HILFE!Vogel aus Käfig entkommen

Diskutiere HILFE!Vogel aus Käfig entkommen im Bourke und Grassittiche Forum im Bereich Sittiche; Wäre für schnelle Antworten dankbar! Ich wollte eben das Vogelgrit erneuern, da ist mir mein Popeye doch entwischt! Der Arme ist auch schon paar...

  1. #1 Calypsa284, 22. August 2010
    Calypsa284

    Calypsa284 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wäre für schnelle Antworten dankbar!
    Ich wollte eben das Vogelgrit erneuern, da ist mir mein Popeye doch entwischt!
    Der Arme ist auch schon paar mal gegens Fenster geflogen und ich glaube er hat sich am schnabel verletzt, sieht aus als obs bissl blutet.
    wie bekomm ich den wieder eingefangen ohne ihn zu verletzen????
    Bitte HIlfe!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Hallo Calypsa,
    zieh am besten erstmal die Vorhänge vor dem Fenster zu, damit er nicht nochmal gegen das Fenster fliegen kann.

    Der schnellste Weg einen Vogel einzufangen wäre, Licht an, Rollos runter und los gehts. Dann solltest Du Dir am besten Hilfe besorgen.

    Schnapp Die den Kescher (falls vorhanden) oder aber ein Handtuch. Platzier Dich in seiner Nähe und lass die andere Person das Licht ausschalten. Jetzt Kescher oder Handtuch über Deinen Popeye werfen und dann das Licht wieder anschalten.

    Sollte er sich vorher schon, obwohl es Dunkel ist, wieder in Bewegung setzen, sofort das Licht wieder einschalten (deshalb auch am besten mit einer zweiten Person).
     
  4. #3 Calypsa284, 22. August 2010
    Calypsa284

    Calypsa284 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ok hab jetzt die rollos runter gelassen. mal schauen obs was bringt
     
  5. #4 Calypsa284, 22. August 2010
    Calypsa284

    Calypsa284 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank!hat auch allein geklappt!
    muss nur jetzt wohl einiges leisten um sein vertrauen in zukunft zu erlangen.
    :traurig:
     
  6. #5 IvanTheTerrible, 22. August 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ein Kescher gehört auch zum Zubehör eines Vogelhalters.
    Da kann man sich Verdunkelung und anderen Krimskrams sparen.
    Zudem wird dann der Vogel nicht die Hand, sondern den Kescher als Bedrohung ansehen. Dann erspart man sich Sorgen, ob Bubi später noch auf den Finger kommt.
    Ivan
     
  7. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Bekommt er denn keinen Freiflug?
     
  8. Mr. Bond

    Mr. Bond Stammmitglied

    Dabei seit:
    28. Februar 2010
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    HILFE!Vogel aus Käfig entkommen. ein vogel ist halt nicht für einen käfig gemacht:zwinker:
     
  9. #8 little-regina, 22. August 2010
    little-regina

    little-regina Stammmitglied

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    724... Schwäbische Alb
    Herrlich, daß hier alle noch nie Anfänger-Fehler gemacht haben.
    Calypsa284 ist ein Neuling und die Vögel haben nach so kurzer Zeit noch keinen Freiflug.

    Hallo,ich bin mir sicher, daß Du in Zukunft die entsprechenden Vorkehrungen triffst,
    dann werden sich Deine Vögel auch nicht mehr den Kopf anschlagen.
    Hast Du auch schon entsprechende Anflughilfen für Deine Zwei im Zimmer geplant?

    Viele Grüße von der Schwäbischen Alb
    little-regina
     
  10. #9 IvanTheTerrible, 22. August 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Ist ja auch richtig, die Vögeln die ersten 4 Wochen ohne Freiflug zu halten, damit sie sich die Umgebung gut einprägen können, das erspart später Panik und Verletzungen durch Anfliegen.
    Aber wer Vögel hält, muß sie auch ohne Mühe fangen können, denn das wird immer geschehen und wenn es zum TA-Besuch ist, deshalb gehört ein Kescher zur Grundausstattung!
    Ivan
     
  11. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Bei den spärlichen Informationen muss man doch nachfragen, oder? Herrlich dass wir alle hellsehen können ;).
     
  12. Calypsa284

    Calypsa284 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    3. August 2010
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hab ihn auch mit einem Kescher gefangen und den Schnabel betrachtet, er hat sich gott sie dank nicht den Schnabel angeschlagen, aber in Zukunft wenn der Freiflug ins Spiel kommen wird, werde ich da vorsorgen (war ja auch nicht geplant dass er vorzeitig ausbüchst :nene:)
    die ,,käfigsache" hab ich ja schonmal erklärt.
    für die anflughilfen würde mir ein vogelbaum gefallen. was haltet ihr davon, ist das für die glanzis das richtige?
    Und danke für so manch nützliche antwort :gott: ist gott sei dank noch alles gut gegangen.
     
  13. #12 IvanTheTerrible, 22. August 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Gut, dann bist du ja nicht zum Handtuchwerfer geworden!
    Wenn ich immer lese, wie manche ihre Vögel fangen, falle ich vom Glauben ab.
    Ivan
     
  14. #13 Alfred Klein, 22. August 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Ich würde doch dringend empfehlen vor dem ersten Freiflug die Fenster mit Gardinen zu sichern. Sonst fliegt garantiert einer dagegen und kann sich böse verletzen, das kann bis hin zum Tod eines Vogels führen.
     
  15. Poldi_05

    Poldi_05 Stammmitglied

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cölbe, Germany
    Hellsehen ??? Vielleicht wäre es ja auch ausreichend, einfach mal auf die Anzahl der Beiträge zu achten (und vielleicht auch mal zu lesen). 14 sind aber wahrscheinlich zu viele !


    Sehr hilfreich, wirklich "ganz neu" und für Änfänger genau die richtige Antwort. :achja:

    Ich hab auch einen Kescher und war (leider) schon mehrfach gezwungen einen Vogel einzufangen. Es ist allerdings ein großer Unterschied, ob man das in einer Voli oder in einem Zimmer tut. Der "Verdunklungstipp" ist, gerade für Anfänger eine gute Option. Vor allem, weil "Halter" doch mehr Vorsicht walten lassen wie Züchter. Für "Halter" ist es ein "Freund", für Züchter eigentlich (meistens) nur Ware bzw. Geld. {PN leider gesperrt}

    @Petra (Spirit)
    Bitte schliessen !!! Hier kommt nichts mehr hilfreiches.

    Tauche jetzt wieder ab. Wer was von mir will bitte per PN, da es wohl nichts mehr mit dem Thema zu tun haben wird.
     
  16. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Sicher nicht, wenn Du jeden Schuh anziehst der Dir zu passen scheint ;).
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 IvanTheTerrible, 23. August 2010
    IvanTheTerrible

    IvanTheTerrible Guest

    Was soll das denn nun? Ob mir ein Vogel im Zuchtraum aus dem Käfig entwischt und den ich dann im Zimmer fangen, oder ob ich ihn aus einer Voliere fangen muß, macht überhaupt keinen Unterschied, denn ich muß in keinem von beiden Fällen verdunkeln, da ich den Ausreißer im Vogelzimmer oder auch den Volierenvogel in wenigen Sekunden mit dem Kescher gefangen habe. Daher betrachte ich die Verdunkelung, die mich als Fänger in der Sicht behindert und für den Vogel daher fatal enden könnte, ebenso, wie den Badetuchweitwurf als Unsinn.
    Ob für einen Züchter nun ein Vogel weniger Wert hat, als für einen Hansi-Bubi-Halter, wage ich ernsthaft zu bezweifeln, denn das kann doch auch sowieso nur ein Züchter beurteilen und kein HBH.
    Ivan
     
  19. Äpfelchen

    Äpfelchen Mitglied

    Dabei seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    probier ob dein Vogel auf`s "Stöckchen" kommt.
    Bei meinen klappt das wunderbar. Auch als sie noch ganz neu und scheu waren.
    Hab dafür eine ausrangierte Sitzstange genommen.
    Die hüpfen automatisch darauf, wenn ich sie ihnen langsam vor die Brust halte.
    Dann trage ich sie wieder in die Voli - fertig.

    Das mit dem von Hand oder mit dem Kescher fangen sind für mich absolute Notfalllösungen, wenn wirklich nichts anderes mehr geht.

    Ansonsten würde ich dir für den künftigen Freiflug empfehlen, einen Kletterbaum zu basteln oder so Schaukelseile aus Hanf aufzuhängen.

    Das mit dem Fenster komplett verhängen ist auch wichtig, habe ich leider auch nicht soo ernst genommen. Hab die Gardinen immer nur halb zu gezogen und gedacht, die wissen das da "Schluß" ist. Aber wenn sie sich erschrecken oder übermütig sind, rasen sie trotzdem volle Lotte dagegen.
    Meine Henne hat sich so mal ordentlich die Wachshaut geschrammt. Ein Glück nichts schlimmes, aber jetzt sind wir schlauer.
     
Thema:

HILFE!Vogel aus Käfig entkommen

Die Seite wird geladen...

HILFE!Vogel aus Käfig entkommen - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich und kanarien Käfig

    Nymphensittich und kanarien Käfig: Hallo Ich wollte euch mal fragen ob man 2 kanarien und 2 nymphensittich zusammen in ein Käfig halten kann ? Wenn ja ob dieser Käfig auch dafür...
  2. Vogel in Marokko - 3

    Vogel in Marokko - 3: Die Enten fotografierte ich am 10.12. etwas außerhalb von Marrakesch in einem Hotelgarten. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich um eine...
  3. Vogel in Marokko - 2

    Vogel in Marokko - 2: [ATTACH] Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 9.12. in Marrakesch. Gruß, Peter
  4. Vogel in Marokko - 1

    Vogel in Marokko - 1: Den abgebildeten Vogel fotografierte ich am 10.12. in Marrakesch. Gruß, Peter[ATTACH]
  5. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...