Hilfe:(

Diskutiere Hilfe:( im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hey Hab vorhin meine Kanarienvögel mal wieder richtig durchgescheckt und habe dann eine grausame Entdeckung bei meinem Vogelweibchen gemacht8o...

  1. #1 ->Jenny<-, 6. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Januar 2007
    ->Jenny<-

    ->Jenny<- Guest

    Hey

    Hab vorhin meine Kanarienvögel mal wieder richtig durchgescheckt und habe dann eine grausame Entdeckung bei meinem Vogelweibchen gemacht8o
    Anfang letzten Jahres war sie beim Tierarzt und hat in ihren Nacken eine Flüssigkeit gegen ihre Kalkbeine bekommen!Hat sich dann auch gut verbessert bloß nach der Mauser waren dor keine Federn mehr also ein Loch im Nacken:( was mir schon komisch vorkam.Doch jetzt ist dort sowas wie eine riesen Warze also die ganzen Federn die da wohl noch später wachsen wollten sind zusammen und dies eitert stark und Sie hat tierische Schmerzen:(
    Ich gehe auf jeden Fall am Montag zum Tierarzt aber vielleicht wisst ihr ja was das sein könnte und ob das sehr gefährlich sein könnte?:(

    _______________________________
    Jenny und ihre 3 kleinen Freunde:zustimm:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Helmut 07, 6. Januar 2007
    Helmut 07

    Helmut 07 Mitglied

    Dabei seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    32120 Hiddenhausen OWL
    Hallo Jenny

    Was Du beschrieben hast nennt sich "Lumps" !
    Tierarzt ist ok
    Oft tritt es auch an den Flügeln auf , ist weniger gefährlich.

    Mfg aus OWL
    Helmut
     
  4. #3 Das Schaf, 7. Januar 2007
    Das Schaf

    Das Schaf Master of......

    Dabei seit:
    4. Februar 2006
    Beiträge:
    1.649
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hettstedt
    wen du zum tier artz gehst wir der dies woll wegschneiden danach sollter der vogel möglichst viel ruhe haben und "kraftfuter" sprich ei-futter oder ein wenig traubenzucker (der gibt vil energie)
     
  5. #4 ->Jenny<-, 7. Januar 2007
    ->Jenny<-

    ->Jenny<- Guest

    Aha dankeschön:o
    Ist das ein Hinderniss für die Brut?Also könnte das sein das sie dieses Jahr nicht brütet?:(


    _______________________________
    Jenny und ihre 3 kleinen Freunde:zustimm:
     
  6. #5 Glosterfan, 7. Januar 2007
    Glosterfan

    Glosterfan Stammmitglied

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    41515 Grevenbroich
    Zu deiner Frage mit der Brut. Es ist kein Hindernis, sie wird brüten, nur mußt du beachten das Lumps dadurch entstehen das die Feder zu weich ist um durch die Haut zu kommen. Es handelt sich also um Federn die dann unter der Haut wachsen und diese Knubbel bilden. Wenn jetzt der Hahn auch schon ein weiches Gefinder hat ist das Risiko sehr hoch das die Jungvögel auch später Lumps bekommen und dann wahrscheinlich sogar noch mehr und stärker ausgeprägt.
    Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall der Henne bei der Mauser eine von diesen Mauserhilfen zufüttern, die kannst du z.B. über das Internet beziehen, dadurch müßte es besser werden mit etwas Glück wenn es nicht zu viel ist auch weg gehen.

    Gruß

    Glosterfan
     
  7. #6 charly18blue, 7. Januar 2007
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.361
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Jenny,

    lies Dir doch das hier mal durch. Ich denke, dass es sich um eine Federbalgzyste handelt. Gute Besserung für Deine Kanariehenne.

    Liebe Grüße Susanne
     
  8. #7 ->Jenny<-, 7. Januar 2007
    ->Jenny<-

    ->Jenny<- Guest

    @Glosterfan:Nein mein Männchen hat kein weiches Gefieder.Und ich glaube nicht das das Lumps ist.
    @Susanne vielen Dank.Es handelt sich sehr wahrscheinlich um eine Federbalgzyste.Die Symptome dieser Erkrankung entsprechen die meines Vogelweibchens.Leider:heul: Das klingt gar nicht gut:(
    Vielen Dank nochmal:)


    _______________________________
    Jenny und ihre 3 kleinen Freunde:zustimm:
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Andrea 62, 7. Januar 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo,
    Federbalgzyste und Lumps ist das Gleiche.
    Wie Glosterfan schon geschrieben hat, kommt Lumps besonders bei Kanarienrassen mit weicher Federstruktur vor, ist also eine Rasseveranlagung. Die in dem Link genannten Ursachen wie PBFD treffen auf Kanarien nicht zu, sondern sind Papageienkrankheiten.
    Diese Zysten kommen häufig wieder und mit den Vögeln sollte man möglichst nicht züchten.
     
  11. #9 ->Jenny<-, 9. Januar 2007
    ->Jenny<-

    ->Jenny<- Guest

    Danke:)

    Hey an alle:prima:

    Ich war gestern mit meinem Vogelweibchen bei einem Tierarzt -schonmal ein Eintrag,hier im Forum,wegen dem komischen Ding das auf dem Rücken meiner Kanarienhähne ist- dieser meinte es wäre ein Tumor und der müsste wegoperiert werden -mit narkose und so was- da war ich erstmal stutzig -weil ich an euch gedacht habe:)- und habe gesagt das ich mir das erstmal überlegen möchte!Bin dann aber heute wieder bei einem anderen Tierarzt gewesen und der hat mir bestätigt das das eine Federbalgcyste ist.Diese muss nun erstma noch 2 wochen richtig ranreifen und wird dann in 2 Wochen aufgeschnitten und verödet und es besteht keine Gefahr für meine Kanarienhähne:freude:
    Wollte mich also nochmal ganz dolle bei euch bedanken seit echt ne subbaa Truppe hier:)


    _______________________________
    Jenny und ihre 3 kleinen Freunde:zustimm:
     
Thema:

Hilfe:(