Holunderzweige mit Büten? / Salz?

Diskutiere Holunderzweige mit Büten? / Salz? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, in der Nahrungsliste dieses Forums ist zu lesen, Holunderäste zum Knabbern sind o.k., aber ohne Blätter. Kann ich Quack denn die Äste...

  1. namah08

    namah08 Guest

    Hallo,

    in der Nahrungsliste dieses Forums ist zu lesen, Holunderäste zum Knabbern sind o.k., aber ohne Blätter.
    Kann ich Quack denn die Äste mit den weißen Doldenblüten geben?

    Und:
    warum sollen die Grauen kein Salz bekommen?
    Claro mein ich jetzt nicht, warum er nicht ständig mit gesalzenen Erdnüssen, Kartoffeln, sonstigen Speisen gefüttert werden soll.
    Aber ständig diese Hinweise hier im Forum: "nicht gesalzen!!"
    In einem anderen Forum las ich, dass ab und zu minimale Gaben von Jodsalz zum Futter sich positiv auf die Vogelgesundheit (besonders das Gefieder) auswirken.
    Was bewirkt denn nun Salz physikalisch genau im Vogelkörper - negativ oder postiv?!

    Gute Nacht,
    namah08
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Warum Kein Salz ? Gute Frage würde mich auch interessieren.

    Vor kurzem stand hier ein Todesfall wo ein Grauer einen Salzstreuer erwischt hat und darauf gestorben ist.

    Schwitze ich versuchen mich meine Geier abzuschlecken, sie wollen Salz aber wissen wohl nicht wanns genug ist.

    Meine mögen gerne Pistazien hab extra ungesalzene bestellt, gesalzene sind ihnen aber eindeutig lieber.
     
  4. #3 Chris OG, 28. Mai 2008
    Chris OG

    Chris OG Guest

    Hallo,
    Salz bindet Flüssigkeit aus dem Körper. Der Vogel stirbt dehydriert an Nierenversagen.
    Holunderblüten und Zweige sind nicht für Papageien geeignet.
    Nur die Beeren sollten verfüttert werden.
    Gruß.
    Chris.
     
  5. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    hallo namah
    ich weiss ja um deine abneigung das googlen betreffend.
    ich habe folgendes gefunden:
    Risiken bei Überdosierung [Bearbeiten]

    Die Salzmenge im menschlichen Körper wird durch Hormone kontrolliert und nahezu konstant gehalten. Ist der Salzgehalt zu hoch, wird durch Flüssigkeitsausstoß überschüssiges Salz ausgeschieden, womit ein nicht unerheblicher Verlust an Wasser verbunden ist. Die Folge ist ein instinktiv ausgelöster Durst. Ein dauerhaft hoher Salzverbrauch steigert so die Wassermenge im Körper und damit das Gewicht und kann zu einer Schädigung der Nierenfunktion führen. Aber auch der Konsum von weniger als zwei Gramm täglich wirkt sich negativ aus, da die geringe Salzkonzentration im Körper des Betroffenen jedes Durstgefühl stoppt und so zu einer Austrocknung führt.[5]

    Es sind aber auch Fälle bekannt, bei denen übermäßiger plötzlicher Salzkonsum eine lebensgefährliche Wirkung hatte. So starb beispielsweise ein vierjähriges Mädchen 2005 an einer zwangsweise zugeführten Menge von 32 Gramm Speisesalz.[6] Bei einer Vergleichsuntersuchung gleichaltriger Kinder wurde festgestellt, dass selbst ein Bruchteil dieser Salzmenge von keinem einzigen Kind freiwillig aufgenommen wurde. Es ist daher auszuschließen, eine tödliche Dosis unbeabsichtigt zu sich zu nehmen (bei einem durchschnittlichen Erwachsenen: mehr als 10 Esslöffel reinen Kochsalzes).

    nach ner ladung salzheringe verspuert der mensch instinktiven durst um den salzhaushalt wieder zu regulieren und diesen auszugleichen, muss "verduennt" werden.
    evtl. koennen die grauen dies eben nicht kompensieren.
     
  6. #5 ralkwalka, 28. Mai 2008
    ralkwalka

    ralkwalka Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    @namah08

    Du schriebst von einer Nahrungsliste im Forum, wo gibt´s die denn, habe sie nicht gefunden!
    Mein Jaki hat momentan großen Appetit auf Spargel (gekocht) und Champingons (roh), da steht er total drauf, ich bin nur etwas unsicher, weil in meinen Büchern diese beiden Sachen nicht mit drinstehen!
    Ansonsten ist sein absolutes Lieblingsessen Granatapfel, obwohl ich mich hinterher schon zig Mal erschrocken habe, das er blutet und es jedesmal nur dieses rote Granatapfelzeug ist ;-)
     
  7. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    eine futterliste fuer papas gibts im grauenforum unter dem allerersten thread.
     
  8. namah08

    namah08 Guest

    Moin,

    dank euch für eure Reaktionen.

    @silleef und alle

    Etliche dieser Mechanismen in Bezug auf den Menschen sind mir auch bekannt gewesen.
    Ich hab mich da halt gefragt: Wie ist es denn bei den Grauen?
    Bzw. : Warum hängt man Ziegen Salzlecksteine ins Gehege::~?

    Und dieses Mal hatte ich trotz tatsächlicher Abneigung dagegen mal gegooglet:zwinker:.
    Und neben immer wieder "ohne Salz NATÜRLICH!!" habe ich auch anderes gefunden, z.B.

    .......Reisebeschreibung:
    Tag 3: Vor einer ausgedehnten Wanderung durch den Urwald, wird vom Aussichtsdeck eine Salz-Leck-Stelle für Papageien beobachtet.

    ......aus einem Spezialversand für Sittich-Papageienfutter:
    Handaufzuchtfutter für Papageien:
    Zusammensetzung: Mais, Hafer, Weizen, Maisöl, getrocknetes Eidotter und Eiweiß, Soja, Rote Bete, Bierhefe, Maiszucker, Salz, Molke, Biotin.

    Und auf meine Frage kam ich eigentlich, da der ältere Herr, dessen Grauen ich hier vor einigen Tagen ansah (und der unter nicht tollen Bedingungen lebt, wie ich ja in einem anderen thread kurz beschrieb) mir sagte, sein Papagei habe sich vor ein paar Jahren mal gerupft....und seit dem er ihm täglich!!! auf Anraten eines Züchters eine Prise Salz ins Trinkwasser gibt, wäre das vorbei (Ich gebe seine Aussage hier nur kommentarlos wieder!)

    Während die Äste des Holunder in diesem Forum "erlaubt sind", ist der komplette Holunderstrauch in anderen Foren/Büchern "komplett verboten".

    Tja, wat nu??

    Gruss
    namah08
     
  9. silleef

    silleef Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    1.242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    southafrica
    noch ein nachtrag zum salz
    speisesalz ist natriumchlorid.
    viehsalz ist ungereinigtes steinsalz mit ner beimengung von eisenoxid als vergaellungsmittel und anderen mineralsalzen.
    vielleicht liegt darin der feine unterschied?
    mineralien sind im papageienfutter genuegend enthalten und somit auch deren spurenelemente in salzform.
    gekochtes bekommen meine beiden grundsaetzlich nur ungesalzenes.
     
  10. #9 Rico wolle, 28. Mai 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    die äste vom holunder sind auch okay .... man kann auch die blüten und beeren anbieten .... die blätter sollte man weglassen

    meine erste ama hatte aber bestimmt nen jahr lang ab und an holunder bekommen .... der ist nichts passiert ... wobei sie die blätter nicht gefressen hat nur abgerissen ...

    salz schädigt die nieren ... sagt mein doc

    wobei mineralsalze in jeder tierwelt von bedeutung sind ... anders wie unser speisesalz ... und es werden bestimmt nicht so große mengen aufgenommen
     
  11. #10 ralkwalka, 28. Mai 2008
    ralkwalka

    ralkwalka Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    @ sileef

    Danke, hatte die Futterliste in der Rubrik "Ernährung" gesucht!
    Von Champignons steht da aber auch nichts drin, weiß da jemand was drüber?
     
  12. #11 Püppchen, 28. Mai 2008
    Püppchen

    Püppchen Guest

    Erst einmal das und Ziegen brauchen einen Salzleckstein, weil sie Milch geben.
     
  13. #12 Püppchen, 28. Mai 2008
    Püppchen

    Püppchen Guest

    Mal im Ernst, ich habe schon so viel Mist von (oft älteren) Züchtern erzählt bekommen, daß es mich erstaunt. Manchmal habe ich den Eindruck, das Fortschritte, die in der Papageienhaltung gemacht werden, nicht anerkannt werden. Einen Bericht über Leckstellen für Papageien habe ich mal im Ferseh gesehen. Da haben Papageien Steine zerbröselt und gefressen, aber da ging es um Mineralsalze, nicht vergleichbar mit unserem Salz, welches wir zum kochen verwenden. Manche Angaben zur Papageienhaltung und Ernährung sind wirklich widersprüchlich. Mal ist die Rede davon, daß man Petersilie geben kann, mal wird davon abgeraten. Was das Salz angeht, da vertreten Tierärzte eine ganz klare Meinung. Salz ist für Papageien schädlich! Punkt! Und die müßen es ja wissen, schliesslich behandeln sie die Folgen der Fehlernährung. ;)
     
  14. #13 selinamulle, 28. Mai 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte

    Zitat aus dem Buch von Volker Würth Obst, Gemüse, Exotische Früchte für Sittiche und Papageien:

    Champignon

    Champignon (Agaricus bisporus) werden unseren Papageien nur selten angeboten, vermutlich aber nur deswegen, weil sicher die meisten Züchter u. Halter nicht wissen, dass man diese durchaus verfüttern kann. Sie sind ausgesprochen reich an Kalium und Vitamin B2 und werden von australischen und asiatischen Sittichen, Kakadus und Amazonen gerne genommen. Da das enthaltene Pilzeiweiß im Allgemeinen als schwer verdaulich gilt, sollte man Champignons nur als gelegentlichen Leckerbissen in kleinen Mengen anbieten...

    Das Bild zeigt Kakadu, Amazone, Graue (Afrikanische Großpapageien), Plattschweife (heißt Asiatische udn Australische Sittiche) und Kakadus und Agas...
     
  15. namah08

    namah08 Guest

    ...deshalb schmeckt Milch ja auch immer so salzig, püppchen:zwinker:

    Auch im Ernst: klar bekommt mein Grauer Salz wenn, dann nur in homöopathischen Dosen...kleines Eckchen Sesam-Knäcke o.ä..

    Wo wir gerade beim diffizilen Thema "dies und das füttern yes or no" sind:
    Laktose(Milchzucker-)unverträglichkeit beim Geier immer wieder erwähnt....und seit zwei Jahren ganz plötzlich (bin schon ein wenig "betagter":zwinker:) auch bei mir.
    Ich verwende für mich seitdem laktosefreie Milch, in der Calcium etc. weiterhin enthalten sind....und der Geier trinkt sie supergerne (zwei Mal in der Woche in einem "Schnapsgläschen" durch die Gitterstäbe gezielt gereicht, so 5, 6 Schlückchen als "Besonderlecker"...)

    O.k.??

    Frischen Möhrensaft findet er "superigitt", nach frischgepresstem Apfelsaft (natürlich mit Wasser verdünnt/auch nur 6, 7 Schlückchen aus dem gereichten "Schnapsglas") hatte er nach einer Minute keinen normalen Kot, sondern einen Strahl reines Pipi:)...

    Gruss
    namah08
     
  16. #15 Püppchen, 28. Mai 2008
    Püppchen

    Püppchen Guest

    Laktosefreie Milch ist okay. Ich habe zwei Graue, der eine, verträgt normale Milch, die andere nicht und bekommt Durchfall.
    Normalerweise bekommen beide keine Milch, aber wenn Otis mich erwischt, wie ich Milch in den Kaffe tue, bekommt er einen halben Teelöffel voll und ist zufrieden. Das passiert aber aüßerst selten, denn ich trinke meinen Kaffee immer heimlich.
    Ich kenne einen Mann, der zwei Graue, die jahrelang in einer Kneipe gelebt haben, übernommen hat. Beide Papageien hatten eine schlimme Fettleber und zerstörte Nieren. Sie haben von den Gästen manchmal Chips zu fressen bekommen und sind nach wenigen Monaten im neuen Zuhause leider an den Folgen der jahrelangen Fehlernährung gestorben. :(
     
  17. namah08

    namah08 Guest

    @püppchen

    Als ich Quack (damals noch "Pluto") vor einem halben Jahr übernahm, sagte der Vorbesitzer mir, er liebe "Kaffeesahne, aber nur die hoch(fett)prozentige und nur aus dem Hotelportionsplatiktöpfchen" über alles.
    Habe ich klar getestet, er war tatsächlich "gierig" danach....hab das natürlich sofort gelassen.

    "Kaffee heimlich trinken" ist *grins*....alles, was ich in meiner Küche mache (die Quack nur zum Teil einsehen kann und in der er nichts zu suchen hat) und was KNISTERT, wird aus dem Wohnzimmer von einem erwartungsvollen Glucksen begleitet...und wehe, dann kommt NUR eine Möhre für ihn...dieser BLICK:zwinker:!!

    Ich möchte zum "Kneipengeier" ganz bestimmt hier keine Scherze machen!!....aber das hört sich wirklich fast nach "Entzugserscheinungen" an...sorry:traurig:.

    Gruss
    namah08
     
  18. #17 ralkwalka, 28. Mai 2008
    ralkwalka

    ralkwalka Mitglied

    Dabei seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    @ selinamulle

    Danke für Deine Recherche zum Thema Champignons!!

    Jaki kriegt eh nur mal ab und zu ein Stück, wenn ich sie gerade am verarbeiten bin, hatte mich nur gefragt, ob es erlaubt ist, weil er ganz verrückt danach ist ;-)
     
  19. el mundi

    el mundi Mitglied

    Dabei seit:
    31. Dezember 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    wir haben unseren Niko zwar schon ein Jahr, aber ich bin bzgl. der Ernährung immer noch sehr unsicher. Niko liebt z.B. getr. Peperoni. Darf man auch frische geben? Dann lese ich öfters, dass sie auch Zwiebeln fressen dürfen. Aber auch hier weiß ich nicht ob getrocknet oder frisch. So könnte ich bestimmt noch lange fortfahren. Ich habe einfach Angst, das ich unseren zwei beiden etwas falsches gebe.
    Es wäre Super wenn ihr erfahrenen Papageienmamas und -papas mir weiterhelfen könntet.
    Unser Niko liebt es mit mir zusammen Osaft zu trinken. Susi kann es noch nicht. Wenn ich ihr das Glas hinhalte, guckt sie mich nur mit ganz großen Knopfaugen an.
    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend
    LG el mundi
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 selinamulle, 28. Mai 2008
    selinamulle

    selinamulle Selinamulle

    Dabei seit:
    3. Mai 2005
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lotte
    Also zu dem Thema finde ich das Buch von Volker Würth gut.. Es ist die ISBN 3-9805291-9-3 Obst Gemüse und exotische Früchte für Papageien und Sittiche

    Gruß
    Sabine

    P.S. Peperoni ist kein Problem... steht übrigens auch drin
     
  22. SyS

    SyS Stammmitglied

    Dabei seit:
    2. April 2008
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    Hi,
    das kannste alles geben, ob roh oder gekocht, oder getrocknet.
    O-Saft würd ich nur frisch gepressten anbieten, in den meisten gekauften ist Zucker enthalten.
    Aber eines würd´ ich sein lassen:
    niemals aus einem Glas trinken lassen, wenn der Vogel reinbeisst ist die K.... am dampfen.




    Grüsse SyS
     
Thema: Holunderzweige mit Büten? / Salz?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. holunderzweige für papageien

Die Seite wird geladen...

Holunderzweige mit Büten? / Salz? - Ähnliche Themen

  1. Wilde Vögel wie Enten, Schwäne etc. und Brot

    Wilde Vögel wie Enten, Schwäne etc. und Brot: Hallihallo an alle! Wie ist das eigentlich bei Enten, Gänsen und Schwänen? Bei uns in der Nähe ist ein See und dort werden die Tiere oft mit...
  2. Kranke Takla?

    Kranke Takla?: Hi, Hab Takla täuber und ist leichter und nicht zuviel aktive wie alle andere Takla. Deswegen hab heute ihn untersucht. Nur ein bisschen groß...
  3. Salz für Kanarienvögel.

    Salz für Kanarienvögel.: Hallo. Ich bin nach Alfred Kleins Meinung der Kanarienzüchter der von Kanarien so viel Ahnung hat wie eine Kuh vom Balettanz. Zu meiner...
  4. Oldies but Goldies?!, oder warum auch ältere Hunde eine Chance erhalten sollten.

    Oldies but Goldies?!, oder warum auch ältere Hunde eine Chance erhalten sollten.: ---------- Meine Frage, sollte man einen so alten Hund zu sich nehmen? ---------- Ich habe eine Hündin aufgenommen, einen Rauhaardackel, zu der...