Hilfe Wespen im Futter!!!

Diskutiere Hilfe Wespen im Futter!!! im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe das Futter von der Bird Box mit Getreide und Obst drin. Die ganze Zeit war das auch super, aber jetzt kommen seit ein paar...

  1. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Hallo,

    ich habe das Futter von der Bird Box mit Getreide und Obst drin.

    Die ganze Zeit war das auch super, aber jetzt kommen seit ein paar Tagen immer mehr Wespen um sich Obststücke aus dem Futter zu holen.

    Ich habe eben schon Probleme gehabt die Nymphies zu füttern, weil es geradezu von Wespen wimmelt.
    Jetzt hat sich schon Oskar und Phoebe in eine Futternapf gesetzt in dem 4 Wespen8o drin saßen. Ich vermute sie wurden bestimmt auch gestochen, weil sie sich genau drauf gesetzt haben.

    Sind Wespen für die Nymphen gefährlich? Was soll ich jetzt machen?
    Auf jeden Fall werde ich nun ganz normales Körnefutter ohne irgendwelche zusätze bestellen, das es für die Wespen uninteressant wird.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Weiß den keiner ob die Wespen gefährlich für die Nymphen sind
     
  4. B-Angel

    B-Angel Vogelbekloppte

    Dabei seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    zwar selber keine Erfahrung mit Vögel und Wespen gemacht, aber denke daß es auch bei denen gefährlich sein wird.

    Zumindest ist es so bei unseren Hunden gewesen, und warum sollten dann gerade die "kleinen" Vögel eine Ausnahme machen?

    Würde dir raten das Futter wo Obst drinnen ist, zu entfernen und wirklich mit Obst aufzupassen.

    Meine bekommen sehr früh morgens schon Obst, und sowie Wespen auftauchen, ist alles weg. Entweder von den Geiern selber :D oder ich pack es raus.
     
  5. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Habe auch keine Probleme mit Wespen, aber ich meine in Erinnerung zu haben, dass Deine Voliere innen ist, meine Idee wären Fliegengitter an die Fenster und die Türe, sollte die Plagegeister fernhalten.
     
  6. #5 Sittichmama, 10. August 2006
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Das ist ärgerlich. Ich gehe auch davon aus, dass Wespenstiche für die Nymphies gefährlich sind. Wenn Menschen schon allergisch sind, Nymphen sind ja wesentlich kleiner, daher mit Sicherheit auch empfindlicher.

    Ich würde das Obst auf jeden Fall entfernen. Fliegengitter sind auch eine gute Idee, die Plagegeister fernzuhalten.
     
  7. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Hallo,

    ich weiß nicht genau, ob Vögel allergisch reagieren, wenn sie von Wespen gestochen werden.

    Ich denke, die Sittiche ergreifen rechtzeitig die Flucht, bevor sie gestochen werden können bzw. legen es erst gar nicht darauf an. Aber das ist auch nur eine These, weil meine Vögel noch nie "bedroht" waren ;).

    Mich wundert, dass die Insekten so "scharf" auf das Dörrobst sind. Kannst Du ausschließen, dass Du in Deiner unmittelbaren Nähe ein Wespennest hast?
    Vier Tiere an einem Napf sind sehr viele, bei uns verirren sich selbst an heißen Tagen höchstens mal ein oder zwei Wespen an den Tisch, wenn Kuchen da steht.

    Aber dass Du gleich so viele in der Nähe Deiner Vögel hast, ist nicht normal. Ich würde die Umgebung mal nach einem Wespennest absuchen.
    Bevorzugte Plätze sind Dachböden oder die Unterseiten von Dachrinnen oder auch Rollo-Kästen.
     
  8. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Ich vermute schon das wir in der Nähe ein Wespennest haben, denn die kommen sofort aus ihren Löchern gekorchen wenn wir schon nur mit einem Brötchen in der Hand rumlaufen (was besonders schlimm ist weil wir ja auch noch eine 13 Monate alte Tochter haben).

    Es ist auch das erste mal das ich damit Probleme habe das war sonst noch nie und es ist auch erst seit etwas zwei Wochen der Fall.

    Meine Voli ist eine AV in einem Nebengebäude, da ist es nicht so einfach ein Fliegengitter anzubringen, weil die einzige Möglichkeit wo die Wespen rein kommen ist durch die Tür durch die ich auch rein muss.

    Ich habe jetzt schomal neues Futter bestellt (ohne Obst) und hoffe das ich es bis Samstag habe, dann nehme ich so lange das bis es kälter wird und die Wespen weg sind, danach kann ich ja noch das bisherige Futter anbieten.

    Die Nymphies sind an sich den Wespen schon aus dem Weg gegangen, aber als Oskar und Phoebe in der Futterschüssel gelandet sind haben sie die Wespen nicht gesehen, sie haben auch nur für einen Moment dort gesessen und sind dann sofort wieder weggeflogen, ich vermute schon das sie gestochen wurden.

    Ich hoffe jetzt nur das das neue Futter schnell kommt.
     
  9. Stefan R.

    Stefan R. Guest

    Gerade auch in Hinblick darauf, dass Ihr eine kleine Tochter habt, würde ich unbedingt das Wespennest ausfindig machen und es von der Feuerwehr entfernen lassen.

    Da Wespen unter Naturschutz stehen, darf man sie selbst nicht wegmachen. Das sollte immer von Experten gemacht werden.
     
  10. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Hallo Stefan das wegmachen ist nicht das Problem (vorausgesetzt wir finden ein Nest) den mein Onkel ist bei der Feuerwehr, zwar nicht hier im Ort aber er hat die nötige Ausrüstung dafür.

    Ürbigens dürfen die Nester auch von der Feuerwehr nicht mehr einfach so entfernt werden, weil sie wie Du schon geschrieben hast unter Naturschutz stehen.

    Ich werde dann mal schauen ob ich was finde, wobei das schwierig werden könnte, da das Nest ja auch bei den Nachbarn sein könnte und da kann ich ja leider nicht schauen.
     
  11. Hasso

    Hasso Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27243 Prinzhöfte
    Hallo,

    ich habe z.Z. das gleiche Problem bei meiner AV. Da meine Süßen täglich frisches Obst bekommen, besonders die Halsis, "warten" die Wespen da schon immer auf mich. Bis jetzt hat mich zwar noch keine gestochen, aber nervös macht mich das ohne Ende!
    Allerdings hatte ich bis jetzt den Eindruck, dass die Vögel sich nicht an den Wespen stören und umgekehrt. Ich hoffe, das bleibt so!
    Aber wenn einer der Piepser direkt auf einer Wespe landet, kann ich mir auch vorstellen, dass er gestochen wird.
    Als Tipp zum Wespenvergraulen habe ich gehört 1. eine Zitrone mit getrockneten Nelken spicken oder 2. Kaffeepulver verbrennen (soll angeblich ganz einfach gehen und super helfen).
    Das mit dem Verbrennen ginge natürlich nur unter Aufsicht.
    Allerdings habe ich selbst es noch nicht ausprobiert. Aber ich glaube, ich geh gleich mal Zitronen kaufen ...

    Wenn das tatsächlich helfen würde, könntest du ja vielleicht die Obststücke raussuchen und nur zeitlich begrenzt anbieten? Ganz darauf zu verzichten, wäre ja auch schade ...

    Liebe Grüße
    Dörthe
     
  12. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Hallo Dörthe,

    ja das mit der Zitrone habe ich auch schon gehört und auch schon bei unserem Bäcker gesehen (da waren kaum Wespen).

    Wenn ich es heute nicht mehr schaffe werde ich auf jeden Fall morgen Zitronen und Nelken kaufen gehen.
     
  13. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Darf ich einwerfen, dass Wespen nicht unter Naturschutz stehen.
    Hornissen ja, Wespen nein, aber ich würde sie trotzdem nicht töten (lassen wollen)
    Feuerwehr würde sie betäuben und umsiedeln, natürliche Abwehr wäre auch, ihnen etwas noch leckereres anzubieten, nämlich ein Stück Fleisch irgendwo in den Baum hängen oder so. Wespen sind nämlich eigentlich Fleischfresser. Dann kann man auch in Ruhe grillen, wenn man das möchte, oder eben Vögel versorgen ;)
     
  14. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hallo Sabine,
    die Idee mit dem Fleisch find ich nicht so prickelnd, nach spätestens 2 Tagen fängt das an zu möffeln, und Du hast nicht nur Wespen sondern auch jede Menge Schmeißfliegen dran. Und dann wird´s wirklich unhygienisch. Da scheint mir die Methode Futter umstellen und ersatzweise Grünes geben doch wesentlich besser.
    Liebe Grüße
    Anne
     
  15. feiwer

    feiwer Stammmitglied

    Dabei seit:
    4. August 2003
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    63814 Mainaschaff
    Das neue Futter sollte am Samstag kommen und dann hoffe ich ist auch das Problem mit den Wespen gelöst, weil da keine Zusätze mehr drin sind sondern nur Körner.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Sittichfreund, 10. August 2006
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Dieses war auch meine Meinung, bin mir aber nicht ganz sicher.
    Diese stimmt.
    Wir hatten vor Jahren ein riesiges Hornissennest auf dem Dachboden der Garage, gleich neben unserem Sitzplatz. Obwohl wir direkt darunter gesessen haben - die Lucke war offen - wurde niemand gestochen!
    Oberste Devise in der Situation: keine hastigen Bewegungen und Ruhe bewahren. Die Hornissen donnerten - im wahrsten Sinne des Wortes - über unsere Köpfe hinweg ins Freie.
    Riesenvorteil: wir wurden in dem Jahr durch Wespen und Schnaken nicht belastet und das Obst an unseren Bäumen im Garten war kaum Wurmstichig. Die Hornissen sind Insektenfresser.
    Expertenmeinung von damals: der Größe des Nestes nach zu schließen, sollen etwa 400 Exemplare dort gehaust haben. Ein Volk von der Größe vertilgt etwa 1/2 Kilo Insekten pro Tag.

    Das Nest hängt noch heute, ist aber seither unbewohnt. Es hat eine Länge von etwa 70cm und einen Durchmesser von vielleicht 40cm.
    Das hätte aber unweigerlich den Tod der gesamten Brut zur Folge. Schade, daß sie nicht geschützt sind!
    Das stimmt nur bedingt, denn die Wespen vertilgen nur während der Aufzucht des Nachwuchses Insekten, danach kommen sie liebendgerne auf unseren Obstkuchen, d. h. sie nehmen dann Süßes zu sich.
     
  18. Hasso

    Hasso Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Februar 2006
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27243 Prinzhöfte
    Zitrone mit Nelken hat geholfen

    Hallo,

    gestern habe ich das mit der gespickten Zitrone selbst mal ausprobiert. Ich glaube wirklich, dass es geholfen hat. Kann natürlich Zufall sein, aber das ist eher unwahrscheinlich. Endlich konnte ich mal wieder in Ruhe füttern ohne von Wespen umschwirrt zu werden! In 1 - 2 m Entfernung flog noch mal eine oder zwei, aber direkt rangekommen ist keine mehr. Freu! Ich habe die Zitrone jetzt dort liegen gelassen. Bin mal gespannt, wie lange es hält.

    Letztes Jahr hatten wir auch Hornissen - auf dem Dachboden. Da war unser Grundstück auch frei von Wespen etc. Leider sind die Hornissen dieses Jahr nicht wiedergekommen. Schade.

    Liebe Grüße
    Dörthe
     
Thema:

Hilfe Wespen im Futter!!!

Die Seite wird geladen...

Hilfe Wespen im Futter!!! - Ähnliche Themen

  1. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  2. Graupapagei stippt sein Futter.

    Graupapagei stippt sein Futter.: Hallo Ihr Lieben, ich habe eine Frage und hoffe sehr, dass man mir helfen kann. Seit ca. 2 bis 3 Wochen fängt mein Grauer Charly an, sein Essen...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...