Homöopathische Sprays

Diskutiere Homöopathische Sprays im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich bin am Überlegen, ob ich mir homöopathische Sprays für Notfälle zulegen soll. Rescuespray habe ich schon. Bin aber hin und her...

  1. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich bin am Überlegen, ob ich mir homöopathische Sprays für Notfälle zulegen soll.
    Rescuespray habe ich schon.

    Bin aber hin und her gerissen.


    Einmal, ob das wirklich wirkt.

    Und dann sprayt man das Zeug auf einen aufgeregten Wellensittich, der vielleicht wegen der Aufregung schneller atmet und mehr davon einatmet - und der "Wirkstoff" ist in Alkohol gelöst.

    Zu den hömöopathischen Mitteln für Tiere lesen ich wahlweise sehr positive und sehr negative (= kleine Wirkung) Berichte.

    Habe mal Fiete nach einem Panikerlebnis mit dem Notfalllspray eingenebelt & mir eingebildet, er hätte sich früher wieder beruhigt, als es sonst der Fall gewesen wäre.

    Findet Ihr, dass man solche Sprays für den Notfall da haben sollte?
    Habt Ihr konkrete Erfahrungen damit gemacht?

    Kann z.B. ein Hamamelisspray wirklich dazu führen, dass Blutungen früher aufhören?

    Falls es geteilte Meinungen gibt: Welche Sprays würdet Ihr empfehlen (vielleicht wirken einige besser als andere, sind einige nötiger)?

    Wie seht Ihr das mit dem Alkohol, der auf den Vogel nieder rieselt und beim Putzen etvl. vom Gefieder aufgenommen wird (wie schnell verdunstet so etwas
    ?)?
    Kann so ein Spray, wegen des Alkohols, dem Vogel evt. eher schaden?

    Bevor eine Diskussion in anderer Richtung los geht:
    Ich rede hier von Maßnahmen im Notfall, in dem man (ich) das tTer nicht erreichen kann bzw. und es bspw. Schmerzen hat oder blutet (was schon vorkam; Twitch am Schnabel).

    Ich rede nat. nicht von einer Art Medizin für alles oder Ersatz des Ta-Besuches.

    Also Fragen:

    Alkoholgehalt schädlich?
    Und:
    Hat jemand Erfahrungen damit und würde so etwas im Notfall empfehlen?
    Wenn ja, welche Sprays?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vigeo

    Vigeo Mitglied

    Dabei seit:
    30. Juni 2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    26725 Emden
    Hallo,
    irgendwie bringst du hier einiges durcheinander :-)
    Rescue-Spray besteht aus Bachblüten und hat mit Homöopathie nichts zu tun.
    Zum Alkohol bei Vögeln wird sicherlich noch jemand etwas sagen. Man kann sich die Tropfen auch mit Wasser anmischen lassen und dann in eine Spray-Flasche geben.
    Dann ist das Alkohol-Problem gelöst. Allerdings sind die Tropfen dann nur noch einige Wochen halten.

    Hamamelis-Spray kenne ich nicht, scheint aber dem Namen nach aus der Urtinktur zu bestehen, also auch keine Homöopathie, sondern Phytotherapie.
    Hamamelis wirkt adstringierend, zieht also die Gefäße zusammen. Das hat nichts mit "Glauben" zu tun, sondern ist so.
    Du sprichst aber von Notfällen, also wahrscheinlich größeren Blutungen. Da ist Hamamelis dann wohl überfordert und der TA muss ran.
     
  4. Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich meinte so etwas hier (etwas runterscrollen).


    Die Sprays sind alle in Alkohol gelöst.

    Ein Notfall, den ich hatte, war, dass Twitch sich die Zunge an einem Spielzeug verletzt hatte.
    Das war keine größere Blutung, aber überall waren kleine Blutstropfen und selbst, wenn ich ihn hätte berühren dürfen, hätte ich ja schlecht die Blutung an der Zunge stillen können.
    Ein anderer Notfall mit Blut war ein Weibchen, das sich den Zeh aufgerissen hatte und bei dem ich mich auch nicht traute, die Blutung mit einem riesigen Tuch etc. zu stillen (hat dann ein Mitbewohner von mir gemacht und sie hat es auch zugelassen) - ich hatte große Angst vor zu viel Blutvverlust (ein Wellensittich hat ja nur ein paar ml) und Verunreinigungen (Körnerreste am Schnabel, Schnabel an Fuß) etc.

    Andere mögliche Einsatzgebiete wären Schmerzstillung bis zum TA etc., also Situationen, in denen man hilflos davor sitzt und irgendetwas sofort für den Vogel tun will.

    Ich möchte ihn aber auf keinen Fall mit Substanzen einnebeln, die nachteilig sein könnten.

    Bis auf Werbung im weitesten Sinne habe ich von den Sprays für VÖGEL noch nichts gelesen; Hömoöpathie/ BB für Katzen und Hunde scheinen verbreitet und da auch zu wirken.
    Allerdings ist die Menge, die ein Hund bekommt, relativ zu seiner Körpergröße auch bedeutend geringer.:+keinplan

    Hier im Forum wurde das Thema auch schon mal sehr kontrovers diskutiert (pro ++, contr --).

    Deshalb suche ich nach Erfahrungen oder objektiven Informationen von Haltern, die einen neutralen Standpunkt einnehmen um zu entscheiden, ob ich solche Sprays kaufen soll oder das lieber lassen.
     
  5. Malik

    Malik Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. August 2009
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Das es solche SPrays gibt ist mir neu, aber ich finde den Gedanken auch sehr zweifelhaft. Zu Homöopathie sage ich ganz einfach erstmal - Das ist bei Mensch, wie auch bei Tier Quatsch.
    Und wenn Du einen Welli damit besprüht hast und meinst, er hätte sich schneller beruhigt, liegt das wohl eher an den genässten Federn, als an irgend einem medizinischen Effekt.

    Und Schmerzstillung durch irgend ein SPray? Also ob Homöopathie oder richtige Arznei - Das würde ich nicht anwenden.
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo Stephanie,

    ich glaube, ich weiß, welche Sprays du meinst, ich hatte sie mal.
    An sich stehe ich der Homöopathie eher kritisch gegenüber, nicht aber Heilmitteln auf pflanzlicher Basis. Die Entscheidung, was angewendet wird, muss jeder für sich treffen.

    Ein Spray auf eine Verletzung draufzusprühen ist einfacher als das Mittel mit einer Pipette oder sonstwie draufzubringen. Die richtige Stelle treffen muss man trotzdem!

    Zum Alkoholgehalt: Man gibt die Mittel ja nicht direkt in den Schnabel, sondern lt. Anweisung gibt man 1-2 Sprühstöße über das Trinkwasser, Futter oder Gefieder. Alkohol verfliegt schnell.

    Um akute Blutungen, etwa bei Krallenverletzung, zu stillen, habe ich immer Eisen-III-Chloridlösung im Hause. Wobei man sich über die Menge an Blutverlust auch sehr täuscht. Krallenverletzung o.ä. passiert ja auch, wenn man nicht zuhause ist und man findet dann erstaunlich viele Blutstropfen. So schnell verbluten sie nicht, dafür hat die Natur schon vorgesorgt.
     
  7. Blindfisch

    Blindfisch ~~~~~~~~~~

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW / OWL
    Ich würde nie ohne Anleitung und Anweisung durch einen TA Sprays o.ä. verwenden, weil ich Angst hätte, die Wellies könnten daran ersticken.

    :0-
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Alfred Klein, 12. November 2010
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.415
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Stephanie,

    Jetzt überlege doch mal selber.
    Wenn ein Vogel an der Zunge blutet und Du sprühst die Federn ein, was soll das bringen? Das ist doch absoluter Unsinn.
    Laß das mit diesen Sprays sein und informiere Dich mal richtig was Du für eine Notfallapotheke brauchst. Wie z.B. Eisencloridwatte.
     
  10. Wölkchen

    Wölkchen Banned

    Dabei seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in NRW
    Wie schön, dass Du solche Lügen hier auftischen kannst. Wahrscheinlich selbst noch nie getestet.

    Lange Jahre erziele ich nur positive Ergebnisse. An Mensch. An Tier.

    Vorher in Absprache mit Arzt.

    Wer von der Materie keine Ahnung hat - der möge sich hier bitte zurück halten.

    (Gehst Du mit verbundenen Augen eigentlich in die Apotheke? Da steht mehr Hömeopathie, wie man denken kann).

    Die Chemie wird uns noch umbringen. Wach auf
     
Thema: Homöopathische Sprays
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. homöopathische sprays

Die Seite wird geladen...

Homöopathische Sprays - Ähnliche Themen

  1. Homöopathische Mittel - Potenz für Amazone?

    Homöopathische Mittel - Potenz für Amazone?: Hallo seit August habe ich eine Gelbwangenamazone NZ 06/08. Mit 8 Wochen nicht futterfest übernommen (HZ ab der 3. Woche). Bereits im September...
  2. homöopathische Durchfallbehandlung

    homöopathische Durchfallbehandlung: Hallo, habe im Supermarkt "biologisches Heilmittel für Ziervögel" gegen Durchfall gekauft. Das100g enthalten 10g Chamomilla Dil LM 6,...
  3. homöopathische Frühjahrskur

    homöopathische Frühjahrskur: Hallo! Habe vor, mit meinen Amazonen diese Frühjahrskur zu machen. Wer hat das schon mal getestet und wie sind die Erfahrungen? Und hat...
  4. homöopathische Unterstützung bei Strepptokokken, Schimmelpilzen und Paramyxo?

    homöopathische Unterstützung bei Strepptokokken, Schimmelpilzen und Paramyxo?: Hallo zusammen, seit ein paar Wochen geht es meiner Ziegenhenne Trixie gar nicht so gut, sie wippt mit dem Schwanz und gibt keinen Ton mehr von...
  5. Homöopathisches Mittel weiter verabreichen?

    Homöopathisches Mittel weiter verabreichen?: Hallo, ich habe bisher noch nicht berichtet, dass mein Sammy einen Herzfehler haben soll... Zur Vorgeschichte: Wir haben ja Sammy im September...