Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren?

Diskutiere Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Das wird schon Mike, wir drücken dir die Daumen :zwinker:. Dann mal viel Spaß beim Verpacken, Schleppen, Abbauen, Aufbauen und wieder...

  1. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das wird schon Mike, wir drücken dir die Daumen :zwinker:.

    Dann mal viel Spaß beim Verpacken, Schleppen, Abbauen, Aufbauen und wieder Einräumen, so ein Umzug ist ja doch schon etwas Aufwand :trost:.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Vielen Dank für die zahlreichen hilfreichen Tipps. Mir ist jetzt schon wohler, wenn ich an den Umzug denke. Den Grünen möchte ich dann dort ein möglichst perfektes Heim bieten. Diesbezüglich werde ich bei Gelegenheit sicher nochmal einen Thread eröffnen, um Tipps zu erhalten. Auf jeden Fall wird das ein eigenes Vogelzimmer, eine Außenvolliere geht leider erstmal nicht. Dort will ich einen kleinen Urwald mit Pflanzen und viel Spielzeug einrichten. Einziges Problem: der Raum hat leider kein Fenster, Tageslicht gibt es also nicht. Daher wird wohl die größte Herausforderung eine möglichst optimale Beleuchtung sein. Aber tagsüber sollen sie auch viel Freiflug im nebenan gelegenen Büro bekommen und auch den Kontakt zu mir wenn ich da bin weter wie gewohnt behalten.
    Im Büro gibt es dann auch normales Tageslicht...

    Bye, Mike
     
  4. Nina33

    Nina33 Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    37.... Niedersachsen
    Hi Mike,

    na, dann sind wir schon zu zweit :trost::D Wir ziehen nämlich auch in sechs Wochen in unser Häuschen ein :freude: Damit steht uns auch die Herausforderung, mit vier Papageien (+ zwei Minipapageien, unseren beiden Wellis) umzuziehen. Auch bei uns wird es ein Vogelzimmer geben und ich zerbreche mir auch schon seit Wochen vorrangig den Kopf darüber, wie wir Fenster, Tür & Co am besten absichern, sowie Stromquellen usw. Aber wozu gibt es das Vogelforum...:D Hier findet man viele super Tipps!!
     
  5. Shadowman

    Shadowman Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. September 2007
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Wilkommen im Club, Nina :freude:

    Ich mache mir auch schon massig Gedanken. Mehr über die Gestaltung von Wand, Boden und Innenraum. Vermutlich werden wir das Zimmer ringsherum mit Gipskartonplatten ausbauen. Im Zimmer sind sonst zuviele Vertäfelungen, Nischen, Naggelegenheiten u.s.w. Drauf wollte ich dann eine schöne Fototapete mit einem Urwaldmotiv o.ä. kleben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Grünen Tapete anknabbern, aber bunte Plakete in Ruhe lassen. Daher die Idee mit der Fototapete. Kabel werden alle inwändig verlegt und zur Raumbeleuchtung möchte ich spezielle UV-Leuchtstofflampen in wasserdichte (und damit höffentlich auch Vogelsichere) IP-Gehäuse an die Decke bauen. Als Schlummerlicht soll dann ein kleiner Außenstrahler mit LED-Lampe (Edelstahl und Wasserdicht) fungieren... Tipps suche ich noch zur Gestaltung des Bodens. Was sollte man da am besten nehmen?? Normalen Belag, Sand, Kies...was sind da so Erfahrungen der Anderen?? Und dann brauche ich noch Pflanzentipps. Am liebsten würde ich eine große, ungiftige und Kletterfähige Pflanze mit reintun, wo die Zwei dran rumturnen können und die dennoch (relativ) robus gegen das obligatorische anknabbern ist...
    Naja, mal schauen. Auf jeden Fall bekommen die Zwei ein sehr schönes Heim. Was aber nicht bedeutet, dass wir nicht weiterhin das gewohnte Zusammenleben im Büro zelebrieren werden :D

    Bye, Mike
     
  6. Woody2006

    Woody2006 Mitglied

    Dabei seit:
    21. August 2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund, Germany, Germany
    Hallo Mike,

    als Bodenbelag für Euer Vogelzimmer kann ich grobes Holzgranulat (naturbelassen) empfehlen. (z.B. bei Rico's Buchenschrot-Einstreu 15kg 12,99EUR)
    Stinkt nicht so sehr wie Sand, pappt nicht am Boden an und das Vogelzimmer läßt sich einfacher sauber machen.
    In unserem Vogelzimmer haben wir Laminat verlegt und darauf verwenden wir grobes Holzgranulat (ca 4 cm dicke Schicht) und säubern das Zimmer jeden Tag indem wir das runtergefallene Obst und den Kot mit einer Schaufel aufheben. Unter den Futtertöpfen haben wir eine dickere Schicht Granulat verteilt.
    Ca alle 4-5 Monate erneuern wir das Granulat komplett im ganzen Zimmer, kommt halt drauf an wie verdreckt das Granulat ist.
    Unser Vogelzimmer ist ca. 15qm groß und wir benötigen immer so ca zwei große Säcke.

    Wenn man das Holzgranulat verteilt muß nur 1-2 Stunden ordentlich durchgelüftet werden bis sich der Staub gelegt hat. Und beim Kauf solltest Du unbedingt darauf achten, dass der Sack nicht undicht und das Granulat nicht feucht ist (Schimmelbefall!)

    Als Tapete kann ich auch nur eine schöne bunte Fototapete empfehlen, allerdings kann man Tapeten generell schwer sauber halten. Also häng die Obsttöpfchen soweit weg von der Tapete wie nur möglich. ;-)))
    Wenn Du genügend Spielzeug bzw Äste zum knabbern aufhängst dann sollten Deine Federbälle die Tapete eigentlich langweilig finden. Aber hier ist es auch wieder von Vogel zu Vogel unterschiedlich, da hilft nur probieren geht über studieren. =)

    Tja und das mit der Pflanze finde ich auch total gut, würde ich auch gerne machen nur leider weiß ich nicht welche Pflanze man da nehmen kann. Im Loro Parque auf Teneriffa habe ich gesehen, dass in jeder Voliere eine Schefflera drin steht... Aber da finde ich die Blätter nicht so stabil so daß die Papageien daran rumklettern können.

    Vielleicht hat jemand noch einen anderen Tip?

    Viel Erfolg mit Deinem Vogelzimmer und Fotos sind immer willkommen. :-)

    LG
    Heike
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Das mit den Pflanzen in einem Vogelzimmer ist so eine Sache.

    Ehrlich gesagt würde ich persönlich nicht unbedingt Pflanzen in ein richtiges Vogelzimmer stellen.
    Zum einen dürfte sie ziemlich schnell leiden oder komplett zerstört sein, wenn die Papageien ständig Zugang haben und zum anderen dürfte sie auch recht leicht verdrecken, falls die Vögel auch drauf sitzen.

    Die Pflanzen dann vom Kot wieder zu säubern ist sicher auch nicht ganz so einfach und dann evtl. sogar eher unhygienisch.

    Falls du es doch probieren möchtest, würde ich es wohl am ehesten mit Bambus oder Zyperngras oder ähnlichem versuchen, welche ungiftig sind und relativ schnell nachwachsen.

    Ich biete einfach regelmäßig frische Zweige an, diese je nach Jahreszeit natürlich auch mit Blättern. Im Winter nehm ich auch gern Fichtenäste usw.
    So hat man auch immer vorübergehend etwas Grün, auch wenn es nicht wirklich lange hält, aber Haupsache die Geiern haben gesunden Nagespaß :zwinker:.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren?

Die Seite wird geladen...

Hilfe: Umzug steht an. Wie Kongopärchen transportieren? - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Amherstfasan transportieren

    Amherstfasan transportieren: Hallo zusammen, Ich möchte mir 1,1 Amherstfasane zulegen und habe auch schon welche gefunden. Voliere usw steht alles zur Verfügung. Allerdings...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Nymphensittich in Wohnung?

    Nymphensittich in Wohnung?: Hallo, ich bin neu hier und glücklich mit einem Rosellapärchens. Allerdings werde ich nächstes Jahr studieren gehen und daher auch von Zuhause...