Hilfe,wer kann mir vieleicht weiterhelfen?(Sorry langer Text)bitte trotzdem lesen.

Diskutiere Hilfe,wer kann mir vieleicht weiterhelfen?(Sorry langer Text)bitte trotzdem lesen. im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Wellifreunde, wir haben uns am 15.02.2001 einen Wellensitich vom Züchter geholt(es sollte eigendlich ein Männchen sein)was sich jetzt...

  1. #1 Nicole125, 18. Mai 2001
    Nicole125

    Nicole125 Guest

    Hallo liebe Wellifreunde,
    wir haben uns am 15.02.2001 einen Wellensitich vom Züchter geholt(es sollte eigendlich ein Männchen sein)was sich jetzt mittlerweile vieleicht sogar als Weibchen entpuppt hat,glauben wir zumindest.Nun zu unserem Problem unser Welli ging gleich nach zwei tagen auf die Hand und ist eigendlich auch super zahm spielt viel mit unserem Sohn auf dem Fußboden mit und ist echt ein toller Vogel wenn Sie/Er nicht immer so beißen würde zahm,aber dennoch total bissig wir verstehen die Welt nicht mehr wir hängen sehr an Pucki(ist ein Nestjunge gewesen als wir Sie bekommen haben)dennoch müssen wir überlegen da wir ein zweites Kind bekommen und unser Sohn mittlerweile immer schreckhaft zusammen zuckt und angst hat mit unserem Vogel alleine im Raum zu sein ob wir Sie nicht wieder zum Züchter geben müssen.
    Pucki hat einen riesen Käfig jeden tag sehr viel freiflug,spielsachen,hirse halt alles was ein Vogel herz begehrt gehen wir zumindest von aus(und natürlich auch sehr viel zuwendung)Was haben wir denn bloß falsch gemacht das sie einerseits so zahm ist und auf der anderen Seite so hinterlistig ist und echt dolle zubeißt,wir wissen nicht mehr weiter und hoffen vieleicht auf einen kleinen tipp/rat von Eurer seite aus wir sind sehr traurig das wir überhaupt darüber nachdenken müssen Pucki wieder zum Züchter zurück zu bringen nur wir möchten auch nicht das sich unser Kind oder der Vogel sich einschränken muß.
    Auch möchte ich noch erwähnen das sie Ihr herz an eine Tiegerente womit kleine Kinder spielen verloren hat Sie macht die Tiegerente sogar in Ihren Qietschlauten nach,kann es vieleicht dadurch kommen das Sie uns so beißt und die Tiegerente als Ihren Partner bzw.als Ihre Mutter oder so ähnliches ansieht,aber deswegen so bissig?Wir sind ratlos und bitten inständig um Eure hilfe.Entschuldigt für diesen langen Beitrag und danke das ihr Euch die zeit genommen habt unseren bericht zu lesen Gruß Nicole
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bianca

    Bianca Guest

    Keine Panik!

    Hallo Nicole!

    Ich glaube ich kann dich beruhigen. In dem Alter tun die meisten Wellis das (jedenfalls die, die ich kenne). Mein Scotti war genauso, obwohl oder gerade weil er zahm war. In diesem noch jungem Alter sind die Wellis noch so verspielt und draufgängerisch. Das legt sich mit der Zeit. Außerdem ist dieses Zwicken in der Regel ein Liebesbeweis. Wenn ihr Pucki zurückgeben würdet und einen neuen Welli holen würdet, passiert euch evtl. das gleiche. Ist eben das Flegelalter ;-)
    Also, Augen zu und durch!

    Liebe Grüße
    Bianca


    Habt ihr schon mal nachgedacht einen zweiten Welli zu holen? Eure Pucki scheint es ja wirklich gut bei euch zu haben. Was ihr zu ihrem Glück noch fehlen würde, ist ein Partner. Da sie der ältere Vogel ist, bleibt sie trotzdem zahm, da der jüngere ihr Verhalten nachahmt.
     
  4. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Nicole,

    vielleicht kannst du herausfinden, wann Pucki beisst. Für gewöhnlich ist es so, dass Wellis nur dann wirklich zubeissen, wenn man auf ihre Drohung nicht reagiert.

    Vögel haben da sehr eigene Vorstellungen vom Leben. Wenn Sie gerade nicht auf den Finger steigen wollen, dann wollen sie halt nicht. Und wer sie dann bedraengt, der wird gebissen.

    Bianca hat aber auch recht. Ich hab die Phase gerade mit meinen Nymphensittich Angel durch - und eine ganze Pflasterpackung aufgebraucht. :)

    Inzwischen geht es besser. Sie droht jetzt nur noch deutlich, worauf ich sie dann in Ruhe lasse. Und 5 Minuten später, wenn ich es dann nochmal versuche, tut sie gewöhnlich, was ich verlange.

    Gib nicht auf.

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  5. #4 nicole125, 18. Mai 2001
    nicole125

    nicole125 Guest

     
  6. SiCidi

    SiCidi Guest

    Mittendrin von was hackt er denn? Beschreib doch mal eine typische Situation. Vielleicht finden wir ja noch einen Grund.

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  7. #6 nicole125, 18. Mai 2001
    nicole125

    nicole125 Guest




    Hallo Katrin,
    das ist lieb das Du versuchst mit uns den Grund für Puckis verhalten zu finden.
    Ich versuche mal zu beschreiben,also...
    wir lassen Ihn raus dann fliegt er erst einmal an seinen lieblingsplatz am Fenster und dann noch eine runde meistens sucht Pucki sich dann erst mal was zum knabbern oder spielen wenn dann einer von uns sich aufs Sofa setzt kommt Er nach einer zeit angeflogen setzt sich auf die Schulter oder die Ihm entgegengestreckte Hand und dann wird sofort gehackt ich zucke mittlerweile schon zusammen mein Mann versucht sich dem gebeiße zu stellen der hat aber auch etwas mehr Hornhaut von der arbeit als ich aber auch Ihm tut es dann schon richtig weh.
    Heute zum beispiel ist er zu unserem sohn 4 1/2 geflogen und hat sich ohne vorwarnung und ohne das unser sohn Ihm was getan hat in seiner Hand festgebissen.
    Tja und das ist alles ich/wir versuchen ja schon die fehler bei uns zu suchen aber wir wissen es einfach nicht.
    Wir fahren morgen noch mal zum Züchter um mit Ihm vor Ort zu reden was wir noch machen könnten,vieleicht stimmt ja auch gesundheitlich irgend etwas nicht,wir werden auf jeden fall erst mal alles versuchen bevor wir unseren Pucki zurück zum Züchter geben.
    Aber wenn es nichts nützt irgendwo muß ich auch an meinen Sohn denken der zwar sehr an Pucki hängt aber dennoch schreckliche angst hat...so schönen abend noch gruß nicole
     
  8. #7 Wolkenkratzer, 18. Mai 2001
    Wolkenkratzer

    Wolkenkratzer Guest

    Hy,

    als ich noch klein war hatten mir meine Eltern mal einen einzelnen Welli gekauft. (meinen ersten) Dieser war nach einiger Zeit so fixiert auf mich das er nur noch fraß was ich vorgegessen hatet (ausser seine Körner)
    Das kuriose war das dieser Vogel sich immer auf meine Schulter gesetzt hatte und mir in die Lippen gebissen hat weil er unbedingt den Speichel wollte. Ja, dieser Vogel hat gebissen bis er Speichel hatte so vernarrt war er. Das ganze hat sich gegeben als er dann einige Zeit später einen Partner bekam. Es kam nie zu einer Verpaarung aber er war auch nicht mehr so fixiert auf mich.
    Vieleicht versucht euer Vogel so mehr Aufmerksamkeit zu erzwingen?
    Es stimmt ja das Vögel die allein gehalten werden auffälligkeiten im Verhalten zeigen.
     
  9. biene

    biene Guest

    Hallo Nicole,
    vielleicht ist er ja nur unglücklich weil er keinen Patrner hat??? versuchs doch mal mit einem,dann ist er nicht mehr so ganz auf euch fixiert(das heisst ja nicht das er euch links liegen lässt ) sondern hat etwas mehr Abwechslung und kann auch mal mit ihm "wellensittisch"reden,was er jetzt nicht kann.Glaube er wird dann glücklicher sein und 2 machen auch nicht mehr arbeit als einer ;-) !!!
    Viel Erfolg wünsch ich euch mit dem Kleinen
    Gruss biene
     
  10. Spatzl

    Spatzl Guest

    Hallo Nicole,

    ich kann mal kurz aus meiner Erfahrung erzählen: Ich bekam vor ein paar Monaten ein Wellensittichweibchen, welches die Familie nicht mehr behalten wollte/konnte, weil es so bissig war. Die Kinder hatten auch regelrecht Angst vor dem Tier.

    Kaum war sie bei mir -und somit in Gesellschaft- hörte das Beißen auf.

    So halte ich es entweder für eine totale Fixierung auf den Menschen (wellis untereinander gehen ja auch nicht gerade zimperlich miteinander um!) oder Frust.

    Ich würde Euch wirklich dringend nahelegen, einen Partner zu kaufen, schon allein dem Vogel zuliebe. Ein Wellensittich ist als Schwarmvogel für die Einzelhaltung nun mal völlig ungeeignet.

    Nette Grüße
    Spatzl
     
  11. #10 nicole125, 19. Mai 2001
    nicole125

    nicole125 Guest

    Hallo,
    also wir waren heute noch mal mit dem Vogel beim Züchter,der uns bestätigt hat das wir ein Männchen haben, der Züchter ist der meinung so sagt er es zumindest das jeder Welli eine gute und schlechte seite hat und das wir damit eben leben müssen da steckt man(bzw. er) nicht drinne .Dabei haben wir nur auf professionelle hilfe Seinerseits gehofft,denn wir geben ja nicht auf.
    Der Züchter meinte auch noch das wir Pucki jetzt erst mal im Käfig lassen sollen um Ihm zu zeigen wer der Herr ist, aber wir glauben nicht daran das es was verbessern könnt sondern denken das unser Pucki dann erst recht bissig sein könnte,wie ist Eure Meinung dazu????
    Auch haben wir uns zusammen gesetzt und darüber geredet vieleicht wirklich einen zweiten Welli dazu zu holen,da aber unser Pucki erst 5 Monate alt ist wissen wir nicht so recht?Bleibt er denn wirklich auch zahm?wir haben angst das er denn nicht nur beißt sondern vieleicht auch nicht mehr mit uns spielt bzw.akzeptiert?Muß der zweite Welli denn eine Sie sein oder gehen auch zwei Männchen?Wie gewöhnt man Sie aneinander?Ups,sorry schon wieder soviele fragen aber es ist ja wichtig genaustens bescheid zu wissen denn schließlich hängt man ja auch an den Tieren.
    Auf jeden fall ein ganz großes Dankeschön für die netten aufmunterungen und tipps Ihr habt eine kleine Familie wieder ein bißchen Mut zum durchhalten gegeben.
    Liebe Grüß Nicole
     
  12. biene

    biene Guest

    Hallo Nicole,
    also jedes Lebewesen hat wohl so seine guten und schlechten Eigenschaften,aber ob man die durch einsperren beheben kann wage ich einfach mal zu bezweifeln!!!Und was ist euch denn lieber,das er vielleicht sich etwas mehr um seinen neuen Partner kümmert und dafür etwas weniger um euch und dafür aber zufrieden ist oder das er wie gehabt sehr intensiev mit euch spielt aber dafür auch schon mal feste hackt???
    Zu dem Geschlecht ,denke ich das ist egal,ihr könnt ruhig 2 Männchen halten,die werden die Rollen schon so verteilen wie es ihnen lieb ist,das seh ich ja bei meinen .Die Hähne füttern sich auch obwohl mir das nun wieder nicht so lieb ist,die sollten sich lieber um die Dame im Haus kümmern .Also nichts wie hin zum Züchter und noch einen kleinen Pieper geholt,ist noch früh am Tag ;-)) .
    berrichte mal was ihr vorhabt.
    Gruss biene
     
  13. #12 klaus-günter, 19. Mai 2001
    klaus-günter

    klaus-günter Guest

    Hallo Nicole 125,

    also erst einmal zu mir. Ich bin schon seit 25 Jahren Wellensittichzüchter bzw. Schauwellensittichzüchter. Ich weiß nicht bei was Du für einem Züchter bist aber einsperren ist ganz sicher der falsche Weg. Der Vogel wird dann eher noch aggressiever. Ist es wirklich ein Männchen?? Ist die Nasenhaut wirklich blau ?? Bei einem Weibchen ist sie blaß bis braun. Nach Deinen ganzen Erzählungen ist es ein ungehobeltes Weibchen. Der Vogel ist m.E. zu früh von den Eltern und Artgenossen getrennt worden. Sie braucht schon noch ein bißchen Erziehung, das heißt Ihr dürft ihr auch ruhig ein bißchen weh tun. Nur mit einem Finger leicht an den Kopf tippen. Sie braucht auch etwas zum knabbern. Möhren sind da gut, nur zwischen die Gitter klemmen, oder auch Weidenzweige. Aber es wird sich bestimmt nicht durch einen zweiten Vogel legen, ausser es kommt zu Machtkämpfe wo dann auch einmal blutige Stellen auftreten könnten. Vielleicht reicht es auch schon wenn Ihr ihn mit einer sauberen Blumenspritze naßspritzt. Dann kann er nämlich nicht mehr fliegen.
    Also viel glück beim Erziehen.

    MfG Klaus-Günter
     
  14. Spatzl

    Spatzl Guest

    Hallo Klaus-Günter,

    ich glaube, Du könntest durchaus recht haben, was das Geschlecht des Wellis angeht. Ich würde auch auf ein Weibchen tippen.

    Aber -ohne Dir auf den Schlips treten zu wollen- ich finde Deine Aussage "Ihr dürft ihr auch ruhig ein bißchen weh tun" etwas zweifelhaft! Wie schnell verschätzt man sich und tut dem Welli wirklich weh! Entweder ist sie dann doch total verschreckt und verliert ihre Zahmheit, oder sie wird noch aggressiver...
    Ich habe zwar bei Weitem noch nicht so viel Zuchterfahrung wie Du, aber ich habe nun mal die Erfahrung gemacht, wie gut Gesellschaft einem bissigen Weibchen tun kann.

    Den Züchter dieses Wellis, der zu Einsperren rät, halte ich aber wie Du auch nicht für sehr kompetent... Ich würde auch dazu raten, die normalen Sitzstangen komplett durch Naturäste zu ersetzen, schon allein für die Abnutzung der Krallen.

    Nette Grüße
    Spatzl
     
  15. SiCidi

    SiCidi Guest

    Hallo Nicole

    ich tendiere dazu, Klaus-Günter zuzustimmen. Auch wenn ich den Vorschlag mit der Blumenspritze und dem Wehtun mit Entsetzen gelesen habe. Das hat er wohl nicht ernst gemeint (hoffe ich doch!). :)

    Das Problem wird sich vermutlich mit einem 2. Welli nicht von selbst lösen lassen. Ich finde den Vorschlag mit dem "Zurückstupsen" sehr gut. Wenn Pucki beisst, dann stups ihn doch mal einfach mit dem Zeigefinger in die Seite (oder an den Kopf. Ist egal). Vorsichtig, aber entschieden. Du imitierst damit die Wellisprache ("Hey du, ich bin hier der Boss, verstanden?").
    Dazu kannst du übrigens auch lautstark schimpfen (und hoffen, dass keine versteckte Kamera die Szene filmt ;) ).

    Am Anfang wird das bestimmt ein bisschen Überwindung kosten, aber wenn du das ein paarmal machst, hat Pucki begriffen, dass Beissen nicht toll ist.

    Ein sicheres Siegeszeichen ist es, wenn er einige Schritte zur Seite geht oder wegfliegt.
    Keine Sorge. Er wird davon nicht scheu. So streiten sich Wellis nunmal. Nach fünf Minuten kannst du dich dann auch offiziell wieder mit ihm versöhnen und ihn ein wenig kraulen. Dann ist die Welt wieder in Ordnung. :)

    Nichtsdestotrotz: Einen 2. Vogel solltet ihr auf alle Fälle noch dazu holen! Egal ob Puckis Beissen nun besser wird oder nicht.

    Liebe Grüße,
    Katrin
     
  16. #15 nicole125, 19. Mai 2001
    nicole125

    nicole125 Guest

    Re: Hallo Nicole

    Hallo,

    hm also wir haben soeben beschloßen morgen mal ein Foto von Pucki(so das Ihr vieleicht die Wachshaut erkennen könnt) zu machen und hoffen das wir es scharf genug bekommen so das Ihr es selbst einmal sehen könnt,denn es zu beschreiben ist wirklich sehr schwer.
    Mittlerweile haben wir aber auch beschloßen einen zweiten Welli dazu zuholen,aber nicht um eventuell das beißen zu verringern sondern zum wohle des Wellis.
    Was uns jetzt noch aufgefallen ist wenn Pucki im Käfig sitzt und wir stecken ein Finger rein und reden leise mit Ihm,dann gnabbelt er nur und beißt fast nie.
    Der Züchter wirkte leider sehr genervt,allerdings züchtet er schon seit 1955 und seine Anlage ist wirklich sehr gepflegt vieleicht haben wir auch nur mal einen falschen Tag erwischt bei Ihm,auf jeden fall hat er Pucki in seine hand genommen und was passiert,genau nix er hat nicht gebissen nur einmal kurz gemeckert und dann war ruhe vieleicht wußte der Züchter auch nicht was er dazu sagen sollte denn vor Ort war Pucki ja lieb..oder er hat einfach ein Händchen dafür.
    Im übrigen haben wir jetzt beschlossen Pucki selbst verständlich raus zu lassen da es sonst quälerrei wäre aber sobald er beißt rein in den Käfig,mit dem stubs mh ja könnten wir mal ausprobieren aber ob Ihn das nicht auf dauer wilder macht wenn es von ihm eine art spielen bzw. ein Liebesbeweis ist?
    So das erst mal von uns,schönen abend noch Gruß Nicole
     
  17. Dani1

    Dani1 Guest

    Hallo Nicole,

    also ich finde es ganz schön komisch, ich habe nämlich dasselbe Problem wie Du mit meinem Micky . Wir haben ihn auch seit Feb. diesen Jahres er ist auch super zahm und spricht sogar. Nach einiger Zeit der Eingewöhnung, haben wir uns einen zweiten Welli angeschafft, weil wir dachten er würde es , obwohl wir uns um ihn fast den ganzen Tag!!! kümmern,dann mit dem beißen und feste zuhacken lassen. Gelitten, nun hat er ein weiteres Opfer. Ich bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende, ich habe nämlich auch 2 Kinder und die sind auch schon unheimlich panisch wenn Micky zum Landeanflug startet. Mit schimpfen habe ich auch schon ausprobiert,einen Stubs geben,er hört dann für paar Sekunden auf guckt mich an , als wenn er sagen wollte , "ich mach doch gar nichts" Das witzigste aus seinem Sprachschatz ist immer noch "Micky ! Das tut weh!Nun gut da muss ich dann schon schmunzeln.Aber wenn dann so Situationen kommen wie z.B. : beißt mir in die Nase, ohne das ich mich bewege , meiner Tochter in die Lippe, meiner kleinen Tochter in die Augenbraue u.s.w....!! Dann kann ich langsam schon nicht mehr schmunzeln.Naja ich muss mal schauen was noch weiter so passiert. Viel Glück noch bei Deinem Welli schöne Grüße Dani
     
  18. #17 nicole125, 20. Mai 2001
    nicole125

    nicole125 Guest

    Hi Dani,

    wie ist es denn mit dem zweiten Vogel ist er denn auch bissig(ich meine hat er sich das beißen bei Deinem ersten abgekugt oder wie ist der Welli so drauf? Würde mich mal sehr interessieren....und wäre dankbar wenn Du mir vieleicht ein wenig über die beiden erzählen könntest.
    Die eingewöhnung und das verhalten?
    Liebe Grüße Nicole
     
  19. Dani1

    Dani1 Guest

    Hallo Nicole,

    also bissig ist er nicht, er kommt zwar bis jetzt noch nicht von alleine auf meine Hand, fliegt aber auch schon auf meine Schulter,Kopf und so weiter.Nur wie gesagt auf die Hand, wenn ich sie hinhalte kommt er noch nicht.Außer wenn Micky auf meiner Hand ist dann kommt es auch vor das er drauf geht.Nun zur Eingewöhnung, ich habe ihn erstmal 1 1/2 Tage alleine gehalten im anderen Zimmer in dem ich aber auch oft bin , so dass er nicht völlig abgeschottet ist.Hab mich um ihn gekümmert , das er mich auf jeden Fall schon mal kannte . Meine Stimme usw.Dann habe ich den zweiten Käfig erstmal in das Zimmer gestellt wo unser Micky sich aufhält. Man merkte direkt am "Elvis" (unser 2.Welli)sehr freudig erregt.Micky dagegen , gelitten Null Interesse. Naja habe ich mir gedacht ,tust Du die zwei mal zusammen kommt bestimmt noch. Die ersten zwei Tage ging es gut , dann fing das Maleur an. Micky wurde uns gegenüber immer aggressiver,(wie gesagt das Hacken hat er auch schon vorher gemacht)Elvis darf sich nicht mal bewegen,da fängt Micky schon an zu hacken. Spielzeug ist grundsätzlich alles nur Mickys. Vielleicht ändert sich das ja wenn Elvis ein bißchen älter ist, das er sich auch mal wehrt. Bis jetzt tut sich da gar nichts. Wenn ich morgens den Käfig aufmache, Micky ist draußen und Elvis bleibt bestimmt noch 2 Std. länger im Käfig.So nach dem Motto ,dann kann mir auch nichts passieren.Im Grunde tut mir Elvis schon leid,aber ich kann da nichts machen.So einen Fall hatte ich bis jetzt auch noch nicht und das sind weiß Gott nicht die ersten Wellis die ich habe.(Bei Interesse kann ich ja mal Bilder schicken)Ich gehe jetzt auch ab und zu her und gehe mit Micky auf der Schulter ins Eßzimmer und beschäftige mich mal nur!! mit ihm . Dann geht es auch schon ein bisschen besser. Naja mal abwarten.Vielleicht hängt es auch mit seinem übermäßigen Trieb zusammen,den er seit 2 Wochen an den Tag legt,(er schubbelt sich seinen Popo an unserem Kopf) ich habe nämlich gelesen,dass die Männchen da auch sehr aggressiv werden können.Weiß aber auch nicht hundertprozentig ob das stimmt.Ich versuche halt momentan alles mögliche rauszubekommen was damit zusammenhängen könnte.
    Auf hoffentlich baldige Antwort Dani ups habe ich viel geschrieben !!!!!Sorry
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nicole125, 21. Mai 2001
    nicole125

    nicole125 Guest

    Hallöle,

    so es ist jetzt vollbracht wir haben uns einen zweiten Welli dazu geholt und ist jetzt seit knapp zwei Stunden ein neues Familienmitglied und heißt *Paul* (Pucki & Paul).
    Unser Pucki ist ein wenig zkeptisch und versucht glaube ich seine grenzen bei Paul aus zu testen,mal benagt er Ihn ganz vorsichtig und dann hackt er wieder zu aber Paul weiß sich zum glück auch zu wehren jedenfalls macht es den anschein...
    na wir werden sehen ich hoffe es legt sich bald,denn manchmal tut es auch schon beim zusehen weh.
    Versucht Pucki vieleicht so damit zu sagen halt hier wohne ich das ist mein revier?
    Naja soviel jetzt dazu ich werde mal wieder in die Stube gehen und den beiden ein wenig gesellschaft leisten,werde weiterhin berichten
    Ps:Dani wenn Du magst können wir ja auch privat an unsere E-mail adressen mailen dann müssen wir uns hier im Forum nicht so breit machen.
    Also wenn du magst dann maile mir doch unter hexe1206@aol.com
    Bis danni freue mich wieder von Dir zu hören Gruß Nicole
     
  22. #20 Wolkenkratzer, 21. Mai 2001
    Wolkenkratzer

    Wolkenkratzer Guest

    wäre aber schade wenn ihr nur noch privat mailt, dann bekomm ich nämlich von Pucki nix mehr mit hier ;) :D
     
Thema:

Hilfe,wer kann mir vieleicht weiterhelfen?(Sorry langer Text)bitte trotzdem lesen.

Die Seite wird geladen...

Hilfe,wer kann mir vieleicht weiterhelfen?(Sorry langer Text)bitte trotzdem lesen. - Ähnliche Themen

  1. wer kann helfen

    wer kann helfen: Ich habe im Netz diesen tollen Vogel entdeckt. Leider hat die Suche nach der Art nichts gebracht . Handelt es sich um einen Papagei ? Kann jemand...
  2. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  3. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  4. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  5. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...