Hitze

Diskutiere Hitze im Kanarienvögel allgemein Forum im Bereich Kanarienvögel; Hallo! :0- Ich dachte ich melde mich mal wieder, weil ich ne Frage hab: Wir haben ne Dachwohnung - da stehen auch unsere 5 Kanaries in...

  1. Anoris

    Anoris Neues Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! :0-

    Ich dachte ich melde mich mal wieder, weil ich ne Frage hab:

    Wir haben ne Dachwohnung - da stehen auch unsere 5 Kanaries in ihrem Zimmervoliere.

    Im Sommer isses hier ziemlich heiß - Höchsttemperatur im letzten Jahr war an die 38°C *schwitz*. In diesem Sommer war es bisher noch nicht soooo heiß. Im moment sind es gerade 28° - 29°C. Wir haben sie an besonder heißen Tagen im Flur stehen, weil es da keine Dachfenster gibt (iss aber nur ca. 2°C kühler als im Rest der Wohnung)

    Meine Frage jetzt: Kommen die Kanarien mit Hitze gut klar? Falls nein, was kann ich tun? :+keinplan

    Danke schonmal im Voraus :)

    Gruß
    Anoris
     
  2. #2 joeflai, 22.07.2004
    joeflai

    joeflai Guest

    Hallo Anoris!

    Die Hitze ist für Kanarien kein Problem! Wenn Du ihnen auch noch regelmässig Badewasser anbietest ist das genau richtig! Brauchst Dir auch keineSorgen machen wenn mal ein Vogel mit etwas gespreitzten Flügeln und offenen Schnabel vor sich hin sitzt, das ist dann die ganz normale "Hitzehaltung", so siehts auch aus wenn sie ein Sonnenbad nehmen.
     
  3. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Anoris,

    schön das Du wieder dabei bist!!! Also die Heimat der Kanarien sind ja die Kanarischen Inseln (hi) :s im Atlantik. Das Klima dort ist milde und ausgeglichen. Der Golfstrom dort sorgt dafür, daß es dort nie zu heiß oder zu kalt wird, d.h. die Temperaturen schwanken pro Jahr zw. 21° und 29°C (Zitat aus dem Buch: Der Kanarienvogel von Rittrich-Dorenkamp, Anders).

    Soweit zu den Wilden. Unsere kleinen sind ja aber Züchtungen tw. mit Kaputzenzeisig (aus dem tropischen Amerika) gekreuzt usw.
    Außerdem fehlt in so einer Dachwohnung der frische Atlantikwind ;) .
    Zug dürfen die Kleinen natürlich auch nich haben, aber sie brauchen immer frische Luft, da sie eine sehr hohe Stoffwechselrate haben. Ich hab selbst schon mal in einer Dachwohnung gewohnt und weiß, daß es da manchmal ganz schön stickig sein kann. Versuch einfach ihnen soviel frische Luft wie möglich ohne Zug zu geben, dann sollten die Temperaturen nicht viel ausmachen (sind ja robuste kleine Scheißerchen, gell?! :D ).

    LG Stef
     
  4. kikki

    kikki Guest

    Hallo Anoris wir wohnen auch im 4.Stock. Manchmal mein ich auch wir müßten schmelzen.Unseren Vögen macht es nicht viel aus.Sie sitzen nie in der Mittagssonne. Wenn morgens die Sonne scheint mache das Fenster am Käfig ganz auf damit sie frische Luft und Sonne tanken können.Sie können aber immer in eine schattige Ecke flüchten und durchzug gibt es auch nicht.Sie baden dann auch öfter,sind aber im ganzen träger.

    es grüßt kikki :0- l
     
  5. #5 joeflai, 22.07.2004
    joeflai

    joeflai Guest

    Hallo Rucola!

    Das ist alles gut und schön wie es in Deinem Buch steht, nur unsere Kanarienvögel haben mit den Vorfahren nichtsmehr zu tun!
    Auf den Kanaren gibts auch keine Minusgrade ausser natürlich auf dem Tide oder andere hohe Berge, meine Kanairen sind aber auch bei minus 25° C noch draussen! Es ist also alles Gewohnheitssache und sie sind wie Du sagst robust! ;)
     
  6. Rucola

    Rucola Guest

    Genau das habe ich gesagt (bis auf die Minusgrade)! Meinst Du es wird besser, wenn Du es in Deinen Worten noch mal wiederholst? ;) :D
     
  7. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Anoris!
    Das trocken/warme Klima für Kanarien ist eigentlich ideal. Zwar kommen sie auch mit dickem Frost zurecht, mögen aber hohe Luftfeuchtigkeit überhaupt nicht. Wie Jörg schon sagte, mit Badegelegenheit kommen sie auch bei diesen Temperaturen in einer Dachwohnung sehr gut klar, müssen diese aber nicht rund um die Uhr haben, den Grund kennst Du ja jetzt! ;)
     
  8. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stefanie!
    Ich glaube Jörg wollte damit nur zum Ausdruck bringen das sie auch bei Minusgraden zurechtkommen und nicht nur bei 21°-29°C
     
  9. #9 joeflai, 22.07.2004
    joeflai

    joeflai Guest

    Hallo Rucola!

    Wo habe ich was von Altlantikwinden und Kapuzen gesagt!? ;)
     
  10. Giboso

    Giboso Foren-Guru

    Dabei seit:
    28.04.2003
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Lichtenau
    Hi !!!

    Also soganz stimmt das mit dem milden Klima ja nun auch nicht und nur bis 29 Grad ist auch nicht ganz richtig, die Temperaturen steigen auch auf den Kanarischen Inseln im Sommer auf teilweise an die 40 Grad, eigene Erfahrung nach 2 Jahren auf Teneriffa. Die Kanarien meiden diese Hitze in dem sie höher in die Berge ziehen im Winter wenn es schon Frost geben kann bis in eine Höhre von 800 Meter weichen die Kanarien zurück bis in die Küsten gegenden, das nun zum Kanariengirlitz. Im Hochgebirge sieht man Kanarien übrigens nie ab der Wachholderwaldgrenze habe ich nie Kanarien gesehen, die Passstrasse auf TF liegt geht auf 2600 Meter, dort sieht man dann aber öfter Wüstengimpel.
    Beim Kanarienvogel sieht es nach der Domestikation schon einwenig anders aus, ein befreundeter Züchter aus Teneriffa hat seine Giboso in St. Cruz auf dem Dach in einem dortigen geschlossenen Raum dort hat er im August oft weit über 45 Grad die Vögel fühlen sich pudelwohl, derzeit habe ich meine Kanarien ebenfalls auf einem Dachboden und in Karlsruhe wird es auch mächtig heiss die dies jährige hochst Temperatur auf dem Dachboden lag für 3 - 4 Stunden bei 42 Grad auch bei dieser Temperatur waren Hähne noch am singen.
    Wichtig bei diesen Temperaturen ist die Versorgung mit Badewasser und Trinkwasser. Man kann also eigentlich sagen das der Kanarienvogel im Rahmen sehr Temperatur unabhänig ist, wobei Hitze ihm wesentlich weniger ausmacht wie feuchte Kälte.

    Gruss
    Giboso
     
  11. #11 joeflai, 22.07.2004
    joeflai

    joeflai Guest

    Lass gut sein Tommi

    wird sind ja die Schlaumeier, tschuldige Hellseher! Achnee damit war ja nur ich gemeint! :D
     
  12. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hi Jörg!
    Merkste was? Wir fangen schon an füreinander zu denken! :D
     
  13. #13 tamborie, 22.07.2004
    tamborie

    tamborie Guest

    Das nennt man dann Ehe! :p
     
  14. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Giboso,

    das mit den Temperaturen war ein Jahresmittel, die ganz hohen und niedrigen "Ausreißer" sind dort miteinbezogen. Und das mit dem milden Klima ist einfach die wissenschaftliche Einteilung der Klimazonen auf unserem Erdball.

    Ansonsten, auch wenn die Wildform "nichts mehr mit unseren Zuchtformen zu tun haben" sollen, so finde ich doch alles was über die Kanariengirlitze geschrieben steht sehr interessant und schadet bestimmt nicht beim Umgang mit unseren Zuchtformen.

    Deine Beschreibungen z.B. finde ich sehr spannend.

    LG Stef
     
  15. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Tommi,

    alles klar. Muß wohl erst Eure Sprache lernen. Danke für die Übersetzung.
    Sorry Jörg.

    LG Stef
     
  16. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Stefanie!
    :D :0-
     
  17. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22.05.2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Pruuuust......
    oh Gott.....jetzt bin ich aus der einen gut raus..................... ;)
     
  18. #18 joeflai, 22.07.2004
    joeflai

    joeflai Guest

    Hallo Rucola!

    Selbstverständlich schadet das nicht, nur ich finde es macht ein etwas falsches Bild für die Leute die nur solche Bücher kennen und sich nichtmal mit Leuten unterhalten haben die z.B. Aussenvolieren besitzen!
    Bücher hin oder her, es geht nichts über Erfahrungen! ;)
     
  19. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Jörg,

    wen meinst Du mit "Leuten, die nur diese Bücher kennen und sich nicht mit Leuten unterhalten, die Aussenvolieren besitzen?
    Falls Du mich meinst,
    1.) mein Vater besitzt solch eine Aussenvoliere und ich unterhalte mich sehr oft mit ihm
    2.) könntest Du Dir evtl. auch vorstellen, das die Erfahrungen eines reinen Züchters mit "nur" einer Aussenvoliere nicht unbedingt uneingeschränkt für Leute mit Kanarie-Wohnungshaltung zutreffen, weil sich doch die Anliegen in gewissen Punkten total unterscheiden?

    Gruß Stef
     
  20. #20 joeflai, 22.07.2004
    joeflai

    joeflai Guest

    Hallo Rucola!

    Mit Leuten war die Allgemeinheit gemeint die keine Erfahrungen mit Aussenvolieren gemacht haben und nur Wohnungsvögel halten und ihr Wissen aus Büchern haben in denen das steht was Du zitiert hast!
    Wenn Du einen Vater mit Aussenvoliere hast wirst Du ja wissen das Kanarien auch bei minus 20-25° C draussen bleiben können oder holt er die Vögel im Winter alle rein?
    Zu Punkt 2
    ersteinmal ging es nur darum das ich gesagt habe das die Kanarien nicht nur Kanarenklima brauchen um zu überleben, zweitens die Züchter die ich kenne haben nicht "nur" Aussenvolieren und können daher auch gut die Situation in einer Wohnung beurteilen!
     
Thema: Hitze
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel hitze

    ,
  2. kanarienvogel wohnung hitze

    ,
  3. wie kanarienvogel in wohnung bei hitze halten

Die Seite wird geladen...

Hitze - Ähnliche Themen

  1. Kanarienvogel Hitze

    Kanarienvogel Hitze: Hallo, was macht ihr gegen die Hitze? Ich wohne im Dachgeschoss, wo so teilweise um die 26-28 C° sind. Habt ihr irgendwelche Ideen, was den Vögel...
  2. Jungvögel, Außenvoliere und Hitze

    Jungvögel, Außenvoliere und Hitze: HI ich bin neu hier und habe eine frage. unser Welli pärchen sitz mit Zebrafinken und kanarienvögeln in einer Außenvoliere. (ganzjährig mit...
  3. Agas und die Hitze

    Agas und die Hitze: Hallo liebes Forum, Unsere Voliere mit Schutzhaus ist eingerichtet, meine beiden Rosis haben sie bezogen und ich bin stolz wie bolle! Die beiden...
  4. Todesursache von junger Henne??

    Todesursache von junger Henne??: Hallo, vor fünf Monaten haben wir uns ein zahmes Nymphensittich-Geschwisterpaar zu unserem Wellensittichschwarm dazu geholt. Die beiden Vögel...
  5. Hitze und Dürre in Ba-Wü - Hungersnot der Vögel??

    Hitze und Dürre in Ba-Wü - Hungersnot der Vögel??: Hallo Wildvogelfreunde, in unserer Gegend regnet es heute seit vielen Wochen (!) zum ersten Mal. Alles rund um uns, was grün sein sollte, ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden