Hilfe!!! Wellensittich hat Enterobacter cloacae

Diskutiere Hilfe!!! Wellensittich hat Enterobacter cloacae im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, wer kann mir helfen. Mein ca. 3jähriger Welli-Hahn würgt seit einigen Monaten - jedoch OHNE Körnchen zu spucken. :traurig:...

  1. Snoopy_25

    Snoopy_25 Guest

    Hallo Zusammen,

    wer kann mir helfen.

    Mein ca. 3jähriger Welli-Hahn würgt seit einigen Monaten - jedoch OHNE Körnchen zu spucken. :traurig:
    Nun habe ich (leider) ein bisserl Welli-Erfahrung, weil ich bereits in den vergangenen Jahren immer wieder mal einen Piepmatz verloren habe - eben aufgrund einer Kropfentzündung oder ähnlich verlaufenden Krankheit, so dass ich bereits einige Massnahmen ergriffen habe.
    Der Wellensittich erhält Rotlicht, gekochte Hirse (damit es im Kropf nicht reizt), Vitamintropfen (u.a. BirdPower), etc. Er kommt nach wie vor freiwillig aus dem Käfig, fliegt, frisst ist tw. recht munter und es verläuft auch so rein gar nicht wie eine "typische Kropfentzündung". Er spuckt KEINE Körnchen, und er hängt auch nicht total träge auf einem Bein im Käfig...
    Ich war bereits häufig beim Tierarzt, der anfangs natürlich das Standard-Repertoire an Antibiotika spritzte, was alles nicht half.... Snoopy würgte weiter. Da er inzwischen auch heftiger atmet (inkl. Knackgeräusch) war die Vermutung auf Luftsackmilben, dagegen wurde er auch behandelt... letztendlich aber doch ein Kropfabstrich (Anfang Nov 05) gemacht und es erfolgte folgender Laborbericht:

    Antibiogramm:

    Kultureller Befund: Pilznachweis negativ
    Keim 1: massenhaft Enterobacter cloacae

    Penicilin: R
    Oxacillin: R
    Tylosin: R
    Erythromycin: R
    Clindamycin: R
    Spiramycin: R
    Fusidinsäure: R
    Ampicillin: R
    Amoxillin/Clavulan: R
    Cefaclor: R
    Cefalexin: R
    Cefoperazon: S
    Doxycyclin: R
    Trimethroprim/Sulfadi: R
    Chloramphenicol: R
    Florfenicol: R
    Enrofloxacin: S
    Marbofloxacin: S
    Difloxacin: S
    Orbifloxacin: S
    Kanamycin: S
    Polymyxin: S
    Gentamicin: S
    Streptomycin: S
    Spectinomycin: S
    Rifampicin: R
    Sulfamethoxazol: R
    Neomycin: S
    Metronidazol: R
    Lincomycin: R
    Amoxicillin: R
    Tetracyline: R
    Colistin: S

    S=Sensibel, R=Resistent

    Dieser Keim sei leider seeehr hartnäckig und kommt in der Kloake häufig vor. Daraufhin bekam er mehrmals eine Spritze "Baytrill" und ich musste Snoopy immer eine kl. Dosis direkt in den Schnabel spritzen.

    Da er bisher niemals "spuckte" ist es schwerlich zu erkennen, ob das Medikament nun anschlug oder nicht... meiner Meinung nach wurde es jedoch besser.
    Inzwischen jedoch ist der "Würgereiz" zurückgekehrt, trotz weiterer "weicher Futternahrung" und langsamer Umstellung auf normales Futter. Ich habe weiterhin das Medikament gegeben, aber die Dosis reduziert, da ich das Medikament auch eigentlich nur 2 Wochen zugeben sollte.

    Ich weiß mir keinen Rat mehr. :? Lt. Tierarzt sind die anderen Medikamente nicht gut für seine kl. Leber (o.ä.)..... was kann ich tun?! Hat irgendjemand eine andere Idee?? Noch ist Snoopy rel. fit, frisst, ist nicht abgemagert, aber er atmet sehr schwer, fliegt nicht mehr so viel wie früher... sein Kollege "Tommy" hingegen hat bereits 3 Kollegen überlebt, die allesamt an einem sehr ähnlichen Krankheitsverlauf gestorben sind (die spuckten allerdings Körnchen und waren noch viel derber zugerichtet!)

    Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Keim gemacht?!

    Bitte um Feedback, gerne auch an meine Email-Addy: 25snoopy@gmx.de

    Danke.

    Birgit
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Ich habe schon mal einen restistenten Keim (Clostridium Perfringens) bei meinen gehabt. Da war gar kein AB wirksam.

    Bei meinen habe ich damals mit Erfolg eine Apfelessigkur angewendet.
    Aber ab einem gewissen Erkrankungsrgrat hat auch die nicht mehr geholfen.
    Damals hatte ich noch nicht so eine Ahnung von Krankheiten. Mitlerweile weiß ich viel mehr über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.

    Keime treten meistens auf, wenn das Immunsystem des Vogels geschwächt ist und nicht mehr ausreichend dagegen ankämpfen kann. Du solltest begleitend bird bene bac verabreichen. Das sind Lebendbakterien, die die Darmflora wieder aufbauen. Durch das AB wurde die vermutlich mit zerstört. Ursache für den schlechten Gesundheitszustand können auch Organische Schäden sein, wie z.B. Tumore, die das Immunsystem zusätzlich schwächen. Ist der Vogel geröngt worden?
    Eine andere Ursache sind Parasiten wie Trichomonaden. Ist darauf untersucht worden? Gegen die hilft auch kein AB.

    Zur Unterstützung des Immunsystems wird hier oft Echinacea empfohlen. Da kann dir Thomas B. bestimmt mehr zu sagen, besonders zur richtigen Dosierung, und welche Homöopatischen Mittel noch empfehlenswert sind.
     
  4. Thomas B.

    Thomas B. Guest

    Hallo,
    Echinacea ist nie verkehrt, aber sicher nicht ausreichend. Ich empfehle hier statt einer unterdrückenden Behandlung mit Antibiotika eine homöopathische Konstitutions- und Nosodentherapie mit Enterobacternosoden und zusätzlich eine isopathische Therapie nach Prof. Enderlein, um die eigenen Abwehrkräfte des Körpers zu stärken.
    Bei Interesse Mail an ganzheitliche-vogelheilkunde@email.de
    LG
    Thomas
     
Thema: Hilfe!!! Wellensittich hat Enterobacter cloacae
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. enterobacter wellensittich kropf

    ,
  2. enterobacter bei voegel

    ,
  3. enterobacter wellensittich

Die Seite wird geladen...

Hilfe!!! Wellensittich hat Enterobacter cloacae - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  3. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  4. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...
  5. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...