Hoppla, ein Buch...so gehts eben auch

Diskutiere Hoppla, ein Buch...so gehts eben auch im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi Leute, ich hab ja schon viel bei Ebay gesehen, aber schaut mal, was hier zum Buch noch "als Extra" angeboten wird....

  1. Goja

    Goja Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    73760 Ostfildern
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federbällchen, 10. Februar 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Hammer

    muss man das verstehen?
     
  4. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0
    Frechheit. 8(
    Was gibts da nicht zu verstehen?

    LG
    Meike
     
  5. #4 Federbällchen, 10. Februar 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    eben die

    Frechheit!
     
  6. Goja

    Goja Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    73760 Ostfildern
    HI,

    in drei weiteren Buchauktionen wird das gleiche Tier angeboten.

    Gruß
    Kerstin
     
  7. BigMama

    BigMama Guest

    Kann an dieser Anzeige nichts schlimmes finden.
    Der Graue wird ja nicht versteigert, es wird ja nur
    auf diesem Weg ein neues zu Hause für ihn gesucht.

    Bevor das gleich wieder ebay gemeldet wird wartet
    doch lieber mal ab. Erkundigt euch doch erstmal
    warum wieso und wohin der Graue abgegeben wird.

    Bitte auch persönl. darum nicht gleich die Anzeige
    zu löschen, da eine Bekannte von mir händeringend
    einen männlichen Grauen für ihre Henne sucht.



    :0- Alexandra
     
  8. Mya

    Mya Guest

    Seh ich auch so.
    Hat der Verkäufer doch wahrscheinlich nur gemacht, damit den Grauen möglichst viele Leute sehen, und mit diesem Thread helfen wir ihm ja dabei., wenn man´s mal so sieht.

    Vielleicht findet sich ja hier ein Interessent. ;)
     
  9. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0

    Ich finds schlimm, dass er so offen zeigt, dass er weiß dass es verboten ist und ihn so "hintenherum" anpreist. Da sind mir die Leute lieber, die es nicht wissen und ausdrücklich ein liebevolles neues Zuhause suchen, anstatt sowas.. wenn dem so viel dran liegen würde hätte er Alternativen gesucht (Foren, Kleinanzeigenmärkte im Internet oder Zeitung) und nicht so geschrieben.. Aber ist vielleicht Geschmackssache, vielleicht hab ich auch schon zu viele Idioten erlebt. ;)

    Nunja, ich warte auf die Antwort..

    Wieso ist Löschen ein Problem? Je schneller das gelöscht wird, desto größer die Chance für Deine Bekannte. ;) Ihr könnt ihn ja trotz gelöschter Anzeige über den Mitgliedsnamen wiederfinden und kontaktieren, falls Ihr das noch nicht gemacht habt oder er nicht geantwortet hat und Ihr nachfragen wollt. Ich drück Euch die Daumen. :)

    LG
    Meike
     
  10. Mya

    Mya Guest

    Hat er ja vielleicht auch gemacht, wissen wir ja nicht. ;)
    Hat ihm mal jemand geschrieben?
     
  11. BigMama

    BigMama Guest

    Habe Kontakt mit Ihm aufgenommen, muss jetzt abwarten ob er sich meldet.

    :0- Alexandra
     
  12. BigMama

    BigMama Guest

    Leider ist der Graue in Berlin zu Hause, und somit
    für meine Bekannte nicht erreichbar.
    Aber die Leute machen sich echte Gedanken um Ihren Vogel und klangen sehr nett.

    Bervor man Urteilt sollte man doch manchesmal erst
    die Hintergründe kennen.


    :0- Alexandra
     
  13. Mya

    Mya Guest

    Haben sie auch geságt weswegen sie den Vogel abgeben wollen?
     
  14. #13 Federbällchen, 11. Februar 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Sorry,

    Alexandra, aber ich käme nie darauf, einen Vogel bei Ebay anzubieten - ob versteckt oder offen - das ist nun mal meine Meinung - Hintergrund hin, Hintergrund her.

    Und wenn man doch schon in der Lage ist, das WWW zu nutzen, sollte man eigentlich auch andere Möglichkeiten finden - oder???

    Mag Ansichtissache sein - halt jeder so, wie er mag.

    Martina
     
  15. Jurante

    Jurante Welliverwöhnerin

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Sieg
    Und warum nicht?

    Beim Tierflohmarkt verkaufen doch die Leute auch ihre Tiere... Was ist daran so verwerfliches über ebay ein Tier verkaufen zu wollen, außer das ebay das verbietet? Ihr tut so als ob alle die bei ebay ein Tier anbieten Tierquäler wären... :s
     
  16. #15 Federbällchen, 11. Februar 2004
    Federbällchen

    Federbällchen Guest

    Zunächst einmal hab

    ich nichts von Tierquälern gesagt.

    Warum nicht Ebay???

    Nehmen wir mal so ein klassisches Angebot:

    "Große Käfig zu verkaufen, huch, da sitzen ja noch 2 Nymphen drin, die gibts dann gleich dazu."

    Frage: Was steht hier an erster Stelle? Den Käfig zu verkaufen? Oder die Nymphen?

    Ebay ist nun mal ein "Versteigerungshaus" - heißt, ich hab ne gewisse Preisvorstellung, die geb ich an und dann guck ich mal, ob der Preis sich nicht "steigert".
    Aha, es geht um liebe Geld. Und das ist das, was ich so befremdlich finde in Zusammenhang mit Lebewesen. Ich habe irgendwann mal ja zu dem Tier gesagt, es zu mir geholt und damit auch Verantwortung übernommen.
    Wenn ich nun aus welchen Gründen auch immer es nicht mehr selber halten kann, empfinde ich es als meine moralische Verpflichtung, einen möglichst guten Platz für dieses Tier zu finden. Und dabei sollte m. E. grundsätzlich nebensächlich sein, ob ich dabei ein Minusgeschäft mache oder im Zweifelsfall sogar noch draufzahle.

    Ebay wird wohl nicht ohne Grund Versteigerungen von Lebewesen ablehnen - oder?

    Gut, hier war es ein etwas "Anderes Angebot" - Der Graue wurde nicht zur Mitversteigerung angeboten, aber so ganz nebensächlich beim Versteigern eines Buches miterwähnt. Mittlerweile habe ich es mir ob der Vielzahl der Ebayangebote eigentlich abgewöhnt, einen Kommentar abzugeben.
    Aber die Art und Weise von diesem Angebot fand ich dann doch sehr - für meinen Geschmack! - befremdlich und nur deshalb hab ich überhaupt etwas dazu geschrieben.

    Richtig, es gibt auch "normale" Verkaufsangebote. Unterschied: Hier ist es offensichtlich, was der Anbieter möchte.

    D. h. aber nicht, dass ich Verkaufsangebote grundsätzlich okay finde. Auch hier kommt es m. E. nach sehr stark auf die Art und Weise an. Ein Angebot, bei dem man schon beim Lesen spürt, es geht ums Geld - das lehne ich ebenso ab, wie die Ebaygeschichten.

    Aber, wie schon geschrieben - alles Ansichtssache - und dies ist lediglich meine Ansicht.

    Martina
     
  17. Jurante

    Jurante Welliverwöhnerin

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    an der Sieg
    Hi Martina,

    ich denke, ebay hat in erster Linie Versteigerungen von Tieren verboten, damit dann nicht auf sie zurückkommt, daß sie irgendwelche "illegalen" Vögel verhöckern, oder zumindest dazu beitragen.
    Weißt du, es mag vielleicht damit zusammenhängen, daß ich von Lande komme, daß eine Versteigerung an sich für mich nix verwerfliches ist... Schließlich hat man Stalltiere und Pferde auch auf dem Markt gegen höchstgebot gekauft... :~

    Deswegen finde ich das schon gut, wenn ihr den Menschen persönlich anschreibt, wenn ihr Interesse an dem Tier habt oder einfach mal auf andere Möglichkeiten hinweist. Aber urteilt nicht so pauschal über die Menschen nur weil sie ein Tier bei ebay anbieten...

    Das ist wiederum meine Meinung :p und wie du es sagst Martina, die Ansichten sind verschieden. Und solange man darüber diskutieren kann ist gut :)
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Meike

    Meike Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. September 2000
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    0

    Oder weil es anfangs viel Ärger mit Tierfreunden gab. ;)

    Ich komm auch vom Land, das kann kein Grund sein. :D ;) Aber meiner Meinung nach kann man das nicht vergleichen weil Stalltiere wesentlich mehr kosten und wesentlich höhere Kosten verursachen und ein Mitbieter Vorwissen hat. Und bekanntermaßen ist das bei Vogelbesitzern viel zu häufig nicht der Fall. Ich bekomme regelmäßg Mails nach dem Motto, ich hab mir einen oder zwei Vögel gekauft / geschenkt bekommen, ist es normal dass die so laut sind etc. Da gabs durchaus Leute die die Vögel recht schnell wieder abgeschafft haben. Auch bei Tierarztkosten wird bei Vögeln oft eher gespart als bei Stalltieren.

    Ich urteile nicht pauschal und könnte das auch nicht, weil ich ganz wenige Fälle kenne, in denen die Leute das wirklich nicht wußten und ein gutes Zuhause gesucht haben.. aber wenn jemand einen Vogel so hintenherum verkauft (allgemein gemeint, es gab ja z.B. schon Auktionen wo öffentlich Fotos von Wellensittichen verkauft wurden, es aber um Nestlinge ging), spricht das meiner Meinung nach schon für sich bzw. für diesen Menschen. (In diesem Fall klangs halt ähnlich bzw. irgendwie recht "lieblos", weil wir auch gerade einen ähnlichen Fall hatten, und wenn ich mich da geirrt habe sehe ich das ein - sorry.)

    Trotzdem finde ich mit etwas mehr Nachdenken / Mühe würde man besseres Lösungen finden können.
    Die Vermittlungsforen oder Tageszeitung / Wochenblatt finde ich naheliegender, um den potentiellen neuen Halter vorher zumindest mal gesehen zu haben und ggf. wieder absagen zu können, wenn etwas nicht so paßt und weiter zu suchen.

    LG
    Meike
     
  20. sbari

    sbari Guest

    ich kann ja auch alle möglichkeiten voll ausschöpfen und habe so die grössere auswahl an potentiellen abnehmern.

    so findet sich viel eher der ideale zukünftige halter.

    schwarze schafe finden sich dann auch in den kleinanzeigen.

    ich finde die anzeige noch nicht schlimm. wie die "käufer" danach beurteilt werden ist viel schwieriger.


    mfg
    sbari
     
Thema:

Hoppla, ein Buch...so gehts eben auch

Die Seite wird geladen...

Hoppla, ein Buch...so gehts eben auch - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich geht es nicht gut

    Wellensittich geht es nicht gut: Hallo, Ich habe ein Problem.Meine weibliche Wellensittich geht es nicht gut. Sie ist ständig auf dem Boden und hat etwas grünes unter sich. Sie...
  2. Wissenschaftliches Buch über Ornithologie gesucht

    Wissenschaftliches Buch über Ornithologie gesucht: Hallo, ich hoffe, hier kann mir der ein oder andere Biologe/Ornithologe vielleicht weiterhelfen. Ich suche nach einem Buch, das sich fachlich...
  3. Bücher über Amerikanische Buntfalken

    Bücher über Amerikanische Buntfalken: Hallo Könnt Ihr mir vieleicht weiterhelfen.Ich suche Deutschsprachige Fachbücher über Amer.Buntfalken. Besitze zwar einige Fachbücher über Falken...
  4. Partner verstorben, wie geht es weiter?

    Partner verstorben, wie geht es weiter?: Meine lieben Vogelfreunde. Wie ich hier Gebilde am Vorderrücken schon geschrieben habe ist heute unsere 8 jährige Paula verstorben. Ich habe...
  5. Partner verstorben, so geht es weiter....

    Partner verstorben, so geht es weiter....: hier ist der Anfang: klick So, Hildi ist da :) Der Halter hat doch noch eine Transportkiste aus Holz gekauft und uns noch ein paar Infos über...