Hilfe!

Diskutiere Hilfe! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Könnten die Kahlstehlen bei meinen kranken Vögeln am Hals und unter dem Schnabel vielleicht von einer Staphylokokken infektion kommen. Hab nämlich...

  1. #1 michi1243, 11. Mai 2005
    michi1243

    michi1243 Guest

    Könnten die Kahlstehlen bei meinen kranken Vögeln am Hals und unter dem Schnabel vielleicht von einer Staphylokokken infektion kommen. Hab nämlich gestern im Internet Bilder von Vögel gesehen die diese Infektion hatten und die sahen meinen kranken Vögeln sehr ähnlich.
    Bakterien wurden ja bei einem Kropfabstrich gefunden bei einem Vogel hatte nur 2 mit beim Tierarzt. Leider hat mir die Tierärztin nicht gesagt welche.
    Sie hat dann daraufhin allen Anthibiothiker verordnet 9 Tage lang.
    Und heute sah ich bei einem Stieglitz kleine Federchen nachwachsen. :freude: Doch leider bei meinem Grünfink kommt gar nichts nach obwohl er auch die Anthibothiker bekommen hat und er sitzt die ganze Zeit aufgebläht und schläft am Tag. Ich habe heute daraufhin die Tierärztin nochmal angerufen und sie hat mir mitgeteilt, dass bei dem Vogel wo vorher hochgradige Bakterien nachgewiesen wurden jetzt hochgradige Pilze gefunden wurden.
    Hoffe nicht das zum Schluß jetzt alle kranken Vögeln Pilze bekommen durch das Anthibiothikum das sie bekamen. :(
    Gegen Pilze kann man ja glaub ich nichts machen oder?
    Auf jeden Fall hat die Tierärztin gesagt ich soll den Vogel mit den Pilzen daweil so lassen und am Samstag mit dem Grünfink kommen der gerötete Kahlstellen hat.
    Ich hoffe so, dass sie wieder gesund werden. :(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Michi,

    wieso soll man gegen Pilze nichts machen können? Dein TA scheint aber auch nicht sehr vogelkundig zu sein. :traurig: Gerade nach einer Antibiotika-Behandlung ist eine Pilzbehandlung sehr wichitg, weil das AB das Pilzwachstum fördert und dieser explosionsartig wächst.

    Meine Agas haben damals direkt neben der AB-Behandlung 10 Tage lang Candio Hermel (2 mal täglich 0,2 ml) in den Schnabel bekommen, damit sich der Hefepilz gar nicht erst so vermehren kann. Wichtig ist unter der Diagnose "Hefepilz" auch, daß man alles Süße wegläßt, also Traubenzucker, süßes Obst (Banane, Apfel, Weintraube u.s.w.) vermeiden, wegen des Fruchtzuckers, da dies ein idealer Nährboden für die Hefepilze ist. Grünzeug und Gemüse kannst Du dagegen unbesorgt geben.

    Wenn Dein Grünfink jetzt so aufgebläht und schläfrig dasitzt, solltest Du schnell handeln und den TA darauf ansprechen, gegebenenfalls wechseln.

    Ich wünsche Dir sehr viel Glück, auch für die anderen!
     
  4. #3 Alfred Klein, 12. Mai 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Aspergillose ist eine Pilzerkrankung.
    Wenn Du mal die Suchfunktion des Forums nutzt wirst Du viele Beiträge darüber finden und auch daß man so was behandeln kann.
    In Deinem Fall könnten es auch Hefepilze sein, je nach Pilzart muß ein anderes Medikament verwendet werden.
    Deine Tierärztin scheint ja nicht so dolle zu sein sonst würde sie auf den hochgradigen Pilzbefall reagieren und eine entsprechende Behandlung einleiten.
     
  5. #4 michi1243, 12. Mai 2005
    michi1243

    michi1243 Guest

    Ich hab jedenfalls jetzt bei einem anderen Tierarzt angerufen, nach dem meine Tierärztin nichts dagegen macht obwohl sie mir als vogelkundig empfohlen wurde, und hab ihm , dass mit den Pilzen erzählt und er hat gesagt er muss nachschauen ob man was dagegen machen kann. Ich soll ihn morgen wieder anrufen ich hoffe so, dass er ein Medikament dagegen kennt.

    Leider hab ich erst einen Termin bei der Tierärztin am Samstag mit meinem Grünfink. Aber so wie er heute ausschaut bin ich mir nicht sicher ob er bis Samstag noch lebt. :(
    In Österreich gibt es leider kaum vogelkundige Tierärzte :(
     
  6. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Michi,

    das klingt ja echt so :traurig: :traurig: :traurig: .

    Dann versuch Dich doch wenigstens bis zu dem Termin mit poster&t=85004]Thomas[/URL] in Verbindung zu setzen, damit dem Kleinen vielleicht doch noch eine Chance gegeben werden kann.
    Leider sieht es ja so aus, als ob Dein anderer TA auch nicht so viel Ahnung hat, wenn er sich erstmal erkundigen mußt und Du in so einem Fall auch erst so spät nen Termin bekommst. 8( :traurig:

    Alles Gute für den Kleinen!
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 michi1243, 13. Mai 2005
    michi1243

    michi1243 Guest

    :heul: :heul: :heul: :heul: Heute nacht ist leider der Grünfink eingegangen :(
    Ich verstehe nicht warum meine Tierärztin mir keinen früheren Termin gegeben hat :schimpf: :( 8( 8( Und meinen Vögeln nicht ein Pilzmedikament schon vorbeugend bei der Gabe von Baytril verordnet hat. 8(
     
  9. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Michi,

    das tut mir echt leid! :traurig:
    Auch wenn dem Kleinen nun nicht mehr geholfen werden kann, würde ich mich an Deiner Stelle mal schnellstens nach einem anderen TA umschauen, der dann auch von Vögeln und seinen Medikamenten Ahnung hat. Ist schon traurig, wenn er nicht weiß, daß AB das Pilzwachstum sehr fördert und er auch erst nachschauen muß, ob überhaupt was gemacht werden kann. :( Das ist wichtig im Interesse Deiner anderen Vögel und selbst wenn die wieder gesund sind, man weiß ja nie. Es ist immer gut, möglichst schon vorher einen guten TA zu wissen und nicht erst im Notfall mit der Suche zu beginnen.

    Ich drücke Dir die Daumen, daß wenigstens die anderen die Pilze besiegen, aber versuche bitte schnell, etwas dagegen zu bekommen.
     
Thema:

Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. Hilfe Junge

    Hilfe Junge: guten Abend, Wir haben seit zwei Jahren ein Pärchen Rosenköpfchen, in einer großen Voliere. Als wir aus einem langen Urlaub zurückkamen, haben...
  2. Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen

    Hilfe-Dringend! Weihnachtswunsch von 5 Nymphen: Gestern ereilte mich ein Hilferuf.Ein älterer Herr kam vor längerer Zeit ins Krankenhaus.Leider ist er so krank daß er noch lange dort bleiben...
  3. Absoluter Neuling will Stadttauben helfen

    Absoluter Neuling will Stadttauben helfen: Hallo, ich kenne mich mit Federtieren nicht aus, bin aber seit langem in der Streunerhilfe engagiert. Seit ich in Mannheim arbeite und jeden...
  4. Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!

    Brauche Hilfe mit sehr ängstlichen Wellensittiche!!: Hallo zusammen!!! Ich habe letzte Woche 2 Wellensittiche Heim gebracht von einen Bewohner in dem Heim wo ich arbeite. Es sind 2 Männchen also hab...
  5. Hilfe für Mauersegler

    Hilfe für Mauersegler: Guten Tag Alle, ich bin über eine Vogelseite auf eine Spendenaktion für die Mauerseglerklinik gestoßen, Mauersegler - auf fremden Flügeln in den...