Hilfe Wildfang

Diskutiere Hilfe Wildfang im Amazonen Forum im Bereich Papageien; clickern... Hallo Vera, das klickern kannst du als Hilfe ansehen um den Papa mit dir vertraut zu machen, also zu zähmen in Teilschritten, auf...

  1. hansklein

    hansklein Guest

    clickern...

    Hallo Vera,

    das klickern kannst du als Hilfe ansehen um den Papa mit dir vertraut zu machen, also zu zähmen in Teilschritten, auf die Hand kommen zu lernen, Angst abzubauen, dazu einige Unarten abzugewöhnen und einiges mehr. Ich hab im Mom. keine Zeit mehr zu erklären, weil mein Vater grad ins Krankenhaus gekommen ist. In "Ein Herz für Tiere" von diesem Monat (April) müssteste an (fast) jedem Kiosk bekommen, wirds z.b. auch beschrieben.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Vera,

    vielleicht hilft es auch, wenn du ihr zwischendrin mal was anderes anbietest ? Amazonen sind "Schweine", was das fressen angeht. Wenn meine ihre tägliche Obstration kriegen, wird erstmal die Hälfte einfach so rausgeworfen, bevor man sich dann herablässt, auch mal was zu fressen.

    Meine - die beide zumindest soweit zahm sind - dass sie Futter aus der Hand nehmen, nehmen es auch oft an, fressen es aber dann nicht, sondern lassen es fallen. Ich probier dann meistens was anderes aus, was ich ihnen geben könnte.

    Ich glaube, die meisten Amazonen sind auch total verfressen und gierig, da hat man dann ziemlich viel Spielraum, die "Liebe durch den Magen gehen zu lassen", und dabei auch daran zu denken, dass man gesunde Sachen gibt und sich nicht auf Ungesundes beschränkt.

    Wie lange hast du denn deine Amazone schon ?
     
  4. Vera

    Vera Guest

    Einen Monat erst!Aber ich sehe wenig Vortschritte sie sagt keinen muks, auser das sie alles zusammen schreit wenn ich ihr zunahe komme.Bin sehr ungeduldig aber sie sieht ja auch das meine Nympfen zu mir kommen auf die Hand Habe zwei stück.
     
  5. hansklein

    hansklein Guest

    Geduld ist eine Tugend die man lernen kann...

    Hallo Vera,

    Du wirst schon einiges an Geduld benötigen, um den Papa wirlich zahm zu bekommen. Das du schon Vögel hast, ist doch gut! Da guckt er sich "mit der Zeit" bestimmt einiges ab. Deswegen empfahl ich dir auch, dich mit der Clicker Methode zu beschäftigen. Damit beschäftigst du dich, solange du dich an die Regeln hällst, im Positiven Sinn mit dem Tier, Sowohl für dich, wie auch für dein Papa.

    Er kann langsam seine Angst abbauen, du musst dir ma anschauen, mit welchen Brutalen Methoden die Papa's in Ihrer Umgebung gefangen werden und diese Bilder langsam verdrängen. Mit Clickern bringst du Ihm langsam bei, dass deine Hand nur gutes bringt. Aber das wird auch eine Zeit brauchen. Bei mir hat's ca 4 WOCHEN! gedauert, bis ich mal nah an den Käfig durfte! Wie würdest du denn empfinden, wenn man dich mit Gewalt genommen, mit zig Tieren in enge Käfige gequetscht hätte und du dann miterleben musst, wie auf dem Transport deine Artgenossen verenden oder krank werden? Und wenn sie dann hier in Deutschland sind, müssen sie die Quarantänezeit überstehen, fern der Heimat, von allem geliebten getrennt und mit Antibiotika etc. vollgestopft und Untersucht... Dann kommst du zum Händler, der beschäftigt sich auch nicht groß mit dir... Trinken, Essen geben und mit vielen Fremden Dingen und vielleicht auch fremden Artgenossen umgeben. Dann kommt der Käufer... Der Händler nimmt den Vogel i.d.R. auch nicht gerade mit Samthandschuhen und zwängt dir dann auch noch einen Ring mit Gewalt auf, wo du doch schon genug Angst durchleben musste...

    Bis jetzt hatte der Papa wahrscheinlich noch wenig gutes von Menschenhänden erlebt, Du selbst würdest so eine Behandlung doch auch nicht von einem zum anderen Tag vergessen? Deshalb solltest du da schon geduldig sein und in kleinen Schritten vorwärts gehen. Er wird bestimmt bald verstehen lernen, dass du sein Freund sein willst.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  6. Vera

    Vera Guest

    Kann es sein das er erst mal alle Leckerlis ablehnt? Habe ihm verschiedene in seine Schüssel gelegt,(kiwi Apfel Nüsse Trauben Keks Möhre Banane)er frißt nur seine Kerne alles andere packt er nicht an. Er nimmt es und schmeist es raus.
     
  7. hansklein

    hansklein Guest

    Leckerlie

    Hallo Vera,

    ja, kann sein dass er es nicht als Leckerlie nimmt, weil er es noch nicht kennt... Hast du geröstete Erdnüsse im Haus? Die gibt's auch in der Schale als geröstete oder von Ültje ohne Salz soll es die geben. Die normalen sind wegen Pilzbefall nicht gut. Die müsste er erstmal als Leckerlie aktzeptieren, damit du was zum zähmen als Bestechung hat... Kannst es auch mit Zirbelnüssen versuchen, die sind schon gesünder, bekommt man aber nicht überall.

    Und das Obst und Gemüse kannst du mit Kernen spicken, damit er es wenigstens versucht und "auf den Geschmack" kommt. In deren Heimat gibt es das ja nicht, woran wir sie hier gewöhnen müssen. Und immer wieder anbieten, irgendwann wird er es versuchen.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     

    Anhänge:

  8. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Hallo Vera,

    Hans hat recht. Wer weiß, wie die Amazone vorher gefüttert wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich vorher jemand die Mühe gemacht hat, dem Vogel ausser Körnern noch was anderes zu geben. Kostet ja a) mehr Geld als Körner und b) auch mehr Mühe.

    Insofern ist auch hier Geduld angesagt. Es soll angeblich auch helfen, sich vor den Käfig zu stellen, vor den Augen des Vogels das Obst selbst zu verspeisen und dem Vogel dabei deutlich zu machen, wie lecker das alles ist.

    Ich würde mal sagen, ein Monat ist bei einem Papagei noch gar nix an Zeit... Es mag welche geben, die vielleicht schneller ihre Scheu verlieren, aber ich denke, dass ist wirklich von Vogel zu Vogel total unterschiedlich und kann nicht pauschaliert werden. Also heißt das Motto weiterhin Geduld - Geduld ...

    Welches Körnerfutter gibst du denn deiner Amazone ? Ich frage nur deshalb, weil normales im Handel erhältliches Papageienfutter nicht unbedingt geeignet ist. Es enthält viel zu viele Sonnenblumenkerne. Amazonen neigen bei entsprechendem Futter (hoher Sonnenblumenanteil, viele Erdnüsse etc.) zur Fettleibigkeit was sich dann u.a. auch negativ auf Leber auswirken kann.

    Meine Vögel bekommen ein "fettarmes" Futter und Sonnenblumen- oder Kürbiskerne und Erdnüsse nur als "Leckerlie" zwischendurch.

    Ansonsten fressen meine ziemlich unterschiedlich. Wenn sie gestern noch was total begeistert gefressen haben, heißt das nicht, dass sie das heute auch noch mit der selben Begeisterung verspeisen. Heute hat Leo beispielsweise erstmalig einen Bananenchip nicht einfach aus dem Napf geworfen, sondern tatsächlich angeknabbert. Wahrscheinlich auch nur deshalb, weil ich ihm das Ding nach dem dritten Mal auf dem Boden werfen, wieder wegnehmen wollte. Kurzer Ringkampf und dann hat er das Ding tatsächlich ernsthaft angeknabbert und nicht nur als Apportierspielzeug für Frauchen verwendet :D

    Es ist auch total normal, dass der Obstnapf erstmal inspiziert wird und dann die Hälfte schnöde rausgeworfen wird, bevor man gnädigerweise tatsächlich mal ein Stückchen findet, was man fressen möchte. Ist doch auch schon mal gut, dass er zumindest auch keine Berühungsängste mit dem von dir angebotenen Obst hat, und es nicht einfach ignoriert, sondern es schon mal aus dem Napf wird. Sicher wird über kurz oder lang dann der Tag kommen, wo er es dann mal probieren mag, bevor er es aus dem Napf wirft.... ich hab ja auch vorher schon mal geschrieben - Amazonen sind kleine Schweinchen, was das Fressen angeht... Meine Mohrenköpfchen haben noch niemals einen Bart aus Apfelmus gehabt, wenn sie Apfel essen. Die Amazonen dagegen sehen aus, als hätten sie ihren Schnabel in Apfelmus gewälzt....
     
  9. frl.sonne

    frl.sonne Mitglied

    Dabei seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Vera,
    unser Paulchen ist auch ein Wildfang. Das haben wir auch erst später erfahren, dass der Händler dafür bekannt ist.
    Wir haben Paulchen Zeit gelassen und ihn nicht bedrängt und nie versucht in seinem Käfig anzufassen, damit er sich dort sicher fühlen konnte. Nach ca. 1 Monat hat er Apfel aus der Hand gegessen (er hat als Obst nur Apfel angenommen), nach ca. 2 Monaten durften wir ihn anfassen und vorsichtig und kurz streicheln. Nach ca. 3 Monaten hat er uns sogar zum streicheln aufgefordert (er hat es besonders gerne wenn er sich putzt und überläßt uns dann die Gefiederpflege an den für ihn unzugänglichen Stellen) inzwischen kommt er sogar auf den Arm um in den Käfig transportiert zu werden wenn seine Schlafenszeit gekommen ist. Er kommt allerdings noch nicht zu uns geflogen oder gelaufen, aber er hat auch keine Angst mehr vor uns.
    Du wirst sicher auch mit Geduld und Leckerlie deinen Schatz an dich gewöhnen. Vielleicht klappt es ja bei euch auch besser wenn du ihm beim "Putzen" helfen möchtest oder abends wenn er müde ist.
    Ich drücke dir die Daumen.

    Gruß Petra
     
  10. Vera

    Vera Guest

    Hallo ihr alle !

    Ich möchte mich auf diesem Weg mal recht herzlich für Eure hilfreichen Antworten bedanken, immer weiter so :zwinker: !!!!!

    Also vielen Dank :beifall:
     
  11. angy

    angy Mitglied

    Dabei seit:
    9. März 2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    hallo vera

    Ich möchte dir ein beispiel meiner freundin beschreiben

    Sie kauft 2 graupapas ein wildfang eine deutsche nachzucht
    was mann ihr aber vorher nicht sagte

    Am telefon hies es nur 2 halbwegs zahme

    naja sie ist dan mal eben 4 stundne gefahren um sie zu hollen
    die frau war gerade im umzug somit waren die papageien schon im karton eingepackt so kann man es nennen
    ja und das mal eben ganze 12 stunden

    naja ok sie hatte die beiden noch nicht bezahlt sie wollte am telefon der frau klar machen da am 1 noch kein geld druaf war das sie es verschieben müssen
    Aber die frau sagte nee das geht nicht sie sind schon im kartong obwohl meine freundin noch garnicht losgefahren war tz

    Meine freundin sagte dan ok wenn es ihnen nichts ausmacht ein paar tage aufs geld zu warten bitte

    trotz das sie sich umsah nahc den ganzen haufen tieren die die frau da hatte
    und die haltung alles andere als toll war nam sie die beiden mit

    zuhause ein geschrei und gefauche den käffig hat sie erstmal 2 stunden schruben müssen so eckel eregend dreckig war er

    aufjdenfall nix zahm die haben gefaucht was das zeug her gab
    das einzigste was ihr geholfen hat bis heute ist jeden tag zu selben uhrzeit den käffig reinigen essen geben apfel nahmen sie aus der hand

    und sie sass dan ungelogen 3 stundne täglich am käfig jeden tag ein wenig und sprach mit ihnen überall mögliches zeug
    danach lies sie die beiden raus freiflug und irgendwann war der knackpunkt gebrochen und sie kamen freiwillig zu ihr auf die couch

    es ist jetz ca ein 3/4 jahr her

    es braucht geduld sehr viel
     
  12. hansklein

    hansklein Guest

    Vera lebt ja noch...

    Hallo Vera,

    ich glaubnoch was wichtiges wurde vergessen zu erwähnen... Da die Papa's nen Muskelmagen haben, musst du ihm auch Grit anbieten, damit er die Nahrung gut verdauen kann... Bei uns gibt's das als Magenkiesel groof für Graupa und Ama - Größe. Das brauchen se unbedingt...

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  13. Vera

    Vera Guest

    Hallo alle zusammen wo bekomme ich denn dieses Grit, und vor allem was ist das genau? :idee:
     
  14. #33 hansklein, 5. April 2005
    hansklein

    hansklein Guest

    Magenkiesel..

    Hallo Vera,

    Grit gib's eigentlich in jedem guten Tiergeschäft. Das sind kleine gereinigte Kieselsteine, gibt's bei uns auch als Muschelschrot. Soll lt. Tiergeschäft auch o.k. sein, weiß ich aber jetzt nicht Definitiv. Ich nehm die "Kieselsteine". Ob's da nen unterschied zu denen gibt, die überall rumliegen, außer dass die Teile gereinigt und auf die richtige Größe sortiert sind, kann ich nicht sagen. Bei uns gibt's die in 3 größen, 1* für dir Kleinen Vögel und Papa's dann für Amas, Graue, Kakadu-Größe und dann noch für die Janz großen. Die heissen bei uns Maagkiesel - grof, bzw. Magenkiesel auf der Packung.

    Liebe Grüße

    Hans und Geier
     
  15. #34 monique_bijou, 8. April 2005
    monique_bijou

    monique_bijou Mitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !
    unser Sammy ist ein Wildfang ; und wo ich Ihn eher aus Mittleid aus einer Zoohandlung
    erworben habe ( er war sehr verängstlich ), mittlerweile lebt er zwei Jahre bei uns und ist eigendlich sehr brav und super zahm . Natürlich setzt das aber viel Geduld und Sorgfallt vorraus " nur keine Eile " .
    Trotzdem ist es wie bei den Menschen - es gibt Personen , da faucht Sammy schon wenn diese zur Tür reinkommen ,ohne das mein Besuch Ihm irgendetwas macht.
    mfg. monique
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Vera

    Vera Guest

    Hallo war längere Zeit nicht im Chat, aber es hat sich viel getan. Ich darf Rudi mittlerweile am Bauch streicheln, ohne das er böse wird.Er schreit zwar am Anfang, aber dann läßt er sich das gefallen!Nur er geht noch nicht auf die Hand. Denke das braucht noch viel Zeit. :freude:
     
  18. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    das ist doch schon ein toller fortschritt!!! :freude: :beifall:
     
Thema:

Hilfe Wildfang

Die Seite wird geladen...

Hilfe Wildfang - Ähnliche Themen

  1. Zebrafinke brut bitte um Hilfe

    Zebrafinke brut bitte um Hilfe: Hallo Freunde, meine finke haben vor ca.3 wochen 4 Eier gelegt, heute war ich etwas neugierig warum es so lange gedauet hat. Als ich die Eier sah...
  2. Welchen Vogel sollte ich wählen?

    Welchen Vogel sollte ich wählen?: Hallo! :) Ich möchte mir in naher Zukunft ein Vogelpärchen zulegen. Leider habe ich keine große Ahnung, welcher Art ich in meinem Lebensstand am...
  3. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  4. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  5. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...