Hilfe, Willi beisst!! Erziehungshilfe von Experten wird dringend benötigt!!

Diskutiere Hilfe, Willi beisst!! Erziehungshilfe von Experten wird dringend benötigt!! im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hoi ihr Lieben, unser Willi-Bub (grüner Kongo) macht uns an sich nur wenige "Probleme". Seit einigen Tagen hat er aber eine Eigenart...

  1. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi ihr Lieben,

    unser Willi-Bub (grüner Kongo) macht uns an sich nur wenige "Probleme".
    Seit einigen Tagen hat er aber eine Eigenart entwickelt, die ziemlich unangenehm (für uns) ist: Willi beisst. VOrzugsweise in Zehen, aber auch in Nasen und Ohren, und das tut weh, denn er beisst fest zu (gestern hat er mich so in die Nase gebissen, dass ebendiese heute sogar angeschwollen ist)
    Diese beissattacken kommen nicht aus heiterem Himmel, sondern ganz simpel, wenn etwas passiert, was Willi nicht passt (wenn wir z.B zu einem unserer anderen Tiere nett sind, wenn er Aufmerksamkeit will und nicht kriegt, wenn ich weggehen will und mich nicht ausgiebig von ihm verabschiedet habe usw usf). Ausserdem beisst Willi auch zu, wenn er merkt, dass ich nervös bin - anscheinend geht meine Nervosität auf ihn über und dann schnappt er nach dem erstbesten Teil, das ihm vor den Schnabel kommt.
    Ich muss gestehen, ich weiss nicht, wie ich ihm diese Beisserei abgewöhnen soll. Wenn er zubeisst und mir (oder anderen) wehtut, rufe ich "NEIN" und "AUA" und nochmal "NEIN" und sage "BÖSER WILLI". Ich befürchte nur, dass interessiert ihn genau Nüsse ;) , obwohl er sofort abcheckt, dass er was Unangenehmes gemacht hat - als er mir nämlich gestern so fest in die Nase gebissen hat (da hab ich dann sogar geheult, weils wirklich wehgetan hat), ist er zu mir gekommen und hat begonnen, mit mir "ei-ei" zu machen (also zu schmusen).
    Ich will das gar nicht einreissen lassen, dass er beisst, weil ich denke, je länger man ihm das durchgehen lässt, umso schwerer wirds, ihm das wieder abzugewöhnen.

    Also meine Lieben, wenn ihr Tipps und Ratschläge habt, dann bitte immer her damit! Ich wäre euch wirklich dankbar!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Martin Unger, 17. Juli 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Evetina,

    beißen kann viele Gründe haben (ich weiß jetzt z.B. leider nicht ob Willi eine/n Partner/in hat, habe ich nicht nachgelesen, sorry).

    Versuchen könnt ihr es mit Clickertraining, wie das funktioniert kannst du im betreffenden Forum nachlesen.

    Es gibt natürlich auch die rabiateren Methoden, wenn er in den Finger beißt ihn am Schnabel zu packen und auch mal kräftig zu schütteln (er kann dann allerdings auch fest zumachen). Ob das allerdings funktioniert weiß ich nicht, diese Methode wird von ein paar Züchtern aus meinem Umfeld angewandt.

    Als letztes Mittel wird hier oftmals in den Foren die Beruhigungtherapie mit Bachblüten empfohlen, die Wirkungsweise hier ist mir allerdings nicht geläufig weil ich sie bisher nicht eingesetzt habe.

    Ich selbst habe eine Amazone aus nicht optimaler Haltung erhalten die eigentlich grundsätzlich mich beißt wenn ich sie auch nur anlangen/berühren möchte, meine Freundin wird nur gebissen wenn viele unbekannte Personen um sie sind.

    Wir haben uns inzwischen darauf eingefahren einfach den Papagei zu achten und seine Verhaltensweise zu erkennen, wenn wir alles respektieren funktioniert es gut.

    Es grüßt

    Martin
     
  4. #3 Martin Unger, 17. Juli 2003
    Martin Unger

    Martin Unger Guest

    Hallo Evetine,

    noch ein Nachtrag, generell ist es nicht ungefährlich Papageien auf die Schulter zu lassen, ihr müßt euch immer der Gefahr bewußt sein, dass der Papagei nicht von dir beobachtet oder schlecht gegriffen werden kann.

    Nochmals viele Grüße

    Martin
     
  5. #4 Frank-Heinrich, 18. Juli 2003
    Frank-Heinrich

    Frank-Heinrich Guest

    Hallo Evetine,

    Ihr habt den Willi wohl zu sehr verwöhnt und "vermenschlicht"!
    Wenn ich pädagogische Probleme mit meinen Vögeln habe, überlege ich immer zu erst, wie wohl Artgenossen in der freien Wildbahn damit umgehen würden. Allein durch diese Überlegungen kann man eine ganze Menge lernen.

    Ich habe es mir z.B. abgewöhnt mich von meinen Vögeln zu verabschieden. Das ist viel natürlicher - man ist eben einfach weg und wenn man wieder da ist wird man begrüßt. Oder hast Du schon man einen Vogel gesehen, der sich von einem anderen verabschiedet?
    Wenn ein Vogel einen anderen beißt, dann wird sich der andere aber auch wehren. Meine beiden Methoden sind:
    A. Mit den Fingern gegen den Schnabel schnicken, als wollte man ein Papierkügelchen wegschnicken - später reicht dann schon das Androhen mit den Fingern.
    B. Mit dem Fingernagel mal kurz in die Zehen zwicken, das fühlt sich an wie ein Schnabel - dann seid ihr quitt.

    Mit Deiner Nase, das tut mir leid! Ich weiß wie weh das tut, ich habe mal aus versehen (ohne Brille) dem falschen Vogel ein Küsschen gegeben. Der Vogel hing richtig fest in meiner Nase, aber ich war ja selber Schuld, was knutsch ich auch einfach so drauf los!?!

    Gute Besserung und viel Erfolg, Frank-Heinrich
     
  6. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Will nur schnell was zu Bachblüten sagen, sie machen aus einen beisenden Vogel kein Schmusetier!
    Bachblüten helfen nur bei aus dem Ruder geratenen negativen Seelnbildern, sie tragen nichts bei Erziehungsmasnahmen bei oder normalen/natürlichem Verhalten.
    Auch ersetzen sie nicht den Partnervogel.
     
  7. #6 Karinetti, 19. Juli 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hallo Evetina!

    Neigt denn diese Papageienart generell eher zum Beißen? Das ist ja nicht bei allen Papas gleich zB bei Mohrenkopfpapageien weiß man, dass sie gerne zwicken und es nicht lassen können.

    Dein Willi ist sehr eifersüchtig und da ihr ihn ja noch nicht lange habt möchte er jetzt vermutlich abchecken wie weit er gehen kann.

    Ich möchte dir Clickertraining nochmals sehr ans Herz legen.

    Bisher hab ich die beste Erfahrung mit Bissen gemacht, wenn man sie ignoriert und keinesfalls AUA schreit oder NEIN. Das gefällt dem Vogel wenn es Action gibt und er macht es wieder und wieder. Es unterhält ihn. Deshalb muss man die Zähne zusammenbeißen, den Vogel wegschieben (zB mit dem Finger wo er reinbeißt; nie wegziehen!) und ein ruhiges Nein sagen und den Vogel wegsetzen, aber keinesfalls bestrafen.

    Den Vögeln das Beißen abzugewöhnen ist machbar, wenn man dahinter ist.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  8. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi ihr Lieben,

    danke für euren hilfreichen Antworten.

    Also, Willi hat ja (noch) keinen partnervogel, ich hab ihn aus sehr sehr schlechter Haltung übernommen (Vogel war oft lange alleine, oft über eine Woche lang, und immer in sehr sehr kleinem Käfig), und das auch erst vor ca drei Wochen.
    Willi wird in jedem Fall einen Partner bekommen, aber das möchte ich mal langsam angehen (noch dazu, wo ja im Moment das Gespenst "Psittakose" über unseren Häuptern schwebt)

    Das mit dem Clicker Training möchte ich auf jeden Fall auch versuchen, bloss, ich kapier das noch nicht so ganz, wie das funktioniert, bin aber schon am Nachlesen und recherchieren :)

    An sich hab ichs jetzt mal so probiert, wies Frank Heinrich vorgeschlagen hat, gar nicht, dass ich Willi irgendwie angestippt habe oder so, aber dass ich einfach aufgehört habe, Willi exzessiv zu verhätscheln, was an sich bis jetzt sehr gut klappt. (und keine Sorge: Willi wird nach wie vor gehätschelt genug, nur nicht mehr ganz so exzessiv.....)

    Danke also nochmals für eure hilfreichen Tipps und Tricks, und falls noch jemanden was einfällt: immer her damit :D
     
  9. #8 Karinetti, 19. Juli 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Liebe Evetina,

    ja genau lies dir erst mal alles genau durch vom Clickertraining. Fragen kannst du mich dann immer noch. Ich habe viel Erfahrung damit und wenn du möchtest kann ich es dir auch einmal zeigen, wir wohnen ja eh beide in Wien.

    Wie meinst du das bei euch schwebt Psittacose???? Hab ich da was verpasst? Ich weiß nur von deiner Vici.

    Liebe Grüße,
    Jillie
     
  10. Evetina

    Evetina Guest

    @Jillie: wir stehen im Moment unter Psittakose Verdacht *zitter*

    Ich hab einen Beitrag drüber im Forum "Vogelkrankheiten" geschrieben (falls es dich interessiert, nachzulesen)
     
  11. #10 Karinetti, 20. Juli 2003
    Karinetti

    Karinetti Guest

    Hi Evetina,

    ach bei dir geht es ja wirklich rund! :( Das mit Vici, das mit beißendem Willi und auch noch Psittacose beim Ziegensittch........also wie schaffst du das alles bloss!? :~

    Hoffentlich nimmt das alles bald ein Ende, damit du mal wieder durchatmen kannst! Viel Glück und alles Liebe!

    Jillie
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Ajnar, 1. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 1. August 2003
    Ajnar

    Ajnar Initiative für Papageien

    Dabei seit:
    24. September 2001
    Beiträge:
    2.312
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Planet Erde
    Alles ok bei Euch mit der Psitakose? Hoffe es ist bei Euch alles im Lot!

    Hallo Evetina,

    ich gehe jetzt einfach einmal davon aus, daß Euer süßer und schnuckeliger Willi ein recht dominantes kleines Bürschchen ist. Stimmt das?

    Einem dominanten Vogel solltest Du nicht erlauben, über Dir zu sitzen. Das tut er, wenn er auf Deiner Schulter sitzt zum Beispiel. Wenn Du Au Au rufst und schreist, wenn er Dich beißt, belohnst Du ihn damit. Er bekommt die nötige Aufmerksamkeit, deshalb beißt er Dich evtl. Wenn er Dich in die Hand beißt, nicht den Arm wegziehen, sondern die Tendenz eher zu ihm hin (gar nicht so einfach, ich weiß). Wenn er Dich gebissen hat, oder etwas macht, was Du nicht magst, einfach weggehen. Keine Reaktion, Ignoranz ist die schlimmste Strafe (schlimm gell, aber wenn er so ein Fratzi ist...). Evtl. solltest Du ihn ein wenig fördern, daß er beschäftigt ist und merkt, daß Du etwas von ihm erwartest, worum er sich anstrengen muß um Deine Aufmerksamkeit und Dein Wohlwollen zu erhalten.

    Ich werde heute Abend noch ein wenig über diese Art von Problematik nachlesen und Dir morgen nochmals schreiben. Da gibt es sicher noch mehr Kniffe.....

    Ich denke, daß Du mit dem süßen Willi einen wunderbaren kleinen Knopfi aufgenommen hast. Sicher freut er sich auch schon sehr auf seine Partnerin :-)

    Aber- übrigens. Es gibt natürlich auch Piepmätze, die einfach gerne zwicken. Unser Neuzugang Pauli (Amazone) hackt auch immer gerne nach mir und hat großen Spaß dabei. Ich habe nicht den Eindruck, daß er das jemals lassen wird...

    - Aber vielleicht hilft Euch mein Tip.

    Schreibe uns doch einmal wieder wie es Euch geht.

    Liebe Grüße
     
  14. Evetina

    Evetina Guest

    Hoi Ajnar,

    danke für deine liebe Antwort :D *froi*

    Das Beissproblem an sich hat sich bei unserem Willi-Buben inzwischen ziemlich gelöst, er zwickt aber trotzdem ziemlich gerne, hauptsächlich aber Fremde, und meistens die Leute, die ich ziemlich überhaupt nicht dahaben mag :D :D

    Heute bin ich endlich aus dem Krankenhaus zurückgekommen, und Willi hat sich sooooo gefreut, dass er richtig aus dem Häuschen war...mein kleiner Willi-Bub war richtig unglaublich aufgedreht, wollte nur schmusen und eiei machen und hat gesungen und war so richtig zucker. :D

    Meine Zeit im Krankenhaus hab ich dazu benutzt, endlich meine ganzen Fachbücher zum Thema Papageienhaltung durchzuackern, und jetzt werd ich mal schauen, wieviel Theorie ich bei meinem Willi-Buben auch in die Praxis umsetzen kann ;)

    Sämtliche Tipps und Tricks sind aber dennoch mehr als willkommen
     
Thema: Hilfe, Willi beisst!! Erziehungshilfe von Experten wird dringend benötigt!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unser grüner kongopapagei beißt uns hilfe

Die Seite wird geladen...

Hilfe, Willi beisst!! Erziehungshilfe von Experten wird dringend benötigt!! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...