Hilfe- Wachtelhahn plagt Hennen!!!

Diskutiere Hilfe- Wachtelhahn plagt Hennen!!! im Wachtel, Reb&Steinhühner, Frankoline Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo! Ich bin ganz neu hier und hab gleich ein Problem! Also, mein zuk. Schwiegervater hält in einer Voliere draussen Wellis und am Boden...

  1. #1 Vogelsand, 30.07.2007
    Vogelsand

    Vogelsand Guest

    Hallo! Ich bin ganz neu hier und hab gleich ein Problem! Also, mein zuk. Schwiegervater hält in einer Voliere draussen Wellis und am Boden Wachteln! Das sind 6 hennen und ein Hahn! Seit einiger Zeit besteigt der Hahn die Hennen ständig und pickt ihnen dabei in den Hinterkopf, sodass schon öfters Blut floss und die Ärmsten wirklich sehr sehr zugerichtet aussahen!!!

    Was kann man da tun? Wo kann der Fehler liegen? Ich nehme mal an, dass das kein normales Verhalten ist!?

    Dann noch eine Frage! Die Hennen legen an einem tag biszu 18 Eier! Teilweise ohne Schale! Ich denke das ohne Schale kommt daher, weil die bei der masse nichtmehr genug Mineralien in sich haben?! Mein Schwiegervater füttertnormales Wachtelfutter, so ganz kleine pellets und etwas Legemehl! Ich hab ihm schon geraten, mal mit dem Legemehl aufzuhören, aber er behauptet, die bräuchten die mineralien, die das Mehl enthält!! Stimmt das? Was kann man gegen die Massenlegerei tun?
    Wie ich gehört habe, können sich die Wachteln ja auch zu Tode legen!:traurig:

    Noch ein paar Infos zur Unterbringung: Die Voliere hat 2 x 1m groß und bietet einige Unterschlupfmöglichkeiten! Ab und an dürfen sie mal in die Wiese, in so nem Freilauf für Kaninchen!

    Ich bin für jede Hilfe und Anregung dankbar!
     
  2. #2 Sabine2006, 30.07.2007
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Hallole und owei...

    den Hahn sofort raus und durch einen Neuen ersetzen. So wie das klingt, ist der Hahn zum Kanibalismus übergetreten. Es kommt vor, dass Wachteln auf den Blutgeschmack kommen. Beim Tretakt hält sich der Hahn am Kopf-/Nackengefieder der Henne fest, wenn er da etwas zu grob vorgeht und einige Blutstropfen fallen kann der Hahn auf dem Geschmack kommen und dann ständig auf den Köpfen seiner Damen rumhacken nur um an das Blut zu kommen.

    ... und 18 Eier - Windeier - sind wirklich zu viel. Ich glaube, dass das durch das Stressverhalten des Hahnes ausgelöst wurde. Die Eier passieren den Legetrakt zu schnell und haben keine Möglichkeit eine Schale auszubilden. Windeier, so die Wissenschaft, entstehen aufgrund Calziummangel. Ich aber glaube, dass diese "unfertigen" Eier nicht nur auf einen Mangel zurückzuführen sind, sondern wie schon gesagt, durch Stress hervorgerufen.

    Legemehl ist jedenfalls nicht der Auslöser dieser Massenlegerei. Ich würde den Hahn aus der Gruppe nehmen, solange bis sich die Hennen wieder erholt haben. Ruhe ist meistens die beste Medizin!
     
  3. #3 Sirius123, 30.07.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    handelt es sich denn um Legewachteln?
     
  4. #4 Vogelsand, 31.07.2007
    Vogelsand

    Vogelsand Guest

    Vielen lieben Dank für die Antworten! Ich weis nicht wie die Wachteln heißen! Sie sehen so aus wie bei Sabine2006 auf dem Benutzerbild!

    Mein Schwiegervater hat den Hahn mal 2 Tage weggesperrt von den Hennen aber der hat am laufenden Band gekräht!!! Und die andere Frage ist, wo soll man denn den Hahn hintun??

    Er meinte auch mal er dreht dem Hahn am besten den Kragen um...!!:nene: :traurig:

    Ich weis auch nicht! Die Hennen tun mir so leid! Muss man auf jeden Fall einen Hahn dazu tun?
     
  5. keili

    keili Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Esslingen
    Oder andere Hennen

    Besorg dem Hahn andere Hennen die etwas williger sind.

    Dann hast du sicher auch mehr Ruhe.

    Gruß
     
  6. #6 Sirius123, 31.07.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo,

    es handelt sich also um Japanische Legewachteln, ich würde Sabines Rat befolgen! Japanische Legewachteln hält man in Gruppen und nicht paarweise, es würde also das Problem nicht verringern den Hahn mit nur einer Henne zusammen zu halten, das hat auch nichts mit "willig" zu tun. Kanibalismus ist ein ernstzunehmendes Problem und meistens nicht aus der Welt zu schaffen. Ich schieße mich Sabine an, der Hahn ist in der Pfanne am besten aufgehoben!
    Wachtelhennen lassen sich auch ohne Hahn problemlos halten.
     
  7. #7 Vogelsand, 31.07.2007
    Vogelsand

    Vogelsand Guest

    @Keili, da wird es wohl einfacher sein, den Hahn weg zu tun!!!:zwinker:
     
  8. keili

    keili Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Esslingen
    Nur weil der Hahn geil ist, soll er sterben?

    Das darf nicht wahr sein.8(
     
  9. #9 Sirius123, 31.07.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Klaus (keili),

    Du hast echt keine Ahnung von der Materie, lass es doch sein!
    Der Hahn soll nicht sterben, weil er "geil" ist, wie Du es ausdrückst, sondern weil er die Hennen blutig hackt. Das ist ein himmelweiter Unterschied! So fängt Kanibalismus an und das gilt es zu vermeiden.
     
  10. #10 Vogelsand, 01.08.2007
    Vogelsand

    Vogelsand Guest

    Vielen lieben Dank, @Sirius!
    Ich möchte nur nochmal sagen, dass der hahn nicht gezielt auf die Hennen einhackt, sondern sich halt beim "besteigen" am Hinterkopf festbeißt ! Und das macht er halt ständig! Dadurch blutet das dann auch mal! Die hennen haben schon gnaz kahle Hinterköpfe! Kann das dann trozdem kanibalismus sein?

    Danke
     
  11. #11 Kohlmeise, 01.08.2007
    Kohlmeise

    Kohlmeise Stammmitglied

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Man kann dem Hahn die äußersten Spitzen von Unter- und Oberschnabel mit einer Schere etwas kürzen. So ist er nicht mehr imstande, die Hennen zu verletzen. Diese Spitzen haben weder Blutgefäße noch Nerven. Das behaupten nur etwas empfindliche (Menschen-) Seelen.

    Gruß Kohlmeise
     
  12. keili

    keili Stammmitglied

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart-Esslingen
    Kohlmeise hat Recht

    Also, der Hahn will die Hennen nur besteigen.

    Das ist alles und kein Kanibalismus.

    Sirius, du muss aufpassen, dass du beim Sex niemand kratzt sonst kommst du auch in den Topf wegen Kanibalismus.
     
  13. #13 Sirius123, 02.08.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*

    Ach Klaus,

    manchmal kommst Du mir vor wie ein 14 Jähriger in der Pubertät!
     
  14. #14 Vogelsand, 02.08.2007
    Vogelsand

    Vogelsand Guest

    Danke euch!

    jetzt hab ich im Auftrag noch eine Frage an euch Experten! Und zwar möchte mein Schwiergepapa gerne brüten lassen, d.h. kleine Wachtelküken! Wie funktioniert das? Braucht es dazu eine bestimmte "Gluckse" oder welche Vorraussetzungen müssen gegeben sein?

    Danke noch mal ! Toll dass es hier Leute gibt, die sich mit der Materie WACHTEL gut auskennen!:blume:
     
  15. #15 Sirius123, 02.08.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Vogelsand,

    eine Naturbrut bei Japanischen Legewachteln gestaltet sich oft als schwierig. Die Voliere muss natürlich eingerichtet werden und viele Versteckmöglichkeiten bieten. Eine Naturbrut ist es auf jeden Fall Wert es zu versuchen.
    Das Einfachste ist sicher, wenn man die Eier künstlich (Kunstbrut) im Brüter zeitigt und die Küken künstlich aufzieht. So wird es in der Praxis gehandhabt.
    Eine Glucke, wie sie bei Hühnern gerne genommen werden gibt es bei Wachteln in dem Sinn nicht.
     
  16. #16 Vogelsand, 02.08.2007
    Vogelsand

    Vogelsand Guest

    Aha, das heißt man legt die Eier unter einen "Brüter" und was wenn die kleinen geschlüpft sind? Wie gestaltet sich die Aufzucht genau?

    und wie funktioniert das vermehren dann in der natur? die henne die das ei gelegt hat, brütet es auch aus? oder wie läuft das?

    danke
     
  17. #17 Sirius123, 02.08.2007
    Sirius123

    Sirius123 Foren-Guru

    Dabei seit:
    03.02.2007
    Beiträge:
    6.889
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    6*
    Hallo Vogelsand,

    über Aufzucht von Wachteln findest Du im Forum unzähliche Beiträge (viele der letzten Wochen). In der Natur ist es in der Tat so, dass die Henne die, die Eier legt diese auch ausbrütet, dabei kommen durchaus auch Gemeinschaftsnester vor die von 2 Hennen belegt und bebrütet werden.
     
  18. #18 Vogelsand, 03.08.2007
    Vogelsand

    Vogelsand Guest

    DANKE:trost:
     
  19. #19 Sabine2006, 04.08.2007
    Sabine2006

    Sabine2006 Stammmitglied

    Dabei seit:
    06.07.2006
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neckar-Odenwald-Kreis
    Er soll nicht.. er muss... er hat sich an die Blutmahlzeiten gewöhnt und wird es nie bleibenlassen seine Artgenossen blutig zu picken. So wie Sirius sagt.. Kannibalismus ist ein sehr ernstes Problem!
     
Thema: Hilfe- Wachtelhahn plagt Hennen!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wachtelhahn hackt hennen

    ,
  2. wachtel hahn hackt henne

    ,
  3. wachtelhahn verletzt henne nacken

    ,
  4. wachtelhahn pickt hennen blutig,
  5. wachtelhahn lässt henne nicht los,
  6. was tun wachtelhahn geht nur auf eine henne,
  7. wachrel Hahn attackiert henne,
  8. wachtelhahn pickt hennen,
  9. wachtelhahn was tun,
  10. wachteln wieviel hähne,
  11. wachtelhahn verletzt henne,
  12. Hähne besteigen Wachteln,
  13. wachtelhahn sehr aktiv,
  14. wachtel lässt sich nicht besteigen,
  15. wachtelhenne mag von wachtelhahn nicht nestigen werden,
  16. hahn wachtel besteigt ständig die hennen,
  17. wachtel hennen ohne hahn,
  18. wachtelhahn hackt neue hennen,
  19. wachtelhahn dazu,
  20. wieviele hennen zu wavhtelhahn,
  21. wachtelhahn wird nicht mehr aktzeptiert,
  22. Wachtelhahn hackt eine Henne,
  23. wachtelhahn pickt die henne,
  24. Wachtelhahn packt Huhn am Nacken umdrehen,
  25. Wachtelhahn hackt Henne Füsse blutig ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden