Hilfe! unser Graupapagei krampft...hat noch jemand eine Idee???

Diskutiere Hilfe! unser Graupapagei krampft...hat noch jemand eine Idee??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, ich bin neu hier und hoffe dass ihr uns helfen könnt. Wir haben einen Graupapagei. Er ist 4 Jahre alt und heißt Merlin. Seit letzten...

Schlagworte:
  1. #1 brummelhummel, 6. Mai 2012
    brummelhummel

    brummelhummel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    ich bin neu hier und hoffe dass ihr uns helfen könnt.
    Wir haben einen Graupapagei. Er ist 4 Jahre alt und heißt Merlin.

    Seit letzten Herbst ist er Wesensverändert. Er war total Handzahm und ein kleiner Draufgänger. Im September hatten wir ihn wärend unseres Urlaubes bei Bekannten. Was dort vorgefallen ist wissen wir nicht. Aber seit dem beißt er und hat sich deutlich zurückgezogen.
    Ob dies nun mit den eigentlichem Problem zusammenhängt, weiß ich allerdings auch nicht.

    Heute vor 2 Wochen hing Merlin auf einmal an den Käfigstsngen. Sein Schwanz breit wie ein Fächer, die Flügel weit auseinander, aufgeplustert, schwer atmend und mit dem Schnabel an der Stange eingehängt. Es konnte gar nicht mehr auf einer Stange sitzen. Ich nahm ihn dann von den Stangen ab, denn er wirkte schon deutlich geschwächt. Es saß dann auf dem Boden und wirkte Apathisch. Da es spät Abends war, konnte ich auch keinen Vogelkundigen Tierarzt erreichen. Es erholte sich dann auch wieder und kletterte wieder auf seine Stange.

    Am nächsten Morgen saß er wieder normal auf seiner Stange und begrüßte mich mit "guten Morgen mein Schatz" Als mein Mann aus dem Nachtdienst kam, ist er direkt zum Vogelkundigen Tierarzt gefahren. Dort bekam er durch den Stress (Blutabnahme und Röntgen) gleich wieder neue, leichte Krämpfe. Daraufhin wurde er stationär aufgenommen. Dort war er dann 5 Tage. Zwischenzeitlich bestand akute Lebensgefahr und unser Merlin krampte ständig.

    Ausgeschlossen wurde: Pilzinfektion, Bakterien, Viren. Die Luftsäcke sind ebenfalls in Ordnung. Die Leber ebenfalls.

    Die Nierenwerte waren etwas erhöht, haben sich aber wieder gegeben.

    Aufgefallen ist dann, das sein Herz zu schnell schlägt. Nach einem Herzultraschall stand dann eine Herzinsuffizienz fest. Aber keine normale. Dh. er hat keine Wassereinlagerungen. Die Herzinsuffiziens soll laut TA durch eine reurologische Ursache ausgelöst werden.

    Nach 5 Tagen konnten wir ihn dann wieder abholen. Er bekam ein Herzmedikament und dadurch ging es ihm in der Praxis direkt deutlich besser. 2 Tage nachdem er wieder Zuhause war (letzten Sonntag) bekam er erneut 2 (diesmal deutlich leichtere) Krampfanfälle. Wir riefen wieder beim TA an und konnten uns noch am gleichen Tag 2 zusätzliche Medikamente (1 für das Herz 1 für die Krämpfe) abholen. Daraufhin hat er sich täglich besser erholt.

    Heute Morgen hing er nun wieder am Käfig und krampfte. Zum Glück nur kurz. Heute Abend krampft er schon wieder.

    Woher die Krämpfe kommen, konnte bishe leider nicht geklärt werden.

    Wir sehen nur, das es so unserem Vogel nicht wirklich gut geht.

    Hat denn jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und hat noch einen Tip was er sein könnte???

    Wir werden Morgen natürlich wieder zum TA gehen.

    Ich hoffe sehr dass es jemanden gibt der eine zündende Idee hat.....

    Danke für's lesen.....

    LG Sabine und Merlin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hast Du mit Deinen TA die Ernährung Deines Grauen durchgesprochen?
    Falls er Mangelerscheinungen hat kann dies ebenfalls zu Krämpfen führen.
    Gleiches gilt für eventuelle Vergiftung oder nicht erkannte Infektion, letzteres wurde sicherlich aber in der Klinik schon abgeklärt, oder ?

    Ich drück Dir die Daumen, dass ihr bald herrausfindet, was Deinen Grauen fehlt.

    K.
     
  4. #3 brummelhummel, 6. Mai 2012
    brummelhummel

    brummelhummel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Ja, die Ernährung wurde angesprochen und ist in Ordnung.
    Mangelerscheinungen, Infektionen und Vergiftungen konnten ausgeschlossen werden. Ebenfalls Epillepsie.

    Es tut uns im Herzen weh ihn so zu sehen. Seit 1 Stunde hängt er nun wieder wie Batman von der Käfigdecke.

    Vielen Dank fürs Daumen drücken.....hoffentlich hilft es...
     
  5. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    Calciummangel kann auch zu Krämpfen führen. Aber das Blutbild hätte das damals eigentlich zeigen müssen.
    Ich nehme an, Du bist bei Dr. Schütz?

    Viel Glück.

    LG, Sabine
     
  6. Sittie

    Sittie Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    31832 Springe
    Wenn du dir gerne eine zweite Meinung einholen möchtest, kann ich dir die Telefonsprechstunden der Vogelklinik in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover empfehlen. Wann die genau sind steht in der Liste mit den vogelkundigen Tierärzten, PLZ 3.... Es dauert zwar immer lange, bis man durchkommt, aber der jeweilige Arzt nimmt sich dann auch richtig Zeit, deine Fragen zu beantworten.
     
  7. #6 brummelhummel, 7. Mai 2012
    brummelhummel

    brummelhummel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    ja wir sind bei Dr. Schütz. Er hat seine Praxis gleich um's eck und einen guten Ruf. Calciummangel wurde getestet. Ist alles ok.

    Sein Krampfmittel wurde heute erhöht.
    Das Ergebnis vom Borna-Virus Test steht noch aus. Dauert ja ca. 3 Wochen.
    Ansonsten ist laut TA sein Verlauf total A-Typisch. Es steht nur fest, dass es ein neurologisches Problem ist.

    Eventuell ein Hirntumor. Aber er rät von einem MRT ab. Denn bei einem Vogel kann man da kaum etwas erkennen. Und wenn er tatsächlich einen Tumor hat, dann kann man sowieso nichts machen.

    Wir hoffen das unser Merlin es schafft....
     
  8. Hugo M

    Hugo M Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2012
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hast Du noch Kontakt mit den Züchter ? Vielleicht (wenn er es zugibt) gibt es ähnliche Fälle bei Geschwistern oder gar den Elternpaar und dort gibt es schon eine Diagnose ...
    Aber weiterhin alles Gute!
     
  9. #8 charly18blue, 7. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    bei Dr. Schütz bist Du in guten Händen und ich drücke die Daumen für Deinen kleinen Schatz. Hab nochmal nachgelesen, aber es ist so wie es aussieht alles was infrage kommt abgeklärt worden.
     
  10. Sina

    Sina Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2004
    Beiträge:
    3.797
    Zustimmungen:
    1
    Er ist auch gut. Da seid ihr wirklich in guten Händen.

    Ich drücke die Daumen, dass ihr die Ursache findet UND - vor allem - dass sie auch behandelbar ist!
    Es ist furchtbar, wenn man nicht weiß, woran man ist und um seinen Papagei bangen muss.

    LG, Sabine
     
  11. #10 brummelhummel, 7. Mai 2012
    brummelhummel

    brummelhummel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,
    wir haben Kontakt mit dem Züchter. habe auch gerade wieder mit ihm telefoniert. Er hat bisher keinerlei Rückmeldung dieser Art bekommen. Er kennt unseren TA ebenfalls und will sich mit im noch in Kontakt setzen.

    Die Hilflosigkeit ist echt am schlimmsten..
     
  12. #11 brummelhummel, 7. Mai 2012
    brummelhummel

    brummelhummel Neues Mitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Vielen Dank an Alle für euren Zuspruch.

    Uns bleibt wohl nichts anderes übrig als abzuwarten.

    In der Hoffnung das unser Merlin eine Chance zum Überleben hat.

    LG Sabine
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.828
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Nehmen wir einmal an...
    Der Vogel hatte Freiflug....oder ist aus Versehen entwischt...
    Nehmen wir weiter einmal an, er ist dabei "verunglückt" und hat sich eine Prellung oder Stauchung zugezogen...
    Oder aber er wurde beim Einfangen "unglücklich" gegriffen...
    Vielleicht hilft das ja bei der Suche nach der "neurologischen" Störung weiter.
     
  15. #13 charly18blue, 14. Mai 2012
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.369
    Zustimmungen:
    158
    Ort:
    Hessen
    Hallo Sabine,

    wie geht es Merlin zwischenzeitlich?
     
Thema:

Hilfe! unser Graupapagei krampft...hat noch jemand eine Idee???

Die Seite wird geladen...

Hilfe! unser Graupapagei krampft...hat noch jemand eine Idee??? - Ähnliche Themen

  1. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...