Hilfe... verletzten(!!!) Vogel gefunden - brauche unbedingt und dringenden Rat!

Diskutiere Hilfe... verletzten(!!!) Vogel gefunden - brauche unbedingt und dringenden Rat! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Liebe Vogel-Freunde. Ich habe mich gerade angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß. Schon einmal allerdings hat mir gerade dieses Forum sehr...

  1. #1 Ruby_1977, 13. Juli 2008
    Ruby_1977

    Ruby_1977 Guest

    Liebe Vogel-Freunde.

    Ich habe mich gerade angemeldet, weil ich nicht mehr weiter weiß. Schon einmal allerdings hat mir gerade dieses Forum sehr geholfen, ich las dort alles was ich wissen musste, als ich einen Turmfalken sehr erfolgreich half, sich auszuruhen, zu fressen und weiter zu fliegen... Deswegen hoffe ich auf kompetenten Rat (bitte keine Anklagen :nene: , denn ich bin ganz sicher hier richtig gehandelt zu haben... )

    Nun zum Problem:

    Ich wohne in einer typischen Plattenbau-Siedlung, allerdings sind es nur 5 Flugminuten bis zu den Feldern und einem großen See. Als ich heute mit meiner Hündin spazieren ging - in der Siedlung - erregte etwas unter einem Nadelbaum - die Aufmerksamkeit meiner Hündin. Ich legte mich hin um etwas zu erkennen und fand einen Vogel. Völlig zerrupft und verletzt... Da ich damals bei dem Falken wusste was zu tun ist, (Falke flog zuerst gegen das Fenster und rettete sich dann in unsere Wohnung) überlegte ich durch die unheimlich hohe Anzahl an Katzen (woher er auch nach genauerer Betrachtung seine Verletzungen her zu haben scheint) ob ich ihn mitnehme und in den "Horst" des damaligen Falken zu setzen. Natürlich kein richtiger Horst. Ich funktionierte damals einen nahezu perfekten Schrank dazu um den ich mit einer Klapptür halb verschließen kann und um Verletzungen durch Ausreis-versuche vorzubeugen, mit Tüchern abhing... (genügend Luftzufuhr usw.).

    Seit Stunden irre ich jetzt durchs Internet und finde einfach keinen passenden Vogel, der die Beschreibung aufweist. So weiß ich auch nicht, ob ich denn das "Rinderhack" verfüttern sollte.

    Hier die Beschreibung:

    Eine Ähnlichkeit mit einem Turm-Falken von Größe und Greif.
    Ca. 15 - 20 cm groß.

    ABER:
    Sein Gefieder ist nicht gefleckt sondern dunkel-grau, seine Flügel ziert am unteren Ende ein weißer Streifen, danach noch etwas schwarz...

    Seine Brust ist leicht-rötlich-bräunlich (nicht gefleckt) und steht weit vor. Es befinden sich ein paar gelbliche Flusen auf der Brust.

    Auch der Kopf weißt gelbliche Flusen auf. Er ist recht klein, wobei ich allerdings nicht weiß ob er einfach nur unheimlich viele Federn lassen musste beim Kampf mit Katzen (den hat er ohne jeden Zweifel hinter sich... der Hals ist fast Federlos). Also ein recht kleiner Kopf, winzige Nasenlöcher (?)

    Am Charakteristischsten ist sein Schnabel:
    Dieser ist ca. 2.5 - 3.0cm lang, gerade(!), mit leichten Erhebungen drauf...

    Sein Greif misst vom Hinterbein zum Vordersten ca. 6 -7 cm...

    Der Stoß ist ebenfalls dunkelgrau und das letzte Ende noch etwas dunkler als der Rest des Stoßes...

    Übrigens macht er bei Annäherung klackende Geräusche!!!


    Ich habe leider keine Ahnung welche Vogelart es ist. Auch nicht ob er überhaupt ein Greifvogel ist. Ich fand einfach kein passendes Bild. Vll. nicht zuletzt deswegen, weil er so zerrupft ist... - ganz schwer... Doch der Schnabel ist sehr auffällig... gerade!!!

    Bitte klagt mich nicht an, dass ich den armen Kerl mitnahm :nene: . Er hockte völlig geschockt unter dem Baum ich robbte zu ihm hin und habe erst mein Shirt über ihn gelegt als ich sicher war, er schafft das nicht - er wird dort niemals überleben... Katzen wohin man sieht. Er muss einen Todeskampf hinter sich haben :traurig: . Der kleine Kerl tut mir so leid. Heute ist Sonntag und morgen bringe ich ihn zum Tierarzt. Doch bitte helft mir weiter - Bitte!!!

    Ich möchte wirklich nur helfen. Alttiere od. Vögel in der Nähe habe ich nicht gesehen... und ich habe lange dort gestanden überlegt, gesucht usw.

    Lieben Dank!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
  4. Silke

    Silke Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Mai 2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 Ruby_1977, 13. Juli 2008
    Ruby_1977

    Ruby_1977 Guest

    Herzlichen Dank...

    Lieben dank für die Hilfe.

    Nach weiteren Recherchen ist jetzt ganz klar, dass ich ein Täubchen bei mir habe...

    Ich habe sie in ihrem "Horst" bzw. Schrank :zwinker: gelassen, aber es "Tauben-Gerecht" wie möglich, ausgestattet. So liegt sie jetzt in einem kuscheligem Handtuch, hat Wasser (natürlich :~), eine Schale mit Reis, Haferflocken (von der Nachbarin), geschälte Sonnenblumenkerne, ein paar kleine Apfelstücke drin und die Schranktür habe nicht ganz so abgedunkelt, aber so angelehnt (Klapptür), dass sie sich nicht verletzen kann, sollte sie versuchen wollen wegzuhüpfen...

    Aber jetzt schläft sie. Ich habe noch mal reingelukt, sie erschrickt nicht mal mehr, wenn ich ran komme...:) . Sicher kann ich es mir nicht verkneifen immer mal in größeren Abständen nach ihr zu sehen, aber sie soll jetzt ihre Ruhe haben. Das Kleine hat bestimmt einen harten Kampf hinter sich. Und so liegt sie jetzt aufgeplustert im Handtuch wie in einem Nest und hat die Äugleins zu - süß :p .

    Hoffe ganz sehr, dass sie durchkommt, bald wieder in die Freiheit kann und wenn ihr noch Tipps habt, freue ich mich sehr darüber! Leider kann ich das Alter noch nicht bestimmen... :?

    Vielen Dank an alle - dir Silke und im Chat,

    Ruby und Lotte (so der Name für's Täubchen :zwinker: )
     
  6. rook

    rook Mitglied

    Dabei seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Isle of Wight, United Kingdom
    Hallo Ruby 1977,

    Ich hoffe Deinem Voegelchen geht es weiterhin gut. Wenn die kleine Taube verletzt ist (Katzenangriff ?), dann braucht sie dringend (!) einen Tierarzt bzw. Antibiotika (z.B. Baytril). Katzenspeichel enthaelt immer Bakterien, die fuer Voegel innerhab von 48 Stunden toedlich sein koennen. Viel Glueck!

    rook
     
  7. klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    4.846
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Ruby,
    Täubchen sind Körnerfresser, den Apfel kannst Du weglassen ;)

    Morgen bitte die Fütterungshinweise aus dem Link beachten: eventuell Handaufzuchtsfutter (wenn sie noch nicht alleine fressen kann, kleine Körner/ Mehrkornmischung....
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Ruby_1977, 19. Juli 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. Juli 2008
    Ruby_1977

    Ruby_1977 Guest

    Meine Lieben...

    Ich bedanke mich sehr für eure Hilfe.

    Ich habe gegen 5 Uhr Früh noch mal gelukt und sie lag in ihrem "Nest", ihre Atmung war tief, fest und regelmäßig. Ich habe mich so gefreut und hätte sie gleich Montag Früh zum Tierarzt gebracht :( (uuunbedingt !!!).

    Nun ja, leider hat des das Kleine nicht geschafft. Als ich um 8 in meine Sachen schlüpfte um meinen kleinen Patienten zum Doktor zu bringen und dann die Schrank-Luke öffnete, lag sie da - etwas seltsam... :nene: Ich wusste es gleich, schupste leicht an ihr - das Täubchen ist gestorben :traurig:...

    Das hat mich umgehaun. Ich war wirklich so traurig und da ich momentan generell riesigen Lebensstress habe, konnte ich nur noch haltlos heulen.

    Ok. - ich habe sie im Garten meiner Eltern, wo auch die kleinen Gefährten meiner Kindheit liegen, beerdigt und ein paar Worte gemurmelt (mir war danach).

    Ja und dann, als die Trauer langsam sackte kamen die Zweifel.

    Hätte ich nicht lieber der Natur ihren Lauf lassen sollen? Hatte ich ihr vll. mit dem Einfangen- und bei mir unterbringen, noch mehr angst gemacht? Ist sie unter Schmerzen gestorben, während die Katzen es schnell "beendet" hätten?

    Na ja...

    Mein Ex (wir leben aber noch unter einem Dach - er hat also alles mitbekommen) hat mir gesagt, sie hat tief geschlafen, also wird sie auch Ruhe gefunden haben. Und sie ist in Ruhe gestorben, ohne noch einmal einen tödlichen Kampf aushalten zu müssen... Ist sie das? Ich weiß es nicht
    Vielleicht war ja gerade ICH ihr Kampf :? ???

    Ach nun, ich trudele mit diesen Gedanken hin- und her. Komm zu keiner Antwort. Wir alle stecken nicht in diesen kleinen Wesen und können es sicher nicht ganz genau wissen :nene:

    Doch:
    So eine Situation könnte es wieder geben. Ich lebe erst seit einem halben Jahr in diesem Teil der Stadt mit soviel Natur (See, Felder, Wälder) um mich herum und wer weiß??? Keine Ahnung was ich tun werde, wenn ich wieder in diese Situation gerate...

    Aber:
    Ich danke euch allen ganz lieb und herzlich für eure Hilfe.
    Es ist auch schön hier zu lesen und ich kehre sicherlich sehr bald wieder hier her zurück um die vielen Erfahrungen und auch Tipps weiter zu lesen :). Schließlich hat mir dieses Forum auch schon einmal geholfen (ich las hier die Tipps, war aber nicht angemeldet), als ich das Turm-Falken-Weibchen bei mir hatte - sie flüchtete sich damals direkt auf mein Bett, nach dem sie gegen mein Fenster flog - ruhte sich aus und dank dieses Forums, wusste ich genau was zu tun ist und flog ausgeruht und gut genährt wieder davon... schööön!

    Mit lieben Dank und herzlichen Grüßen, Ruby
     
  10. #8 Alfred Klein, 19. Juli 2008
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.423
    Zustimmungen:
    149
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Ruby

    Tut mir leid daß Dein Täubchen gestorben ist.

    Leider sind Vögel allgemein ungemein zarte und zerbrechliche Wesen und ihnen helfen zu wollen ist oftmals vergeblich.
    Aber Du hast alles richtig gemacht, Du hast der Taube ein schlimmes und schmerzhaftes Ende erspart, sie ist bei Dir friedlich eingeschlafen. Ein solcher Tod ist, wenn er denn kommen muß, für jedes Lebewesen wünschenswert. Auch für mich selber hoffe ich daß er irgendwann mal so heimlich kommt.
    Mach Dir keine Gedanken, mehr als Du getan hast konnte niemand tun, auch wenn es halt so und nicht anders ausgegangen ist.
     
Thema:

Hilfe... verletzten(!!!) Vogel gefunden - brauche unbedingt und dringenden Rat!

Die Seite wird geladen...

Hilfe... verletzten(!!!) Vogel gefunden - brauche unbedingt und dringenden Rat! - Ähnliche Themen

  1. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  2. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?

    Bin auf der Suche nach einem Vogel Futterhaus zum kaufen. Habt ihr einen Tipp?: Wie der Titel schon sagt: Ich suche ein Futterhaus zum kaufen, welches ich im Garten aufstellen kann. Freue mich auf alle Vorschläge :)
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...