Hilfe !! Wunde am Flügelansatz

Diskutiere Hilfe !! Wunde am Flügelansatz im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Zusammen, Wir benötigen dringend Eure Hilfe. Unser Agaporniede hat sich eine Wunde am Flügelansatz zugezogen. Es ist unklar wie es dazu...

  1. Toddy

    Toddy Guest

    Hallo Zusammen,

    Wir benötigen dringend Eure Hilfe. Unser Agaporniede hat sich eine Wunde am
    Flügelansatz zugezogen. Es ist unklar wie es dazu gekommen ist.
    Von seinem Partner haben wir ihn erstmal getrennt.

    Wir waren mit Ihm bereits bei 2 Tierärzten. Er hat eine Salbe (VulnoPlant) und ein Antibiothikum bekommen. Das Antibiothikum bekommt er über sein Trinkwasser. Wir fangen ihn 2x täglich und tragen die Creme auf die betroffenen Stelle auf.
    Da er häufig mit seinem Schnabel an dieser Stelle "knibbelt" heilt die Wunde nicht ab. Sie wird eher größer. Er hat vom Tierarzt eine Halskrause bekommen. Der Tierarzt hatte uns zwar vorgewarnt, dass dies extrem stressig für ihn sein wird, und das er Probleme haben wird sein Gleichgewicht zu halten.

    Jedoch mußten wir die Halskrause nach wenigen Stunden bereits wieder entfernen. Er lag völlig apathisch auf dem Käfigboden, hatte die Augen geschlossen und war überhaupt nicht mehr ansprechbar. Daraufhin haben wir
    ihn sofort die Halskrause entfernt.
    Leider knibbelt er nun wieder an seiner Wunde. Die Wunde ist ziemlich verkrustet. Was können wir tun ? Wir bitten um Eure Hilfe !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nordherr

    Nordherr Foren-Guru

    Dabei seit:
    6. Juni 2006
    Beiträge:
    1.041
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    kiel
    wenn er mit halskrause,frißt und säuft, halskrause wieder anlegen
     
  4. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Toddy,

    zunächst ein paar Fragen an dich:
    - ist euer Vogel zahm?
    - seid wann hat er die Wunde?
    - was war das für eine Halskrause? Kannst du sie kurz beschreiben?

    Grüße
    Elsbeth
     
  5. Toddy

    Toddy Guest

    @ Quicko ! Nein er ist nicht zahm. Die Halskrause ist aus dünnen Plastik,
    und durchsichtig. Die Wunde hat er seit ca. 1 Woche

    Mit der Halskrause nimmt er weder Nahrung noch Wasser zu sich. Ich glaube, wenn wir ihm die Halskrause nicht abgenommen hätten, wäre er gestorben.
     
  6. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Eine Halskrause aus Plastik ist nicht der Hit. Es gibt Alternativen.

    Hier ist ein Beispiel:
     

    Anhänge:

  7. Toddy

    Toddy Guest

    Hi Elsbeth,

    Hast Du damit Erfahrungen ? Hast Du so eine Halskrause schon einmal
    im Einsatz gehabt ? Wie wurde diese Alternative angenommen ?
     
  8. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Unsere Picasso hat diese Halskrause bekommen. Die ersten 15 Minuten waren übel, aber danach konnte sie bereits damit fliegen.

    Und so sieht das Modell auseinandergefaltet aus:
     

    Anhänge:

  9. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Toddy,

    warst du bei vk Tierärzten? Ich sehe deine PLZ nicht, wenn du magst schicke sie mir über PN und ich schaue welcher vk TA in der Nähe ist.

    Es gibt auch noch andere Möglichkeiten einen Kragen zu gestalten und hier im Forum sind viele Vogelfreunde, die da schon Erfahrungen haben.

    Grüße
    Elsbeth
     
  10. Toddy

    Toddy Guest

    Wirklich sehr interessant. Hast Du dieses Modell vom Tierarzt bekommen ?
    Was war in den ersten 15 Minuten ? Also unser Schwarzköpfchen hat zuerst versucht auf seine Sitzstange zu klettern. Er konnte sein Gleichgewicht überhaupt nicht halten. Er blieb dann auf dem Käfigboden sitzen. Später lag er auf dem Boden. Es hat uns das Herz zerissen das mit anzusehen.
     
  11. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Ja, ein TA hat die Krause angelegt. Und ich habe fast einen Herzinfakt bekommen, Picasso taumelte durch die Gegend.
    Ich wusste das schon aus Erzählungen (Danke Anette!!!) und der TA war optimistisch. Und er hatte Recht. Picasso war zwar nicht begeistert, aber sie konnte damit Nahrung aufnehmen und fliegen. Innerhalb von 2 Stunden hatten wir das Schlimmste hinter uns.

    Vielleicht klappt es ja mit einer weichen Krause bei deinem Vögelchen.

    Ist die Verletzung plötzlich aufgetreten, oder könnte sie unerkannt schon länger vorhanden sein?

    Grüße
    Elsbeth
     
  12. Toddy

    Toddy Guest

    Es stand eine Feder aus seinen Rückengefieder. Ich habe mir das dann mal angeschaut und gesehen, dass dort eine Wunde ist. Was hat Dein Picasso eigentlich genau ? Kannst Du mir die Adresse von Dr. Pieper nennen ?
     
  13. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Toddy,

    meine Picasso hat wahrscheinlich EMA. Dr. Straub hat es mir so erklärt, dass man nicht wirklich die Ursachen der Erkrankung kennt. Es ist vermutlich eine Mischung genetischer und psychischer Faktoren, die zur Selbstverletzung führen. Es ist unter den Agas wohl nicht so selten.

    Die Behandlung variiert.

    Aber noch ist ja gar nicht klar, was Ursache bei deinem Vögelchen ist. Wenn es eine äußere Verletzung ist, sollte sicher gestellt werden, dass sich nichts entzündet - oder entzündet ist.

    Die Gabe von Antibiotika ist ja auch in diesem Zusammenhang zu verstehen, aber auch nie wirklich unbedenklich.
    Ergänzend kannst du auch homöopathische Mittel einsetzen:
    5 Globuli Echinacea D4 und 5 Globuli Propolis D4 ins Trinkwasser. Bei der Gabe von homöopathischen Mitteln darf man jedoch nie Metallnäpfe oder Metalllöffel benutzen!!!
    Echinacea stärkt das Immunsystem, Propolis wirkt entzündungshemmend (Dank an Gabi!!!).

    Aber du kannst mich auch anrufen, Nummer kommt über PN

    Gruß
    Elsbeth
     
  14. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hallo,
    wie Elsbeth ja schon geschrieben hatte,habe ich auch bei 2 meiner Agas Halskragen umlegen müssen. Ich weiß, das dies ein Elendbild ist. Unser Max kam allerding nach einiger Zeit super gut damit zurecht. Unser Fluse war sehr mitgenómmen. Er hatte es geschaftt an einem Tag 3 Kragen durchzubeißen. Bei ihm habe ich den Kragen nach 5 Tagen wieder abgemacht weil er total resigniert hatte.
    Unsere Leonie musste ich auch einmal einen Kragen umlegen, den haben wir dann aber nach 10 Minuten sofort wieder abgemacht, weil sie völlig regungslos in ihrer Transportbox lag.
    Da muss man schon sehr vorsichtig sein und beobachten. Die Gleichgewichtsstörrungen sind normal, das gibt sich aber nach kurzer Zeit .

    Ich Kann dir Dr. Pieper empfehlen. Er ist in Leverkusen.
    Falls du zu ihm fahren möchtest, kann ich dir gerne die Adresse geben.

    Viel Glück für deinen Kleinen.

    Liebe Grüße
    Annette
     
  15. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Toddy,

    Anette T. ist übrigens meine große Ratgeberin und Hilfe in Sachen "Kragen" gewesen.:zwinker:

    Dank dir Anette!

    Grüße
    Elsbeth
     
  16. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Und wie geht´s dem Vögelchen?

    Hi Toddy,

    ich hoffe euch und eurem Vögelchen geht es gut?!?

    Grüße
    Elsbeth
     
  17. Toddy

    Toddy Guest

    Hallo zusammen,

    Ich wollte kurz einmal den Stand der Dinge mitteilen.
    Wir waren mit unserem Aga bei Dr. Straub in Düsseldorf.
    Unser Agaporniede hat EMA. Dr. Straub hat einen Abstrich der Wunde genommen. Es stellte sich heraus, dass er Bakterien hat. Leider solche, die gegen Atibiothika nahezu resistent sind.
    Wir machen nun derzeit eine Kombi-Behandlung. Wir tragen eine Flüssigkeit auf die betroffenen Stellen und geben im gleichzeitig 1x täglich 0,03 ml eines Antibiothikums (Baytil). Die ganze Behandlung soll erstmal 3 Wochen durchgeführt werden. Wir sind am Freitag angefangen. Bisher leider noch keine bedeutende Besserung. Die Wunde sieht weiterhin scheußlich aus.
    Wir hoffen sehr, dass wir den kleinen Kerl wieder hinbekommen. Wenn Ihr noch irgendwelche Tipps habt, lasst es mich wissen.
    Ich bin für alles dankbar !

    Danke
    Toddy

    PS: Bitte mit Daumen drücken
     
  18. Naschkatzl

    Naschkatzl Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auen
    oh Toddy,

    das tut mir jetzt wirklich leid. Wir alle haben natürlich gehofft das ein besseres Ergebnis rauskommt.

    Doch hier im Forum sind einige User die schon EMA-Vögel hatten oder noch haben und die können Dir auch sicherlich noch mit Rat und Tat zur Seite stehen.

    Grüssle
    Corinna
     
  19. Anette T.

    Anette T. Agasklave

    Dabei seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    1.176
    Zustimmungen:
    9
    Hi Toddy,
    hat dein Aga denn keinen Kragen bekommen:?
    Als sich damals unser Max so aufgeschlitzt hatte, bekam er auch Baytril, eine Salbe und einen Kragen. Das sollte ganz verheilen.
    Nach 3 Monaten fing das Theater wieder von vorne an :k ( nachdem alles super ausgeheilt war und selbst die Federchen wieder da waren- hat 3 Monate gedauert)
    Ich will dir die Hoffnung nicht ganz nehmen aber wenn es EMA ist, dann bekommt man das meistens nie wieder weg. Man kann es vielleicht mildern mit Homöopathie u.s.w aber ein Erfolg auf Dauer wäre schon ein Glückstreffer.

    Ich laße unseren Max ganz in Ruhe, auch wenn er sich bearbeitet. Sicher, sieht man dann mal eine kleine Blutkruste aber ich werde ihn nicht weiter, Tag für Tag fangen und eincremen, AB geben, Kragen um u.s.w, das ist ja Streß Pur. 1 ganzes Jahr haben wir es damals immer wieder versucht mit Salben, Kragen u.s.w, es fing immer wieder von vorne an.

    Ich sag mal so, wir haben uns mit dem EMA abgefunden und nehmen es hin.
    Falls natürlich das Blut nur so laufen sollte, von dem Beknabbern, dann greife ich sofort ein, aber seit 1 Jahr ist Ruhe.

    Ich wünsche deinen Aga ganz viel Glück

    V.G.
    Annette
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Quiko

    Quiko Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Hi Toddy,

    "Es stellte sich heraus, dass er Bakterien hat. Leider solche, die gegen Atibiothika nahezu resistent sind."

    Das ist bei Picasso auch der Fall. Ich habe nach den genauen Suchen im Resistenztest gefragt und hier im Forum unter "Krankheiten" die Anfrage "EMA und Antibiotika" gestartet.

    Ich bin kein Freund von Antibiotika, aber es ist wahrscheinlich sinnvoll bei den Bakterien einzuschreiten und nicht nur mit einem Kragen.

    Picasso hat aber heute früh einen Kragen von mir bekommen, weil sie gestern heftig geknabbert hat. ÜPS. Ich hoffe wir kommen weiter.

    Liebe Grüße
    Elsbeth
     
  22. Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Heilung bei EMA?

    Hallo Annette,


    Du schreibst von "...meistens nie wieder weg..." und von "Erfolg auf Dauer" als "Glückstreffer"...

    Heißt das, es gab tatsächlich schonmal `ne dauerhafte Heilung bei dieser fiesen Erkrankung?! 8o

    Das würde mich -und wohl etliche andere mit mir!- ja echt hoffen lassen!!! :gott:

    Aber ich fürchte, Du hast das eher als Trost geschrieben, gell?! :trost: :traurig:
     
Thema:

Hilfe !! Wunde am Flügelansatz

Die Seite wird geladen...

Hilfe !! Wunde am Flügelansatz - Ähnliche Themen

  1. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  2. Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring

    Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring: Hallo und ein frohes neues Jahr allen Vogelfreunden, kann mir hier vielleicht jemand helfen bei der Recherche, woher dieser Erlenzeisig mit...
  3. Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus

    Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus: Hallo leute, gestern Nacht (c.a 01.00 Uhr) hab ich zum ersten mal miterlebt wie mein einer Wellensittich die ganze Zeit würgt und dabei Körner...
  4. Hilfe

    Hilfe: Mein ziegensittich weibchen ist heute an silvester an einer krankheit gestorben und ich wollte wissen ob dass mänchen eine neue partnerin braucht...
  5. bitte um hilfe!

    bitte um hilfe!: ich habe seit zwei jahren ein liebes welli-pärchen zuhause, sie haben sich zum glück sehr schnell verpartnert. seit einer woche verhält sich das...