Horizontal- oder Querstangen?

Diskutiere Horizontal- oder Querstangen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, wir haben derzeit einen großen Käfig mit horizontalen Gitterstäben, womit unsere Nymphensittiche super zurecht kommen. Da wir einen Rupfer...

  1. rummel

    rummel Guest

    Hallo,
    wir haben derzeit einen großen Käfig mit horizontalen Gitterstäben, womit unsere Nymphensittiche super zurecht kommen. Da wir einen Rupfer haben, der seinem Weibchen schon den Hinterkopf kahlgefressen hat, haben wir das Weibchen in einen separaten Käfig neben dem anderen Käfig gesetzt. (das Weibchen wurde in "Einzelhaft" genommen, weil der Rupfer sich gegen das manchmal rabiate Pärchen besser zur Wehr setzt).
    Jetzt wollen wir einen Käfig mit Trennwand, dummerweise hat dieser aber vertikale Gitter.
    Wie sind eure Erfahrungen damit? Kommen die Nymphies auch mit vertikalen Stäben zurecht oder ist davon abzuraten?
    Schöne Grüße
    Frank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nymphicus holla, 26. Juli 2007
    Nymphicus holla

    Nymphicus holla Nymphie Sklave

    Dabei seit:
    22. Februar 2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wir hatten einen Transportkäfig mit vertikalen Stangen. Ich kann davon nur abraten, meine Nypmhies sind da nicht mit zurecht gekommen, keine Möglichkeit zum klettern.
    Wir haben den Käfig nach dem zweiten Benutzen wieder abgegeben weil es einfach keinen Sinn hatte...die Tiere waren total konfus , weil sie nicht klettern konnten , immer "runterrutschten" , konnten damit nicht wirklich etwas anfangen.

    Vieleicht haben Andere ja andere Erfahrungen gemacht ..kann ich mir aber kaum vorstellen.
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo

    was Nymphicus schreibt stimmt !!! Überall, selbst in der bescheidensten Fachliteratur werden für die Sittich- und Papageienhaltung horizontale Gitterstäbe - eben wegen deren Kletterbedürfnis - empfohlen.

    Von daher ist es für mich völlig unverständlich, wie die Fa. Montana, die ja eigentlich in puncto Material und Verarbeitung sehr gut ist, die meisten ihrer Modelle mit vertikalen Gitterstäben fertigt. Schade eigentlich, die Montanaqualität ist mit ihrer Pulverbeschichtung sicher nicht schlecht. Nur die vertikalen Gitterstäbe sind ein Grund, selbige nicht zu kaufen.
     
  5. lafemme4

    lafemme4 Vogel WG

    Dabei seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    M-V
    Hallo,

    ich habe den Montana San Remo und der hat auch nur an 2 Seiten horizontale Vergitterung.

    Als meine beiden noch ganz jung waren, kostete es einige Mühe, bis sie an den senkrechten hochkamen. Runter ging es dafür umso schneller.

    Mittlerweile habe sie sich an die vertikale Vergitterung gewöhnt. Sie können daran genauso hochklettern wie runter. Wenn sie schnell runter wollen wegen Grünfutter oder Leckerlies rutschen sie immer mal schnell :D . Sie haben sich also mit der Vergitterung arangiert und kommen sehr gut klar.

    Beim Freiflug klettern sie ja sowieso überall. Da sie den Freiflug regelmäßig bekommen und im Käfig nur schlafen und fressen denke ich, dass die Süßen durch meine senkrechte Vergitterung noch keinen Schaden genommen haben.

    Persönlich finde ich in erster Linie viel wichtiger, dass sie genug Platz im Käfig haben bzw. als Ausgleich den mehrstündigen Freiflug.
     
  6. Luna123

    Luna123 Guest

    Ich finde auch die Vertikalen Stäbe mehr als ungeeignet. Nur leider ist es meistens so, dass größere Käfige und Volieren oft zwei Seiten Horizontal und zwei Seiten Vertikal Stäbe haben. Meine Nymphen kommen damit nicht wirklich klar, und sie versuchen immer hochzuklettern, rutschen aber immer wieder runter :traurig: Den Wellis dagegen ist das ziemlich egal wie die Stangen sind, sie könne auch die Vertikalen ziemlich gut hochklettern und störn sich da überhaupt nicht dran dass es so rutschig ist.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Yvonne55

    Yvonne55 Guest

    Hallo.
    Meinen Vögeln ( 2 Wellis und 4 Nymphen ) machen die senkrechten Gitterstäbe überhaupt nichts aus. Sogar meine behinderte Nymphenhenne klettert ohne Probleme.
    Ich meine,sie entwickeln sogar mehr Kraft,weil sie sich ja mehr anstrengen müssen...
    Vielleicht liegt es immer irgendwie daran,wie sie es gewohnt sind.
    Grüße Yvonne55
     
  9. rummel

    rummel Guest

    Vielen Dank für die Antworten!
    Ich verstehe irgendwie nicht, warum überhaupt vertikale Gitterstäbe verwendet werden....
    Na ja, wir haben jetzt doch noch einen Käfig (2m breit) mit horizontalen Gitterstäben gefunden, der den Klettergewohnheiten unserer Nymphies entspricht. Mal sehen, was sie zum neuen Luxusheim sagen...:D
     
Thema: Horizontal- oder Querstangen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. http:www.vogelforen.denymphensittiche145989-horizontal-querstangen.html