Homöopathische Mittel - Potenz für Amazone?

Diskutiere Homöopathische Mittel - Potenz für Amazone? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo seit August habe ich eine Gelbwangenamazone NZ 06/08. Mit 8 Wochen nicht futterfest übernommen (HZ ab der 3. Woche). Bereits im September...

  1. mahey

    mahey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    seit August habe ich eine Gelbwangenamazone NZ 06/08. Mit 8 Wochen nicht futterfest übernommen (HZ ab der 3. Woche).
    Bereits im September wurden bei ihr folgende Diagnosen gestellt: PBFD pos., Leberschädigung (vergrößerte Leber im Röntgen, Zinkwerte sind im oberen Referenzbereich, Blei 0,003).
    Gefieder hat sich bereits erholt (kahle Stellen sind weg) färbt aber immer wieder neu braun ein.
    Allgemeinzustand: Top fit, "nur" manchmal schreckhaft.
    Sie erhält derzeit Vit E, Vit B, Metalcaptase und Hepeel in direkter Gabe, Volamin übers Trinkwasser, Mariendistel samen, Körnerfutter Rico´s Futterkiste, Trockenobst, Obst und Gemüse, Kochfutter ....
    Nun möchte ich mit ihr eine Leber- und Nierenschutzkur machen mit folgenden Präparaten:
    PROPOLIS
    BERBERIS AQUIFOLIUM
    SOLIDAGO VIRGAUREA
    CARDUUS MARIANUS
    FLOR DE PIEDRA
    Nun meine Frage: Ist die Potenz D4 und die Dosierung 5 Globuli täglich im Wechsel richtig? Kann das Propolis täglich gegeben werden oder auch im Wechsel?

    Bin für jeden weiteren Tip dankbar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Conny

    Conny Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Februar 2000
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hannover
    Hallo!

    Klick mal hier, ich hab diese Kur im Frühjahr und auch im Herbst gemacht.
    Für 2 Vögel hatte ich 6-8 Globulis genommen.

    Die Braunfärbung muss nicht von einem Leberschaden kommen, kann auch durch Berührung/Abrieb passieren.

    Conny
     
  4. rolf

    rolf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Ruhrpott (in der Schalke-Stadt)
    Hallo mahey,

    die zu wählende Potenz richtet sich nach der vorhandenen "Lebenskraft" des Patienten und nach dem gewünschten Effekt.

    Beispiel (am Menschen, weil das mein primäres Metier ist ;)):

    Ein sehr kranker Patient der sehr geschwächt ist, hat eine reduzierte Lebenskraft. Hier könnte selbst das richtige Mittel schaden, wenn es zu hoch potenziert ist. Da nimmt man niedrige Potenzen.

    Ein sehr vitaler Patient der zB eine akute Entzündung hat, kann eine Hochpotenz vertragen weil die Lebenskraft in der Lage ist, zu reagieren.

    Es ist auch noch ein Unterschied ob man auf der körperlichen Ebene bleiben will oder die Psyche mit einbeziehen will..

    Bei deinem Beispiel würde ich nicht über die D6 hinausgehen. Diese kann man dann täglich geben. Allerdings sollte nach 2 Wochen wieder eine längere Pause eingelegt werden (die Mittel machen sonst sog. Prüfsymptome).

    Mittel im Wechsel zu geben ist strenggenommen nicht lege artis, wenn du aber so behandeln willst würde ich mich auf 2 Mittel beschränken. Man kannden Organismus auch mit zuvielen Informationen durcheinanderbringen.

    Willst du Propolis auch in homöopathischer Dosierung geben ?

    Bei Fragen kannst du dich gerne melden (bin klassischer Homöopath)

    LG Rolf
     
  5. mahey

    mahey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Conny
    habe Bilder angehängt. Definitiv kein Abrieb, das hatte ich im September noch gehofft.

    Hallo Rolf
    vielen Dank für Deine Tips. Ich persönlich benötige C30 bei meinen Mittelchen. Bei Amy tendiere ich wie angeraten zu D4, da ich ja nicht weiß ob sie nur "mir geht´s gut" vorgaukelt oder wirklich so viel Lebenskraft hat. Die hier im Forum erwähnte Frühjahrskur soll mit 4 Mitteln durchgeführt werden. Da es ja nicht nur um eine vorbeugende Kur geht möchte ich mich auf CARDUUS MARIANUS D4 und FLOR DE PIEDRA D4 beschränken, dh. Leberbehandlung steht ganz oben an.
    Propolis D4 würde ich da gerne dazugeben. Würde das wiederum stören, ebenso Echinacea D2 ? Dies nur für 2 Wochen wenn überhaupt. Aber dann sind es ja wieder 4:idee: Wenn Propolispulver besser wäre würde ich dies besorgen, aber das muss dann sehr gut schmecken. Mittlerweile ist ja jedes Nahrungsmittel Medikamententräger, 3 Medikamente werden direkt über Spritzen gegeben, daher auch der Gedanke an Globuli.
    Die Hepeeltablette wird schön zermörsert, Überbleibsel in Wasser 1, Wasser 2 angereichert mit Volamin, Körner mit Korvimin, Brei mit PT-12, Laktose über .........................
    ob da die Birne wirklich nach Birne schmeckt?
    Die Psyche meiner Motte ist wechselhaft, aber überwiegend gut drauf. Manchmal aggressiv, mittlerweile kann die ganze Familie damit umgehen so dass wir sie ziemlich schnell wieder vom Streß runter bringen. Sie ist sehr aktiv und munter, frißt mittlerweile ganz gut. Zum Glück lässt sie sich super händeln so dass zwar die Mediakmentengabe Streß bedeutet wir aber direkt danach kuscheln können (schläft auch schon mal unter meiner Jacke)
     

    Anhänge:

  6. rolf

    rolf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. März 2008
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Ruhrpott (in der Schalke-Stadt)
    Hallo !

    Eben. Und im Hepheel sind ja auch mindestens 2 homöopathische Niedrigpotenzen, wenn ich mich recht erinnere.

    D4 ist ok, wenn die tatsächliche "Lebenskraft" nicht abzuschätzen ist.

    LG Rolf
     
  7. #6 Gruenergrisu, 18. Dezember 2008
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    das klassische Gefieder eines Vogels mit schwerem Leberschaden, leider. Auch nach erfolgreicher Leberbehandlung wird es 2-3 Jahre dauern, bis sich das Gefieder wieder normalisiert.
    Willst Du dem Vogel wirklich den ganzen Medikamentencocktail zumuten?
    Volamin und Mariendistel würde ich auch geben, Vit.B wegen PbFD, Hepheel und Metalcaptase auch ok.
    Streng fettarme Diät, in dem Rico- Futter ist immer noch sehr viel Kardi für meine Begriffe. Da würde ich mir die Inhaltsstoffe der Mischung genau anschauen!
    Vit.E ist fettlöslich und reichert sich daher in der Leber an, wenn man nicht die Dosierung abstimmt.
    Diät und Bewegung sind das A und O, die Medikamente nur eine Begleitung.
    Meine Gedanken dazu. Mona hat auch eine Jung- Amazone mit Leberschaden. Die kann Dir vielleicht nützliche Tipps geben.
    Beste Wünsche für den Vogel.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. mahey

    mahey Neues Mitglied

    Dabei seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Habe Plan bekommen:
    Sie bekommt zum Einstieg Sulfur C30 2Tage dann
    CARDUUS MARIANUS D4 und FLOR DE PIEDRA D4 je 5 Globuli direkt im Wechsel.
    Volamin, Vit E+B, Metallcaptase, Mariendistel samen wird weiter gegeben.
    Evtl Futterzugabe von extrudiertem Futter, das hatten wir schon (Harrison), bin nicht so überzeugt denn es wurde eigentlich nur geschreddert, aber als zusätzliches Angebot?! Kardi lässt sie eh liegen von daher.... hatte bisher das Amazonen 2 werde jetzt das mit Leberschutzfunktion ordern. Hat da jemand eine Meinung zu? Überwiegend bekommt sie rohes und gekochtes Gemüse, ihr Kaytee Aufzuchtfutter (wenn sie möchte) und etwas Obst (mag sie nicht außer Cranberries und Birne da kann man schon mal zuschlagen. Insgesamt futtert sie nicht soooo viel und ist auch den ganzen Tag draußen mit Freiflug und Kletterbaum. Sie wiegt nur ~350g.
     
  10. #8 Gruenergrisu, 19. Dezember 2008
    Gruenergrisu

    Gruenergrisu Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2003
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,
    versuch mal als Alternative zu den Extrudaten die Pellets von Wagner (parrotshop). Die Sorte Maintenance enthält 7% Fett. Das ist immerhin ein definierter niedriger Fettgehalt und dem der Extrudate vergleichbar. Ich verfüttere es als Zusatzfutter in der Größe "small". Es wird im Gegensatz zu anderen Presslingen gern genommen.
    Von Wagner gibt es auch noch fettärmere Pellets, die aber nach Aussage von Herrn Wagner nur gefressen werden, wenn es nichts anderes gibt. Bei manchen Vögeln muß man darauf zurückgreifen.
    Zu den einzelnen Zusammensetzungen von Futtermischungen muß man sich im Detail informieren.
    Ich mische mein Körnerfutter selbst. Es dürfte bei 10% Fettanteil liegen, was bei Außenvolierenhaltung ok ist. Ich habe auch eine Amazone mit empfindlicher Leber, wobei sie nie erkrankt war, aber Gefiederveränderungen hatte. Mit dieser Mischung ist sie vom Gefieder und den Leberwerten top geworden.
    Die Herren von Ricos beraten sicher gern bezüglich der geeigneten Mischung.
    Das Gewicht ist ok. Die Gelbwangen sind kleiner als die Blaustirn oder Gelbscheitel, liegen etwa bei der Venezuela. 350g würde ich als normal ansehen.
    Insgesamt hört es sich vernünftig an, wie Du die Amazone hälst.
    grüße
     
Thema: Homöopathische Mittel - Potenz für Amazone?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vogel potenz propolis

Die Seite wird geladen...

Homöopathische Mittel - Potenz für Amazone? - Ähnliche Themen

  1. Welche UV-Lampe ist gut ?

    Welche UV-Lampe ist gut ?: Hallo, ich besitze seit fast einem halben Jahr 2 Blaustirnamazonen. Seit ein paar Tagen bin ich auf das Thema UV-Licht gestoßen. Habe mich auch...
  2. Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif

    Amazonen Geschwisterpaar Geschlechtsreif: Hallo, habe ein gegengeschlechtliches Blaustirnamazonenpaar! Sie sind erst 7 Monate alt, aber was wenn sie Geschlechtsreif werden?! Vertragen sie...
  3. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  4. Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften

    Papagei + Amazone mit Prachtfinken vergesellschaften: Vor einigen Jahren ist es uns gelungen einen damals ca. 13 Jahre alten Timneh-Graupapagei mit einer damals ca. 44 Jahre alten Blaustirnamazone zu...
  5. 21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause

    21337 Lüneburg, Venezuela Amazone; Männchen sucht Weibchen mit einem festen Zuhause: Hallo ihr Lieben, ich hatte schon einmal hier von Lora berichtet: Venezuela Amazone 'Lora', ich weiß langsam nicht mehr weiter (kann den Link...