Hilfe, was mach' ich falsch mit meinen Alexandersittichen!?!

Diskutiere Hilfe, was mach' ich falsch mit meinen Alexandersittichen!?! im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Also, meine beiden Halsbandsittiche sind jetzt fast ein Jahr alt, wahrscheinlich, so wie sie sich aufführen, zwei Männchen (wird sich endgültig...

  1. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    Also, meine beiden Halsbandsittiche sind jetzt fast ein Jahr alt, wahrscheinlich, so wie sie sich aufführen, zwei Männchen (wird sich endgültig nach der nächsten Mauser zeigen), und seit 6 Monaten bei mir. Ich hatte schon mal 15 Jahre lang einen Alex, der hat gesprochen und war nach Jahren dann auch sehr zahm und anhänglich. Der durfte jeden Tag in meinem Atelier rumfliegen, und der Schaden hielt sich in Grenzen ;-). Diese beiden hier sind wunderhübsch, handzahm und sehr zugänglich, ...aber, in letzter Zeit, seit ich sie nun auch fliegen lasse, schickanieren sie mich von 10-18 Uhr, ...dann wollen sie zum Glück zugedeckt werden, und ich kann entspannen... Schreien ist angesagt, sobald ich nicht im Zimmer bin...Ich habe Angst, dass, wenn ich mal nicht zu Hause bin, die Nachbarn durchdrehen. Da ich mit meinen 4 Halsbandsittichen, die ich bisher hatte, nie so weit in die Verzweiflung getrieben worden bin, hatte ich keine Bedenken, mir nun, nach fast 10 Jahren wieder so ein hübsches Pärchen zu halten. So schnell sind sie zutraulich geworden, das hat bei meinem schreckhaften Paco damals fast 5 Jhre gedauert! Nun war ich gestern allerdings schon so weit verzweifelt, dass ich meinen Züchter angerufen habe, er könne sie nächste Woche abholen...ich kann nicht mehr. Das hat mir hinterher sehr, sehr leid getan, und natürlich will ich es nochmal versuchen. Sie müssen's wohl gespürt haben, denn heut früh waren sie sooo lieb und plüschig... Nun gerade musste ich allerdings mal wieder das schwarze Tuch über die Voliere werfen, damit ich überhaupt schreiben kann :-(. Habt Ihr ein paar Tipps?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cyano - 1987, 14. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Tja Buddhi,
    das klingt nach Pubertät, Frühlingserwachen!
    Da müssen 2 Weibchen her und viele Zweige zum Zerlegen, sonst gehen die sich gegenseitig an den Kragen. Wenn die Mädels da sind werden die sich zwar auch fetzen, aber wenn geklärt ist, wer mit wem, sind die sicher wieder gute Freunde. Ich habe Pflaumenköpfe 3,1 und 2 Männchen haben sich vor ein paar Wochen übel gefetzt, es floß sogar etwas Blut, aber jetzt schnäbelt wieder jeder mit jedem. Das Weibchen und 2 Männchen sind Geschwister und sie ist mit dem 3 Kerlchen zusammen. Hätte auch gerne noch 2 Weibchen aber die müßten knapp 10 Jahre alt sein. Nicht so einfach zu finden. Lies auch vorne im Vogelnetzwerk im Vogellexikon 5-6 Klicks und Du bist drin.
    Erklär die Situation so genau wie möglich, umso besser können wir Psittacula-Freaks antworten.
    cu Cyano
     
  4. #3 Stephanie, 14. März 2010
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo biuddhi,
    ich hatte einen kreischenden Wellihahn hier, der dann der Henne prima Unterricht gegeben hat.:zwinker:

    Ich habe dann mehrere Sachen ausprobiert.

    An einem Tag habe ich mich einfach mal neben den Käfig an den Schreibtisch gesetzt und JEDES Mal belohnt, wenn einer ruhig war, über 2 Stunden oder länger.
    Am Schluss wurden die Intervalle, in denen auch ,la gekreischt wurde, immer kürzer.
    Erstaunlicherweise haben sie das man nächsten Tag immer noch gewusst; sobald einer belohnt worden war, war der andere auch ruhig.

    Inzwischen habe ich dafür ein Handzeichen & ein "schschsch" eingeführt; es dauert zwar oft noch, BIS sie ruhig werden, aber dann sind sie es auch länger (ich belohne erst ein paar Sekunden bis Minuten, nachdem sie ruhig sind).

    Willst du es mal damit versuchen - mit oder ohne Clicker einfach mal eine Stunde oder einen Nachmittag lang IMMER belohnen (leckeres Futter geben), sobald sie ruhig sind und rausgehen, wenn sie zu kreischen anfangen und erst wieder reinkommen, wenn sie mal aufgehört haben.
    Wenn Du eine Webcam hast, köntest Du sieauch beobachten und reingehen, wenn EINER aufgehört hat und den dann üppigst belohnen;Neid zieht meistens bei den Vögelchen!:p

    Alternative:

    Immer belohnen, wenn sie ein TOLLES Geräusch machen; meine "gelernte" Schreierin Keisha-May, die das hin und wieder trotzdem noch demonstriert ;), hat so gelernt, leise Piep zu sagen, wenn sie Aufmerksamkeit will.
    Das Belohnen von positiven Geräuschen kann sogar noch effektiver sein, weil einige Vögel vielleicht mit "Nichtstun" nichts anfangen können.
    Also immer Leckerlis geben, wenn sie ein leises Geräusch machen.
    Meine beiden haben dafür noch kein Zeichen; also auf Handzeichen/ schschsch sind sie leise; aber sie piepen jetzt sehr oft leise, wenn sie meine Aufmerksamkeit wollen.
    Das lernt sich auch über Neid sehr schön:"Wie - ich kreische hier und die kriegt die ganze Aufmerksamkeit UND das gute Futter nur für "piep"!?"8o

    Ich hatte vorher auch alles mögliche andere probiert, weg drehen, in die Hände klatschen, Leise rufen usw. - hat nicht geklappt.
    (Twitch kreischte z. T. von 8 bis 13 Uhr durch!)
     
  5. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    Danke für die schnelle Antwort! Ja, ich bin mir sicher, sie wissen!!!, dass ich gestern so mit den Nerven runter war, und sie sofort zurück in die Aussenvoliere zu Schnee, Sturm und Kälte gegeben hätte ;-). Heute sind sie sooo lieb, dass ich dem Züchter abgesagt habe, um es noch einmal zu probieren. Ich war gerade frische Weidenzweige holen als Belohnung. Zum Glück streiten sie nicht wirklich untereinander, sondern das Gekreisch gilt wohl eher mir: Wir wollen Dich beschäftigen!! Vielleicht ist der Grüne ja auch ein Weibchen, ich bin mir noch gar nicht sicher. Heute hab' ich einfach mal den ganzen Tag die Tür zugelassen und mich im Rest der Wohnung bewegt, ...einfach von gestern erholt. Ich denke, es ist wie mit kleinen Kindern: Je mehr Tamtam man macht, um so mehr Aufmerksamkeit wollen sie. Das muss eher so nebenbei funktionieren...Ich habe wieder Hoffnung, dass sie auch ruhiger werden, wenn das Frühjahr vorbei geht. Halbstark eben, das braucht Nerven!
     
  6. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    Hallo, Stephanie! Danke für die ausführlichen Tipps! Wie ich oben gerade sagte, die beiden gefiederten Freunde sollen nicht meine Hauptbeschäftigung sein, ich werde wohl eher nicht derart komplizierte Rituale einführen ;-). Wichtig ist mir, dass sie frühmorgens so lange schlafen, wie ich und unter Ihrem Tuch den Schnabel halten. Und das klappt hervorragend, obwohl es ja jetzt schon viel früher hell wird. Sie sollten am Besten gar nicht erst auf die Idee komen, mich ständig beschäftigen zu müssen. Sind eben noch sehr jung und rappelig ;-). Ab und zu Ignoranz und Zimmer verlassen, wenn's zu bunt wird, ist kein schlechter Tipp! Mal abwarten, wie es sich so entwickelt. Liebe Grüsse!
     
  7. #6 Cyano - 1987, 14. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Buddhi,
    selber Ruhe bewahren ist verdammt schwer. Es gibt ein Buch, Titel ungefähr "Papageien sind einfach anders" oder so ähnlich. Da lernt man viel fürs leben. Wenn meine Pflaumen hetisch sind, imitiere ich Gefiederpflege, kratze mich am Kinn, gähne ausdauernd über längere Zeit oder tue so als würde ich Körner hochwürgen und kleinknurpseln und stehe dabei da und denke "ich bin ganz ruhig", minutenlang, wenn's sein muß. Du mußt den stärkeren Willen haben und nicht zucken. Nur so wirst Du Alpha.
    Und falls sie beißen, nicht Aua sagen, das macht denen nur Spaß.
    Hoffentlich hilft wenigstens 1 Tipp.
    Cyano
     
  8. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    Hallo, Cyano! Ja, genau das versuch' ich neuerdings: Alpha bleiben ;-), und: Es wird gemacht, was ich will. Wenn sie zum hundertsten mal an die Bilder und andere "verbotene" Stellen fliegen, ignorieren. In den 2 Wochen, seit sie nun raus dürfen, macht es ihnen nämlich ein Höllenspass, dass ich sie von da wegscheuche, immer wieder. Also: Ich versuch, cool zu bleiben, denn eigentlich finden Sie ja die frischen Zweige viel besser, als Bilderrahmen zu zerlegen. Ich glaube, das Buch steht bei mir im Schrank. Muss mal nachsehen. Eins noch, sie sollen bloss nicht denken, dass es jeden Tag 'rausgeht, zu bestimmten Zeiten irgendwas gibt und so. Am besten, sie vergessen alles immer wieder zwischendurch, sonst geht die Kommandiererei weiter, wenn mal ein "Programmpunkt" nicht erfüllt wird. Ich habe viel gelesen im Forum am Sonntag, als sie so lieb waren, die beiden, aus Angst, ich könnte sie abgeben ;-)...Da gibt es ja wirklich Fälle von Verzweiflung, wegen der Kreischerei...!!! Da kann ich ja eigentlich noch ganz entspannt sein mit Buddhi und Sita, die vielleicht doch ein Weibchen ist ;-), denn sie schafft es immer, Buddhi das Stück Obst abzuluchsen, ohne dass es Streit gibt. Er gibt es gerne. Schöne Grüsse!
     
  9. #8 Cyano - 1987, 15. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Buddhi,

    verbiete den Halsis doch etwas, was sie tun dürfen, reg dich über was auf, was dich garnicht stört, dann bist Du einen Denkschritt voraus. Die wollen action, dann gieb ihnen action , die dich nicht stört, aber dass sie was vergessen, Pustekuchen, die kleinen Vogelhirne können mehr speichern als Dir lieb ist.
    Cyano
     
  10. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    Foootos von Buddhi & Sita, 11 Monate alt und seit zwei Wochen "draussen" unterwegs. Nichts ist mehr sicher! ;)
     

    Anhänge:

  11. #10 Cyano - 1987, 16. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Kein Wunder, dass Edelsittiche in Indien als Liebesvögel gelten und geradezu religiös verehrt werden.
     
  12. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    So, nun ist eine Woche vergangen seit meinem Hilferuf. Nervlich konnte ich mich etwas erholen, ich habe Eure Tipps befolgt, und über vieles einfach hinweggesehen (was das Anknabbern von Möbeln usw. betrifft) - dann ist es auf einmal gar nicht mehr so interessant für die beiden Racker. Und ich lass sie auch nicht regelmässig raus, sondern zu ganz verschiedenen Zeiten, wenn ich mal sicher für 1-2 Stunden im gleichen Raum bin. Manchen Tag auch gar nicht. Wenn ich unterwegs bin, sollten sie schon im Käfig bleiben, ohne gross rumzuschreien. Das klappt inzwischen:...wenn ich aus der Stadt komme, sehen sie ganz verschlafen aus, als hätten sie die ganze Zeit gepennt, um dann wieder frisch zu sein! Ausserdem: Wenn sie früh gleich, nachdem sie ihr Obst hatten, gewohnheitsmässig ein bisschen Rumkreischen, kommt sofort wortlos das schwarze Tuch drüber. Nach einem halben Stündchen fangen wir den Tag dann nochmal gutgelaunt neu an, als wäre nichts gewesen: Klappe: "Guten mooorgen!!!", die fünfte! Und ewig grüsst das Murmeltier! Das sollten Sie sich mal genauso schnell merken, wie all den anderen Blödsinn!!! Gestern haben wir das also 6 mal geprobt, dann hatten sie's vielleicht intus, dass Schreien = Nacht ist ;-). Wir hatten dann zusammen bei weit geöffnetem Fenster einen schönen Sonnenuntergang: Sie haben ganz verwundert und fasziniert zugehört, was für nette Töne und Melodien man auch pfeifen könnte :+klugsche (Amsel&Co.). Wieder ein Punkt, über den ich nun froh bin: Kann das Rollo endlich oben lassen, ohne dass sie bei jeder Krähe oder Taube, die vorbeifliegt, ihr Panikgeschrei anfangen. Nun sogar bei offenem Fenster :beifall: :freude:! Jippie! Der Frühling kann kommen! Wir hatten viel Spass in der letzten Woche zusammen, ich bin sooo froh, dass sie noch da sind! Bis bald wieder, Buddhi.
     
  13. #12 Cyano - 1987, 20. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Hallo Buddhi,
    das freut mich für die Halsis und Dich. Damit die beiden sich nicht so aufregen könnte eine sehr hohe Sitzstange helfen. Mein Vogelzimmer
    ist 2,70 hoch und die höchste Sitzstange ist ca 2,10 hoch. Hab mit Rattan-Stangen (was Bambus-ähnliches) so ne Art Kletterpyramide gemacht. Einige Stangenenden sind 2,30 hoch. Da sind sie dann knapp unter der Zimmerdecke. Wenn meine Streichelversuche und mein Gelaber denen zu viel wird klettern die Pflaumis dann eine oder 2 Etagen höher und lassen sich durch nichts stören. Na gut wenn sie ihre haben wollen ist es okay.
    Schönes Wochenende
     
  14. #13 Cyano - 1987, 20. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Ach, wo gerade Samstag ist,
    meine Vögel hören gerne die Fußball-Übertragung im Radio. Den ganzen Stadionlärm. Hessischer Rundfunk "Sportarena". Obwohl 2 geschlossene Türen dazwischen sind flippen die aus, wenns gerade hoch her geht. Vielleicht zeitweise ein Radio mit Zeitschaltuhr kombinieren. Mal deren Musikstil rausfinden!
     
  15. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    Musikstil: Einiges schon versucht: Indische Musik, Klassik, Entspanungsmusik mit Vogelgezwitscher und Wassergeräuschen...Aber das alles wirkt nur, solange es relativ neu ist ;-). Schnell läuft es dann einfach darauf hinaus, dass sie versuchen, auf ihre ungeschliffene Art, alles zu übertönen. Nach dem Motto: Hauptsache laut! Dann kann ich mir derartige "Berieselungs-Versuche" auch sparen, geht nach einer Weile nach hinten los. Kann ich mir gut vorstellen, dass so eine Fussballkulisse das richtige ist! Nun, wo meine beiden aus dem Wohnzimmer samt Fernseher verbannt sind, müssen sie sich mit meiner Wenigkeit begnügen. Da läuft kein Radio ;-).:mukke: Aber, es entwickelt sich zum positiven, sie verstehen langsam die Spielregeln ;). Schöne Grüsse!
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Cyano - 1987, 20. März 2010
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.230
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Lies auch mal unten das Thema von Snoopy74, der war auch der Verzweiflung nahe. Nachdem ich das gelesen habe, bin ich wahnsinnig froh, dass ich nette ruhige Pflaumen habe - so schön auch die anderen größeren Edelsittiche sind. Leider nichts für Mietwohnungen mit mehreren Parteien.
     
  18. Buddhi

    Buddhi Mitglied

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    04105 Leipzig
    Oooch, die Nachbarn müssen da durch :+party:. Von Snoopy, das hab' ich letzte Woche gelesen, und ich hoffe bloss, dass sich dort alles inzwischen beruhigt hat ;-). Danach konnte ich auch nur zufrieden sein mit meinen beiden Rappelbrüdern! Sie haben ja auch ein paar nette Angewohnheiten, z.B., dass sie frühmorgens muxmäuschenstill sind bis ich um 9 Uhr das Tuch abnehme. Und abends ist ja dann auch bei der erste Dämmerung Schlafenszeit. Vor allem bin ich so froh, dass sie sooo zutraulich sind nach ganz kurzer Zeit und Null Angst haben. Man sagt ja immer, wenn sie gleich von Anfang an zu zweit gehalten werden, wäre das nicht so einfach. Hier ein Beispiel, dass es geht: Sie stammen beide aus einer grossen Voliere mit vielen Jungvögeln, und nach 8 wochen waren sie schon handzahm. Am liebsten werden sie fotografiert: Buddhi will dann immer gleich auf die Hand mit dem Fotoapparat fliegen. Und wehe, er kommt mal nicht mit auf's Bild ;-).
    Zum Glück haben sie mein Laptop noch nicht "entdeckt",...das wäre dann schon ein Problemchen...
    Schöne Grüsse, Buddhi
     
Thema:

Hilfe, was mach' ich falsch mit meinen Alexandersittichen!?!

Die Seite wird geladen...

Hilfe, was mach' ich falsch mit meinen Alexandersittichen!?! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnchtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...