HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!

Diskutiere HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; übernehmt doch die Tierarztkosten. ich hätte dazu beigetragen,aber vivy reagierte nicht auf meine pn...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rena

    Rena Guest

    ich hätte dazu beigetragen,aber vivy reagierte nicht auf meine pn...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Christa,

    ich habe hier auch nicht speziell dich oder jemanden anderes gemeint.
    Dieser von mir geäußerte Satz, den du zitiert hast, bezieht sich auf die Vielzahl, die Häufungen der gleichen Dinge, die immer wieder geschrieben werden...


    @all,

    mir liegt es fern, irgendjemandem das Wort zu verbieten.
    Mir liegt es fern, etwas zu beschönigen, was nicht gut ist.
    Aber man muss doch nicht alles übers Kreuz brechen. Gebt Vivy doch Zeit, euere Tipps zu verarbeiten und umzusetzen. Es sind "erst" 14 Tage ...

    Und das mit dem Fuß oder andere gesundheitliche Probleme kann nur ein vogelkundiger TA klären. Da helfen die besten Vermutungen nichts.
    Vivy muss mit Freddie zum TA.
    Die Frage ist, wie sie das finanzieren wird. Aber da ist sie eigentlich auch keinem hier Rechenschaft schuldig...
     
  4. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Es kam immer noch keine Hilfe Deinerseits wie es weitergehen soll . Werde doch mal konkret .
    Das der Käfig nur als Fressplatz diehnt und zum schlafen da ist , ja , an solche Aussagen ist man schon gewöhnt . Es giebt hier einige die vieleicht auch ähnliche Pieper halten ---------------und um das Nagebedürfniß wissen und auch davon berichten .

    Eines ist so sicher wie das Ahmen in der Kirche ; ein Tier wurde hier noch nie im Regen stehengelassen , nur muß man auch zuhören können --------------ggf. sich für eine Weile von diesem trennen können -------bis das Umfeld wieder stimmt .

    Meinst Du es wäre unmöglich gewesen den Pieper in der Nähe des Users einzustellen ( gegen bezahlung , umsonst macht heutzutage keiner mehr was ) ---------------so das sie den Vogel besuchen hätte können ? Wielange hätten 0,5 Plize ausgereicht um diesen kleinen Vogel zu versorgen ? ----------und es wäre immer noch ihr Eigentum gewesen .
    Wenn dann alles ( das Umfeld und die wirtschaftliche Situation ) sich geändert haben -------------kann man jederzeit den Vogel wieder zu sich holen . Was ist an solch einer Einstellung verkehrt .
     
  5. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Warum soll sie den Grauen denn abgeben????????
    Beim Onkel war die Haltung schlechter.
    Sie hat den Grauen nun noch nicht mal einen Monat! Versorgt ihn besser!
    Bietet ihm einen grösseren Käfig an.
    Graue mögen Veränderungen nicht von jetzt auf gleich.
    Ich hätte ihn erstmal an mich gewöhnt langsam.
    Käfig kommt später. Ernährungsumstellung langsam. Man kann Graue schnell überfordern. Das Geld, was der Käfig kostet, hätte für einige Untersuchungen beim Tierarzt gereicht. Sie wurde hier mit Antworten ja fast erschlagen. Jeder hier meint,es ja gut. Aber hier wird ja sogar der Halter überfordert. Die Halter die in Foren Hilfe suchen, bekommen die Haltungbedingungen um die Ohren geschlagen. Schaut Euch mal um, wieviele Papageien, schlecht gehalten und in kleinen Käfigen in verqualmten Wohnungen hausen. Das fängt beim Wellensittich an und endet bei großen Papageien. Nur die Leute haben keine Foren, weil sie nicht im Internet sind. Manchmal wünsche ich, es gäbe diese ganzen Anonymen User nicht. Denn schreiben kann man viel. Aber zu schreiben, man soll sein Tier abgeben, weil man ihm nicht gerecht wird, empfinde ich als Anmassung. Gerecht wird hier niemand seinem Tier. Einsperren kann nicht gerecht sein.
     
  6. Gwenny

    Gwenny Guest

    Genau das Jens, wäre für mich der Kompromiss gewesen.

    Viv du möchtest und hast die Verantwortung für den Grauen übernommen. Du gibst sie doch nicht ab, wenn du eine Pflegestelle gemäß Jens letztem Posting suchst. Ganz im Gegenteil!! Du zeigst Größe, Verantwortung und Pflichtbewusstsein.

    Und wirst, wenn sich deine Wünsche/Pläne (Heirat, Haus, etc.) verwirklicht haben, wahrscheinlich zwei! Graue übernehmen, die glücklich sind und euer beider Leben zusätzlich bereichern.

    Viele Grüße
    Christa
     
  7. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Das mag bei Ara,Amazone, Kanarie und Gans funktionieren. Bei Grauen nicht immer.........

    dann hätte ich hier nicht einige menschliche graue Streithähne sitzen, die individuelle Behandlung brauchen.

    Besserwisser: Dann züchtet keine mehr, dann gibt es auch keine schlechte Haltung.

    Hals hinhält, dann findet Ihr schneller die Kerbe zum Reinhauen.

    Sozialverhalten haben Graue und andere Vögel........die zerfleischen die eigene Art doch wohl sehr selten,oder?
     
  8. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Woher willst Du das beurteilen . Ich lese hier die Einstellungsmöglichkeiten von Vivy . Nicht immer auf die anderen zeigen , selbst ist der Mann / Frau .

    Was kann der Vogel damit anfangen / was ist groß .

    Da gebe ich Dir Recht , aber an was soll er sich gewöhnen was woanders nicht geht .

    Das ist falsch .Man hätte Schritt für Schritt alles abarbeiten können / Lösungen suchen ------------------aber nein , erst mal alles zurechtreden .

    Sicherlich nehmen wir uns alle raus die Pieper gefangen zu halten ( aus der Nummer kommt auch keiner raus )--------------die Frage ist nur wie sich diese Gefangenschaftshaltung gestalltet .

    Ist eine Abgabe den so schlimm . Es ist doch immer noch das Eigentum des Besitzers .
    Was wolltest Du machen , wenn Du beispielsweise keine Versorgung mehr für Deine Papageien gewährleisten kannst . Kommt dann eine Abgabe für vorrübergehende Zeit für Dich nicht in betracht ?

    Es geht doch keineswegs darum den Papageien an sich zu reißen , davon giebt es wie Sand am Meer . Wäre dies ein Vogel an dem man reich werden würde ? Nein , hier geht es nur darum dem zu helfen . Mehr nicht , weniger nicht .
     
  9. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Und hier nun das Ergebnis unermüdlich-penetranter, wiederholungsfreudiger "fachkompetenter Beratung": Vivy hat die Schnauze nun endgültig voll und zieht sich zurück. Welch ein Erfolg!!! :beifall: Applaus, Applaus!

    ...nur mal ganz vorsichtig und "laienhaft" gefragt.... WAS haben all die :+klugsche:+klugsche:+klugsche und gottgleich abgehobenen Prediger, "Experten" und "Ewig-den Experten-im-Chor-Zustimmer" nun letztendlich erreicht?? Die augenblicklich perfekte und uneingeschränkt "richtige" Haltung von Vivy's Freddie? - Mitnichten!! 8(

    An die Experten und... (siehe oben): Hand aufs Herz! War eure Papageienhaltung bereits in den ersten 14 Tagen, 4 Wochen, 6 Monaten... eurer Anfänge schon so "perfekt" und vorbildlich, wie ihr sie heute hier anhand von Berichten und Hochglanzbildern darstellt und propagiert?

    Zustimmung erwarte ich nicht - man will ja niemanden zum Lügen verleiten!! ;)

    Ich will hier weissgott niemandem seine fachliche Kompetenz und Erfahrungswerte absprechen - das liegt mir fern. Allerdings fehlt einigen dabei das nötige Einfühlungsvermögen, diese Kenntnisse anderen zu vermitteln und die Beratung einer den tatsächlichen Gegebenheiten entsprechenden Schritt-für-Schritt-Durchführbarkeit anzupassen.

    Mit Holzhammer, Vorwürfen und selbstgerechtem Palaver erreicht man gar nichts.

    Zum Glück und erfreulicherweise gibt es hier jedoch auch noch einige andere, die Vivy mit menschlichem Verständnis, Geduld und derzeit machbaren Ratschlägen hilfreich zur Seite stehen und nicht nur "gib ihn ab" schreien.

    Diese Frage habe ich mir als Neu-User vor einigen Wochen allerdings auch schon gestellt, als man mich mit Bezeichnungen wie "beratungsresistent" und anderen Nettigkeiten beschimpfte und mir dreist unterstellte, ich würde wohl "eine Haltung zwischen Aufstehen und Sitzen" anstreben - und dies obwohl ich sorgfältig und mit Überlegung alle Vorbereitungen (Innen- und Aussenvolieren, Vogelzimmer etc.) getroffen habe, BEVOR ich die Vögel zu mir holte.

    Ich hoffe, dass Vivy sich trotzdem nicht in die Reihe der zahlreichen User einreiht, die hier aus genau den obengenannten Gründen nichts mehr schreiben.
     
  10. Gwenny

    Gwenny Guest

    Meggi ich finde es toll, dass es dem Grauen jetzt besser geht. Wobei ich ehrlich gesagt den Erzählungen von Viv zu Folge verstanden habe, dass der Graue vorher beim Onkel (bis es ihm zu schlecht ging) fast immer draußen war und es ihm somit nicht schlechter als jetzt ging?

    Meggi wenn man doch weiß, dass man nach deiner obigen Meinung keinem Tier gerecht werden kann (was ich im übrigen vollkommen richtig heißen würde), bedeutet das denn gleichzeitig für das in Gefangenschaft gehaltene Tier, dass wirklich JEDE Art der Haltung toleriert werden muss, weil es Natürlich nicht möglich ist? Oder sollte man so ehrlich sein zu erkennen, dass man noch nicht mal das empfohlene Minimum bieten kann und gibt den Vogel so lange frei (Wie im vorherigen Posting beschrieben) und nimmt ihn/sie wieder, sobald sich die Haltungsmöglichkeiten verbessert haben?

    Viele Grüße
    Christa
     
  11. MaKa

    MaKa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Januar 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33428 Harsewinkel
    Ha Pflegefamilien.
    Willst Du Dein Tier wiederhaben, ist es Verkauft.
    Vermittelt oder sonst was.
    Oder sie haben es doch so lieb und wollen ihn doch behalten .Es würde geschrieben, dass der Graue kaum Obst und Gemüse kannte.
    In dem Käfig hat der Graue über Jahre gehaust.
    Kommt nun auf ein paar Wochen auch nicht drauf an.
    Aber es hat keinen Sinn, wir reden nicht in der gleichen Sprache
     
  12. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Ludger, ich würde von Dir gern mal wissen, wo für Dich die guten Ratschläge enden und die Besserwisserei beginnt ?
     
  13. Gwenny

    Gwenny Guest

    @ Ludger,

    wenn man Fachkompetenz besitzt, sollte man ebensolche erkennen!

    Viele Grüße
    Christa
     
  14. #353 rettschneck, 7. Februar 2010
    rettschneck

    rettschneck Erfinderin des Chaos

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    wenn schon so gesprochen wird, dann frag ich mich ernsthaft, warum dann überhaupt in solchen foren wie hier über die Mindestmaße in der Papageien oder generell Vogel haltung gesprochen wird.......
    Das sind dann alles wahrscheinlich produkte der puren langeweile.....:zustimm:
     
  15. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Genau so ist es . Ingo hatte mal einige Atribute beschrieben die auf die Graupapageien zutrefen . Genau aus diesem Irrglauben ziehen einige nicht mehr nach , ( ich selber lasse zwar Brut zu ------rauskomen tut aber nichts )

    Im Gegensatz dazu wird der Graue aber hierfür mißbraucht . Er soll anhänglich werden , ein Schätzchen sein und das ganze andere Gedüse .............. Geht die Rechnung aber wiederum nicht auf , sind all die anderen drann Schuld ------nur man selber nicht , ist ja auch einfacher . Somit ist dieses Zurechtreden natürlich gerechtfertigt , Ludger -------------das is es nicht !
    Aber auch hier weißt Du ja wiedrum um den K . Lorenz --------------der war auch so ein Besserwisser . Bestimmte Prägungen sind nicht mehr umkehrbar , die von uns als Mensch aber provoziert werden ------------und bei entsprechenden Bedingungen teils auch wieder abgelegt werden können -----------------Du kleiner Schlaumeier ;)

    Setze Dich diesbezüglich mal mit den Rangordnungen von Aras , Amazonen und Graupapagein auseinander ---------------aber dies weißt Du sicherlich schon .
    Deine Frage verwundert mich , wenn solch ein Wissen vorhanden ist.
     
  16. #355 Motte, 7. Februar 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Februar 2010
    Motte

    Motte Guest

    Ich habe mich mal hier durchgewühlt und weiß wieder einmal nicht ob ich lachen oder weinen soll. Hier treiben sich mehr und mehr Fanatiker rum. Sehr schade. Wenn man dann als völlig unbedarfter Neuling hier ankommt, wird man regelrecht erschlagen von Maßregelungen, "Hilfe" und Vorwürfen.


    Sie tut gut daran nur noch per pn um Rat zu fragen. Sicher finden sich hier wieder ne Menge Leute die den Vogel sofort zu sich nehmen würden :~
    Natürlich nur damit er ein Papageinwürdiges Leben führen kann.....die Frage ob der Vogel das so ohne weiteres verkraftet zusätzlich zu seinem Umgebungswechsel, auch noch in einen Schwarm gestopft zu werden (z.B.) stellt sich solchen Leuten garnicht.

    Ich war neulich mal wieder in anderen Foren stöbern. Ich klickte Themen an und dachte "Au wei, DER kriegt jetzt aber Haue" Aber NEIN! Die User waren total geduldig, keiner hat nach den genauen mm Durchmesser der Sitzstangen gefragt, keiner hat ihn gleich als Monster abgestempelt, nur weil er sich keine anständige Voliere leisten kann und es hat auch niemand geraten den Vogel sofort abzugeben. Nein. Man hat ihn beraten, seine Fragen ganz normal beantwortet. Und ich bin sicher das dieser User dort bleiben und lernen und seine Haltung nach und nach verbessern wird. Da fällt mir die Signatur ein, die eine ehemalige Userin mal hatte

    "Die Wahrheit sollte man jemanden wie eine Jacke hinhalten, so das er hineinschlüpfen kann und nicht wie ein nasses Handtuch um den Kopf schlagen"

    Die absolute Kompromisslosigkeit, der Fanatismus hilft niemandem. Erst recht nicht den Vögeln, wenn User sich schon nicht mehr trauen hier um Rat zu fragen. Und DAS hat hier echt zugenommen. Wie oft habe ich von anderen Usern schon gehört, das sie dieses und jenes Problem hätten, aber nie auf den Gedanken kämen das hier mal zur Sprache zu bringen. Das sollte zu denken geben. Ich möchte klarstellen das ich hier nicht von unverbesserlichen Sturköpfen rede, die so lange weiter quengeln bis sie eine möglichst einfache Lösung auf dem Präsentierteller geliefert bekommen, sondern von Leuten die grundsätzlich an einem Austausch auf sachlicher Basis interessiert wären!

    Führt Euch doch mal vor Augen was hier los ist! Hier kann man kein Fun-Video mit Tieren einstellen, ohne das genaustens analysiert wird wie die dort gezeigten Haltungsbedingungen sind (was für ein Unsinn, schliesslich ist es nur ein Spot). Wer einen Käfig hat, ist sowieso schonmal böse, wer Fleisch ist sowieso und Jäger sind alle Monster. Wer von seinem Problem mit seinen Vögeln berichtet, bekommt erstmal eine typische Liste um die Ohren geknallt, die ihm erstmal klar machen soll wie unzulänglich er ist. Wenn man nach den Maßstäben einiger Gurus hier ginge, hätten die allerwenigten User hier noch Vögel. Was ist damit gewonnen? Was brächte es wenn keiner mehr Tiere hätte? Dann besteht doch erst recht nicht mehr die Chance das sich Menschen um die anständige Behandlung und Pflege von Tieren Gedanken machen. Und zu guter letzt: Vor wem soll ein Papageinguru dann noch strahlen wie ein Halbgott, wenn keiner mehr da ist der seinen Rat benötigt? :~

    Tierhaltung wird es immer geben, egal ob irgendein Fanatiker der Ansicht ist das der Großteil der Menschen dessen nicht würdig ist. Aber WIE die Haltung der Tiere ausieht, daran könnten wir zusammen arbeiten. Das geht aber nicht wenn man sich so verhält, wie es hier oft der Fall ist.

    Ich habe mich auch schon kräftig verrannt. Weil ich es nicht mehr ertragen konnte das man Papageien was nur noch als schmusige Handaufzuchten zu kaufen bekommt. Es macht mich immer noch traurig. Aber ich kann nicht jedem einen Hammer über den Schädel ziehen, der sich darüber noch nicht genügend Gedanken gemacht hat. Das hat nichts gebracht. Mir nicht, dem Vogel nicht und der Halter nimmt die typische "leck mich am Arsch" Haltung ein.

    Und eins sollte auch noch gesagt sein: Wir kochen alle nur mit Wasser! Natürlich ist eine Flugvoliere besser als ein Käfig. Natürlich ist die Schwarmhaltung für viele Arten eine wunderbare Sache. Aber ist die erfüllung dieser Kriterien ein Anlass sich aufs hohe Ross zu schwingen? Nur weil es eine Verbesserung der Lebensbedingungen darstellt, ist es immer noch nicht die Freiheit. Wir sitzen doch alle im selben Boot. Wir alle halten Vögel. Wir geniessen es, egal ob wir uns welche beim Züchter gekauft, im Tierheim geholt, oder als Wandervogel erhalten haben! Ich finde es heuchlerisch wenn Halter sagen" ICH habe meine Vögel NUR weil sie keiner mehr wollte. Das ist ja ok. Aber es sollte sich da keiner einen Heiligenschein aufsetzen und so tun als wäre er nicht gern Vogelhalter.....wie ALLE anderen auch hier. Erst recht sollte man den Heiligenschein im Keller lassen, wenn man sich in diese Form des Tierschutzes so verrennt, das man in der eigenen Bude vor lauter Vögeln selbst keinen Platz mehr hat. Darunter sind dann auch oft genug Vögel, die mit dieser Form der Rettung nichts anfangen können. Aber egal....Auch egal das der Retter und Papageienhalter kaum noch Zeit für sich hat. Hier wird zu oft jeder glorifiziert, der den schönen Schein bieten kann. Das selbe gilt für Auffangstationen (die der letzte Ort wären wo ich einen Vogel hingeben würde)


    Das alles geht jetzt ein wenig am Thema vorbei, ich weiß. Aber es gehört doch irgendwie dazu. Wie dieser Thread verläuft, ist ein wieder mal ein Anzeichen für das, was hier nicht (mehr) stimmt.
    Wir brauchen keine Alleskönner und hier braucht auch keiner einen "Darfschein" fürs schreiben hier. Hier darf jeder schreiben, vom Anfänger bis hin zum erfahrenen Halter. Wir brauchen keine 10 Leute die alle in die gleiche Kerbe kloppen nur damit man sich mal wieder gegenseitig den Bauch kraulen konnte, und dem unfähigen Rest der Welt zeigen wo der Hammer hängt. Dazu berechtigt nichteinmal großes (vermeintlich großes) Fachwissen, wenn der jenige gleichzeitig nicht in der Lage ist Situationen einzuschätzen und dazu neigt zu User und Vögel zu pauschalisieren

    Ich weiß das jetzt wieder viele getroffene Hunde bellen werden. Und, OH GOTT, ich werde jetzt noch ein bisschen beliebter sein als vorher. Aber das ist mir ehrlich Latte! Die die angesprochen sind werden es (leider) eh nicht verstehen. Aber ich habe wenigstens die Hoffnung das Leute wie die Themenstarterin das lesen und etwas getröstet fühlen, nachdem sie hier so viel Senge bekommen haben. Und ich hoffe das sie sich nicht von Besserwissern und Gutmenschen so beeinflussen lassen, das sie sich selbst nicht mehr die Chance geben etwas zu lernen (in anderen Foren). Denn ob die Superhalter, oder die "ich fress nur Wasser und Brot, aber meine Vögel kriegen nur vom Bioladen" Fraktion alles immer so richtig macht, steht auf einem anderen Blatt

    Haut rein!
     
  17. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    @ dorith..... meine zustimmung hast du !!!

    jeden tag versuche ich mehr über meine vögel und ihre bedürfnisse zu lernen und jeden tag versuche ich ihnen gerechter zu werden !!!

    ob mir das so gelingt... :?.....ich weiß es nicht,aber ich hoffe ........mit mehr platz,artgenossen,richtigem futter,beschäftigung was das schreddern angeht !!!

    dann kommt das richtige licht noch dazu.....luftfeuchtigkeit......luftreiniger.....vitamine......ahhhh nisthöhlen für die paare !!!!

    jeden tag stehen wir halter doch vor unseren geieren und hoffen..........DAS WIR DAS RICHTIGE TUN !!!!

    da gehöre ich auch zu.......und gebe das auch zu !!!!
     
  18. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Dorith ;

    einfach die vorangegangen postings lesen und dann ereifern .

    MFG Jens:D
     
  19. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Ganz genau.
    Und nun gehe ich meine verhaltensgestörten Gören wecken und sage Gute Nacht.

    Keine Angst, die sind noch wach, die sind immer solange wach,weil sie erst Gute Nacht sagen,wenn ich schlafen gehe, eigenes Zimmer mit Nachtruhe haben sie, aber........ich habe keine Ahnung. Ich mache alles falsch, ganz bestimmt, ihr braucht mich da auch nicht verbessern.

    Heute hängen sogar noch die alten Weidenzweige von gestern da.....und die Süßkirschzweige.......ich alter Idiot.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Motte, Bravo und Respekt!!!!!!!!!!!!!!
     
  22. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Genau ! Melantonien und Zirbeldrüse ------------------schlaf gut . Du hast Ahnung von den Piepern :zustimm:
     
Thema: HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Graupapagei übernehmen

    ,
  2. graupapagei hinterhältig

Die Seite wird geladen...

HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.