HILFE - Zaunkönig?

Diskutiere HILFE - Zaunkönig? im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Liebe Vogelfreunde, mein kleiner Nachbarsjunge hat mir gestern einen jungen Vogel gebracht. Ich kenne mich nicht so aus, vermute aber es ist ein...

  1. #1 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Liebe Vogelfreunde,
    mein kleiner Nachbarsjunge hat mir gestern einen jungen Vogel gebracht. Ich kenne mich nicht so aus, vermute aber es ist ein Zaunkönig. Habe ein Foto gemacht: http://homepages.compuserve.de/lanbiya/vogel.html
    Kann mir jemand sagen, was das ist wie alt ungefähr und was ich füttern soll? Er kann schon ein bisschen flattern, aber noch nicht alleine fressen.
    Es ist Pfingsten, ich kann also nicht in einen Zooladen gehen und was kaufen. Bisher habe ich Regenwürmer, Haferflocken in Milch und Wellensittichfutter (von der Nachbarin, so Körner: Hirse etc. vermutlich) in ihn reingestopft. Es ist ein sehr munteres Kerlchen, kommt mir sehr gesund vor, quietscht alle paar Sekunden (leider ab morgens um fünf).
    Ich hoffe, es antwortet jemand, da ich befürchte, das falsche zu füttern.
    Lieben Gruß / Bea
     
  2. #2 Alfred Klein, 30.05.2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.835
    Zustimmungen:
    1.378
    Ort:
    66... Saarland
    Bitte keine Milch nehmen!!
    Die verursacht schwere Durchfälle. Auch keine Körner, die kann der Kleine gar nicht verdauen. Jungvögel werden von den Eltern immer mit proteinhaltiger Nahrung gefüttert, Insekten, Raupen, Würmern. Auch Eigelb vom gekochten Ei kannst Du nehmen.
    Regenwurm war schon nicht schlecht. Nur bin ich kein Wildvogelexperte und kann Dir auch nicht sagen was Du da hast.
    Würde Dich bitten doch mal auf die Seite der http://www.wildvogelhilfe.org/ zu sehen. Die haben da genauere Anweisungen zur Aufzucht von gefundenen Wildvögeln. Zudem haben die auch ein Forum in dem Du sicher gut beraten wirst. Jedenfalls besser als von mir, so gut kenne ich mich nicht aus. Ach ja, bitte kein Katzenfutter geben, das ist wirklich nicht gut und führt durchaus ebenfalls zum Tode des Vogels.
     
  3. #3 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Lieber Alfred,
    danke für das mit der Milch!!! Auf der empfohlenen Seite war ich schon, die ist auch sehr hilfreich, wenn man weiß, was man hat. Die haben aber leider keine Abbildung eines jungen Zaunkönigs.
    Etwas ist mit übrigens ganz besonders aufgefallen: das Innere des Schnabels und die Zunge sind ganz orange. Vielleicht hilft das weiter? Oder ist das bei allen Vögeln so? *ratlosguck*
    Was ich noch erstaunlich finde, ich kenne ja ausgewachsene Zaunkönige, die ihren Schwanz keck nach oben tragen. Aber mein Kleiner hat überhaupt keinen Schwanz. Sieht aus wie hinten abgeschnitten.
    Naja erstmal nochmals vielen Dank an Alfred für die prompte Antwort. Ich gehe jetzt ein Ei kochen ;)
    Nochn Gruß / Bea
     
  4. #4 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Mist, ich hab noch ne Frage. Tut mir leid, wenn ich euch so bröckchenweise volllabere und womöglich noch dusselige Fragen stelle ...
    Also ich habe den Kleinen in einem Käfig. Er quietscht wirklich sekündlich, nur nach dem Fressen gibt er mal nen Moment Ruhe und pennt ein.
    Wenn ich ihn aber aus dem Käfig nehme und einfach in der Hand halte, wird er sofort ruhig und schläft auch dann sehr schnell ein.
    Nun will ich ihn aber nicht zu sehr an mich gewöhnen, er soll ja schließlich ausgewildert werden.
    1. Frage: Darf man so ein Vögelchen "verhätscheln" und mit sich rumtragen, oder soll man das sogar?
    2. Frage: Daraus, dass er bei mir ruhig wird, schließe ich, dass sein "Gequängel" nicht immer Hunger bedeutet. Habe irgendwie angst, ihn zu überfüttern.
    So, das Ei ist gleich fertig :cheesy:
    Nochn Gruß
     
  5. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Zum Glück hast du eine junge Amsel und keinen Zaunkönig gefunden, denn der hätte dir das Menü verdauungsmäßig übelgenommen.

    So kannste denn mal fleißig nach Regenwürmern graben und dem Kleinen alle 2 Stunden sein Gewürmel füttern, bis er nicht mehr sperrt. Dicke Würmer bitte zerteilen, die Erde dran lassen für die Verdauung. Alle Feinheiten kannst du bei der Wildvogelhilfe nachlesen.

    Amseln lassen sich gerne verhätscheln und das sie zahm wird, kannst du nicht wirklich verhindern. Herumschleppen brauchst du sie allerdings nicht, normalerwise dösen sie zwischen den Mahlzeiten vor sich hin und werden mit zunehmendem Hunger dann immer lauter.

    Nein, die Rachenfarbe variiert durchaus von Art zu Art. gelb, orange, knallrot, pink, alles mögliche gibt es da.
     
  6. #6 Alfred Klein, 30.05.2004
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    13.835
    Zustimmungen:
    1.378
    Ort:
    66... Saarland
    Das kannst Du nicht.
    Wenn er satt ist wird er den Schnabel nicht mehr aufsperren sondern schlafen.
    Daß er in der Hand Ruhe gibt ist klar, schließlich ist er ein warmes Nest gewohnt und keinen Käfig. Eventuell kannst Du mit einem Tuch und Küchenpapier so was wie ein Nest auf dem Käfigboden basteln, da sollte er dann eigentlich Ruhe geben. Du kannst ihn auch ruhig etwas verhätscheln, das dürfte sicher nicht schaden, er sucht ja die Wärme und Geborgenheit.
    Habe mal zur Fütterung folgendes rüberkopiert: Hat man keine Möglichkeit, Beoperlen einzukaufen - etwa weil die Geschäfte bereits geschlossen sind -, kann man sich kurzfristig mit einer Mischung aus hart gekochtem Eigelb, Magerquark und Schmelzflocken behelfen. Die Schmelzflocken kann man weg lassen oder durch zerriebenen Zwieback ersetzen. Dieses Notfallfutter sollte jedoch auf keinen Fall länger als zwei Tage verfüttert werden, da es Verdauungsstörungen zur Folge haben kann!
    Also, ich weiß ja nicht was Du da für einen kleinen Vogel hast aber ich gehe mal davon aus daß es ein Insektenfresser ist. Auch ein vermuteter Zaunkönig ist ein Insektenfresser. Damit hat sich die Frage was Du füttern solltest zum größten Teil nach meiner Ansicht erledigt.
    Würmer und auch (gefrorene) Futterinsekten bekommt man am besten im Aquaristikladen. Aber das ist ja bei der Wildvogelhilfe alles schon beschrieben.

    Ach, habe gerade gesehen daß Elch Dir schon geantwortet hat, damit ist mein Schrieb hier ja überflüssig.
     
  7. #7 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Also erstmal vielen, vielen Dank Ihr Beiden für Eure Hilfe.
    Aber jetzt kommt leider doch noch was:
    Ich musste ihn von Anfang an zum Fressen "zwingen", der reißt seinen Schnabel nicht auf. Das einzige Mal war heute morgen, nachdem er ein paar Stunden nichts bekommen hat. Dann hat er ihn aber schnell wieder zugemacht, als ich mit Essen ankam. Ich nehme ihn immer in die Hand, öffne ihm ganz vorsichtig den Schnabel und stopfe dann das Zeug mit einem (stumpfen) Holzstäbchen rein. Anders klappt das überhaupt nicht. Das mache ich ca. alle 1-2 Std. Deshalb auch die Angst, ihn zu überfüttern ...
    Was nun?
    P.S. Diesen Eier-Flocken-Brei hab ich ihm schon gemacht (hatte keinen Magerquark da, hab es dann mit ein wenig Wasser verdünnt) ;)
     
  8. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Also, was das überfüttern angeht, da passiert so schnell nichts.

    Zu dem nicht sperren: das ist nicht ganz so erfreulich. Die Amseln vertragen es schlecht, wenn sie nicht versorgt waren. Und das kann ja der Fall gewesen sein, bevor der Junge die Amsel fand. Häufig haben sie dann Schwierigkeiten beim Schlucken und auch beim Verdauen der Nahrung.

    Wie sieht der Kot der Amsel denn aus?
     
  9. #9 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Er macht eigentlich einen quietschfidelen Eindruck, find ich.
    Außer vielleicht, dass er wirklich ununterbrochen fiepst, wirklich ohne Pause (außer kurz nach dem Fressen und nachts).
    Der Kot ist ein weißer Flatschen mit einem schwarzen Punkt in der Mitte.
    Sieht aus wie ein Spiegelei mit schwarzem Dotter.
     
  10. #10 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Ich merke gerade, was ich für einen Unsinn im vorigen Beitrag geschrieben habe. Das dauernde Fiepen macht natürlich auch einen quietschfidelen Eindruck, aber ist das vielleicht eben nur ein Eindruck? Ich weiß nicht, ob das normal ist, dass eine junge Amsel ununterbrochen fiept. Hunger kann sie nicht mehr haben, nachdem ich sie reichlich füttere ...
    Gibt wie gesagt nur Ruhe kurz nach dem Essen, in meiner Hand und nachts.
     
  11. #11 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    P.S. Ein kuscheliges Nest hab ich ihr von Anfang an aus getrocknetem Gras gebaut.
     
  12. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn sie alleine ist, fiept sie dann auch?

    Wenn du ihr das Futter in den Schnabel gegeben hast, hast du dann den Eindruck, dass sie es schlecht schlucken kann?
     
  13. #13 lanbiya, 30.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Also erstmal, lieber Elch, ich könnte Dich knutschen dafür, dass Du mich mit meiner Amsel nicht alleine lässt an einem Pfingstsonntag! (Das mit dem Elchknutschen ist ein blödes Wortspiel, ich weiß) :jaaa:
    Zum Fiepen: sie fiept NUR, wenn ich sie alleine lasse. Sobald ich sie in die Hand nehme, fiept sie noch ein bisschen, schläft dann aber ein und gibt Ruhe.
    Ich hab den Käfig heute tagsüber rausgehängt, mit einem Handtuch bedeckt (hier in Hamburg ist es etwas windig, aber schön warm). Und sie fiept ...
    Das tut sie aber auch im Haus. Egal wo, sie fiept alle paar Sekunden.
    Ist das normal?
    Zum Füttern: ich glaube, sie kann sehr gut schlucken. Wenn ich ihr z.B. nen Regenwurm gebe, brauche ich nur ein Ende reinstopfen, den Rest zieht sie sich selber rein. Geb ihr aber immer noch nen Tropfen Wasser hinterher, damit es auch richtig flutscht.
    Der Kot sieht inzwischen etwas anders aus: weißes mit länglichem schwarzbraunem Würstchen und außenrum irgendwie wässerig.
    Nochmal vielen vielen Dank für die ganze Hilfe.
     
  14. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Sonntag oder Montag, Amsel oder das letzte Einhorn ist mir gleich. wenn ich zufällig im Netz bin, dann kann ich dir wohl auch antworten.

    Du, das hört sich doch gar nicht so schlecht an. Würde das Wasser nach dem Wurm weglassen, oder hast du schon mal Amselmütter mit wasserpöttchen fliegen sehen? Es gibt zwar ein paar Vogelarten, die den Jungen Wasser im Kropf mitbringen, Amsel aber nicht, die stopft den Kindern die Würmer so in den Schnabel.

    Das mit dem Fiepen kommt mir nicht so bedenklich vor, vielleicht hat sie einfach auch nur Hoffnung, dass Mutter sie noch findet.

    Ich drücke euch die Daumen, dass die Aufzucht problemlos klappt.
     
  15. lotko

    lotko Guest

    Hallo,

    würde gerne einmal wissen, wie groß der Vogel ist.

    Im Vergleich zu den Fingern ist der Vogel eher zu klein für eine Amsel.
     
  16. #16 lanbiya, 31.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Hallo ihr Lieben,
    der Vogel ist leider letzte Nacht gestorben. Gestern abend war er noch putzmunter und heute morgen war er tot.
    Ich bin sehr froh, dass ich hier gestern soviel darüber korrespondiert habe, sonst würde ich mir jetzt die größten Vorwürfe machen, ihn womöglich falsch behandelt zu haben.
    Bin aber trotzdem ziemlich traurig. War so ein süßes Kerlchen ...
    Gibt es sowas wie den plötzlichen Kindstod bei Vögeln?
    Lieben Gruß / Bea
     
  17. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    lotko, du hast recht! Ich habe mir den Vogel angesehen und nicht auf die Finger geachtet!

    Das war keine Amsel, das war ein Rotkehlchen! Die sehen aus wie Miniaturamseln, haben nur so einen orangen Anflug über dem Schwänzchen!

    Somit war auch mein Ratschlag mit den Regenwürmern eindeutig falsch und ich mache mir da nun große Vorwürfe, denn Regenwürmer sollten Amseln, Staren und Rabenvögeln vorbehalten bleiben.

    Allerdings was nach wie vor seltsam bleibt, dass der Vogel nicht sperrte. Normalerweise sperren Rotkehlchen sehr problemlos, sobald sie die Hand des Futtergebers kennen.
     
  18. #18 lanbiya, 31.05.2004
    lanbiya

    lanbiya Guest

    Lieber Elch,
    mach DU dir jetzt bitte keine Vorwürfe! Das kleine Wesen kann doch wohl nicht an den Regenwürmern gestorben sein! Habe ihm doch auch noch diesen Eigelb-Haferflockenbrei verabreicht. Und er war, wie gesagt, bis gestern abend um halb zehn (letzte Fütterung) putzmunter! NICHTS deutete darauf hin, dass er über nacht sterben würde. Er sah übrigens ganz friedlich aus, nicht irgendwie verkrampft oder verrenkt.
    Ich habe immer noch die selbe Frage: Gibt es sowas wie den "plötzlichen Kindstod" bei Vögeln?
    Bea
     
  19. Elch

    Elch mit vielen Fragen

    Dabei seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    0
    Bea,
    wann und ob ich mir Vorwürfe mache, das darfst du mir überlassen. Dagegen kann ich nichts tun. Weißt du, Vogelbestimmungen sind immer so eine Sache, ebenso wie Ratschläge am Telefon. Manchmal könnte man sich im Nachhinein in den Allerwertesten beißen, weil der Groschen so endlos lange gebraucht hat!

    Diesen plötzlichen Tod gibt es gar nicht so selten bei Jungvögeln. Ich bekam vor ein paar Tagen ein Meisenkind, das "gefiel mir nicht so richtig". Es bettelte, fraß gut, die Verdauung absolut in Ordnung, aber mein Bauch sagte mir, da ist was faul. Heute morgen hat es brav gefressen, allerdings hingen die Flügelchen mehr als bei einem fitten Vogel. 20 Minuten später saß es tot in seinem Nestersatz, genauso, wie es sich vorher reingekuschelt hatte.

    Aber, um zu deinem Rotkehlchen zurückzukommen, da stellt sich dann zwangsläufig die Frage, ob es nicht doch die Regenwürmer gewesen sein könnten? Oder war schon etwas anderes, das auch dazu führte, dass es von anfang an nicht richtig sperrte?

    Es tut mir einfach immer nur leid, wenn etwas so läuft, selbst wenn alles richtig war und das Vöglchen schafft es nicht.

    Gerade bekam ich auch wieder einen ziemlich sicheren Todeskandidaten. das tut nicht gut, wenn man weiß, dass man nicht helfen kann. Spatzenkind, Katzenopfer, Beinchen gebrochen, halb bewußtlos, knackende Atemgeräusche, mehr tot als lebendig. ich werde erst mal nur den Kreislauf stützen und das Arme warm und dunkel gesetzt entscheiden lassen, ob es leben oder sterben will....
     
Thema: HILFE - Zaunkönig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zaunkönig aufziehen

    ,
  2. zaunkönig baby gefunden

    ,
  3. zaunkönig gefunden

    ,
  4. zaunkönig aus nest gefallen,
  5. zaunkönig großziehen,
  6. zaunkönig junge füttern,
  7. zaunkönig aufzucht,
  8. zaunkönig küken gefunden,
  9. zaunkönig baby,
  10. zaunkönig pflegen,
  11. zaunkönig jungvogel füttern,
  12. wie sieht ein zaunkönig aus,
  13. wie fuetter ich junge Zaunkönige,
  14. was fressen zaunkönig babys,
  15. was fressen zaunkönige,
  16. junger zaunkönig sucht eltern,
  17. zaunkönig hand aufziehen,
  18. zaunkönig aufzoehen,
  19. zaunkönig von Hand aufziehen,
  20. junger zaunkönig gefunden ,
  21. zaunkönig füttern,
  22. zaunkönig grossziehen,
  23. zsunkönig küken aufuiehen,
  24. was fressen junge zaunkönige,
  25. zaunkönig junge aufziehen
Die Seite wird geladen...

HILFE - Zaunkönig? - Ähnliche Themen

  1. Bitte um Hilfe bei der Bestimmung

    Bitte um Hilfe bei der Bestimmung: Ist das eine Farbvariante bei den Stockenten? Gesehen auf dem Main bei Kleinostheim[ATTACH] Und dieser Vogel saß im Feld [ATTACH] [ATTACH] Danke!
  2. Star Nestling Hilfe!!!

    Star Nestling Hilfe!!!: Hallo ihr Lieben. Seit einer Stunde wohnt ein kleiner Star bei uns der auch schon die Augen offen hat. Mit Spatzen kenne ich mich aus... Was...
  3. Unterstützung benötigt: Nistkastenbau für heimische Vögel anstatt Katzenauslauf

    Unterstützung benötigt: Nistkastenbau für heimische Vögel anstatt Katzenauslauf: Hallo, ich bin neu im Forum und hoffe ich verletze mit meiner Anfrage nicht sämtliche Regeln. Ich bin Vogelliebhaber, wohne im Allgäu, baue...
  4. Kippflügel behandeln

    Kippflügel behandeln: Hallo, ich habe 6 russische Gänse (7 Wochen alt) und 3 haben sogenannte Kippflügel/Sperrflügel/Säbelflügel. Sprich die Flugfedern wachsen schräg...
  5. Küken hat ein riesigen Kropf, HILFE!

    Küken hat ein riesigen Kropf, HILFE!: Vorgeschichte Mein Küken hat ein riesigen Kropf. Es ist dick aber weich.Es scheint auch keine Schmerzen zu haben, weil es sich dort ohne Probleme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden