HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!

Diskutiere HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; das ist sehr schade ----gehe noch mal in dich ---eigentlich kann man sagen --wo platz für einen ist können auch zwei leben ---glaube mir graue...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scorpi

    Scorpi Guest

    das

    ist sehr schade ----gehe noch mal in dich ---eigentlich kann man sagen --wo platz für einen ist können auch zwei leben ---glaube mir graue zusammenzubringen ist gar nicht schwer -besonders wo er nun ohnehin fremdelt -bist du allerdings erst mal bezugsperson geworden wird es schwieriger -und du musst immer ein schlechtes gewissen ertragen wenn du nicht genügend zeit hast für diesen intelligenten vogel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Scorpi,

    ich denke die meisten hier sehen das, was du hier geschrieben hast, vom Grund her so wie du :zwinker:.

    Problem bei Viv ist aber wohl derzeit, dass sie zum einen finanziell eingeschränkt ist und daher nicht so leicht einen zweiten Grauen dazuholen kann und auch der Platz in der derzeitigen Wohnung recht knapp ist und nicht unbedingt für eine größere Voliere ausreicht.

    Sobald es ihr möglich ist, möchtes sie das aber gern entsprechend ändern, wie sie ja schon hier schrieb:

    Vielleicht ergibt sich aber auch schon früher etwas, wer weiß. Ist zwar derzeit sicher nicht alles so optimal, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Auch wenn es nicht immer von heut auf morgen geht :zwinker:.
     
  4. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Dem stimme ich im allgemeinen zu - das Problem dürfte hier im Moment aber auch der Anschaffungspreis eines zweiten Vogels sein - Vivy hat zur Zeit keine Arbeit. Da kann man (meistens jedenfalls) nicht mal so eben mehrere Hundert Euro auf den Tisch legen.

    Alles in allem eine schwierige Situation für Vivi, die sich ja viele Gedanken um ihren Freddie macht und ihren (derzeitigen) Möglichkeiten entsprechend das Beste für ihn zu tun versucht.
     
  5. Scorpi

    Scorpi Guest

    war

    auch -kein vorwurf---vielleicht ergibt sich ja auch mal was unvorhergesehenes
     
  6. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    ja, ich koennte mir im moment keinen zweiten graupapagei leisten :( die sind ja so teuer, komme gerade so mit meinem geld ueber die runden, obwohl ich nie fortgehe/ausgehe oder so. will mich nicht beklagen oder so, fortgehen moechte ich eh nicht, bin lieber zuhause bei meinen suessen:D.

    wie alt sollte das graupapageien weibchen sein fuer freddie wenn freddie 19 jahre alt ist? ich habe irgendwo gelesen dass das weibchen aelter sein sollte? stimmt das und wenn ja warum ist das so?


    viele gruesse

    viv
     
  7. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo viv,

    wenn du einen kletterbaum haben möchtest.......die beste und günstigste variante ist !!!!

    ..... schnapp dir einen tannenbaumständer und mach dort einen großen dicken ast rein.....dann noch ein paar äste zusätzlich befestigen,bisschen spielzeug und fertig !!!! :D
    wichtig ist nur das du darauf achtest was für äste du nimmst.........weide,buche,eberesche.....obstbäume kannst du immer nehmen !!!:zwinker:
     
  8. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Ich sag mal so, bei noch nicht geschlechtsreifen Grauen ist es oft von Vorteil, wenn beide Tiere entweder fast gleich alt sind, also gleichzeitig geschlechtsreif werden oder die Henne etwas älter ist und der Hahn kurz nach ihr geschlechtsreif wird. Dies deshalb, weil Hähne eher dazu neigen, sexuell aufdinglicher zu werden, womit eine noch nicht geschlechtsreife Henne manchmal überfordert sein kann, was dann zu Unsimmigkeiten führen kann.
    Eine Henne bemuttert einen jüngeren Hahn hingegen eher. Das bisher geschriebene gilt mehr allgemein und daher bestehen bei diesen Konstellationen in der Regel die besten Aussichten auf Erfolg.

    Es gibt aber auch Fälle, wo es auch in umgekehrter Konstellation funktioniert, hängt halt auch immer zusätzlich davon ab, wie sympatisch die Tiere sich generell sind, also die Chemie zwischen ihnen stimmt :zwinker:.

    Bei schon geschlechtsreifen Tiere, wie deinem Hahn, ist es nicht mehr ganz so tragisch, wenn die Tiere ein paar Jahre Altersunterschied haben. Wichtig ist nur, dass beide möglichst geschlechtsreif sind.
    Das hieße in deinem Fall, dass ein Mädel ab ca. 5 Jahre aufwärts in Frage käme. Eine noch etwas ältere Dame würde natürlich besonders gut passen, da beide dann schon im etwas gesetzteren Alter wären :).

    Du kannst ja schon mal hier schauen, was man sonst noch beachten sollte, auch wenn es jetzt noch nicht wirklich aktuell ist, aber man weiß ja nie, lieber zu früh Infos aufsaugen, wie zu spät :D.
     
  9. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    oooohhhhhh !!!! heute abend ist meine nachbarin ruebergekommen, sie wollte freddie unbedingt sehen (ich kenne meine nachbarin nicht sehr gut). ich hatte gleich gemerkt als freddie sie gesehen hatte irgendetwas stimmt da nicht! er war ganz komisch. seine augen waren halb offen halb geschlossen und die pupillen ganz duenn! er hatte ihr den kopf hingehalten gleich als erstes als sie hinging zu ihm. sie fing ihn an zu kraulen (ich hatte ihn noch nie gekrault bis jetzt). und er hat sie gleich gebissen! aber ganz doll! sie hat sogar bisschen geblutet! O_O dann hat sie ihn einfach nicht aufgehoert zu aergern mit ihrem finger... sie ging immer rechts links oben unten und er packte wieder zu..... ich sagte ihr sie solle aufhoeren aber sie hoerte nicht auf.... ich konnte an freddie erkennen das er sie total hasste... er war total komisch! wie ausgewechselt, so war er noch nie zu uns! ihr haettet seine augen sehen sollen und ganz gross hat er sich gemacht und richtig frech und gemein hat er geschaut O_O was denkt ihr hatte er sie nur nicht leiden koennen? oder was war da los? nachdem sie gegangen war war dann alles wieder ok und er war wieder ganz normal.
     
  10. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Vivy meine Kinder haben gelernt das man Tiere respektieren soll, deine Nachbarin scheinbar nicht, der Vogel zeigt ihr "stör mich nicht" und sie ärgert weiter, hoffentlich blutet sie das nächste mal stärker.
     
  11. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    bei mir wäre sie daraufhin ohne wenn und aber sofort rausgeflogen! Solche Leute sind bei mir nicht willkommen. Lass doch nicht zu, dass jemand deine Tiere ärgert. 8(
     
  12. Tueddel

    Tueddel Stammmitglied

    Dabei seit:
    25. März 2009
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    DAS hoffe ich auch! :D
     
  13. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    ja ich hatte schon mit dem gedanken gespielt das zu tun. aber wenn ich sie rausschmeisse dann kann sein das sie mir boese ist und evtl versucht mich aus der wohnung zu bekommen gerade wegen dem papagai "weil er auch mal schreit". aber sie kommt hier eh nicht mehr rein. sie hatte mich nur gestern drauf angesprochen und mich gefragt ob sie ihn mal sehen duerfte. deswegen hatte ich gesagt ok aber morgen erst weil heute schlaeft er schon. ich habe sonst auch garkeinen kontakt mit ihr. sie ist naemlich etwas hinterhaeltig.

    aber was mich interessiert ist, wuerde er jeden beissen der ihn krault? oder war das nur ne aktion von ihm weil er sie hat nicht leiden koennen von der ersten sekunde an? nachdem er sie das erste mal gebissen hatte fing sie an ihn zu aergern.


    viv
     
  14. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    haette sie aber noch irgendwelche anderen sachen gemacht oder was auch immer waere sie aufjedenfall rausgeflogen.

    aber sie hatte schon ein paar mal versucht mich aus dieser wohnung zu bekommen deswegen hatte ich sie auch nicht gleich rausgeschmissen.
     
  15. Suman933

    Suman933 Guest

    hehehe - gut so.

    Zu Deiner Frage: - Yogi ist der ältere und abgeklärtere in solchen Situationen.
    Meine Frau und ich können ihn anfassen kraulen und auch mal necken.

    Kommen "Fremde" kommt er in seinen "Käfig" - ich will nicht dass jeder an ihm rumtatscht. Versucht es trotzdem jemand und steckt seinen Finger mal rein oder versucht ihn zu ärgern, schlägt er erbarmungslos zu! Das mussten schon der Eine oder Andere erfahren wenn Sie nicht auf mich gehört haben und die Finger trotzdem reingesteckt haben. Ich hatte sie gewarnt - und Yogi ist bei all seiner Gemütlichkeit sehr sehr schnell wenns sein muss.

    Tracy ist da eher der "Flüchter". Sie vedrückt sich in die hinterste Ecke - aber von da aus eine unheimlich grosse Klappe und viel "tschüss, auf wiedersehn, machs gut".

    Das lernen Kinder schon dass man fremde Hunde nicht anfassen soll. Das gilt bei allen Tieren - natürlich auch bei unseren Grlaulies.

    Gruss Dieter
     
  16. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    haha. ja ich hatte sie auch gewarnt aber sie ging trotzdem rein mit ihrem finger um ihn zu kraulen weil er ihr seinen kopf hingehalten hat... um ehrlich zu sein ich glaube er hat sie getrickst. hat so getan als ob er sie mag, koepfchen hingehalten und dann zugebissen. als das passiert ist war sie gerade mal vielleicht 20 sekunden da. es war das erste als sie reinkam, gleich zu seinem kaefig. und danach hatte sie dann nicht aufgehoert ihn zu aergern... obwohl ich ihr mit lauter stimme gesagt habe aufzuhoeren. er war voll witzig und ist sogar auf der stange rumgetaenzelt und hat sie ausgelacht... haha... ihr haettet ihn sehn muessen wie er sich ganz gross gemacht hat und genickt hat und die fuesse in die luft gekickt hat und gelacht hat. sie hat ihn weiterhin geaergert und er hat sie einfach ignoriert und dann wo sie nicht damit gerechnet hatte wieder zugepackt. ich fands witzig und dachte auch "tja das geschieht dir recht". ich fands toll wie er sich gewehrt hat ;)
     
  17. Suman933

    Suman933 Guest

    sehr gescheites Tierchen - hehehe
     
  18. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    schaut mal mein neustes bild von Freddie, gerade eben gemacht :D

    [​IMG]


    ist er nicht suess? er scheint heute viel zu schlafen. gestern hatte er nicht einmal geschrien und heute auch noch nicht, so ein braver! :D
     
  19. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Du solltest es aber trotzdem nicht zulassen, dass Fremde ihre Finger in seinen Käfig stecken oder ihn ärgern und ängstigen. Ein klares Wort für Gäste: "Käfig und Vogel sind für Besucher tabu!" und wer sich nicht dran hält, muss gehen.

    Meine Hunde z.B. fasst niemand an, wenn ich das nicht möchte. Ich entscheide, wer das darf und wer nicht und erwarte, dass man erst mal höflich fragt, ob es erlaubt ist und nicht die Griffel schon vorher ausstreckt. Und wenn jemand mein "Bitte nicht anfassen" ignoriert, muss er damit rechnen, dass ich nicht freundlich reagiere.

    Weder meine Hunde noch dein Freddie sind "Allgemeingut". ;)!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Vivy

    Vivy Mitglied

    Dabei seit:
    13. Januar 2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden Wuerttemberg
    yup, da gebe ich dir recht. ich mag es auch nicht wenn jemand bei rambo, quickie oder freddie reinlangt. ich hatte es ihr ausdruecklich gesagt sie soll aufhoeren und sie hatte nicht gehoert. ich dachte mir halt das ich sie einfach nicht mehr kommen lasse, aber wollte auch kein boeses blut. wie gesagt, wenn sie woellte das ich hier rausfliege koennte sie es schaffen in dem sie sagt er schreit den ganzen tag nur obwohl er das nicht macht. aber aufjedenfall hatte ich es nicht zugelassen, aber rausgeschmissen habe ich sie auch nicht. ich wuerde jetzt sagen das naechste mal wuerde ich sie rausschmeissen aber ein naechstes mal wird es nicht geben. und wenn jemand anderes das jemals tun wuerde dann wuerde er sofort rausfliegen aufjedenfall! naja jetzt ist es schon so, kann es jetzt nicht mehr rueckgaengig machen. hatte mich auch schlecht gefuehlt das ich nicht haerter durchgegriffen habe... aber zum glueck hatte er sich gut gewehrt. aber ich wuerde das naechste mal ganz anders reagieren. ich hatte nicht damit gerechnet das sie irgendetwas tun wuerde. ich kenne sie natuerlich nicht, aber wer haette das gedacht das sie so mit einem vogel umgeht. ich dachte sie schaut ihn sich nur kurz an aber naja :( aber ich war aufjedenfall froh das er sich gewehrt hat. hatte mich bei ihm danach entschuldigt das es so doof gelaufen ist. mein freund hatte auch nichts gemacht, ich glaube er wusste auch nicht wie reagieren und mir ging es genauso :(
     
  22. chica78

    chica78 Papageien-Mama :-)

    Dabei seit:
    5. Februar 2004
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    10315 berlin
    Hallo Vivy,

    mach Dir keinen Kopf! Ist nunmal passiert - und er hat sich ja auch zu helfen gewusst :zwinker: Für die Zukunft bist du schlauer. Die Grauen sind schon oft hinterhältig, sie halten das Köpfchen zum kraulen hin und wenn man sie nicht kennt oder die Anzeichen nicht deuten kann wird schwupps zugebissen :D

    lg
    yvonne
     
Thema: HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Graupapagei übernehmen

    ,
  2. graupapagei hinterhältig

Die Seite wird geladen...

HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.