Holzpellets als Einstreu?

Diskutiere Holzpellets als Einstreu? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo @ all, wer hat Erfahrungen mit Holzpelletes als Einstreu für Zimmervoliere? Sand möchte ich eigentlich wegen des Staubs nicht nehmen....

  1. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all,
    wer hat Erfahrungen mit Holzpelletes als Einstreu für Zimmervoliere?
    Sand möchte ich eigentlich wegen des Staubs nicht nehmen.
    Kann man die Pellets ggf. auch zum Sauberhalten zwischendurch durchsieben?
    Danke, Ju.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sandraxx, 21. Mai 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ju,

    ich habe lange Sand benutzt; habe dann die Pellets mal in meinem Wellensittich-Käfig (1m breit) ausprobiert und war durchaus sehr zufrieden!
    Sie riechen leicht, ich glaube, nach Lignin, der "natürliche Kleber" im Holz.

    Bei den Vögeln kam aber Buchenholzgranulat noch ein wenig besser an, weil das etwas "schnabelgerechter" ist, so dass ich nun dieses benutze; und es gefällt mir optisch auch ein wenig besser.

    Nichtdestotrotz finde ich auch die Pellets sehr empfehlenswert.
    Ob man sie durchsieben könnte, weiss ich nicht, könnte es mir aber vorstellen. Sie halten ihre Form ganz gut, ausser wenn sie nass werden. Dann blähen sie auf und zerbröseln.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     

    Anhänge:

  4. #3 arthur18, 21. Mai 2009
    arthur18

    arthur18 Mitglied

    Dabei seit:
    1. Dezember 2005
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    88410 Bad Wurzach
    Einstreu

    Hallo
    ich habe früher auch Sand genommen aber wegen der Entsorgung und dem Gewicht nach einer andern Möglichkeit gesucht. Durch Zufall habe ich bei einem Metzger die Buchenspähne (grobe) gesehen, die er zum Räuchern verwendet und seit dem verwende ich nur die Buchenspähne. Sie sind sehr trocken und saugen deshalb gut, so das auch manchmal nur ein Teil ausgetauscht werden muß. Das Material sollte nicht zu fein sein, damit die Vögel dieses nicht fressen, den ich habe auch schon gehört, das Vögel eingegangen sind weil der Einstreu gefressen wurde.
    Grüße Arthur
     
  5. #4 Ziegenliebhaber, 21. Mai 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei meinen Ziegensittichen, welche ja meist am Boden scharren, habe ich bisher einige Streus ausprobiert. Sand fing nach einer Weile unangenehm zu riechen, nachdem er durch das Baden der Ziegis nass geworden war.

    Wir haben dann eine ganz Weile Holzpellets genommen und mit diesen waren wir wirklich richtig zufrieden, aber eine "leichte" Lösung war dies leider nicht, da sie in etwas das Gewicht es Sandes aufweisen.

    Wir benutzen nun seit einigen Wochen Hanfeinstreu, welches auch der Nässe bei häufigem Baden standhält. Sie können super drin scharren, was ihnen auch offensichtlich gefällt.

    Einen Nachteil hat es: Durch das Scharren, fällt halt viel raus aus der Voli. :~
     
  6. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für Eure bisherigen Antworten, helfen mir weiter!
    Sand ist wie gesagt ad acta gelegt.
    Ich habe bei meinen Grauen auch mal Buchenholzgranulat ausprobiert,
    wir sind aber davon abgekommen. Ich weiß nur nicht mehr, warum.
    Ist jetzt auch schon 4 Jahre her, die beiden blieben ja leider bei meinem Ex. :(
    Ich glaube, ich werde die Pelletzs ausprobieren,
    die sind im Preis-, Leistungsverhältnis echt gut.
    Hanfeinstreu ist ja ganz schön teuer.
    Ob und wie doll meine Mopas darin rumscharren,
    werde ich ja erst ab nächste Woche in Erfahrung bringen,
    wenn sie da sind.:D
     
  7. #6 Ziegenliebhaber, 22. Mai 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das Hanfeinstreu bei Fress... ist, wenn Du einen großen Sack nimmst auch nicht teurer als die Holzpellets. Ich brauche für unsere Voli zwei Sack Holzpellets (je Sack 6,99 €). Für das Hanfeinstreu bezahle ich 19,99 € für den großen Sack. Dieser reicht aber locker für 2 -3 x Wechseln, wo ich für das Holzstreu bei 2 x Wechseln bereits 27,96 € bezahle. :+klugsche:idee::D

    Ich persönlich finde das Streu zum Scharren wesentlich schöner. Meine Ziegis haben in dem Holzstreu kaum gescharrt, da es einfach sehr hart ist. Es macht ihnen viel mehr Spaß im Hanfstreu. Leider macht dieses aber auch mehr Arbeit, da es halt schon ab und an vor die Voli gescharrt wird. :~:D

    Was macht man aber nicht alles für die Pieper. :prima:
     
  8. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ja, @ Anja, klar macht man viel für die Pieper,
    aber a bisserl weniger Arbeit wo es eben geht, ist auch nicht schlecht.
    Jetzt bin ich aber doch wieder ins Überlegen gekommen.
    Ich kann die Pellets 30 kg für 6,60 Euro bestellen, das sind 54 Liter.
    Ich dachte, man könne in der Masse sparen,
    da seltener alles komplett erneuert werden muss.
    Durch die komprimierte Masse kann ja mehr aufgesogen werden
    und kann gezielter entfernt werden.
    Hanfeinstreu kann ich 20 kg, das entspricht 500 Liter für 12,50 Euro bestellen,
    Flachseintreu gibt es sogar 20 kg für 10 Euro.
    Pellets sollen mehr riechen, Hanf- u. Flachs mehr stauben?!
    Ich habe gehört, wenn man Anfangs etwas mit Wasser besprüht,
    stabut es nicht so sehr.
    Ach, jetzt weiß ich wieder nicht, wie ich mich entscheiden soll ... :D
     
  9. #8 Sandraxx, 22. Mai 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ju, ich denke bis zu einem gewissen Grad ist das auch eine Entscheidung nach "persönlichen" Vorlieben. Am besten probiere mal verschiedene Einstreu aus! Das ist besser als nach ein paar Jahren zu merken, dass was anderes eigentlich doch optimaler ist, auch wenn es vielleicht erstmal teurer kommt (sofern Du kleinere Mengen nimmst).
    Die Holzpellets sind übrigens lange nicht so schwer wie Sand, aber schon deutlich schwerer als z.B. Buchenholz und ganz sicher viel schwerer als Hanf oder Flachs. Letztere werden dafür eher rumfliegen, wenn die Pieper flattern... Hat halt alles seine Vor- und Nachteile.
    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  10. #9 Ziegenliebhaber, 22. Mai 2009
    Ziegenliebhaber

    Ziegenliebhaber Ziegenmama

    Dabei seit:
    5. Februar 2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    0
    Genauso sehe ich es auch. Wir haben im übrigen auch eine zeitlang auf der einen Seite Holzstreu und auf der anderen Seite Hanf gehabt. Diese Mischung ist auch super. So können sich die Pieper aussuchen, wo sie am liebsten scharren wollen.

    Meine Pieper haben beim Baden im übrigen immer so gespritzt, daß eine Entfernung der Holzpellets nur komplett möglich war. Den Geruch der Holzpellets empfinde ich persönlich nicht unbedingt als stören. Aber auch dies kann natürlich jeder anders empfinden.

    Eines stimmt natürlich. Ich finde auch, daß das Hanfstreu mehr staubt. Es staubt aber noch lange nicht so doll wie Sand.

    Probier einfach aus, was Dir und den Piepern am Besten gefällt. Denn nur darauf kommt es an. :trost::zwinker:
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Klar, ich probiere aus :D .
    Aber es ist doch schön, mal den ein oder anderen Erfahrungsbericht zu lesen, danke! :zustimm:
    Und letztendlich bestimmen es die Geier ja auch,
    je nach dem, ob sie viel herumscharren, viel Baden etc. pp.
    Das werde ich erst erfahren und darauf freue ich mich :freude:
     
  13. Jum

    Jum Forenjunkie

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt das Hanfeinstreu bestellt und in der Testung ;-) .
    Es riecht nicht, es staubt nicht. Feuchtes bindet es gut
    und man kann solche Ecken dann auch gut entfernen.
    Es ist sehr ergiebig. Der gepresste 20 kg Sack wird recht lange reichen.
    Allerdings scharren meine beiden Geier noch nicht,
    kann also noch nicht beurteilen, wie es bei denen ankommt.
     
Thema: Holzpellets als Einstreu?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vögel zerbröseln pellets

    ,
  2. einstreu pellets für vögel

    ,
  3. pellets vögel einstreu

Die Seite wird geladen...

Holzpellets als Einstreu? - Ähnliche Themen

  1. clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?

    clevere Idee für "Einstreu-Problem" bei Montana Cages ?!?: Hallo zusammen, meine beiden Welli´s bewohnen einen Vogelkäfig von Montana Cages (Madeira III). Am Anfang hatte ich Küchenrolle und darauf dann...
  2. Holzpäne

    Holzpäne: Hallo, da ich mir für die nächsten 30 Jahren 2 Mohrenkopfpapageien zugelegt habe, dachte ich mir, dass ich so ein Account brauchen würde. Meine...
  3. Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?

    Vogelzimmer: Zwang zur Einstreu ?: Meine Nachbarin hält Hunde und hatte das Veterinäramt zu Besuch. Die haben über den Zaun geschaut, meine Hühner gesehen und 2 Wochen später hatte...
  4. Welcher Volierenuntergund (Sand, Einstreu, Zeitung...?)

    Welcher Volierenuntergund (Sand, Einstreu, Zeitung...?): Hallo ihr Lieben, da bin ich mal wieder *seufz* Darf ich euch fragen, was ihr als Vollierenuntergrund benutzt? Ich habe von meinen Eltern...
  5. Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier

    Fragen zur Brut / Einstreu ja/nein, kaputte Eier: Hallo zusammen, vielleicht könnt Ihr mir ein paar Tipps geben. Ich habe ein Neuguinea Edelpapageien Pärchen, beide werden dieses Jahr 6 Jahre alt....