Hilfe, was kann man tun???

Diskutiere Hilfe, was kann man tun??? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, unsere Schopftaube hat seit einigen Woche trockene, gelbliche Wucherungen an der Schnabelwurzel. Durch Putzen fallen diese teilweise ab,...

  1. #1 beyoncella, 7. Februar 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Februar 2008
    beyoncella

    beyoncella Guest

    Hallo,
    unsere Schopftaube hat seit einigen Woche trockene, gelbliche Wucherungen an der Schnabelwurzel. Durch Putzen fallen diese teilweise ab, wachsen allerdings relativ schnell nach. Der Tierarzt hat uns Öl verschrieben, mit dem Öl tupfen wir diese Stellen regelmäßig ab, es soll helfen aber es stellt sich kein Erfolg ein. Wer hat Erfahrung, wer kann Rat geben? Danke...beyoncella:traurig:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Kannst Du mal ein Foto reinstellen?

    Nicht,dass es Pocken sind...
    Gruß Luzy
     
  4. #3 beyoncella, 8. Februar 2008
    beyoncella

    beyoncella Guest

    Hallo Luzy!

    Haben Pocken noch weitere Anzeichen oder nur diese Wucherungen?
    Versuche später noch ein Foto zu zeigen.
    Die Wucherungen ähneln dem Inhalt einer Paprikaschote, diese kleinen weiß-gelblichen Dinger, die man rausschneiden muß. Hört sich vielleicht lustig, ist aber so.

    Grüße, beyoncella.
     
  5. #4 charly18blue, 8. Februar 2008
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo beyoncella,

    Hier hast Du mal Infos zu Kanarienpocken und hier ein Bild von einem erkrankten Vogel.

    Liebe Grüße Susanne
     
  6. #5 beyoncella, 8. Februar 2008
    beyoncella

    beyoncella Guest

    Hallo Susanne!

    Das Krankheitsbild meiner Schopftaube ähnelt dem gesehendem Foto von Dir nicht. Daher schließe ich die Pockenkrankheit mitlerweile aus.
    Ich denke eher an Grabmilben...??? Können "diese"für das Tier gefährlich werden? Ivomec möchte ich nicht anwenden, ist mir zu aggressiv für`s Tier.
    Ich werde es weiter mit Öl versuchen. Wenn sonst noch jemand einen Tipp hat..., ich bin für jede Unterstützung dankbar!!!

    Liebe Grüße, beyoncella.
     
  7. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo beyoncella,

    ICH hab bei Tauben am Schnabel noch nie Grabmilben gesehen. Höchstens mal an den Füssen...
    Pocken können leider ganz viele Gesichter haben..
    Vielleicht kann der Tierarzt mal einen Tupferprobe oder Quetschpräparat nehmen und anfärben? vielleicht sinds Hefen?
    Es gibt auch Tuberkuloseformen die so aussehen können... aber das wollen wir auch nicht hoffen.
    #
    Gruß Luzy und alles Gute
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. beyoncella

    beyoncella Guest

    Es wird einfach nicht besser...!

    Hallo Luzy,

    meiner "Erna" (Schopftaube) will es einfach nicht besser gehen.
    Sie juckt und putzt sich den ganzen Tag das Gefieder. Außerdem fängt sie an zu schwächeln, was ich eigentlich überhaupt nicht von ihr kenne. Sie wirkt beim Laufen etwas unsicher und wackelig. Wenn ich sie abends zum schmusen auf die Schulter nehme, schläft sie relativ schnell ein. Ich bekomme dann meistens einen steifen Arm, aber das macht nichts. "Erna" gehört einfach zu unsere Familie. Heute war ich nochmal bei meiner TÄ. Sie hat mir sehr zu IVOMEC geraten. Habe es heute verabreicht, allerdings mit keinem guten Gefühl. Jedoch weiß ich im Moment auch nicht mehr weiter. Jetzt kann ich nur warten.

    Liebe Grüße,

    beyoncella.:k:traurig:
     
  10. Luzy

    Luzy Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Juni 2007
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo beyoncella,

    das klingt aber gar nicht gut.....Such dir lieber noch einen anderen Tierarzt der wirklich vogelkundig ist und lass Proben von den Veränderungen nehmen, um zu untersuchen was da los ist.
    ABer wenn deine kleine schon wackelig auf den Beinen ist , dann ist aller höchste Zeit. !!

    alles Gute und warte nicht mehr länger...

    lieber Gruß mit gedrücktem Daumen ... Luzy
     
Thema:

Hilfe, was kann man tun???

Die Seite wird geladen...

Hilfe, was kann man tun??? - Ähnliche Themen

  1. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  2. Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring

    Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring: Hallo und ein frohes neues Jahr allen Vogelfreunden, kann mir hier vielleicht jemand helfen bei der Recherche, woher dieser Erlenzeisig mit...
  3. Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus

    Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus: Hallo leute, gestern Nacht (c.a 01.00 Uhr) hab ich zum ersten mal miterlebt wie mein einer Wellensittich die ganze Zeit würgt und dabei Körner...
  4. Hilfe

    Hilfe: Mein ziegensittich weibchen ist heute an silvester an einer krankheit gestorben und ich wollte wissen ob dass mänchen eine neue partnerin braucht...
  5. bitte um hilfe!

    bitte um hilfe!: ich habe seit zwei jahren ein liebes welli-pärchen zuhause, sie haben sich zum glück sehr schnell verpartnert. seit einer woche verhält sich das...