Hilfe: Umzug meines Nymphensittichs

Diskutiere Hilfe: Umzug meines Nymphensittichs im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Vogelfreunde! Ich bin heute zufällig auf dieses Forum gestossen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt! Es geht um meinen Nymphensittich...

  1. #1 flying girl, 7. September 2004
    flying girl

    flying girl Guest

    Hallo Vogelfreunde!

    Ich bin heute zufällig auf dieses Forum gestossen und hoffe, dass ihr mir helfen könnt!

    Es geht um meinen Nymphensittich Tweety. Er ist uns vor etwa 14 Jahren zugeflogen, damals wird er noch nicht alt gewesen sein, aber wir wissen nicht genau, wie alt er ist.

    Seit drei Jahren wohne ich nicht mehr bei meinen Eltern. Bisher war das kein Problem, weil ich häufig zu Hause war und wenn mal nicht, dann hat sich meine Schwester um Tweety gekümmert. Jetzt wird meine Schwester allerdings auch demnächst ausziehen. Meine Eltern würden den Vogel natürlich weiterhin füttern, aber sie beschäftigen sich nicht so mit ihm wie ich oder meine Schwester.

    Ich überlege, ob ich ihn zu mir nach Berlin hole (meine Eltern wohnen in der Nähe von Hamburg). Wenn er hier wäre, könnte ich mich jeden Tag um ihn kümmern und mit ihm reden, er kennt mich ja auch und vertraut mir. Es wäre in dieser Hinsicht sicher besser für ihn in Berlin.

    Ich bin aber trotzdem noch am Zweifeln. Es gibt ja das Sprichwort: "Einen alten Baum verpflanzt man nicht." Da ist sicher etwas wahres dran. Tweety wohnt immerhin seit 14 Jahren in ein und demselben Haus. Mein Zimmer in Berlin ist recht groß und hell, aber auch leider viel lauter als das Haus meiner Eltern, da es zu einer Straße mit Kopfsteinpflaster rausgeht. Und es ist ja nicht nur die Umgewöhnung an eine neue Umgebung, auch die Fahrt wird ihm Stress bereiten. Eine Freundin sagte, dass die Tiere sehr robust und strapazierfähig sind... Stimmt das?

    Ich würde Tweety gerne zu mir holen, möchte ihn aber nicht in Gefahr bringen.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir einen Rat geben könnt!

    Viele Grüße!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichmama, 7. September 2004
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Ich würde ihn zu mir holen und direkt noch einen zweiten dazu. Dann haben beide keine Langeweile.
    Nymphies sind Schwarmvögel. Auch wenn Deiner lange alleine, wird er sich bestimmt über eine Artgenossen freuen.
    Es könnte evtl. etwas länger dauern bis Tweety an den anderen gewöhnt, aber auf Dauer gesehen wird er bestimmt glücklicher sein.

    Denn er hat bestimmt noch einige Jahre vor sich, Nymphen können ja bekanntlich sehr alt werden.

    Bitte gib ihm einen Artgenossen.

    Stell doch mal ein Bild von Tweety ein.
     
  4. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Und willkommen hier bei und im Nyphieforum :cheesy:

    Dem von Claudia gesagten kann ich nichts hinzufügen.
    Ich würde ihn auch zu mir holen und einen älteren wenn möglich gegengeschlechtlichen Partner dazu :jaaa:
     
  5. #4 flying girl, 8. September 2004
    flying girl

    flying girl Guest

    Warum sollte der Artgenosse älter sein? Und wo bekomme ich einen älteren Vogel her? Tweety ist ja mit über 14 Jahren schon recht alt, oder nicht?
     
  6. luxi68

    luxi68 ...gehört jetzt Hupe

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    SG-Burg
    Hallo! :0-

    Da Nymphensittiche gut 25 Jahre und älter werden können, ist Dein Tweety gerade im besten Alter. ;) Falls es nicht schon älter als 6 Jahre war als er Dir zugeflogen ist.

    Ältere Vögel könntest Du z.B. hier im Forum unter Vögel aus dem Tierschutz finden. Oder in den verschiedenen Kleinanzeigenmärkten.

    Den Umzug würde ich jedenfalls wagen. In ihrer Heimat sind Nymphensittiche ja auch Nomaden, er hängt nicht so sehr an seiner gewohnten Umgebung wie wir Menschen. An die neue Wohnung wird er sich sicher schnell gewöhnen, genauso wie an die neuen Geräusche. Ein Artgenosse würde ihm die Sache sicher erleichtern.
     
  7. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Nein, Tweety ist gerade im besten Alter :jaaa:
    Nymphen werden im Schnitt über 20 Jahre alt, es gibt welche mit über 30.


    Hier mal einige Adressen, wo es "gebrauchte Nymphen" gibt. Denn mit einen Nestjungen kann er nichts anfangen. Außerdem ist es wegen der Lebenswartung gut einen Ungefähr gleichaltrigen dazu zu setzen. Es ist auch egal ob der Neue dann 10, 14 oder 16 Jahre ist.
    - Vögel aus dem Tierschutz
    - Züchterdatenbank
    - Tierflohmarkt


    Es gibt aber auch viele arme Seelchen in Tierheimen die ein gutes neues Zuhause suchen. Oder hier im
    - Sperrmüll
    - Das Inserat
    - Avis
     
  8. nicoble

    nicoble Guest

    Umziehen sollte kein Problem sein- mir hat eine Zuechterin mal empfohlen die Voegel zumTrabsport in eine umgebaute Pappkiste zu setzen , in die vorne einLoch reingeschnitten wirt und ein Gitter eingeklebt wird.Da fuehlensich auch aengstliche Voegel durch die 4 geschlossenen Seiten noch geschuetzt. Die Pappkiste sollte nicht zu gross sein und mit Tierstreu ausgelegt werden. Das minimiert die Verletzungsgefahr.Dann kannst Du ein wenig Toastbrot anfeuchten und Kolbenhirse reinlegen . So sollten Fahrten bis zu ein paar Stunden problemlos sein.
    Wenn allerdings dein Vogel sehr zahm ist ,dann wird ihm die Fahrerei vielleicht gar nicht so viel ausmachen und Du kannst ihn in einem Kaefig mit Tuch drueber transportieren.
    Wegen der neuen Umgebung wuerde ich mir keine Sorgen machen. Daran gewoehnt sich Dein Suesser ganz schnell.
     
  9. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    also die sache mit dem pappkarton halte ich zwar prinzipiell für ganz gut, aber ich würde doch lieber eine richtige holztransportbox nehmen. ich hatte mal nen nymphen der sich innerhalb durch einen pappkarton "durchgearbeitet" hatte.

    diese boxen sind auch nicht teuer. einstreu würde ich aber nicht hineingeben.
     
  10. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Huuuuuuuuuch 8o 8o 8o wie lange hat er dafür gebraucht :?

    Ich hatte bis jetzt auch "Piwitransportkartons" aber ohne das was geschreddert wurde.



    Großes Bild, klick hier.
     

    Anhänge:

  11. Kuni

    Kuni Guest

    hallo heidi!

    jepp, das war george! ein riesiger wildfarbener nymph und seeehhhrr dominant. es war mein 2. nymph und da mein erster, der sammy, viel kleiner war und auch ein wenig schüchtern, hatte er bei george null chance. es gab ständig stress. da mußte ich george schweren herzens wieder abgeben (heute würde ich das anders lösen, denn george ist echt ein prachttier)

    mensch was hat sich der züchter gefreut als ich ihm george wieder brachte!! der gute george war nämlich nur aus versehen in der verkaufsvoliere gelandet :D

    ja, george hat das schreddern in null komma nix geschafft!
     
  12. flying girl

    flying girl Guest

    Hallo!

    Vielen lieben dank für eure Tips! Mittlerweile hab ich mich entschieden, Tweety zu mir zu holen. Allerdings fahren wir demnächst noch für zwei Wochen in den Urlaub, also zieht Tweety erst danach um.

    Die Sache mit der Box finde ich eigentlich ganz gut. Wie groß sollte die denn etwa sein für einen Vogel? Ich weiß nur nicht, ob ich Tweety da rein bekomme... Er ist nämlich nicht handzahm. Am einfachsten ginge es wahrscheinlich, wenn ich ihn im Käfig ließe, aber ist das so gut??? Vielleicht habt ihr ja noch ein paar andere Tips?

    Sobald Tweety in Berlin ist, werde ich mich mal in den Tierheimen der Umgebung umschauen, ob ich ein hübsches Weibchen für ihn finde. Wobei, ich muss sagen, ich bin mir gar nicht sicher, ob Tweety ein Männchen ist... Kann man das nicht auch an der Farbgebung des Gefieders erkennen?

    Vielen Dank noch mal und ich hoffe auf weitere Ratschläge von euch!!

    Viele Grüße, Merle
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Merle :0-


    Der Käfig sollte zum Transport nicht zu groß sein. Damit er nicht flattern kann wenn er erschrickt und sich dann verletzt.
    Bei einer Pappschachtel ist halt die Verletzungsgefahr noch geringer.
    Wie groß ?????????
    Würde ~30x30x30 cm sagen. Bei diese Variante kannst Du eine bequeme Sitzstange anbringen und vorne auch einen Napf für Futter und Wasser.


    Infos zur Geschlechtsbestimmung kannst Du hier finden.
     
  15. hjb(52)

    hjb(52) Guest

    Alle hin und her, paperlapap

    die Entscheidung den Racker zu holen ist bombenrichtig :grin2:
    Er wird sich freuen seine Haupt Bezugsperson in Deiner Wenigkeit, wieder zu haben, jedenfall wäre das so normal. :D
     
Thema:

Hilfe: Umzug meines Nymphensittichs

Die Seite wird geladen...

Hilfe: Umzug meines Nymphensittichs - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. 68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause

    68789 (Großraum Heidelberg) – Nymphensittich, männlich, wildfarben, 7 Jahre, sucht neues Zuhause: Manni ist seit 6 Jahren bei uns. Er war ein Abgabetier aus Einzelhaltung und hat in der lustigen 4er Gruppe aus ehemaligen Tierheimvögeln seinen...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  5. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...