Hilfeee...! Dringend!

Diskutiere Hilfeee...! Dringend! im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo, wir haben ein Problem... Unser Aga Pärchen geht nicht mehr zurück in die Voliere! Sie sind schon 2 Nächte und 2 tage komplett in der...

  1. #1 Christin2106, 2. August 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Hallo,

    wir haben ein Problem... Unser Aga Pärchen geht nicht mehr zurück in die Voliere!
    Sie sind schon 2 Nächte und 2 tage komplett in der Wohnung geblieben.
    Wir gewähren ihnen täglich mehrere Std freiflug und lassen sie meist so gegen mittag aus ihrer Voliere. So gegen abend, ca 18-19 Uhr gehen sie dann von allein wieder hinein. Sie haben ja auch mal Hunger oder so.
    Als wir sie neu hatten, ließen wir sie am ersten bzw. zweiten Tag erstmal drin, damit sie sich daran gewöhnen, dass die Voliere ihr zuhause ist. Das hat auch alles wunderbar geklappt, nur seit 2 Tagen spinnen die beiden total.
    Wir haben gestern bis um 11 Uhr abends versucht sie dazu zu bewegen zurück in ihr häuschen zu gehen, aber nichts hat funktioniert. Weder auf Lockungsversuche mit Leckereien (Hirse zB) noch auf gutes zureden aus dem Raum gehen auf nichts haben sie reagiert.
    Im Gegenteil, die beiden sind so schlau, dass sie sich beim essen abwechseln, der eine geht rein zum Futter während der andere draußen bleibt. Wenn er dann fertig ist, geht der andere rein und umgekehrt.
    Wir haben wirklich alles versucht, aber nichts hilft.
    Einen eigenen Kopf haben ist ja schon und gut, aber so geht das nicht weiter. Wir können nicht mehr lüften, uns nicht mehr so richtig frei bewegen nichts....
    Wir möchten sie auch nicht scheuchen oder einfangen, um sie nicht zu verschrecken. Wir sind echt verzweifelt... Was können wir da machen, hat jemand einen Tipp?


    Gruß Christin & Olli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AHenning

    AHenning Guest

    Hallo,

    die Probleme sind mir bestens bekannt. meine konnte ich dadurch überlisten, daß ich die Türe nur soweit geöffnet habe, daß son Aga so gerade durchpasst. Wenn dann der eine drin ist siehts von innen eher so aus als wenn der Käfig zu wäre, dann wird solange gerufen bis wieder beide beisammen sind. Klappt zwar auch nicht immer, ist aber vielleicht einen Versuch wert.

    Liebe Grüße

    Andreas
     
  4. Bine73

    Bine73 Guest

    Hallo Christin,

    ich habe zwar keine Agas, aber ich denke das Problem ist wohl immer dasselbe!

    Wir haben im Wohnzimmer (wo auch der Käfig steht) einen Dimmer, mit dessen Hilfe das Licht dann, wenn die Lieben in den Käfig sollen, runtergeregelt wird. Das funktioniert sehr gut!

    Schöne Grüße,
    Bine
     
  5. #4 _Yasmine_, 2. August 2005
    _Yasmine_

    _Yasmine_ Aga Sklave voll und ganz

    Dabei seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe kaiserslautern
    Das kenn ich alles auch sehr, sehr gut........Ich mss meine beiden regelrecht austricksen. Wenn die beiden auf Freiflug gehen, muss ich eine Schnur an die Käfigtür binden und die Tür schließen. Wenn sie dann ein paar (ca. 3-4 Std.) draußen waren mache ich die Tür wieder auf und die beiden haben so einen Bärenhunger und gehen irgendwann zusammen rein und dann muss ich nur noch an der Strippe ziehen. Oder sie wollen mich austricksen und gehen erstrecht getrennt reín, dann nehm ich den der im Käfig ist zu mir und geh aus dem Raum, dann sucht der andere ihn und geht freiwillig in den Käfig.....Die sind so clever diese Aga´s.....Aber soooooo süß!!!!!
     
  6. Luder

    Luder Vogelsüchtige

    Dabei seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    *No Comment* ;)
    huhu christin ,
    kenn mich bisschen damit aus ,kannst versuchen sie mit leckerlies die sie mögen obst oder so ,rein zulocken :zwinker:
     
  7. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Macht ihr während des Freifluges die Volie zu?
    Unsere bekommen gegen 20:00 Uhr sehr großen Hunger, dann wollen sie rein. Erst einer, der frisst sich satt und dann verkrümmelt er sich in sein Schlafhäuschen und dann geht der andere. Manchmal gehen sie auch gemeinsam. Im Sommer gehen sie meist später rein, da es draußen ja noch so lange hell ist. Wenn es anfängt dämmrich zu werden, wollen sie fressen und schlafen gehen. Aber bis wir sie soweit hatten ist viel Zeit und Geduld ins Land gegangen mit nächtlichen Aufenthalten auf der Gardinenstange.
    Wir hatten auch schon versucht, sie im Dunkeln einzufangen, aber das können wir uns schenken. Denn der eine fliegt sofort los, wenn wir das Licht aus machen. Somit haben wir keine Chance und lassen es.

    Viele Grüße Meggy
     
  8. lynx

    lynx ..........

    Dabei seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ja, ich denke auch: hungern lassen und dabei eisern bleiben! Irgendwann gehen sie dann auch zu zweit rein, weil keiner mehr Geduld hat, draußen Wache zu schieben.

    Mittelfristig erkennen sie (hoffentlich) den Käfig als ihr Zuhause an und gehen dann auch ganz gern rein.

    Gruß
    Bine
     
  9. #8 Claudia H., 2. August 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Hi,

    ich fütter meine Geier immer erst, wenn ALLE VIER drin sind :D . Auf dem Volierenboden stelle ich nur die Schale mit dem Obst - darüber streu ich immer etwas Hirse. Die Futternäpfe selbst kommen erst rein, wenn alle vier Schwänze hinter der Tür verschwunden sind - das haben die Geierlein doch recht schnell geschnallt :zustimm: und das Gemecker ist immer recht groß, wenn EINER mal wieder den Freigang verlängert :+schimpf , denn andere haben halt Hunger :D 8)

    :freude: :freude: :freude:
     
  10. #9 Christin2106, 2. August 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Also, heute um 19:40 Uhr sind die beiden endlich rein gegangen :bier: .
    Ich habe einfach den Dimmer runtergedreht, als es angefangen hat draussen zu dämmern. Und nach ein paar Minuten fiel ihnen ein, dass da ja in der Wohnzimmerecke ja noch was war, wo sie eigentlich reingehörten :~ . Wir haben uns überlegt, ob es evtl. besser ist, die beiden Racker morgen mal nicht raus zu lassen, damit sie sich daran gewöhnen, dass der Käfig ihr eigentliches zu hause ist, da wir sie ja direkt nach zwei Tagen haben fliegen lassen :? . Oder findet Ihr, dass das nicht nötig ist?
     
  11. Shanntal

    Shanntal Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du sie morgens gleich raus lässt, kann es dir passieren, das sie ihre Volieren nur als Schlaf- und Futterplatz ansehen.
    Ich denke, wenn du jeden Abend um etwa die gleiche Uhrzeit, eine Nachtruhe einrichtest, ist es besser. Also dann nicht mehr in den Raum gehen und stören, weil eigentlich brauchen die 10 Stunden ungestörte Ruhe.
    Oder auch eine regelmäßige Futterzeit, wie bei Claudia, obwohl das bei einem Päarchen nicht sehr günstig sein kann. Am besten du probierst beides mal aus :)
     
  12. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das ist schwierig einzuschätzen. Am wohlsten fühlen sie sich natürlich draußen, außerhalb des Käfigs. Unsere sind immer morgens bis zum frühen Nachmittag im Käfig, da wir alle nicht da sind und wir sie nicht alleine draußen fliegen lassen wollen, denn wenn was passiert, ist keiner da, der dann helfen kann. Der erste von uns, der nach Hause kommt, lässt die Süßen dann raus. Ich denke mal, es ist auch eine Gewohnheitssache. Sie sind wie Kinder, die ihre festen geregelten Zeiten brauchen und dann klappt alles ganz gut. Gefüttert werden unsere Abends, bevor es rein geht. Wenn sie Hunger haben, dann fliegen sie häufig den Käfig an. Das ist dann das Zeichen für uns. Beim füttern recken sie dann ihre Hälse, danach gehen wir raus aus dem Zimmer und sie gehen in den Käfig. Dann wird ausgiebig gefuttert, noch mal richtig Krach gemacht und dann wird sich geputzt und schlafen gelegt. Wie so kleine Rituale.

    Viele Grüße Meggy
     
  13. #12 Claudia H., 3. August 2005
    Claudia H.

    Claudia H. Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. März 2005
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    90513 Zirndorf
    Warum? Was hat das mit einem Pärchen zu tun? Ich hab doch 2 Pärchen???

    :freude: :freude: :freude:
     
  14. #13 Christin2106, 3. August 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Hallo Meggy, :)

    ja also das mit der Regelmäßigkeit ist so ne Sache... Da wir beide immer unterschiedlich nach Hause kommen beschäftigt sich derjenige zuerst mit ihnen der zuerst da ist. Unds da das aber auch nicht immer ganz dieselbe Zeit ist, ist das schwierig. An manchen Tage bin ich auch den ganzen Tag zu Hause und dann natürlich auch fast den ganzen Tag für sie da.
    Außerdem geben wir ihnen immer morgens Futter, damit sie den Tag über genug haben wenn wir mal später kommen. Das heisst ich müsste sie erst mal wieder mit der Fütterungszeit umgewöhnen... ist irgendwie auch doof...

    Naja wir schaffen das schon, aber wie heisst das nochmal? Nicht wir erziehen die Agas sondern die erziehen uns... :D

    Ach ich hab doch noch ne Frage: Seit neuestem knabbert unser Weibchen an ihrem Fuß herum, machen die zwerge das öfter? :?
     
  15. #14 watzmann279, 4. August 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;) Hallo Christin, meine knabbern auch öfters an den Füßchen ich glaube eher an den Zehen-Krallen aber warum weis ich auch nicht :idee: hast du ihnen frische Zweige schon angeboten od. so Seile u. Schaukeln wo sie sich beschäftigen können ?. Zum zurückgehen in den Käfig, das Problem habe ich auch, mittlerweile habe ich festgestellt das sie am ehestens wieder reingehen wenn ich sie spätnachmittags rauslasse, dürfen sie morgens schon raus gehen sie den ganzen Tag nicht rein, mit viel glück vieleicht abends. Mittlerweile mache ich es so wollen sie gar nicht rein mache ich ganz dunkel u. leuchte nur mit einer Lampe Ihren Käfig an dann bequemen sie sich manchmal aber nicht immer zum reingehen. Dann schnell Licht aus u. Käfigtür zu hilft meistens aber nicht immer. Beste Grüße Ingrid :D
     
  16. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich musste gerade schmunzel. Genauso wie Ingrid haben wir das auch schon einige Zeit gemacht. Dabei mussten wir uns auf alle Viere ins Zimmer zum Lämpchen schleichen. So bald uns einer gesehen hatte, war alles zu spät. Gott sei dank sind die Zeiten im Moment vorbei.

    Hallo Christin2106
    Am Anfang gabs auch bei uns früh das Futter aber wir haben sie umgewöhnt auf Abends. Ging ohne Probleme. Das kann man am Wochenende ganz gut machen.
    Naja so ganz regelmäßig ist es bei uns ja auch nicht mit dem Rauslassen. Der der zu erst kommt, lässt sie raus. Aber Abends gibt es dann die Regelmäßigkeit. Das heißt sie werden immer um die selbe Zeit gefüttert und es geht dann gleich danach rein zum Abendbrot und schlummern. Am Wochenende wird es dann genauso wie unter der Woche gehandhabt. Es dauert schon so seine Zeit bis sie sich daran gewöhnt haben und das alles in ihr süßes Köpfchen gespeichert haben. Jeder Anfang ist schwer. Wirst sehen mit der Zeit kommt das alles. Es dauert halt mal etwas länger. Geduld und Spucke.
    Das Knabbern am Beinchen machen unsere auch beim Putzen. Sie knaupeln sich die Krallen (bilde ich mir jedenfalls ein), so wie wir uns die Nägel schneiden. Wenn sie sich aber häufig am Beinchen knabbern und das nicht während des Putzens machen, solltest du es mal beobachten.

    viele Grüße Meggy
     
  17. ohneworte

    ohneworte Stammmitglied

    Dabei seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    wir mussten 3 unserer 10 Agas weil sie absolut nicht in die Voliere wollten ( die anderen sieben flogen freiwillig hinein), mit dem Kescher einfangen.

    Das Ganze wiederholte sich am nächsten Tag mit den gleichen 3 aufsässigen Agas noch einmal.

    Seitdem fliegen sie jeden Tag auf ruhiges mit dem Finger auf die Voli zeigen in diese hinein. Klappt das mit dem Finger nicht, brauche ich den Kescher nur als Drohung vorzeigen und die Bande fliegt zu jeder Tageszeit bereitwillig hinein.

    LG
    Jens ;)
     
  18. #17 Christin2106, 6. August 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. August 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Hallo Meggy, hallo Ingrid,

    danke für eure Tipps, ja ich denke ich werd es wohl so machen, dass ich sie daran gewöhne, dass sie abends futtern. Ist wohl besser so.
    Also wir haben ihnen einige Möglichkeiten geboten sich zu beschäftigen, zum Beispiel haben sie einen Schaukelring aus einem starken Seil in ihrem Käfig und eine Glocke und Zweige. Außerhalb des Käfigs werden die Schienenlampe an der Decke, die Türrahmen und manchmal auch der Spiralring mit Glöckchen extra für Papageien angeflogen ;)
    Naja, also da wir sie ja auch noch nicht allzu lange bei mir habe ist es verständlich, dass sie sich noch nicht richtig an einen Ablauf gewöhnt haben. Also wenn ich Vogel wäre würd ich auch nicht freiwillig zurück in die Voli gehen, draußen ist es ja viel schöner, ist ja klar :)
    Aber auf Dauer geht das ja auch nicht, und da die süßen ja auch ihre 10stündige Nachtruhe brauchen ist es für sie wahrscheinlich auch nicht so gut, wenn sie wie letztens hier bis um 11 Uhr abends rumturnen. In den letzten Tagen hat es sich etwas verbessert, wir drehen jetzt immer den Dimmer der Lampe herunter je später es wird und wenn sie dann wirklich von allein zurück gehen, dann geben wir ihnen ein wenig Hirse zur Belohnung. So wollen wir versuchen, sie darauf zu prägen, dass wenn das Licht ausgeht, dass es Schlafenszeit ist und sie sogar ein leckerlie dafür bekommen.
    Klar, manchmal machen sie das trotzdem nicht und dann ist es wieder ein leidiges warten und gut zureden, damit sie zurück in die Voliere gehen.
    Naja sie haben eben ihren eigenen Kopf...

    Hey Jens,

    sag mal, wie alt waren denn deine 3 Agas als du sie zum ersten Mal mit dem Kescher gefangen hast? Also ich finde das irgendwie brutal, die haben doch bestimmt gequiekt oder? Unsere sind noch jung und ich will sie nicht verschrecken, nachher trauen sie uns gar nicht mehr über den Weg... Wir sind ja noch in der Aufbauphase... :zwinker:
    Was sagst du denn zu unserer jetzigen Strategie? Müsste doch klappen oder? Wir werden mal sehen, aber danke für eure wertvollen Tipps :zustimm:
    Wir freuen uns immer was neues von euch und euren Agas zu hören!

    Viele Grüße Christin & Olli
     
  19. #18 watzmann279, 8. August 2005
    watzmann279

    watzmann279 Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    1.955
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    84.....
    ;) Hallo Christin u. Olli, ich denke es wird schon noch werden, ihr seid bestimmt auf dem richtigen Weg, ich habe meine seit Nov. aber es gibt halt immer noch Schwierigkeiten, AGAs haben Ihren eigenen Kopf, aber so ist es halt, sonst wären es nicht AGAS, Beste Grüße Ingrid :D
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Puppe

    Puppe Guest

    Freiflug

    Hallo Ihr Lieben also ich lass meine beiden morgens raus dann wird die Käfigtür geschlossen( hab es aber auch probiert das sie geöffnet bleibt interessiert die beiden aber nicht) und gegen nachmittag öffne ich Sie wieder dann dauert es auch nicht lange und die zwei sind drinn. Wie Erna neu dazu kam hatte ich sie erstmal ein paar Tage im Käfig gelassen aber Erna zeigte mir sehr schnell das sie fliegen wollte. Das klappt ganz gut so. Liebe Grüße Nicole
     
  22. #20 Christin2106, 9. August 2005
    Christin2106

    Christin2106 Guest

    Hallo,

    ja also wir haben sie jetzt darauf umgewöhnt, dass sie abeds ihr futter bekommen. Eine Weile hat es auch ganz gut geklappt, bis gestern....

    Sie haben nämlich mal wieder eine Nacht auf unserer Lampe verbracht.
    Naja, ich glaub man kann machen was man will, wenn die zwerge nicht wollen, dann gehen sie auch nicht rein. Und die wissen ganz genau, dass man ihnen nichts kann ;)

    Mittlerweile bin ich auch überfragt, ihr habt alle wirklich super Tipps, aber irgendwie....
    Tja, also Ingrid sagt ja dass es bei ihr auch noch nicht jedesmal klappt mit dem schlafen gehen im Käfig, deshalb stufe ich das mal als normal ein!

    Es stimmt, sie haben einen eigenen Kopf und wissen manchmal nur zu genau was sie wollen :)
    Das finde ich aber auch ganz gut so. Also mal sehen was sie sich sonst noch so einfallen lassen!

    Christin
     
Thema:

Hilfeee...! Dringend!