Hillffffee, Kacki, Durchfall u Erbrochenes!

Diskutiere Hillffffee, Kacki, Durchfall u Erbrochenes! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Nun ist es mal wieder passiert! Dabei hatte ich gehofft, meine Graue hätte nun alles endlich überstanden! Heut Morgen hat sie wieder schwer...

  1. #1 Monsterbraut, 16. Oktober 2007
    Monsterbraut

    Monsterbraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Nun ist es mal wieder passiert!
    Dabei hatte ich gehofft, meine Graue hätte nun alles endlich überstanden! Heut Morgen hat sie wieder schwer geatmet und später sich übergeben.

    Nun war ich deswegen schon einmal bei einer VK Tierarztpraxis in Karlsruhe und zweimal war der Doktor auch schon bei mir in Kassel. Es wurde eine Endoskorpie gemacht (da ich vermutete, es müsste vielleicht Aspergilliose sein) wurde jedoch nicht bestätigt. Futter kaufe ich bei Ricos, Obst gibt meistens Bio, Luftfeuchtigkeit liegt über 63%, regelmäßiges Lüften des Vogels ist auch gewährleistet und trotzdem passiert es immer mal wieder. Seit März hatte ich bis heute eigentlich keine Probleme mehr und nun beginnt wieder alles von vorne!!! Ich könnte heulen!!! Habe heute gleich den TA wieder angerufen, der sagt, ich sollte mich nicht so verrückt machen- wer kann den dabei ruhig zusehen, wenn sein Liebling leidet!
    Ich hatte gedacht, es müsste doch endlich mal eine greifbare Diagnose herauskommen, damit man weiß, was meine Graue hat und man behandelt es vernüftig, aber ich habe irgendwie den Eindruck, es kommt keine Diagnose heraus und immer mit F 10 inhalieren, kann doch auch nicht gut sein??!!

    Es fängt bei ihr mit einer starken Kurzatmigkeit an, sie pumt dann ganz schwer, dann kackt sie nur noch Wasser und später übergibt sie sich!

    Was kann ich nur tun???

    Eben habe ich zu Hause angerufen, eine ältere Dame wohnt mit im Hause, sie sagte mir, mein Papagei hat sich wieder übergeben (3. Mal heute!)
    In ganz Kassel und Umgebung gibt es keinen VK TA!!!
    Werde nochmal in Karlsruhe anrufen, mal sehen, was die mir raten.

    Wer kann mir helfen und was kann ich noch tun und werd hat das auch schon erlebt???

    Verzweift
    Monsterbraut
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hallo

    Was wurde denn damals noch alles untersucht, außer die Endoskopie?
    Kot auf Bakterien, Keime, Pilze? Ebenso Kropfabstrich?

    Wurde das Herz "angeschaut" (evtl. Rö-Bild?)

    Ich würde jetzt erstmal leicht Verdauliches füttern, und wenn du hast PT-12 täglich und nicht zu wenig.
    Weiche Kost, also gequolllene Körner oder Kochfutter, Gemüse nur gedünstet (und evtl. püriert, wenn sie das mag), Obst mal weglassen (außer evtl. Banane).

    Wenns bis morgen nicht besser ist, dann würde ich auf jeden Fall nochmals zum Vogeldoc.

    Gute Besserung !!

    Ach ja, wiegen ist bei sowas immer nicht schlecht.....

    LG
    Alpha
     
  4. #3 Monsterbraut, 16. Oktober 2007
    Monsterbraut

    Monsterbraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ja, Kropfabstrich wurde gemacht und das Blut wurde auch untersucht, Pilzkultur wurde angelegt und außer einem Calziummangel, der wohl bei Graupapageien häufiger auftritt, war alles ok. Geröngt wurde auch, allerdings wegen Verdacht auf Aspergillose.

    Gestern htte ich ihr auch schon Kochfutter gegeben, sie liebt gekochtes, angereichert mit Kartoffel und Fenchel.

    Was ist PT 12 und wo gibts das?

    Leider hatte mein TA Auch den Verdacht geäußert, es könnte das Herz sein, was müßten dann noch für Syntome da sein und wie geht man mit so einem Patienten um?

    Werde sie auf jeden Fall wiegen, sobald ich nach Hause komme.

    Danke für die Tipps!

    LG
    Monsterbraut
     
  5. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    PT-12 gibts bei Rico´s.

    Aber wenns natürlich doch womöglich was am Herz ist, dann hilft das natürlicht nicht - aber es schadet auf keinen Fall. Es sind nur Laktobazillen speziell für Vögel. Man kann da nicht überdosieren meines Wissens. Steht aber auch alles dabei.

    Dann kann ich dir auch nur noch die Daumen drücken, dass nichts Schlimmeres ist. Und wie gesagt, wenns morgen nicht wieder gut ist, dann unbedingt zum Vogeldoc, aber das weißt du ja denk ich.

    Gute Besserung der Grauen nochmals.

    Achso: Weitere spezielle Symptome kann ich dir da auch nicht sagen, wg. Herz. Aber ich weiß von Papageien, die auch herzstärkende Mittel bekommen und damit dann ganz gut zurecht kommen.
     
  6. Chrissie

    Chrissie für länger abwesend

    Dabei seit:
    1. März 2004
    Beiträge:
    1.894
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt mal ein ganz blöder Gedanke: So wie ich das lese, ist es ein Weibchen. Wie alt? Könnte es eventuell sein, dass es eine Legenot sein könnte? Wie fühlt sich der Bauch an, prall und weich?
    Auf jeden Fall zögere nicht, den Tierarzt zu konsultieren und zu fragen. Ich wünsche Deinem Geier baldige Genesung!

    PS An die zuständigen Mods: Denke, im Krankheitsforum wäre dieser Thread besser aufgehoben, vielleicht lesen dort noch andere erfahrene Halter mit.
     
  7. #6 Alfred Klein, 16. Oktober 2007
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.437
    Zustimmungen:
    152
    Ort:
    66... Saarland
    Nein, Herz ist das nicht, da sind die Symptome anders.
    Aspergillose kann man auch ausschließen, das Pumpen hängt mit dem späteren dünnen Kot und dem Erbrechen zusammen.
    Eventuell und möglicherweise sind da Schmerzen im Bauchbereich, könnten Krämpfe sein die als Folge das Pumpen auslösen.
    Eine der Möglichkeiten was da sein könnte wäre ein Verdacht auf PDD. In der leichteren Verlaufsform wäre es denkbar. Allerdings ist PDD am lebenden Tier nicht nachweisbar.
    Da könnten aber auch Leber-Gallenprobleme sein.
    Also für mich ist die Sache so unklar daß ich keinen Tip geben könnte.
    Es gibt Sachen die findet man nicht heraus, bei meinem verstorbenen Ara hat es auch niemand gewußt was er hat.
    Daß es im Kasseler Raum keinen vogelkundigen Tierarzt gibt haben schon etliche bedauert, da ist ein riesiges Versorgungsloch.
     
  8. gabriela

    gabriela Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Oktober 2006
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    hamburg
    wie bei Angela

    Hallo,
    genauso läuft ein Anfall bei Angela ab.
    Erst gestern Abend hat sie es wieder gehabt.
    Zuerst schwereres atmen und kurz darauf richtig hefftiges pumpen.
    Dann kommt der flüssige Kot und das wiederholte Kopfschütteln.
    Zum schluss erbricht auch Angela sich und dann ist es wieder viel besser.
    Das ganze dauerte gestern ca 1 Stunde.
    Heute morgen ist Sie wie immer:aktiv und normal atmend.
    Ach so...bevor alles losgeht wird Angela ziemlich nervös und zappelig,trippelt richtig von einem Beinchen aufs andere.
    Bei Angela wurde allerdings eine schwere Aspergillose,Leber-und Nierenprobleme festgestellt.
    Wir sehen dann immer schnell zu das wir Angela in Ihren Käfig bekommen bedecken diesen dann mit einem Tuch und lassen Sie mit Kamille inhalieren.
    Die leichte dunkelheit und die erhöhte LF lässt Sie dann schnell wenigstens ruhiger werden.
    Trotzdem wir dieses nun schon einige male mitgemacht haben so haben wir doch sehr große Angst Sie morgens abzudecken und nach Ihr zu schauen...

    LG
    Gaby
     
  9. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Hallo Monsterbraut,

    du hast eine PN

    alles gute für deine Graue
     
  10. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Monsterbraut,

    wg. vkTA schau doch mal hier nach, laut der Liste gibt es in Kassel nämlich auch nen vkTA.
    Ansonsten ist die Frage, ob Euch nicht evtl. die Vogelklinik in Göttingen weiterhelfen kann.
     
  11. #10 Monsterbraut, 17. Oktober 2007
    Monsterbraut

    Monsterbraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Uff, es ist besser!

    Hallo alle zusammen!

    Habe gestern nochmal den Tierarzt angerufen, er kommt nächste Woche und macht seine Tour von Karlsruhe nach Kassel, Eddy wird dann diesmal per Ultraschall untersucht. Irgendwo muss doch was sein!!! Leider ist bei uns der Verlauf der Gleiche, wie bei Gabriela, das macht mich sehr stutzig!

    Heute Morgen ging es ihr deutlich besser, habe Kartoffeln, Fennchel und Möhre gekocht und noch kein Obst gegeben. Auch konnte ich sie zum inhalieren überreden. Leider geht das nicht immer so einfach, sie kann sehr zickig werden! :+schimpf

    Das PT 12 werde ich bei Rico bestellen, auch Propolis werde ich ihr wieder geben müssen.

    In Kassel gibt es noch immer keinen kundigen TA, außer ich möchte sie einfach mit Antibiotika vollstopfen, habe schon alles probiert!!! Leider eine traurige Tatsache!

    So hoffe ich nächste Woche auf ein Wunder :( !

    LG
    Angela
     
  12. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Ich frag mich, warum ich dann auf Anhieb folgende TAs finde:
    4123 Kassel
    Dr. Doering

    und in knapp 50km Entfernung:
    34414 Warburg
    Bernard Dorenkamp (Genau, Autor des Naturheilpraxis Buches)
     
  13. COCO04

    COCO04 Coco,Lea und Joy

    Dabei seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    sorry, aber der Tierarzt ist nicht Vogelkundig
     
  14. #13 Monsterbraut, 18. Oktober 2007
    Monsterbraut

    Monsterbraut Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18. Februar 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Leider war ich bei dem ersten Anfall schon mal bei dem genannten Doktor, außer eine Spritze Antibiotika und Tabetten ist dort nichts geschehen! Keine weiter Untersuchungen, nur geguckt, Spritze und geben sie die Tabl. ims Wasser, das war alles.

    Den Doktor in Warburg kenne ich nicht, wollte nur Doppeluntersuchungen und Stress für meinen Papageien vermeiden. Da er zum Glück die Tour nächste Woche in den Norden macht, werden wir hoffentlich endlich eine Lösung finden!

    Gestern war meine Luftfeuchtigkeit bei 65% und die Raumtermperatur 16,4 Grad. Ich stelle kaum die Heizung an, aus Angst, es könnte schlimmer werden!
    Ein Hoch auf Fleeceklamotten! :o

    Zu futtern gabs heute gekochte Kartoffel, Bohnen, Erbsen und einen Rosenkohl. Und ein bisschen Körner. Die Propolistropfen gemischt mit Prime gab es in Orangensaft mit gequetschter Banane :+knirsch: !


    LG
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Saskia137

    Saskia137 Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2005
    Beiträge:
    2.901
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    74906 Bad Rappenau
    Hallo Monsterbraut,

    dass Du negative Erfahrungen mit dem Doc gemacht hast, konnte keiner ahnen.

    Aber trotzdem bringt es nix, zu sagen "hier gibt's keinen", wenn der Doc in der angegliederten Vogeldoktor-Seite drin steht. Einen sachlichen Kommentar dazu abzugeben in dem steht, dass und warum er nicht vogelkundig zu sein scheint, wäre in meinen Augen sinnvoller. Sonst wirst Du nämlich immer wieder auf diesen Doc hingewiesen. Steht ein entsprechender Kommentar dabei, wird auf ihn auch nicht mehr so oft hingewiesen. ;)
    Ich drück Deiner Eddy auf alle Fälle die Daumen, dass es ihr bald wieder besser geht.
     
  17. Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Monsterbraut, sagt Dir das Buch NaturheilPraxis Vögel etwas?
    Das wurde von genau diesem Dr. Dorenkamp geschrieben.

    Ist zwar auch kein 100% Beweis, dass der Doc vogelkundig ist, aber die Wahrscheinlichkeit dafuer ist extrem hoch, wuerde ich mal sagen.
    Und 50km sind eine durchaus machbare Entfernung.
     
Thema:

Hillffffee, Kacki, Durchfall u Erbrochenes!

Die Seite wird geladen...

Hillffffee, Kacki, Durchfall u Erbrochenes! - Ähnliche Themen

  1. Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park

    Für Frühaufsteher: Papageien, Palmen u. Co´, Loro Park: Hallo, hier ein Tip für die Freunde der Gefiederten, allerdings läuft es schon sehr früh. Viele kennen bestimmt schon die Sendungen aus dem Loro...
  2. Durchfall bei Kanarien Vögel

    Durchfall bei Kanarien Vögel: Hey Leute, ich habe vor kurzem zwei Kanarien Vögel gekauft und ich habe verstanden, dass wenn man den Vögel Salat zum essen gib, dass die danach...
  3. Wellensittich hat seit heute Durchfall! :roll:

    Wellensittich hat seit heute Durchfall! :roll:: Hallo an alle Welli-Besitzer da draußen, Seit Anfang Juni bin ich glückliche Besitzerin zweier junger Wellensittichhähne. Bis gestern waren beide...
  4. Sturmmöwe u. Mittelmeermöwe

    Sturmmöwe u. Mittelmeermöwe: Hallo, sollte wissen ob ich mit meinen Bestimmungen richtig liege. Die Fotos habe ich die Tage am Bodensee gemacht. Gruß Gerald Bild 1 -...
  5. Was habt Ihr für Erfahrungen mit Nistkasten Kameras, u. welche Technik.

    Was habt Ihr für Erfahrungen mit Nistkasten Kameras, u. welche Technik.: Hallo, ich hab einen Beo u. zwei Graupapageien. Bin aber dabei mir einen zweiten Beo anzuschaffen (bin gerade auf der Suche nach einer Mittel...