Hörnchen

Diskutiere Hörnchen im Sonstige Nager Forum im Bereich Nager und Kaninchen; Hallo Leute Bin auf der Suche nach Hörnchen Haltern, kenne selbst schon einige Züchter. Wer aber hat die größte Anzahl verschiedener Arten in...

  1. #1 verena11, 25.08.2011
    verena11

    verena11 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2009
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    Bin auf der Suche nach Hörnchen Haltern, kenne selbst schon einige Züchter.
    Wer aber hat die größte Anzahl verschiedener Arten in Deutschland Holland oder Belgien.
    Bin schon sehr neugierig .

    Danke und Tschüß
     
  2. LukasJ

    LukasJ Meerschweinchen Freund

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Münsterland
    Ich glaube das heißt nein.
    Ich kenne nur eine Userin die ein Streifenhörnchen hält zusammen mit Zebrafinken.
    Musst mal ein wenig in der funktion dieses Unerforens suchen.
    Lg Lukas
    :0-
     
  3. #3 Green Joker, 29.08.2011
    Green Joker

    Green Joker Miss you all

    Dabei seit:
    14.06.2009
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Aachen
    Hörnchen bitte niemals mit kleinen Vögeln zusammen halten!
     
  4. #4 gänslein, 29.08.2011
    gänslein

    gänslein Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    hörnchen bitte generell nicht halten, denn eine artgerechte haltung ist nicht möglich! :-(
     
  5. #5 BigPapaPap, 21.09.2011
    BigPapaPap

    BigPapaPap Guest

    Hallo

    Also wenn wir uns daran halten würden. Würden wir alle hier kein Tier zuhasue haben. Denn wir können kein Tier Artgerecht halten. Denn für kein Tier ist es Artgerecht in einen Käfig oder Gehege zu Leben. Wir können nur versuchen es ihnen so angenehm wie möglich zumachen. Nicht mal in Zoo ist das immer der fall.

    mfg: BigPapaPap
     
  6. #6 Ingo, 22.09.2011
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2011
    Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.421
    Zustimmungen:
    1.139
    Ort:
    Groß-Gerau
    Ihr verwechselt immer artgerecht mit naturidentisch.
    Artgerechte Unterbringung muss nicht naturidentisch, ja noch nicht einmal unbedingt für Menschenmasstäbe auf den ersten Blick naturähnlich sein.
    Scheinbar, für den Menscheneindruck naturidentische Unterbringung kann umgekehrt im Einzelfall weit von artgerechter Haltung entfernt sein.
    Ein toll eingerichtetes, für unseren Eindruck naturnah gestaltetes Aquarium kann zB für einen Wels einer bestimmten Art die Dauerhölle sein, weil ihm vielleicht die Wasserwerte absolut nicht zusagen, Holz für die Verdauungsunterstützung fehlt, das Licht zu grell ist, der Schwimmraum durch die Bepflanzung zu versperrt und kein adäquater Unterschlupf vorhanden ist.
    Derselbe Fisch mag sich in einem Aquarium, das lediglich mit ein paar leeren Blechdosen und einem einzelnen Holzstück eingerichtet sowie mit einer Funzellampe versehen ist, in den Händen eines Besitzers, der was von Wasserchemie versteht und das auch umsetzt unendlich viel wohler fühlen, als in dem tollen Pflanzenaquarium.
    Im Extremfall kann eine gut strukturierte Unterbringung in Menschenhand artgerechter sein, als ein Durchschnittshabitat im Freiland.
    Artgerecht bedeut ja nicht mehr und nicht weniger, als dass das Tier sein volles Ethogram ausleben kann. Abstriche im Panik-, Flucht- und Fortpflanzungsverhalten sind dabei allerdings tolerabel. Und man darf auch nicht vergessen, dass auch im Freiland sehr viele Exemplare sich niemals fortpflanzen können und teilweise erheblich größere Einschränkungen ihres Verhaltenspotentials erleben, als bei durchdachter Unterbringung in menschlicher Obhut. Mängel in einem Bereich sind im übrigen durchaus auch durch Vorteile in einem anderen kompensierbar.
    Der natürliche Lebensraum ist nämlich nicht immer die artgerechteste Unterbringung. Vor allem nicht in Bereichen, wo territoriale Tiere eine hohe Populationsdichte aufweisen und viele Exemplare in suboptimale Randghebiete abgedrängt werden.
    Dem Kanareneidechsenmännchen, dass von Artgenossen energisch auf einen sonnenarmen Mauerabschnitt mit ganz geringem Nahrungseintrag und wenigen Dezimetern Fläche zurückgedrängt wird ist zB alles andere als ein Einzelfall und ihm geht es objektiv erheblich schlechter als dem Artgenossen, der ein ein Quadratmeter lichtdruchflutetes Terrarium mit reichlich Rückzugsplätzen bei optimaler Futterversorgung bewohnt. Letzterer wird ersteren auch um viele viele Jahre überleben.
    Und noch ein Extrembeispiel: Elefanten leiden sehr unter dem Klima ihrer Tropenheimat. Eigentlich sind es Tiere, die an gemäßigten Breiten angepasst sind. Dort wurden sie aber ausgerottert und nun müssen sie in ehemaligen Randbereichen ihres einstigen Lebensraumes, denen sie nicht optimal angepasst sind überdauern. Es bleibt ihnen halt nichts anderes übrig und sie schaffens auch. Leiden aber auch, denn in Mittelfrankreich zB würden sie sich viel wohler fühlen.
    Aber ich schweife ab: Artgerechte Hörnchenhaltung ist natürlich nötig. Der Aufwand schwankt von Art zu Art, der sinnvole Platzaufwand ist allerdings erheblich größer, als das, was man in vielen Privathaltungen sieht.
    Aber das ist bei Wellensittich und Kanari nicht naders....
    Einm Punkt in der Vogelhaltung ist imemr, dass die Raumnutzung druch fliegern in menschlicher Obhut stets erheblich eingeschränkt ist und das ist in der Tat immer ein dickes Minus gegenüber den Freilandverhältnissen.
    Inwieweit optimale Verhältnisse bei anderen Parametern dafür kompensieren, wird unterschiedlich interpretiert und daher gibt es von mener Seite her druchaus Verständnis für Leute, die die Vogelhaltung aus diesem Grund generell ablehnen, wenngleich meine Schlüsse zur Kompensierung anders aussehen.
    Bei Hörnchen ist dieses Problem zwar für manche (!) Arten prinzipiell ähnlich aber weit weniger gravierend und durch gute Strukturierung (große Innenlaufflächen und Variabilität der Strukturierung) weitgehend in den Griff zu bekommen.
     
Thema: Hörnchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Bepflanzung hörnchen käfig

Die Seite wird geladen...

Hörnchen - Ähnliche Themen

  1. Wer kann mir das Hörnchen identifizieren?

    Wer kann mir das Hörnchen identifizieren?: Hallo, habe im Etosha-Nationalpark das Hörnchen fotografiert und finde es nirgends! Wer kann helfen? Danke![ATTACH]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden