Hilfestellung bei geplantem Vogelkauf

Diskutiere Hilfestellung bei geplantem Vogelkauf im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, nachdem ich jetzt schon einige Tage im Forum herumgewandert bin, habe ich mich jetzt angemeldet und bitte um Eure Hilfe und Meinung....

  1. Lady400

    Lady400 Guest

    Hallo,

    nachdem ich jetzt schon einige Tage im Forum herumgewandert bin, habe ich mich jetzt angemeldet und bitte um Eure Hilfe und Meinung.

    Wir - eine ganz normale Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern (6 und 11) - möchten uns gerne ein Vogelpaar zulegen. Natürlich wäre den Kindern ein Vogel Richtung Papagei am liebsten, ich möchte mich aber von Euch beraten lassen. Nicht ich bin der Profi, sondern viele hier im Forum.

    Käfig ist klar, hängt natürlich vom Vogel und dessen Größe ab.

    Und so leben wir: in einer Wohnung im Haus meiner Schwiegermutter, ca 60 qm Wohnfläche. Vorhanden ebenfalls: ein großer Garten, in dem sich bestimmt eine Voliere bauen lässt (falls es aufgrund der Vogelart wichtig ist). Vorhanden auch: 2 temperamentvolle Mädchen (Alter siehe oben). Bäuerliche Gegend (nicht mehr als 500 Einwohner). Ein Stall (da wäre auch Platz für eine Voliere) bewohnt von einem Angus. Viel Tierliebe. Zeit (ich arbeite nur halbstags, mein Mann ist während der Wintermonate immer zuhause).

    Katzen, freilebend, wie auf einem Bauernhof üblich. Ein Hund, der gerne mit Katzen spielt. Die Katzen sind selten im Haus.

    So, jetzt bitte ich Euch um Euren Ratschlag. Ach ja, ich war auch mal stolzer Besitzer eines Beos. Daher weiß ich was Dreck bedeutet und auch was Lärm heißt.

    Ich persönlich denke daß es am Besten wäre sich junge Vögel zuzulegen, damit man sich aneinander gewöhnen kann (hoffe, ich habe recht). Vom Anschaffungspreis rede ich jetzt mal nicht. Mir hat es mittlerweile bei einigen Preisen (und das ja noch mal 2 gerechnet) die Sprache verschlagen.

    Ich danke Euch herzlich.

    Jutta
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.184
    Zustimmungen:
    122
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Jutta
    herzlich willkommen im Forum. :0-
    Eure Kinder sind noch verhältnismässig klein, also würde ich Wellensittiche empfehlen (oder Nymphen?). Ich habe seinerzeit auch mit Welli angefangen. Lies dich einfach nochmal kreuz und quer hier durch. Gerade in letzter Zeit häuften sich solche Anfragen wie deine. z.B. hier oder hier oder hier oder hier oder hier

    so, glaube, das reicht für den Anfang :prima:
     
  4. Lady400

    Lady400 Guest


    Hallo Karin G.

    super, was vielleicht als Ermahnung Deinerseits gedacht war ;-) hat zumindest ein paar Links ans Licht befördert, die geholfen haben.

    Darum gleich ab ins nächste Fetttöpfchen (dazu gibt es bestimmt auch schon gepostete Fragen). Wie gut würden Agaponiden zu uns passen?

    Danke
    Jutta
     
  5. Aga

    Aga Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2000
    Beiträge:
    1.450
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74731 Walldürn im Odenwald
    Hallo Jutta,

    erstmal möcht ich sagen, das man nicht ins Fettnäpfchen tritt, wenn man sich vor dem Kauf informiert!

    Agaporniden, würden auch zu euch passen, wenn es nicht gerade handzahmen Vögel sein sollen. Denn Agaporniden werden nur sehr schwer handzahm und sind auch keine Vögel zum streicheln.

    Agaporniden sind Schwarmvögel und sollten mindestens paarweise gehalten werden. Man kann fast alle Agapornidenarten das ganze Jahr über in einer Gartenvoliere mit Schutzhaus halten, oder in der Wohnung mit täglichem Freiflug.

    Für die Wohnungshaltung sollte erwähnt werden, das Agaporniden nicht gerade zu den leisen Vogelarten gehören und sehr nagefreudig sind. Deshalb sollte die Voliere auch aus Aluminium gefertigt sein.

    Mehr Infos zur Haltung, Pflege usw. über Agaporniden findest Du auf meiner HOMEPAGE.

    Die Preise für Agaporniden sind je nach Agapornidenart und Farbmutation sehr günstig, dies kommt aber darauf an wo man die Vögel kauft.

    Ich stelle hier einmal ca.Preise pro Vogel der versch. Agapornidenarten da, Z=Züchterpreise und H=Zoohandelspreise.

    So kostet z.B. ein Rosenköpfchen Z 15,- bis 25,- Euro H ab 30,- Euro
    Schwarzköpfchen Z 25,- bis 45,- Euro H ab 40,- Euro
    Pfirsichköpfchen Z 25,- bis 45,- Euro H ab 40,- Euro
    Rußköpfchen Z 30,- bis 50,- Euro H ab 60,- Euro
    ERdbeerköpfchen Z 50,- bis 70,- Euro H ab 80,- Euro
    Taranta Z ab 70,- Euro H ab 100,- Euro
    Orangeköpfchen Z ab 100,- Euro H ab 150,- bis 200,- Euro
    Grauköpfchen Z ab 70,- Euro H ab 100,- Euro
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Hilfestellung bei geplantem Vogelkauf