Hochgradige ZINKVERGIFTUNG

Diskutiere Hochgradige ZINKVERGIFTUNG im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; wegen der Augensalbe: in der Liste der Inhaltsstoffe ist jedenfalls nichts zu finden das Zink enthält. Klinik Oberschleißheim: Wie meinst Du...

  1. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    wegen der Augensalbe: in der Liste der Inhaltsstoffe ist jedenfalls nichts zu finden das Zink enthält.

    Klinik Oberschleißheim: Wie meinst Du das? meinst Du die Vögel bekommen die Vergiftung in der Klinik? Das ist bei uns jedenfalls nicht der Fall. Wahrscheinlich haben einfach viele Vögel Zinkvergiftung, da kaum ein Mensch über die Gefahr die von Zink ausgeht bescheid weiss. (?)

    Ich warte jetzt mal ab, sie ist ja grad in der klinik, seit Freitag. Es ist halt so schwierig herauszufinden, warum sich jemand mit einer Substanz vergiftet, zu der er keinen Kontakt hatte - äh.. ich mein, es ist schwer den versteckten Zink im Vogelzimmer zu finden..

    *grübel*
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bella

    bella Guest

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=134635

    Hier wurde auch über dieses Thema gesprochen, es handelt sich ebenfalls um die Vogelklinik in Oberschleißheim.
    Wir haben morgen einen Termin zur Nachkontrolle, ich bin gespannt, was da herauskommt.
     
  4. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    :zwinker: hab ich doch schon läääängst gelesen *g*

    Also: Allen kranken Vogis (und Tieren) alles Gute ! ! !
     
  5. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Fedi is seit gestern abend zuhause, und in 2-3 wochen werden die werte wieder kontrolliert. ich frag mich nur, wie es nun weitergeht. der grund für die vergiftung ist ja noch nicht gefunden.
     
  6. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Der Hersteller meines Edelstahldrahtes schrieb mir übrigens, dass in dem Edelstahldraht kein Zink enthalten sein dürfte, aber zu 20 % Chrom und Nickel.
    Meint Ihr daß das giftig ist oder die Werte beim Test auf Zinkvergiftung verursachen kann?
     
  7. #26 Ramuttchen, 4. Juni 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. Juni 2007
    Ramuttchen

    Ramuttchen Guest

    Nee, Chrom und Nickel an sich sind zwar alles andere als gesund, aber mir wär' jetzt kein Zusammenhang geläufig, wie das zu einer Zinkvergiftung führen könnte.
    (Zum Vergleich: Im "Durchschnitts-Essbesteck" sind auch 28% Chrom und Nickel enthalten.)

    Ach ja: Messing besteht auch aus Zink. :?
    Oder sind irgendwelche Metallteile Pulverbeschichtet o.ä.?(Falls schon erwähnt, hab' ich's überlesen.)

    EDIT: Oh, ich hab' gerade noch was gelesen: Wasserleitungen aus Stahl (oder Guß) werden häufig verzinkt, um sie vor Rost zu schützen. Jetzt müsste ich ein vernünftig funktionierendes Gedächtnis haben, um das genauer zu erklären, aber wenn irgendwo ein Stück Kupferleitung dazwischen ist (in alten Häuser wird ja öfter mal geflickt) dann löst sich das Zink ins Trinkwasser.
    Könnte also sein....
     
  8. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    soll ich ihnen lieber stilles mineralwasser geben? ich trink doch auch unser leitungswasser (nich grad wenig..) *ärger* (nich auf Dich bezogen, nur weil alles so kompliziert sein muss)..
    Danke f. die Antwort :)
     
  9. bella

    bella Guest

    Ich bin vorsichtshalber auch auf stilles Wasser umgestiegen, was allerdings auf die Zinkwerte bei meinen Tieren keinen Einfluß hatte, da bei uns die Vergiftung definitiv woanders her kam. Empfehlenswert soll stilles Wasser sein, daß zur Zubereitung von Säuglingsnahrung empfohlen wird.
     
  10. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    und Du weisst auch noch nicht woher die vergiftung kommt? ich hab sogar die hervorstehenden nägel aus den fußleisten im zimmer gezogen oder verklebt, die türschwelle abgeklebt, den volieren-edelstahl-gitter-hersteller befragt, neue ess-schälchen gekauft (geschirr für menschen, "dipschälchen"), vorher hatte ich diese ziegelfarbenen keramikschälchen die innen lackiert sind.. ich weiss echt nich, wo diese sinnlose zinkvergiftung herkommt! *grummel und schimpf*
     
  11. sigg

    sigg Guest

    Ich gehe verträumt von Futter aus!!
    Bei uns wurde schon verseuchter Klärschlamm als Dünger auf die Äcker gebracht....wie mag es da in den Anbaugebieten aussehen, denn die befinden sich zu 99% nicht in der BRD!
     
  12. minimax

    minimax Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    79100 Freiburg
    @sigg

    :zustimm: :zustimm: :zustimm:
     
  13. #32 Ann Castro, 6. Juni 2007
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Hallo,

    was für Spielzeug haben die Tiere? Oft sind Metallteile verzinkt.

    LG,

    Ann.
     
  14. bella

    bella Guest

    Auf die Frage nach Obst und Gemüse wurde mir in der Klinik mein Mißtrauen nicht bestätigt, dann müßten sehr viel mehr Papageien zu hohe Zinkwerte haben, war die Antwort.
    Ich kaufe mein Obst und Gemüse bei Lidl, daß ja die besten Testergebnisse von Greenpeace erhalten hatte.
    Das Futter beziehe ich seit Jahren von Rico`s, da dieses Futter regelmäßig kontrolliert wird, kann ich mir das als Auslöser nicht vorstellen.
    Bei uns war der Übeltäter vermutlich das Malervlies an der Wand und vorher die verzinkte Außenvoliere. Das Vlies wurde inzwischen weitestgehend von der Wand gekratzt und die Stellen um die Deckenhaken herum mit Plaxiglas verkleidet, damit keiner mehr herumpuhlen kann.
    Sämtliche Ketten wurden durch Sisalseile ersetzt, die Haken durch Edelstahlhaken ausgetauscht, Schrauben am Kletterbaum durch Edelstahlschrauben ersetzt, etc.

    Man kann schon verrückt werden, wenn es um die Ursachenforschung geht.
     
  15. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Ah, wie ich sehe, hattet ihr wenigstens Zink an den die Vögel dran kamen. Nur ich hab ja GARNICHTS der gleichen. Keine Ketten, kein Spielzeug, kein gitter, die Glanzsittiche fliegen frei im Raum, und in der Edelstahlgitter-voliere sind kleinelsterchen. ich hab keine tapeten o.ä. Farbe halt, aber den andren vogis geht es ja gut.. die glanzsittiche nagen oder knabbern eh an garnichts, nur fedi manchmal an der zeitung. sonst nur am Futter.
     
  16. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    nun scheint, nach allem was hier geschrieben steht, Zinkvergiftung etwas Spezielles der Oberschleißheimer Vogelklinik zu sein.

    Zink ist im Vergleich zu anderen Schwermetallen (Nickel, Chrom, Kupfer, Kobalt, Cadmium, Quecksilber ungleich weniger giftig (wobei Cadmium und Quecksilber die mit weitem Abstand giftigsten Schwermetalle sind).

    Wenn es zutrifft, wie geschildert, dass das Blut überaus hohe Zinkwerte enthält, kann das am ehesten aus dem Futter kommen. Denn das wird in wesentlichen Mengen aufgenommen. Auch von verzinkten Volierengittern kann Zink in wesentlichen Mengen aufgenommen werden, aber nur dann, wenn Zinknasen abgeknabbert und gefressen werden.
    Das Trinkwasser scheidet aus, angesichts der geringen täglichen Trinkmenge und angesichts der bekannten niedrigen Konzentration an Zink.

    Ich halte es für sehr sinnvoll, das Futter (Körnermischung) auf Schwermetalle (SMe) untersuchen zu lassen; das kostet pro Schwermetall etwa 25 Euros.

    Den Hinweis aus e. vorherigen Beitrag, ausschließlich deutsche Kolbenhirse zu verfüttern, halte ich für sehr sinnvoll. Futermittel aus Indien, China und anderen Erzeuger- Ländern mit den bekannten gravierenden Umweltproblemen stellen nach m. Einschätzung am ehesten ein Risiko dar.

    Schwermetalle in Getreide aus landwirtschaftlich genutztem Klärschlamm ist nicht länger das Thema: zum einen wurde dabei laufend kontrolliert, wieviel SMe in das landwirtschaftliche Produkt aufgenommen werden, zum anderen wird das seit Jahren nicht mehr praktiziert.
     
  17. pia

    pia Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Mai 2001
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    1
    Eine Ergänzung:
    es wäre auch interessant, inwieweit neben dem Zink auch Cadmium (Cd) im Blut (oder im Futter) enthalten ist. Denn Cd tritt immer als Begleiter von Zink auf, wenn auch in sehr niedrigen Konzentrationen. Und Cd ist ungleich giftiger.
     
  18. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    Hallo Pia/Peter! "ungleich giftiger", was meinst Du damit?

    ich weiss nich, ob Du den gesamten Verlauf verfolgt hast, aber wie schon beschrieben, hat mein Edelstahl-Gitter-Verkäufer geschrieben, dass es eine 20%ige legierung aus chrom und Nickel hat. Du schreibst, beide sind "ungleich giftig" (mehr/weniger???) und in einem anderen Beitrag lesen wir, daß chrom und Nickel nich allzu schlimm sein können, da unser Essbesteck auch damit legiert ist.

    eine interessante frage wäre noch: testet die klinik oberschleißheim denn speziell auf zink, oder weisen sie schwermetalle insgesamt nach? dann käme das mit meinem vernickelchromten gitter doch auch hin??!!

    und noch was : wenn chrom und nickel genauso schlimm sind wie zink, warum kaufen wir dann das teure edelstahlgitter statt dem günstigen verzinkten wenn wir die tiere damit genauso vergiften?

    und meinst Du wirklich, die Zinkvergiftung ist was spezielles der Oberschl. Klinik? ich denke eher, dass sie die einzigen sind, die das untersuchen! (???)

    danke für die Antworten!!

    eva
     
  19. bella

    bella Guest

    Meine Vögel bekommen Körnerfutter von Ricos Futterkiste. Dort wird das Futter regelmäßig kontrolliert, von demher kann ich mir nicht vorstellen, daß meine Tiere es da her haben. Außerdem essen sie dieses Futter seit Jahren und nicht erst jetzt.
    Da von dort sehr viele Papageienhalter ihr Futter beziehen, müßten doch wesentlich mehr Geier eine Zinkvergiftung haben, oder?:zwinker:

    Wir haben wenigstens einen Verdacht, woher meine Tiere die Vergiftung haben könnten. Aber viele Menschen sitzen sehr ratlos im Wartezimmer der Klinik und zerbrechen sich den Kopf.
    Wo kann man denn sein Futter untersuchen lassen? Hat jemand eine Adresse?

    Dass hohe Werte nur durch Abknabbern von Zinknasen entstehen können, halte ich nicht für richtig. Knabberfreudige Papageien, die oft am Gitter klettern und lutschen schaffen das auch ohne Zinknasen, das ist bekannt.
    Das nun aber eine Edelstahlvoliere ebenfalls giftig sein soll, das lese ich hier zum allerersten Male.

    Ich würde diese Diagnose auch nicht unbedingt auf eine spezielle Vogelklinik münzen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß dort irgendetwas "manipuliert" wird, das interpretiere ich jetzt einfach mal aus einigen Aussagen heraus.
    Vielmehr wird dort auf Verdacht sofort nach Zinkvergiftung untersucht, was die meisten anderen Vogelkundigen Ärzte nicht unbedingt machen. Das sind zumindest meine Erfahrungswerte.
    Gerade wenn ein Vogel bereits mehrmals auf seine Zinkwerte untersucht wurde, muß an dieser Diagnose was dran sein und der Vogel dieses Zink auf irgendeine Art und Weise aufnehmen. Beispiele wurden hier ja bereits genug genannt.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    7. März 2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82061
    "Außerdem essen sie dieses Futter seit Jahren und nicht erst jetzt."

    ich glaub, Zinkvergiftung entsteht ja auch nich von heut auf morgen, das kann über jahre gehn, bis es bemerkt wird, oder bis Symptome auftreten..

    "Wir haben wenigstens einen Verdacht, woher meine Tiere die Vergiftung haben könnten. Aber viele Menschen sitzen sehr ratlos im Wartezimmer der Klinik und zerbrechen sich den Kopf."

    genau das mein ich.. ist schon seltsam. Und ich war schon öfter mit verschiedenen Vögeln in der klinik bei denen durch Röntgen eine Lebervergrößerung festgestellt wurde, nur damals wurden nie Zink-tests gemacht. mir scheint, das is eher erst seit kurzem so, dass sie gleich auf Zink tippen (& recht haben).

    "Das nun aber eine Edelstahlvoliere ebenfalls giftig sein soll, das lese ich hier zum allerersten Male."

    Das hab ich ja nicht behauptet!!! es war als Frage gedacht! Da pia/peter geschrieben hatte, dass chrom und nickel ungleich giftiger sind. die formulierung habe ich nicht verstanden.

    "Ich würde diese Diagnose auch nicht unbedingt auf eine spezielle Vogelklinik münzen."

    ich auch nicht!

    Aber zu der Frage, wie man was auf zink testet.. ich hab das ja hier auch schon 2 x gefragt und keine antwort bekommen. deshalb hab i jetz mal per e-mail jemanden gefragt der was mit chemie lernt, hab aber noch keine antwort bekommen. sobald ich was weiss, meld ich mich.. bin aber nicht zuversichtlich. aber evtl könnte pia/peter uns nochmal helfen? kennt sich ja gut aus mit metallen!!

    habt ihr denn mal ausführlich mit ärzten/angestellten der klinik diskutiert? die scheinen dort auch eher ratlos und vor allem ham sie so wenig zeit.
     
  22. Cornelia

    Cornelia Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76297 Stutensee
    Eigentlich sind fast alle Schwermetalle, wenn sie vom Körper aufgenommen werden giftig. Sie reichern sich in verschiedensten Organen (meistens Leber oder Niere, aber auch Gehirn,...) an und stören dort die normalen biologischen Prozesse. Die Frage bei der Auswahl eines geeigneten Käfig- bzw. Gittermaterials ist hier also weniger die Frage der Toxizität sondern vielmehr, ob und in welchem Umfang die Schwermetalle freigesetzt, d.h. beispielsweise abgeleckt werden können und somit in den Körper gelangen. Diese Gefahr ist bei extrem widerstandsfähigen Chrom-Nickel-Stählen (Edelstahl) sehr gering, bei verzinkten Stählen dagegen gegeben.

    Kann diese Frage als Chemikerin beantworten: ein übliches Verfahren zum Nachweis von Zink, Chrom,... ist die Atomemissionsspektrometrie. Hierbei werden die Elemente mit hoher Energie (z.B. in einem Plasma) angeregt. Anschließend gehen sie wieder in den Grundzustand über. Dabei wird die Anregungsenergie frei. Die freigesetzte Energie ist charakteristisch für das jeweilige Element und kann zu dessen Nachweis bzw. Spezifizierung genutzt werden. Bei einer Messung können verschiedenste Energien gleichzeitig erfasst und damit die einzelnen Elemente/Metalle nebeneinander nachgewiesen werden.
    Ich weiß natürlich nicht, welches Verfahren in der Klinik eingesetzt wird, glaube aber nicht, dass die Schwermetalle nur als Summe erfasst werden. Aber das könnte man dort doch erfragen!?

    Hoffe, das hilft Euch etwas weiter.

    Gruß
     
Thema: Hochgradige ZINKVERGIFTUNG
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zinkvergiftung papagei

    ,
  2. behandlung zinkvergiftung wellen

    ,
  3. papagei zink abkleben

    ,
  4. kongopapagei zinkvergiftung,
  5. Wie wirkt sich eine zinkvergiftung bei papageirn aus,
  6. Zinkvergiftung vogel,
  7. graupapagei zinn vergiftung,
  8. papagei zink,
  9. mein Papagei hat eine ZinkVergiftung was tun,
  10. zinkvergiftung bei Papageien,
  11. zinkvergiftung papagei dauer,
  12. ab welchem wert spricht man von einer zinkvergiftung
Die Seite wird geladen...

Hochgradige ZINKVERGIFTUNG - Ähnliche Themen

  1. Zink- und bleifreier Vogelkäfig wg Zinkvergiftung

    Zink- und bleifreier Vogelkäfig wg Zinkvergiftung: Ich benötige dringend für mein Sperlingspapageienpärchen einen Zink- und bleifreien Vogelkäfig. Da mein Vogel an einer Zinkvergiftung erkrankt...
  2. Zinkvergiftung beim Sperlingspapagei

    Zinkvergiftung beim Sperlingspapagei: Ich habe ein sehr großes Problem. Mein Sperlingspapagei is sehr krank. Nachdem er eine Spirochäteninfektion hat, die derzeit behandelt wird hat er...
  3. Nekton & Co. Zinkvergiftung ?

    Nekton & Co. Zinkvergiftung ?: Die Sache geht mir noch immer im Kopf rum : Ist es möglich, daß unsere Papageien durch Zugabe von Mineralpulvern eine Zinkvergiftung bekommen...
  4. Zinkvergiftung?

    Zinkvergiftung?: Hallo, mein Sperlingspapa Taki macht mir Sorgen. Er hat seine Volieren/Ferplast:::238_239.html"]Ferplast[/URL] -Voli angenagt (Lack ab -...