Hilfem mein Männchen rupft....

Diskutiere Hilfem mein Männchen rupft.... im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Ich brauche dringend Hilfe mein Nymphenmännchen versteht sich nicht mehr mit meinem Weibchen(beide 2 Jahre alt). Ständig faucht er sie an...

  1. #1 Müllerin, 11. März 2007
    Müllerin

    Müllerin Guest

    Ich brauche dringend Hilfe mein Nymphenmännchen versteht sich nicht mehr mit meinem Weibchen(beide 2 Jahre alt). Ständig faucht er sie an vertreibt sie von allen Sitzplättzen:traurig: und nun rupft er ihr regelmäßig die lang wachsenden Häubchenfedern aus.Besteigen lässt sie sich aber immer noch:zwinker: . Sie scheint ansonsten aber nicht mehr so glücklich zu sein, schreit sehr viel und ruft nach anderen Vögeln. Was soll ich nun mit den beiden machen....?
    Wäre für ein paar Tipps dankbar



    ute:?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.264
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Zollernalb
    Hallöle Ute

    und willkommen in den VF :0-

    darf ich davon ausgehen, dass es sich um die beiden Nymphen auf Deinem Benutzerbild handelt? Falls ja, Männchen und Weibchen sind's ja, und ich kann als erstes eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft schon mal ausschliessen.

    Haubenrupfen der Männchen bei ihren Weibchen: das ist in der Tat ein weit verbreitetes "Phänomen" bei Nymphenmännern. Dein Hahn ist also kein Einzelfall und befindet sich in bester Gesellschaft ;) Obschon ich selbst bei meinem Rudi nicht klagen kann, doch so ein kleines Federchen lässt er schon mal "mitgehen".

    Davon ausgehend, dass Deine Nymphis sich bisher gut vertragen haben, dass sie auch jetzt noch Sex haben, fällt mir eigentlich nur eine Erklärung ein: nämlich dass Deine Nymphen, insbesondere das Männchen, stark brutlustig sind, und sein Zwicken und Jagen gegen sein Weibchen vielleicht dadurch bedingt sein könnte, weil er sein Brutbedürfnis nicht ausleben kann.

    Das sind nur wage Vermutungen meinerseits, wissen kann ich es nicht :~

    Verhärten könnte sich mein Verdacht allerdings, solltest Du in letzter Zeit beobachten, dass Deine Nymphen vermehrt nach Höhlen oder Nischen suchen, und in selbige reinkriechen, um einen tauglichen Brutplatz zu finden.

    Leider kann ich Dir nicht viel gute Ratschläge geben, und ob das bisschen was ich empfehle, dann noch helfen wird, weiss ich schon zweimal nicht.

    Was ich tun würde:
    • Käfig/Voliere mit neuen Ästen umgestalten
    • einen neuen Kletterbaum, ebenfalls aus Naturästen basteln
    • neues Spielzeug anbieten
    • Beschäftigungstherapie pur anbieten, in Form von z.B. Korkrinden, wie o.g. Naturästen. Meine Nymphen lieben auch Naturkörbe (ohne Lack und Beize) zu schreddern.
    Sollten die Aggressionen Deines Hahns nicht nachlassen, würde ich evtl. schauen, ob Du Deinen Knaben nicht mit Bachblüten etwas sanftmütiger umstimmen kannst.

    Last not least ist es halt auch bei den Nymphen so, dass man Liebe nicht erzwingen kann. Wenn die Chemie zwischen den beiden partout nicht stimmen sollte, dann wäre über eine Neuverpaarung, bzw. über die Anschaffung eines weiteren Männchens und Weibchens nachzudenken, falls dies von Deinen Möglichkeiten machbar wäre. Dennoch mag ich daran nicht so recht glauben, denn ich interpretiere Dein Posting einfach so, dass die beiden bisher gut miteinander konnten :?
     
  4. #3 Müllerin, 14. März 2007
    Müllerin

    Müllerin Guest

    Hallo Sonja
    vielen Dank für deine lieben Tipps.JA ,die beiden sind meine(hübsch nicht?), und momentan ist mein Hahn ständig auf der Suche nach Brutgelegenheiten.:freude: Aber mein Mädel verpönt alle Stellen ,die sie gezeigt bekommt.:k Zum Glück, denn züchten möchte ich eigentlich nicht.(was nicht ist, kann ja noch werden....)

    Also gut werde es mal mit einem neuen Kletterbaum probieren. Wenn alles nichts hilft, dann die Bachblüten.
    Noch mehr"Geier":D möchte ich mir nicht anschaffen, ich glaube dann zieht mein Mann aus:+schimpf .

    Vielleicht sind`s ja auch nur Frühlingsgefühle
    Mal schaun´.

    Grüßle Ute


     
  5. Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    ...mein Mann...

    Ich bin auch nur Mitläufer gewesen und wurde damals völlig :idee: "überrascht".
    Heute möchte ich die "Vögelei" keinesfalls mehr missen, wird unser Familienalltag dadurch geprägt.
    Also lass den Kopf nicht hängen, denn wir Männer sind gar nicht so schlimm.
     
  6. #5 Müllerin, 20. März 2007
    Müllerin

    Müllerin Guest

    ...mein Mann...


    Hallo Eddi,
    danke für´s Mutmachen.Es ist nicht so, das mein Mann keine Tiere mag, nur sind ihm manchmal unsere Beiden zu laut:nene: Sind halt anders als unsere Hasen und Fische.Würde sie aber trotzdem nicht hergeben wollen. Ich wünschte mir nur, die beiden wären etwas neugieriger. Ihnen genügt es auf dem Klettebaum zu sitzen oder ein paar Runden zu fliegen. Die nähere Umgebung ihres Käfigs erkunden sie kaum.

    Gruß Ute
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Eddi, 26. März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2007
    Eddi

    Eddi Nymphenpapa

    Dabei seit:
    20. Februar 2007
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau/Sachsen-Anhalt
    mach sie neugierig

    Hallo Ute :mukke:
    Darf ich fragen wie viel Freiflug Eure Sittiche täglich haben?
    Habt Ihr räumlich eventuell die Möglichkeit, noch zusätzlich (also außerhalb der Voliere) z.B. einen Kletterbaum zum Landen, Spielen und Knabbern aufzustellen? Das wäre allerdings eine zusätzliche Option der täglichen Reinigung.
     
  9. #7 Müllerin, 29. März 2007
    Müllerin

    Müllerin Guest

    Freiflug

    Hallo Eddi

    mit einem extra Baum kann ich leider nicht dienen, versuche aber momentan meine beiden mit frischen Haselzweigen zu locken,die kommen gut an.:zustimm: Von künstlichem Spielzeug (außer feinen kurzen Ketten) hält mein Pärchen nicht viel. Habe aber in einem anderen Artikel von Korkeiche gelesen ind auch gleich ausprobiert.Toller Erfolg:D
    Freiflug haben mien "Geier" eigentlich auch genug(hoffe ich zumindesten):? , denn sie dürfen von morgens 9 Uhr bis abends draußen bleiben. Ab 18:30 uhr ist dann Schluß, weil meine Henne Leelo dann so lange im Käfig auf ihrem "Nachtbalkon" Theater macht bis ich die beiden zur Nacht abdecke.

    Grüßle Ute
     
Thema:

Hilfem mein Männchen rupft....

Die Seite wird geladen...

Hilfem mein Männchen rupft.... - Ähnliche Themen

  1. Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.

    Brauche hilfe ein Bauers Ringsittich Weibchen zu finden.: Hallo bin neu hier und brauche hilfe ein Bauerringsittich weibchen zu finden. Sind alles nur männchen im Angebot. Mein Hahn ist jetzt schon 2...
  2. Buchfink Männchen und Weibchen?

    Buchfink Männchen und Weibchen?: Hallo zusammen, ich habe wiedermal ein Problem :-). Der Vogel oben rechts ist ein Buchfink Männchen aber bei dem zweiten bin ich mir irgendwie...
  3. Suche einen Blaustirnamazone Männchen

    Suche einen Blaustirnamazone Männchen: Hallo ich bin ganz Dringend auf der sucheNach einem Blaustirnamazone. Da ich eine Gelbstirnamazone aus einer sehr schlechten Haltung geholt habe,...
  4. Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring

    Hilfe bei Herkunftsrecherche - Erlenzeisig mit Züchterring: Hallo und ein frohes neues Jahr allen Vogelfreunden, kann mir hier vielleicht jemand helfen bei der Recherche, woher dieser Erlenzeisig mit...
  5. Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus

    Dringend Hilfe - Wellensittich spuckt Körner raus: Hallo leute, gestern Nacht (c.a 01.00 Uhr) hab ich zum ersten mal miterlebt wie mein einer Wellensittich die ganze Zeit würgt und dabei Körner...