogelkundigen Tierarztpraxis gekommen. Dort wurden die Röngtenaufnahmen angeschaut, die so trübe waren, das selbst ein Kenner nichts sehen konnte! Also, Papagei geröntgt, Blutuntersuchung, Rachen und-Kloackenabstrich, Kotuntersuchung usw. Der Doktor meinte, sollte ein Befund nicht in Ordnung sein, würde er einer, von mit gewünschten Endoskopie zustimmen, aber erst dann.
    Wir mußten im Wartezimmer so lange ausharren, dann rief mich der Arzt ins Zimmer. Alle Befunde seien in Ordnung, der Rest, der als Pilzkultur angelegt wurde, mußte natürlich noch warten. Außer einem Calciummagel, der durch Zugabe über das Trinkwasser behoben werden kann, hätte sie nichts. Ich sollte in regelmäßigen Abständen mit F10 inhaliern lassen. Okay, haben wir gemacht, nach 3 Wochen war mit Inhalieren bei meinem Papageien nichts mehr zu holen-sie verweigterte das Inhalieren nun ganz. Okay, dann eben eine Pause. Es war dann tatsächlich Ruhe, bis Aug. 06, dann ging es wieder los. Der TA war gerade auf Hausbesuche unterwegs und wir ließen den Doktor dann zu uns kommen. Diemal gab es eine Endoskopie. Ergebnis- Papagei hat eine ovale Luftröhre, muss 15 g Abnehmen und evtl Herzbeschwerden könnte das Tier haben, man kann es aber nicht genau untersuchen! Sch....!
    Jetzt hat sie die Probleme wieder und ich weiß nun einfach nicht mehr weiter....
    Wer kennt das auch??? Der TA hat das mit der Luftröhre wohl erst bei zwei Papageien gesehen, leider sind wir die Nr. Zwei...
    Hat jemand schon mal von Herzproblemen bei Papageien gehört und was kann man da tun???

    Sorry, das mein Bericht so lang geworden ist, ich weiß nun einfach keinen Rat mehr.....und bitte dringend um Hilfe!:(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 5. Januar 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo,

    Das mit den Herzproblemen sollte aber schon richtig diagnostiziert sein. Dann hätte ich auch ein Medikament in Petto, einen ACE-Hemmer.
    Dieser wirkt und funktioniert aber wirklich nur bei Herzproblemen, wenn da nichts vorliegt würde ich von dem Medikament abraten.
    Das Medikament heißt Vasotop, das gibts als Tabletten mit 1,25mg Wirkstoffinhalt. Allerdings kann ich Dir über die Dosierung wenig sagen, diese wird anhand des Körpergewichtes errechnet.
    Hat denn der Tierarzt nicht mal das Herz abgehorcht? Eigentlich sollte er da eventuell was hören können.
     
  4. #3 Monsterbraut, 8. Januar 2007
    Monsterbraut

    Monsterbraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön!

    Vielen Dank, das du dir die Mühe gemacht hast und auf meinen Beitrag geantwortet hast. :beifall:

    Hatte auf mehr Antworten oder Hilfe gehofft. Jedoch gibt es bestimmt wenige Papageienbesitzer dessen Tier eine ovale Luftröhre hat. Heute habe ich nochmal mit der Praxis gesprochen und nächste Woche hat der Tierarzt eine Tour in Norddeutschland, da habe ich mich mit auf die Liste der Patienten setzen lassen. Werde den Doktor nur dann wieder nach Hause gehen lassen, wenn ich eine 100% Diagnose habe.:+schimpf
    Das wird zwar wieder ein Loch in meine Kasse reißen, jedoch bringt mich die Ungewissheit um mein letztes bisschen Verstand!

    Werde mich nächste Woche melden und zu sagen, was jetzt los war.
    LG
     
  5. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Ich denke du bist bei diesem TA in den besten Händen.
    Und Herzerkrankungen sind bei Papageien gar nicht so selten wie sich dein Vortrag anhört, lass das bitte genau durchchecken.
    Ich hatte auch einen Graupapagei mit Herzproblemen. Leider wurden durch die Medikamente auch die Nieren geschädigt sodass er letztendlich eingeschläfert werden musste nach drei langen Jahren mit vielen auf und ab.
     
  6. #5 Monsterbraut, 9. Januar 2007
    Monsterbraut

    Monsterbraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Antwort

    Na, ich hoffe es wird keine so schlimme Nachricht für uns geben. Seit ein 2 Tagen geht es ihr wieder besser. Gibt es bei Papageien eine Magen und Darmgrippe? Und wo bekommt ein Vogel so etwas her? Ich habe und hatte (zum Glück!) schon länger keine mehr und so viel Besuch bekomme ich auch nicht.....
    Z.Z. mache ich jeden Morgen Kochfutter plus Möhren und Kartoffeln, die sie heiß und innig liebt. Mit Obst habe ich mich im Moment auf Äpfel und Bananen reduziert, was gar nicht so gut ankommt. Ab morgen oder übermorgen gibt es evtl. wieder ein Stück Granatapfel- das ist ein Highlight! Ansonsten mag sie lieber nur Gemüse (gekocht am liebsten), Obst und im Sommer gab es Keimfutter, welches ich zur Sicherheit abgesetzt habe, sie mochte das alles lieber als Körnerfutter.

    Hoffentlich ist es nichts schlimmes....:?

    LG
     
  7. asco1

    asco1 asco

    Dabei seit:
    16. Dezember 2004
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Markgröningen
    Hallo Monsterbraut,

    bei dem TA bist Du wirklich in den besten Händen.
    Wenn er eine Diagnose stellt, kannst du zu 99 % davon ausgehen dass Sie auch stimmt. Die nehmen sich auch sehr viel Zeit.

    Zu Herzproblemen kann ich leider nichts sagen. Ich plage mich mit der Aspergillose rum, und bin beim selbigen TA.

    Ich drücke die Daumen, dass alles wieder gut wird.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe!!! Übergebender Graupapagei

Die Seite wird geladen...

Hilfe!!! Übergebender Graupapagei - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...