Homöopathisches Mittel weiter verabreichen?

Diskutiere Homöopathisches Mittel weiter verabreichen? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo, ich habe bisher noch nicht berichtet, dass mein Sammy einen Herzfehler haben soll... Zur Vorgeschichte: Wir haben ja Sammy im September...

  1. #1 Tierfreundin, 28.06.2007
    Tierfreundin

    Tierfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Itzehoe, Schleswig-Holstein
    Hallo,
    ich habe bisher noch nicht berichtet, dass mein Sammy einen Herzfehler haben soll...
    Zur Vorgeschichte: Wir haben ja Sammy im September bekommen (das übliche, Bekannter wollte in Urlaub, könnt ihr aufpassen? Ach ihr könnt ihn auch behalten)... Der Kleine sass in einem superkleinen Käfig ohne Sand, mit nur zwei Plastikstangen und einem Spiegel...Wir kauften einen neuen großen Käfig und mit welligerechtem Zubehör, Naturstangen usw...
    Da sassen wir nun mit ihm, da wir den ganzen Tag auf der Arbeit sind kauften wir 3 Wochen später Bibo in der Tierhandlung (muss gestehen, dass wir das mit der Quarantäne nicht wussten) und setzten ihn gleich dazu...Ging auch gleich gut mit den beiden... Im November wirkte Sammy plötzlich krank, sass nur noch auf der Stange mit beiden Füssen, um die Augen ganz krank, er frass kaum noch, nur am Trinken und immer in Berührung mit seinem Lieblingsspielzeug, Gitterball mit Glocke, der von einem Ast hing...Mit beiden gingen wir dann zum Tierarzt, die uns von der Tierhandlung empfohlen wurde, die sich mit Wellis wohl auskennt...Wir erklärten der Ärztin alles, sie untersuchte beide und meinte dann, der Sammy hat einen Herzfehler, und gab uns ein Mittel mit zur Verabreichung (vier Kügelchen ins Trinkwasser) und ja, es mache nichts, wenn der gesunde Vogel davon was abgekomme...Dann sollten wir noch eine Woche lang Kotproben sammeln...Die Vögel wolle sie nicht wiedersehen, weil es solch ein Stress für diese wären...Nach ein paar Tage ging es mit Sammy bergauf, am Telefon erfuhr ich, dass die Kotproben ergaben, dass beide sonst vollkommen gesund wären...Seit Dezember kamen ja noch Gino und Molly dazu...Ich habe also die vier zusammen seit über einem halben Jahr, und kann sagen dass sie alle einen kerngesunden Eindruck machen (dreimal auf Holz geklopft), auch Sammy hat man seit diesem Vorfall im November nie wieder etwas angemerkt, er fliegt wie ein junger Gott...Die Kügelchen habe ich bisher immer weiter verabreicht, weil die Ärztin meinte, es sei meine Entscheidung, ich kann es ja probieren sie abzusetzen...Habe mich aber nicht getraut, mein Freund meint übrigens, das war eine Fehldiagnose, und Sammy hätte nur eine vorübergehende Unpässlichkeit...Nun brauche ich einen Expertenrat oder soll ich nach meinem Gefühl gehen? Die Kügelchen neigen sich dem Ende, soll ich neue besorgen? Ich denke schaden tut es doch wirklich keinem oder? Das Mittel heisst übrigens Crataegus-logoplex...
    Vielen Dank im voraus für eure Antworten

    LG Sabrina mit Sammy, Bibo, Gino und Molly
     
  2. scotty

    scotty Guest


    ehrlich gesagt, wenn es dem kleinen nach der gabe von Crataegus so gut geht wurde ich es weiter geben. Oder halt ne 2te meinung einholen wenn ihr meint es wäre ne Fehldiagnose.
     
  3. #3 Tierfreundin, 28.06.2007
    Tierfreundin

    Tierfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Itzehoe, Schleswig-Holstein
    Hi,

    danke für Deine Antwort, mein Freund meinte es wäre vielleicht eine Fehldiagnose, weil er sich nicht vorstellen konnte, dass Sammy nur von den Kügelchen sofort so gesund wurde...
    Ich höre lieber auf euch :zwinker:
    Ich werde sie weiter verabreichen...

    LG Sabrina mit Sammy, Bibo, Gino und Molly
     
  4. #4 Rose2711, 28.06.2007
    Rose2711

    Rose2711 Guest

    Hi Sabrina,

    die Kügelchen sind ein homöopathisches Arzneimittel aus Weißdorn (Crataegus), welcher eine positive Wirkung auf das Herz-Kreislaufsystem hat und auch beim Menschen eingesetzt wird. (Ich mache eine PTA-Ausbildung ;) ) Die Globuli kannst du tatsächlich bedenkenlos weiter verabreichen. Ich habe selbst schon positive Erfahrungen mit homöop. Mitteln gemacht bei meinen Wellis.
    Auch wenn viele meinen, dass diese Mittel "doch nicht wirken können" (ich denke, dein Freund ist da skeptisch) scheint es zu funktionieren. Denn unsere Wellis können sich ja schlecht nur einbilden, dass es wirkt. :p

    Das Mittel gibt es übrigens in vielen Internetapotheken, du musst nicht jedesmal zum Tierarzt.

    Von daher würde ich das Mittel weitergeben.
     
  5. #5 Tierfreundin, 28.06.2007
    Tierfreundin

    Tierfreundin Stammmitglied

    Dabei seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Itzehoe, Schleswig-Holstein
    Hi Ines,

    danke auch für Deine beruhigende Antwort :).

    Internetapotheke? Habe ich noch nie ausprobiert...Man lernt nie aus...
    Liefern die in den nächsten 24 Stunden? Aber bestimmt mit Aufpreis oder?

    LG Sabrina mit Sammy, Bibo, Gino und Molly
     
  6. #6 rappe61, 29.06.2007
    rappe61

    rappe61 großer Tierliebhaber

    Dabei seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    2.218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    27619 Schiffdorf
    Diese Apotheke z.B. ist recht günstig und versandkostenfrei.
    Crataegus bekommst du aber in jeder x-beliebigen Apo. und kostet ca.
    8,-- €. Wenn du das Arzneimittel morgens bestellst, daß du es mittags abholen:zwinker:
     
Thema: Homöopathisches Mittel weiter verabreichen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. crataegus logoplex wirkung

    ,
  2. crataegus wellensittich

    ,
  3. Homöopathiesches Mittel Crataedus

    ,
  4. crataegus globuli wellensittich
Die Seite wird geladen...

Homöopathisches Mittel weiter verabreichen? - Ähnliche Themen

  1. Mittel- oder juveniler Buntspecht?

    Mittel- oder juveniler Buntspecht?: Ich war erst der Meinung, das ist ein Mittelspecht (etwas kleiner als Buntspecht, rote Haube, runder Kopf). Aber dann bin ich über den ziemlich...
  2. rote Vogelmilben.. ein natürliches Mittel dagegen? :c

    rote Vogelmilben.. ein natürliches Mittel dagegen? :c: Vorgestern wollte unser Kanarienpärchen nicht im Käfig schlafen, ihr ca zwei Wochen altes Baby war bereits drinnen am schlafen. Als wir nach dem...
  3. Mittelspecht?

    Mittelspecht?: Hallo, ist das ein Mittelspecht oder doch ein Buntspecht? Offenbar wurde von einem zweiten Specht Futter übergeben, wobei der 2. leider hinter...
  4. Mittelmeermöwe Jungvogel ?

    Mittelmeermöwe Jungvogel ?: Hallo zusammen, am Freitag habe ich in Österreich/Vorarlberg am Bodensee auch diese Möwe gesehen. Ist es eine Mittelmeermöwe - Jungvogel 1er...
  5. Vögel in unmittelbarer Nähe

    Vögel in unmittelbarer Nähe: Hi Mich würde mal interessieren, wieviele Arten ihr rund ums Haus/(Klein-)Garten seht, sagen wir im Radius von 50m. Gerne mit ungefährer...