hobbyzucht gefahr für H5N1

Diskutiere hobbyzucht gefahr für H5N1 im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; da das vogelgrippe und geflügelpestforum leider immer noch geschlossen ist, und ich diese nachricht von heute doch gerne veröffentlichen würde,...

  1. floyd2010

    floyd2010 Guest

    da das vogelgrippe und geflügelpestforum leider immer noch geschlossen ist, und ich diese nachricht von heute doch gerne veröffentlichen würde, mache ich das mal hier. die moderatoren können dann ja entscheiden, was damit passiert (bitte verschieben und nicht löschen!). es wäre mir nur wichtig hier alle zu informieren...

    folgendes laß ich eben im ard-text auf seite 512, bei wissen + umwelt:

    hobbyzucht gefahr für H5N1

    die größte gefahr für die übertragung des vogelgrippevirus auf den menschen liegt offenbar in der privaten vogel- und geflügelhaltung. durch die zucht von tauben, hühnern, enten etc. auf höfen und in gärten könne der mensch am ehsten mit dem H5N1-virus infiziert werden, so dass europäische zentrum für krankheitsprävention und -kontrolle.
    die massenhaltung sei nicht das hauptproblem, weil sie normalerweise in geschlossenen räumen und unter aufsicht erfolge. experten warnen, der virus könne mutieren und sich dann auch leicht von mensch zu mensch übertragen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. julian87

    julian87 Elessar

    Dabei seit:
    12. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.590
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Ich kenn zwar nicht denn Grund für die Schließung der Foren, aber ich finde das sollte kein Anlass sein hier mit Panikmache weiterzumachen. Ich werde den Beitrag unkommentiert lassen, da das Thema Vogelgrippe momentan gottseidank medientechnisch eher auf Eis gelegt ist und für mich persönlich sowieso keine wirkliche Rolle mehr spielt. Aber wenn sich Leute an diesem Beitrag auslassen möchten, nur zu...hier ist die Gelegenheit...
     
  4. D@vid

    D@vid Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Juni 2006
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8625 Gossau Schweiz
    ich teile die Meinung von Julian.

    ich finde es ja schön, dass du uns das hier zitierst, aber das Thema Vogelgrippe ist für mich gestorben. kompletter schwachsinn. in der Schweiz so wie so. bei uns gibt es auch keine Stallpflicht mehr, nie mehr:prima:lediglich der Futterplatz muss überdacht sein, wenn man in der "Gefahrenzone" ist. (wie ist's in Deutschland?)

    MFG
     
  5. floyd2010

    floyd2010 Guest

    einfach nur danke an die beiden moderatoren das ihr euch für diese aufgabe breiterklärt habt! :blume:

    denn ich denke das das thema noch immer nicht vom tisch ist...

    grüße floyd
     
  6. #5 MarcusAurelius, 11. Dezember 2008
    MarcusAurelius

    MarcusAurelius Guest

    Ehrlich gesagt geht mir das am Arsch vorbei! Solch Müll, anscheind ist es wie bei allen Sachen im Leben, immer auf die "Kleinen"...die sollen alles schlucken und für dumm verkauft werden.
    Mal nen Bsp. mein Züchterfreund hat eine Volierenanlage mit Ziergeflügel direkt neben einer Gänse-Massenhaltung, die im vergangenen Jahr zur "Vogelgrippezeit" eine Ausnhamegenhemigung bekam und auf großem Gelände ihre Gänse frei laufen lassen durfte. Mein Freund, nur ca. 20m davon entfernt mußte die Stallpflicht einhalten.

    Wo können sich denn eher mal Wildgänse niederlassen? Auf einem kleinen Gehöft/Bauernhof oder auf großen Koppeln? Hört bloß auf mit dieses Volksverdummung!
     
  7. floyd2010

    floyd2010 Guest

    natürlich ist das volksverdummung - trotzdem ist es gut und wichtig stets gut informiert zu sein! ;)
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 MarcusAurelius, 11. Dezember 2008
    MarcusAurelius

    MarcusAurelius Guest

    Das schon, aber dennoch nicht zu viel dem an Augenschein widmen.
     
  10. Fleckchen

    Fleckchen Schiebemeister

    Dabei seit:
    13. Oktober 2004
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Köln
    Wie im waren Leben, sollte der Sachverstand regieren.
     
Thema:

hobbyzucht gefahr für H5N1

Die Seite wird geladen...

hobbyzucht gefahr für H5N1 - Ähnliche Themen

  1. Babyvogel gefunden!

    Babyvogel gefunden!: Hey Leute, ich bins eure Kathrin :D. Ich habe schon länger überlegt mich in diesem Forum anzumelden, da ich selber zwei Wellensittiche halte und...
  2. Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten

    Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten: Hallo zusammen, ich mache mir im moment etwas Gedanken bzüglich der Vogelgrippe. Da ich meine beiden Schätze erst seit ein paar Monaten haben,...
  3. Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?

    Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?: Hallo ihr Lieben, Mein alter Mönch hat eine Druckstelle an seinem vor langer Zeit halb abgebissenen Fuß und ich habe heute Lebertransalbe...
  4. Wildvögel und Papageien

    Wildvögel und Papageien: Hallo Zusammen, ich habe zum Thema Freiflug eine Frage. Dass man während des Freiflugs an Feldern etc stets auf Greifvögel wie Habichte achten...
  5. Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?

    Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?: ich beschäftige mich mit der Frage, ob zu einem Kanarienpärchen zwei Stieglitz-Kanarien-Hennen dazupassen ? Da ich nicht an Zucht interessiert...