Hilfe

Diskutiere Hilfe im Weißbauchpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Leute! Leider eine traurige Nachricht, vor einigen Tagen ist unser Grünzügelhahn ohne irgend welche Anzeichen plötzlich tot. Er war doch...

  1. Franzi1

    Franzi1 Mitglied

    Dabei seit:
    19. Dezember 2005
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo Leute!
    Leider eine traurige Nachricht, vor einigen Tagen ist unser Grünzügelhahn ohne
    irgend welche Anzeichen plötzlich tot.
    Er war doch erst 8 Jahre alt :traurig:.
    Das Problem ist das unsere Henne auf 4 Eiern sitzt.
    Das letzte Mal hatten sie drei Eier, aber die Jungen wurden nicht gefüttert.( von Beiden nicht)

    Sie brütet momentan trotz Verlust weiter , frisst auch wieder etwas.

    Ich hätte auch einen neuen Hahn gefunden, der ist aber schon 30 Jahre alt, dem ist vor kurzem die Henne gestorben.
    Unsere ist 5 Jahre alt!

    Was soll ich tun????????
    Unser Weibchen alleine lassen mit der Brut und hoffen das sie diesmal füttert??
    Den Neuen holen und versuchen sie zu vergesellschaften??????
    Oder die Volliere abtrennen und Beide noch einzel halten??????

    Meine Traumvorstellung währe natürlich den Armen Kerl mit meiner trauernden Henne zu Vergesellschaften und sie würden Beide die Brut weiter führen.

    Das erste Ei müsste um den 30 Juni schlüpfen.

    Bitte , bitte, was mach ich den nur ??????????????????????????????
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hallo,

    das mit Deinem Hahn tut mir leid. Es ist immer schwer, so etwas zu verkraften, wenn man an den Tieren hängt.

    Wenn Du Dich für den älteren Hahn entscheidest (ich würde es bei dem riesigen Altersunterschied nicht tun...), laß ihn auf keinen Fall zu Deiner brütenden Henne. Er wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das Gelege zerstören oder die Henne verläßt es. Außerdem solltest Du eine gewisse Quarantänezeit einhalten, wenn Du nicht weißt, ob Dein Hahn nicht vielleicht eine ansteckende Krankheit hatte. Die Henne kann das Gelege auch allein aufziehen, falls sie es diesmal denn füttern sollte... Ich würde, solange die Henne brütet, keinerlei Veränderungen in ihrer Umgebung vornehmen, also auch die Voliere nicht abtrennen bzw. den neuen Hahn in den gleichen Raum setzen. Nicht einmal in die gleiche Wohnung, da auch fremde Geräusche eine Veränderung der Umgebung sind.
     
Thema:

Hilfe

Die Seite wird geladen...

Hilfe - Ähnliche Themen

  1. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  2. Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring

    Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring: Hallo und ein frohes neues Jahr allen Vogelfreunden, kann mir hier vielleicht jemand helfen bei der Recherche, woher dieser Erlenzeisig mit...
  3. Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus

    Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus: Hallo leute, gestern Nacht (c.a 01.00 Uhr) hab ich zum ersten mal miterlebt wie mein einer Wellensittich die ganze Zeit würgt und dabei Körner...
  4. Hilfe

    Hilfe: Mein ziegensittich weibchen ist heute an silvester an einer krankheit gestorben und ich wollte wissen ob dass mänchen eine neue partnerin braucht...
  5. bitte um hilfe!

    bitte um hilfe!: ich habe seit zwei jahren ein liebes welli-pärchen zuhause, sie haben sich zum glück sehr schnell verpartnert. seit einer woche verhält sich das...