HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!

Diskutiere HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Ahmen , gegen Einzelhaltung ( Caro ) ----------oder wolen wir uns da Thema zurechtlegen . Wir sind gegen Handaufzucht und Einzelhaltung

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Ahmen , gegen Einzelhaltung ( Caro ) ----------oder wolen wir uns da Thema zurechtlegen .
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Jens,

    ich meine es muss mehr Rücksicht auf die Vorgeschichte der Vögel genommen werden.
    Ein Vogel der jahrelang fehlgehalten wurde in Einzelhaltung und vielleicht auch noch auf Menschen geprägt ist, der wird nicht glücklich sein sofort in Gruppen-oder Paarhaltung zu kommen.

    Wie eine junge Gans die von Menschen aufgezogen wurde.....die hat Angst vor anderen Gänsen................

    Solche Vögel sind doch besser erstmal so zu halten wie gewohnt und dann langsam umzugewöhnen.

    Ich habe zwei verkorkste Graue hier, jeder für sich lieb mit Menschen, die brauchen Zeit um sich zu gewöhnen und ich muss manchmal eingreifen wenn es zu bunt wird.
    Sie kennen es nicht anders und jeder Einzelvogel sollte nicht mit Hammerschlag über Forumsmessies therapiert werden sondern mit dem Einfühlungsvermögen des Halters.
    Und Vivy möchte helfen und sie ist auf dem besten Wege, dem Vogel fehlt nichts, weil er nichts anderes kennt.

    Mich öden diese Bettler und Besserwisser hier auch an.....entweder sie wollen den Vogel für sich haben oder sie haben keine Ahnung von individueller Papageienhaltung. Nur viele in einem Raum :dance:und Auffangstation muss es heißen....püh...............:(
     
  4. Caro48

    Caro48 Guest

    Guck mal, was Lutger dazu schreibt. Herr Besserwisser.

    Hast Du jemals verhaltensgestörte Tiere bei Dir aufgenommen? Weißt Du überhaupt was das heißt? Weißt Du wieviele dieser armen Tiere durch solche Pauschalitäten die Du äußerst, umkommen?

    Ich kann Deinem vorhanden Bestand nur wünschen (sofern es der Realität entspricht) dass es ihr Leben lang so bleibt und Du den "Standard" ihr Leben lang so halten kannst. Denk mal in einer ruhigen Minute darüber nach!

    und ansonsten kannst Du mit der Polemik aufhören, kannst mir ja per pn schreiben (freu mich schon)
     
  5. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ludger ;

    das kann es doch nicht sein , so wie Du es sagst 8)

    Ludger , mal ehrlich , was kann ein Vogel nicht lernen ? Wir alle haun hier aufn Sack was im Lernverhalten der Pieper geht ( bei den Grauen ganz besonders )-------------jetzt und in diesem Fall sollte alles zu ende sein ? Viele wissen um dieses Artgleiche Verhalten , heißen Einzelhaltung und somit verbundene Fehlprägung nicht gut . In diesem Falle ist es aber akzeptabell . Ludger , was soll das ?

    Eine Handlungsbereitschaft besteht immer aus folgenden Komponenten : exogen sowie endogenen Handlungsbereitschaften . Kann Vogel wenn er ein Umfeld von letztgenanteren um sich hat noch entsprechend auf endogene reagieren ?-------------Einfache Antwort : ja !
    Muß er sich mit exogenen arangieren ----------, wenn Vogelpartner vorhanden ist ? Nein !

    Ludger , keiner von uns braucht sich das Thema Papagei zurecht zu reden ---------wie dies funktioniert , wissen einige ------------dies will aber nicht angenommen werden . Was sich früher bewährt hat ( Präteritum )------------muß heute noch lange nicht gut sein .

    Präteritum ? Die Vergangenheizform -------------der Kamin brannte .

    MFG Jens
     
  6. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Jens, nach diesem Posting spreche ich Dir jede Ahnung und Fachkentniss von Papageienhaltung ab. Du hast eine große Voliere und mehr nicht.

    Füttern und tränken und gutes Aufzuchtfutter geben kann jeder.

    Aber Ahnung hast DU nicht, dann hättest Du das nicht geschrieben.

    Und nun gut.
     
  7. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ludger ;
    nichts für ungut ---------Du hast mehr auf der Tasche wie wir alle zusammen .

    Ahnung von Großpapageien habe ich genausoviel wie ein Hahn vom Eierlegen , Ludger , Du hast mich erwischt .
    Falls mich jemand nochmal drauf ansprechen sollte wie sich was darstellt , werde ich diesen an Dich verweisen .
    Ganz ehrlich Ludger ; wären dann für mich ein paar " Zahnschmerzen oder Aufgaben " weniger . Aber eines weiß ich genau , Du wirst das schon machen--------------und wenn es erst mal nur das zureden ist ------------den Rest wirst / mußt Du Dir dann alleine erarbeiten------------aber dafür schätze ich Dich kompetent genug ein :zustimm: . Du weißt wo Du mich findest . ----------Jeden Tag 5 Telefonate ---------------und auch Du bist geheilt mit Deinem rödeldö und tüdeltü, aber ganz sicher ! Punkt .

    Trotzdem noch MFG Jens
     
  8. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    kein Wunder, dass Vivy hier nicht mehr schreiben will und sich zurückzieht. Und was hat "man" jetzt letztendlich erreicht mit der Oberlehrer-Show? Null! :(

    Fachkompetenz haben ist eine Sache - sie zu vermitteln, bedarf ein wenig mehr als Lehrbuchwissen, Erfahrung
    und eine "ich Gott - du nix"-Einstellung. ;)
     
  9. #168 jensen, 31. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2010
    jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Wie trennst Du das eine vom anderem ;)

    Gute Frage nicht .

    Dorith ; Du erahnst nicht mal ansatzeise die Probleme mit Großpapageien. Ich hoffe das Du expliziet dich dann um die User kümmern kannst die Probleme mit der Haltung haben . Es giebt dann kein : versuche es mal , oder könntest du , ich würde mir vorstellen , aber vieleicht könnte es klappen -------------ganz egauso weiß ich es auch nicht ---------------usw. und rödeldö und tüdeltü . Dorith , Du wirst hier in die Presche springen , da bin ich mir ganz sicher . Bedenke , die User machen Dich daran fest----------------ob es lieblich klingen mag oder nicht -------------es zählt nur das Ergenniß für den User , möglichst in 3 Sätzen 8)----------------und das nachhaltig ;)

    Da wirst Du uns bestimmt eines besserern belehren ( als ausgekochter Graupiehalter ) , da bin ich mir ganz sicher .


    MFG Jens
     
  10. #169 Dorith, 31. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Jens - so leid es mir auch tut - du überzeugst mich nicht mit deiner Art ... ;)
    Dein Engagement und deine Kenntnisse in allen Ehren, aber man muss es auch ohne Polemik, Aggressionen, Geheule und sinnlose Unterstellungen rüberbringen können. Sonst macht das ganze keinen Sinn.

    Jens - da hast du etwas falsch gedeutet (mal wieder) ;) ICH erhebe nicht den Anspruch, fachkundige Papageien-Beratung machen zu wollen. ;)
    Ich antworte auf Fragen oder Themen, zu denen ich Informationen beisteuern kann oder zu denen ich eine persönliche Meinung habe - aus anderen Themen halte ich mich heraus, ich muss nicht zwanghaft überall meinen Senf dazu geben. ;)

    Ich wünsche dir eine gute Nacht. :zwinker:
     
  11. Caro48

    Caro48 Guest

    Großer Gott - so einen Sch...... habe ich selten gehört bzw. gelesen.
    Ich halte es wie Ludger. Nach diesem Beitrag weiß ich, dass Du von Graupapageien keine Ahnung hast.

    Und nun noch ein Rezitat in Deiner Manier: Wer Dich 5 mal täglich anrufen muss - hat Dich nicht verstanden. :?
     
  12. Scorpi

    Scorpi Guest

    Ludger

    Du kommst aus Ibbenbüren ---

    komme doch mal vorbei -ich zeige Dir dann das es möglich ist menschengeprägte Papageien in einen Schwarm zu integrieren --und das das der Beste Weg ist .

    Mein Post am Anfang kann ich nur noch mal wiederholen

    Wenn ein Vogel erst einmal als Einzelvogel sein Revier bezogen hat und seinen neuen menschlichen Partner akzeptiert hat -wird eine Vergesellschafftung in unveränderter Situation nur schwerer -!

    Genauso wie es möglich ist -wie hier geschehen -dass ein Vogel in neue Umgebung und zu einem neuen Partner /Mensch/ kommt -ist es auch möglich -ihn ________sofort _______ zu Artgenossen zu geben und zu integrieren .

    Dieses -Der ist doch so menschenbezogen /deshalb muss er es auch bleiben ----höhre und lese ich stets von Menschen -die einen Papagei und seine wahren Bedürfnisse nie erkennen wollten geschweige denn erfahren haben .

    Dieses "Knopfaugendenken" nutzt keinem Vogel
     
  13. Suman933

    Suman933 Guest

    Bei einer Diskussion das Wohl der Grauen vorzuschieben wenn es nur um das eigene Rechthaben geht,ist wohl etwas unfair. Wenn ich davon ausgehe, dass Jensen in allem was er schreibt recht haben SOLLTE - ist es wohl eine denkbar destruktive Art dies zu vermitteln - und der Sarkasmus passt dann überhaupt nicht zu der vermeintlichen Überlegenheit.

    Hinter jedem Grauen der gehalten wird, steht doch mindestens EIN Mensch.
    Und da nicht jeder Mensch genauso tickt wie der andere, genauso wie bei den Grauen, sollte versucht werden einen Weg zu vermitteln, dem Menschen aufzuzeigen, wie er die bestmögliche Haltungsmöglichkeit erreichen kann.
    Dies geschieht ganz bestimmt nicht dadurch, indem iihm ein "Superass" zu verstehen gibt, wie dämlch der andere ist. Sorry!!

    Wenn sich jemand bemüht, hier im Forum kompetente Informationen zu bekommen, wie er SEINE Möglichkeiten einsetzen kann, ist er bestimmt nicht auf Diskreminierung seines Unwissens vorbereitet. Er wird gehen und weiter seine Fehler machen weil er ja seinen Grauen halten will. Und wenn ihm dabei ständig vor den Kopf gestossen wird, weiter machen, ohne Hilfe, die er ja so nicht erwartet hat.

    Wie wäre es denn mit Einfühlungsvermögen????

    Phisik - Druck erzeugt Gegendruck.

    Und mal so ganz nebenbei und off Topic, man sollte es wirklich unterlassen jemandem hinterherzuschreiben, nur um ihm zu seigen was für ein toller Alleswisser ich bin und der andere nichts weiss.(Zumindest entsteht manchmal der Eindruck) Ganz einfache simple Halter können einem manchmal mehr vermitteln als komplizierte Erklärungen, die kein Mensch mehr versteht vor lauterr Inteligenz.

    Schönen Sonntag
    Dieter
     
  14. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    @ Dieter:

    du sprichst mir aus der Seele... ausser in einem Punkt

    ... mit Intelligenz hat solches überheblich-ignorante Gehabe NICHTS zu tun! ;) Intelligente Menschen müssen weder ständig den Hammer schwingen, noch müssen sie zur Bekräftigung ihrer Aussagen beleidigend werden bzw. beleidigt reagieren, wenn andere ihnen nicht ehrfürchtig zu Füßen liegen und Beifall klatschen. ;)
     
  15. Ludger02

    Ludger02 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. August 2007
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW/NDS
    Scorpi, Deine Einladung nehme ich dankend an, wo darf ich hinkommen? Tele zwecks Terminabsprache?
    Mit meinen Worten möchte ich beschreiben,daß es Situationen gibt die eine Einzelfallbehandlung brauchen und kein Oberlehrerdenken.
     
  16. Scorpi

    Scorpi Guest

    ludger

    sobald kein schnee mehr liegt ..bin in riesenbeck tel-kommt in pinn

    Es geht nicht ums Oberlehrerhafte --mag so empfunden werden --

    liegt aber sicherlich daran -----dass es einigen schwer fällt ihren Erfahrungsvorsprung für den Vogel zu vermitteln --

    und die Abneigung aus gemachten Erfahrungen und dem Wissen ---wie die Schicksale vieler Einzelvögel oft ausgehen ..

    Davon ist das Forum ja auch voll genug -----

    Auch kann es in der Tat -wenn auch schwierig umzusetzen -habe dafür volles Verständnis -besser für ein Tier sein -es in artgerechtere Verhältnisse abzugeben -als es aus menschlichen Gründen zu halten .

    Ich denke Tierliebe -heisst und beinhaltet -----Ich diene den tierischen Bedürfnissen und stelle mich als Mensch zurück
     
  17. jensen

    jensen Banned

    Dabei seit:
    25. Juli 2009
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    0
    Kenne ich nur vom hören / sagen ( schmunzel ) .

    Dorith , wenn Du mich zitierst --------------füge bitte nichts diesen Zitaten hinzu , sowas macht man nicht .

    Caro ; überlege doch nochmal was Du da geschrieben hast :
    1-te Möglichkeit : 1-ner ruft 5 mal hintereinander an ;)
    2-te Möglichkeit : 5 verschiedenen Loide rufen wegen verschiedener Probleme an ;)

    Da hier ja nun doch viele der Meinung sind , das die hier beschriebenen Einstellungsmöglichkeiten so aktzeptabel sind , bzw. einige ( meine ) Denkweise hier nicht erwünscht ist --------------ziehe ich mich zurück :)

    Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sontag , MFG Jens
     
  18. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Ich hatte meine Anmerkung kenntlich gemacht (kursiv und in Klammern) ;)

    Es würde mir selbstverständlich niemals einfallen, deine Zitate in böser Absicht zu verändern ... sind sie doch so einzigartig! :~

    Ich wünsche dir auch einen schönen Sonntag, Jens! [​IMG]
     
  19. Scorpi

    Scorpi Guest

    jens

    man darf nicht so einfach die flügel strecken-zum Wohle der Tiere

    so frustig es auch oft ist--wenn man gegen windmühlen anrennt --die die Windrichtung nicht verstehen -und deshalb persönlich werden !

    ich war schon so oft soweit ---aber es gibt auch erfolgserlebnisse --siehe dir renas haltung an ---sie hatt eine ganze Menge umgesetzt und den Vögeln sieht man es an ---kein pilz --kein gelocktes Gefieder --

    es hat sich gelohnt !
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Rena

    Rena Guest

    und die möglichkeit,die man heute hat.....die vor 40 jahren eben nicht gegeben waren.....ja´es hat sich gelohnt!
     
  22. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Hallo Dieter,

    Du hast recht mit dem, was Du da schreibst.
    Andererseits sollte aber niemand einen Rat geben, der nicht seiner Überzeugung (oder seinen Erfahrungen) entspricht.
    Und genau da liegt das Problem, das ich persönlich mit vielen Themen hier habe !

    Nehmen wir das Beispiel Vivy :
    Grundsätzlich befürworte ich eine Papageienhaltung in einer Einraumwohnung nicht.
    Der Vogel ist zwangsläufig Küchendämpfen ausgesetzt (evtl. auch Zigarrettenqualm).
    Der Fernseher läuft vielleicht auch zu Zeiten, in denen das Tier Schlaf braucht.
    Und selbst, wenn der Halter ab 21 Uhr Ruhe hält, stören den Vogel eventuell die menschlichen Schlafgeräusche.
    Dazu kommt, daß man einen Wohnraum nicht zerstörungssicher einrichten kann.
    Über kurz oder lang ist alles angenagt. Die häufige Folge :
    Der Papagei bekommt nur noch wenig Freiflug oder wird abgegeben.

    Wenn ich Vivy einen Rat nach meiner Überzeugung geben sollte, dann wäre das : "Gib den Grauen an einen guten Platz".
    Andererseits habe ich natürlich vollstes Verständnis für Vivy´s Situation :
    Sie fühlt sich ihrem verstorbenen Onkel gegenüber im Wort. Sie hängt an dem Grauen. Sie hat noch keine Erfahrung mit den Bedürfnissen eines Großpapageien.
    Und sie kann an ihrer Wohnsituation im Moment nichts ändern.
    Meiner Meinung nach ist in einer Einraumwohnung eine gute Haltung nicht möglich !

    Frage an ALLE :
    Soll ich in so einem Fall lieber schweigen oder ehrlich meine Meinung vertreten ???
     
Thema: HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Graupapagei übernehmen

    ,
  2. graupapagei hinterhältig

Die Seite wird geladen...

HILFE! übernehme Graupapagei von Onkel! - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Graupapagei schreit

    Graupapagei schreit: Hallo. Unser Graupapagei 2 J. alt schreit seit kurzem sehr laut und hackt nach meiner Freundin.Wenn ich Ihn aus dem Käfig lasse.Mir macht er nix...
  4. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  5. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.