Hilfe, ungewolltes Eierlegen nach Eingewöhnung!!

Diskutiere Hilfe, ungewolltes Eierlegen nach Eingewöhnung!! im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Ihr Lieben, lange hab ich nix mehr geschrieben über unseren neuen Mitbewohner, aber es war einfach zu viel zu tun. Mittlerweile wohnen...

  1. Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Hallo Ihr Lieben,
    lange hab ich nix mehr geschrieben über unseren neuen Mitbewohner, aber es war einfach zu viel zu tun.
    Mittlerweile wohnen Jacko und Willi seit Halloween in ihrer neuen Voliere ( abgeteilter Erker mit Fenster im Gang, 2,50m auf 1,30m, deckenhoch mit Kletterbaum und Badeplatz) und scheinen sich sehr gut einzuleben. Freiflug haben sie bis jetzt im Haus zwar noch nicht, weil Willi sich nicht aus der Voliere traut, und Jacko wird wohl aufgrund seiner Fußbehinderung nie fliegen können-- leider hat er auch die Angewohnheit, sich die Schwungfedern abzuknipsen. Wir hoffen, dass sich das mit der Zeit gibt...
    Aber sie freuen sich immer, wenn man sie in der Voliere besucht, nehmen Leckerlis aus der Hand, und Willi traut sich inzwischen auf den Arm zu steigen oder aufs Knie- immerhin ein Fortschritt zu dem ängstlichen Kerl, der er anfangs war..
    So sehr ich mich freue, dass die beiden sichtbar aufleben bei uns-- heute nachmittag erhielten wir den eindeutigen Beweis, dass Jacko wirklich wie schon lange vermutet, eine Jackline ist (kleiner und zierlicher als Willi, nicht so einen dicken Schädel... )-- sie hat ein Ei in die Volierenecke gelegt!!
    Mir ist vollkommen klar, dass ich keine Jungvögel haben möchte (erstens keine Zuchtgenehmigung, zweitens einfach noch viel zu wenig Ahnung von den Grauen, als dass ich mir das zutrauen würde), aber was muss man jetzt tun?
    Das Ei /die Eier (denn es werden ja wohl noch mehr werden, oder?) anpieksen und liegen lassen, klar-- aber welche Zusatzstoffe muss ich füttern- oder ist es dafür jetzt schon zu spät?
    Mein größter Horror wäre echt, dass Jacko-Jackline ernsthaft Schaden nimmt am Eierlegen, weil zu wenig Kalzium etc, und da wir ja nix gewußt haben /sie auch nicht beim balzen oder inflagranti erwischt haben, gab es bis jetzt natürlich auch keine Unterstützung. Zumal wir ja davon ausgingen, dass wir 2 harmonierende Hähne haben... Und diese in den 6 Jahren gemeinsamen Zusammenlebens in diesem Winzkäfig nie auch nur ansatzweise aktiv waren, wie man uns sagte.
    Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar, wir möchten ja aus der Situation das Beste machen...
    lg,
    Sarah
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.185
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    keine Panik. Das Eierlegen kannst Du nicht verhindern. Wegnehmen wird oft nur dazu führen, dass sie immer weiter legt. Pieks die Eier an oder koch sie ab und gib sie dem Vogel zurück. Unter Umständen wird sie sich dann draufsetzen und brüten. Wenn sie nach über 35 Tagen noch nicht damit aufgehört hat, nimm Ihr die Eier wieder weg- wahrscheinlich gibt sie nach 32-34 Tagen eh auf. Damit ist die Sache dann höchstwahrscheinlich für längere Zeit erledigt. Wenn die Kalzium, UV und Vitamin D Versorgung der Vögel schon stimmt, musst Du sonst nichts machen.
    Sollte es hier allerdings Defizite geben, musst Du natürlich nun besonders sorgfältig dagegen angehen: Also ein Kalziumpräparat und ein D3 Präparat in angepasster Dosierung geben, zusätzlich "kalkige Krümel" (Sepia, Korallensand, Grit, Kalkstein...) sowie geeignet mit UVB bestrahlen.
     
  4. Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Hallo Ingo,
    Danke für die schnelle Antwort! Dass ich das Eierlegen nicht verhindern kann, ist mir klar-- ich werde das vorhandene anpieksen und ihr lassen. Vielleicht hat sich das Problem aber auch schon von selbst erledigt, denn heute abend saß sie schon nicht mehr drauf sondern auf ihrem Schlaf-Ast. .. mal abwarten.
     
  5. #4 charly18blue, 4. Dezember 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ergänzend ist zu sagen, dass es keine Zuchtgenehmigung mehr gibt. Die wurde abgeschafft. Eier anpieksen würde ich lassen, das ist sehr unsicher. Entweder besorgst Du Dir Kunsteier oder frierst die Eier kurz ein, auftauen lassen und wieder unterschieben.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.355
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    nur anpieksen kann ungewollte uberraschungen geben...
    besser abkochen oder noch besser ein paar plastikeier (die sind ganz hart) kaufen und unterlegen.
     
  7. Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Vielen Dank für Eure Ratschläge!
    Dann muss ich wohl bis morgen früh warten und hoffen, dass sie bis dahin wieder aufsteht- gerade komm ich aus der Arbeit, und da sitzt sie wieder drauf...
    Kann sich denn trotz Anpieksen da was entwickeln? Blöde Frage vielleicht, aber ich kenn mich da ja nicht so aus.. ;-)
    Dann werd ich das Ei morgen klauen sobald möglich und abkochen- hoffentlich ist das kein Anlass, gleich 3 hinterherzulegen..
    Noch eine andere Frage: ist es normal, dass die Hennen nicht fressen wollen, wenn sie legen? Jacko hat heute früh zwar noch Obst genommen, aber bereits die Leckerlis wie Hirse oder einen SB-Kern (sonst zwischendurch immer heiß begehrt), wollte sie schon nimmer. Und als wir nachmittags Körner brachten und ihr den Napf extra unten am Boden zu ihr hingestellt haben, ging sie zwar vom Ei runter, aber hatte keinerlei Interesse am Futter.
    Nur eine Cashewnuß als Geschenk nahm sie an. Und als ich in die Arbeit bin ( so gegen 19.30 ), saß sie oben auf dem Ast und das Ei lag einsam im Eck. Erst jetzt sitzt sie wieder drauf.
    Fressen die in der Zeit weniger, nehmen sie auch genug Wasser zu sich? Bin wie gesagt völlig überfragt und weiß auch nicht so wirklich, worauf ich alles achten muss..
    Danke Euch!
     
  8. #7 charly18blue, 4. Dezember 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Ja und deswegen der Rat das nicht zu machen, sondern Kunsteier oder Einfrieren oder Abkochen. Und markier das Ei, Deine Henne wird sicherlich noch Nachlegen. Und bitte achte auf eine Kalziumversorgung, gerade Graue neigen extrem zu einer Kalziumunterversorgung. Hast Du UV Licht reicht ein normales Kalziumpräparat, wenn nicht besorg Dir Calcivet , das ist mit Vitamin D3 angereichert, was zum Verwerten des Kalziums wichtig ist.

    Sind Deine beiden ein Paar, füttert Willi sie? Wenn nicht, stell ihr Futter und Wasser vor die Nase, wenn Du das Gefühl hast sie nimmt zu wenig zu sich.
     
  9. Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Hallo Susanne,
    das werd ich machen. Ans Markieren hab ich auch schon gedacht, damit uns nix durch die Lappen geht oder doppelt gekocht wird...
    Bekomme ich Calcivet beim "normalen" TA, oder hat das nur der vogelkundige?
    Die beiden leben seit 6 Jahren zusammen, Jacko war 3 Jahre allein bis sie anfing sich zu rupfen, da haben die Vorbesitzer dann Willi dazugekauft. Sie glaubten, die beiden wären 2 Jungs, die gut miteinander auskommen, und haben deshalb auch nie eine DNA- Analyse gemacht. Als wir die beiden geholt haben, lebten sie in diesem Winzkäfig (ich denke, seit 6 Jahren) und waren seit Mai diesen Jahres auch nicht mehr draußen, weil sie samt Käfig den ganzen Sommer über im Schrebergarten waren.
    Wir haben nach 3 Wochen die Voliere fertiggebaut und sie durften umziehen. Seitdem werden sie täglich zutraulicher (wahrscheinlich, weil sie genug Ausweichmöglichkeiten haben) und letzte Woche konnten wir beobachten, wie Jacko Willi angebettelt hat und wohl auch gefüttert wurde. Eine Paarung haben wir nicht mitbekommen, aber das kann man ja auch diskret erledigen.. ;-)
    Werde das beobachten, und wenn er nicht füttert, machen wir das halt...
    ich werde die weiteren Entwicklungen berichten.
    Danke und Gute Nacht!
     
  10. #9 charly18blue, 4. Dezember 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Bestell Dir das Calcivet bei dem Link unter dem ich Dir das reingelnkt habe. das bekommst Du nicht beim TA. Dir auch eine Gute Nacht :0-
     
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.355
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Wenn sie ihn anbettelt, kann er ja nicht anders als ihr etwas futter geben wenn, er ein gentlemann ist.(hoffen wir):D

    Gib doch ein wenig weichfutter denn da kannst du kalzium usw reintun.

    Ja, ich hatte auch nie gedacht das angepiekste eier sich entwickeln konnen aber eine freundin hat es mit wellensitticheiern erlebt.
    Wie sie gepiekst hat keine ahnung aber besser kein risiko eingehen wenn man keinen nachwuhs will.

    nur sooo...eine wahre geschichte fur menschen
    als eine bekannte, nach der geburt von 5 kindern sich fur einen (eierleiter -schnitt) entschied, fragte sie nach der chirurgie den artzt..."ist das sicher"??.
    Er antwortete: so sicher das, wenn sie trotzdem ein kind bekommen, werde ich es adoptieren...:D

    Sie war bald mit den sechsten kind schwanger...als sie es uns erzahlte.:dance:
     
  12. Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Hallo,
    das Calcivet ist bestellt... ;-)
    Oha, Papugi, das hört sich ja gruselig an mit Deiner Bekannten- nach 5 Kindern dann das??!!
    Aber ich mache mir ja doch ein wenig Sorgen wegen der frischgebackenen "Mama"-- so wie wohl alle Neulinge..
    Ist es normal, dass die Hennen so ruhig sind? Jacko sitzt nicht nonstop auf ihrem Ei, morgens war sie oben auf dem Ast und ist erst später wieder runtergegangen. Und sie frißt nicht wirklich- selbst die heißgeliebten Mandarinen oder Sanddorn-Beerchen läßt sie vor sich liegen. Wir haben ihr Futter und Wasser unten neben das "Nest" gestellt, aber sie hat kein Interesse.
    Und wegen ihrem krummen Fuß (der rechte ist im Hüftgelenk steif und steht im 90°- Winkel ab, daher kann sie auch nicht richtig klettern) sitzt sie bzw liegt sie so platt auf dem Bauch mit Köpfchen zur Seite-- ist das gut?? Ich meine wg der Atmung, hatte ich nicht irgendwo gelesen, dass das bei Vögeln viel komplizierter ist und die Lungensäcke schnell abgedrückt werden können?
    Fragen über Fragen...
    Willi scheint sie nicht zu füttern, er turnt oben rum und quatscht und pfeift für sie beide zusammen, und dass Jacko am Boden still ist, leuchtet mir ein (gefährlich etc), aber wenn sie nicht fressen will? Wie lange hält sie das durch, ein zweites Ei ist bis jetzt nicht gelegt worden..
    Ich versuche ein Foto von ihrer Haltung anzuhängen!
    Danke für Eure Ratschläge!
    Sarah Den Anhang 20151205_115438.jpg betrachten
     
  13. #12 charly18blue, 5. Dezember 2015
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.358
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    wichtig ist, dass es nicht kalt ist auf dem Boden, auch wenn Einstreu draufliegt (was für welche ist das? ) . Sie liegt so schief, weil sie nicht anders kann, wenn sie ein Spreizbein hat.

    Das ist okay so, einmal muß sie auch ihren Kot ablassen und es ist normal, dass nicht sofort fest gebrütet wird. Auch das Ruhigere ist normal. Könnt Ihr sie wiegen?

    Und wegen des Eieranstechens: Eine Freundin hat auf diesem Wege 2 Nymphenküken bekommen. Beide Eier waren angestochen worden.
     
  14. Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    Hallo Susanne,
    die Einstreu besteht aus so fein gehäckselten Stroh-/Heu-Spelzen (weiß nicht, wie das heißt- wird für Pferdeboxen verwendet und da angefeuchtet, damit sich eine sog. Matratze bildet, das haben wir aber nicht gemacht) und darauf Pinienrinden-Schnitzel, insgesamt ca 10cm hoch. Die Heizung läuft sowieso lauwarm.
    Werde versuchen, sie zu wiegen- zur Zeit kann man sie hochheben und sogar am Rücken streicheln- ich führe das auf die Brutstimmung zurück?
    Ich werde das Ei abkochen, das mit dem Pieksen ist ja definitiv zu unsicher, wie ich lese.
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Vogelwuid

    Vogelwuid Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Oktober 2015
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Finsing bei Erding
    So, wiegen ging besser als erwartet-- 413g wiegt sie.
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.355
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    anscheinend kann sich ein ei ein wenig selbst-reparieren...wenn es mit einer feinen nadel durchgepiekst ist.

    Eine Ta hat mal gesagt...(was ich nicht unbedingt glauben wollte) das ein embryo angestochen wurde. Dieses hat aber uberlebt nur eine art schwache behalten...ob das stimmt keine ahnung...

    gut vogelwuid, reagierst schnell fur das kalzium...:) so muss es sein denn die henne braucht das jetzt...
    Jetzt, denk jetzt mal an rezepte fur weichfutter oder bestelle ein paket aufzuchsbrei fur graupis welches du der henne anbieten kannst. Da kann man auch alles mogliches leckerles und gesundes einmischen.
    Das wurd eventuelle mangel bei der henne korrigieren.

    Ein ei nimmt ja enorm viel aus dem korper...
    Besser sie bekommt ihr kalzium in der nahrung jetzt beim eierlegen anstatt alles aus der reserve in den langen knochen zu holen.
    schonen tag
     
Thema:

Hilfe, ungewolltes Eierlegen nach Eingewöhnung!!