Hugo hat die Scheidung eingereicht...

Diskutiere Hugo hat die Scheidung eingereicht... im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Leute, in meinem Beitrag "Schon wieder Krieg im Hause Agapornis" habe ich schon geschildert, was bei uns so los ist. Auch nach...

  1. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo Leute,

    in meinem Beitrag "Schon wieder Krieg im Hause Agapornis" habe ich schon geschildert, was bei uns so los ist. Auch nach Beendigung der Brut hat Joy nichts besseres zu tun, als sich von Hugo füttern zu lassen und ihn als Dankeschön dafür in die Füße zu beißen und ihn durch die Voliere zu jagen. Obwohl es mir das Herz bricht, mich von Joy zu trennen, habe ich Hugos Scheidungsantrag angenommen...ich habe mich an "Agaporniden in Not" gewendet und meine beiden fahren morgen nach Berlin. Die Alexandra will versuchen, dieses seltsame, sich aber trotzdem liebende Pärchen neu zu verpaaren. Trotz aller Schwierigkeiten, die ich schon kommen sehe, versuchen wir es, denn so eine Ehe möchte ich selber ja auch nicht führen *g*. Bitte drückt mir doch alle die Daumen, dass unser Hugo sich dort neu verliebt, am besten in eine Dame, die ihm ein friedliches Miteinander beschert. Hat schon jemand von Euch Lesern so eine Neuverpaarung durchgeführt? Ich würde mich über Eure Berichte sehr freuen. Wenn unser Hugo mit einer neuen Frau wieder zu Hause ist, werde ich mich melden.
    Liebe Grüße, Petra
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Petra!

    Es ist gut, daß Du dieses Thema einmal anschneidest, denn leider werden nicht alle Agas ihrem Namen als Unzertrennliche / Liebesvögel gerecht. Durch die oft notgedrungenen Zwangsverpaarungen kommt man oft in solche Situationen, wie Du und auch ich sie schon erlebt haben. Es bricht einem das Herz, wenn man diesen ständigen Krieg im Agaheim beobachtet, wenn man nicht eingreifen kann und sich immer Sorgen um den Schwächeren macht und man bangt, daß sie sich doch endlich vertragen mögen. Immer vor Augen das Bild, wie es bei Agas sein sollte; liebevoll, kuschelnd, sich gegenseitig kraulend. Aber wenn das alles nicht kommt, dann ist es schon richtig, daß man handelt und nicht ewig diesem Leben im Streß zuschaut. Ich kann Deine Sorgen und Dein Bangen jetzt gut verstehen, aber ganz sicher ist es das Vernünftigste, wenn Du es nun mit einer Neuverpaarung versuchst. Wie ich Deinen Zeilen entnommen habe, wird nur Hugo mit einer neuen Partnerin zu Dir zurückkehren. Es wird Dir sicher sehr schwer fallen, Dich von Joy, einem liebgewonnenen und vertrautem Vogel zu trennen. Aber gerade das, indem man an die Vögel und nicht egoistisch an sich selbst denkt, zeigt eine große Stärke und zeichnet Dich als einen guten Vogelfreund aus. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß beide einen neuen, für sich passenden Partner finden und Du in Zukunft Frieden im Haus Agapornis hast!

    Zu meinen Erfahrungen bezüglich einer Neuverpaarung kann ich nur sagen, daß es gut gekappt hat. Allerdings kannten sich alle 4 Agas schon lange. Und da in meinen beiden Wohnzimmervolieren auch öfters Krieg herrschte, habe ich es einfach versucht und die Schwarzköpfchen- Männchen umgestzt. (Was für Agas hast Du denn eigentlich?) Und zum Glück war das dann die optimale Verpaarung. Jetzt allerdings habe ich wieder so einen Fall in einer Voliere und ich werde wohl, so wie Du, nicht darum herumkommen, es doch noch mit neuen Partnern zu versuchen. Was für ein Glück, daß es Alexandra und Agaporniden in Not gibt! Denn dort bei ihren Agas im Schwarm, den Vögeln es selbst zu überlassen, sich den passenden Partner zu suchen, ist ganz sicher die optimalste Lösung.

    Halte uns auf dem laufenden, ich werde es dann, zu gegebener Zeit auch tun.
    Liebe Grüße von
    Gabi
     
  4. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo liebe Gabi,
    erst mal möchte ich mich für Deine aufmunternden Worte bedanken. Meine beiden (es sind übrigens Rosenköpfchen) sind nun in Berlin bei Alexandra. Ich hoffe, dass sie beide Partner finden, mit denen sie sich besser verstehen. Am liebsten würde ich ja beide mit ihren neuen Partnern wieder zurücknehmen, aber ich befürchte, dass sie dann wieder Schwierigkeiten miteinander haben, denn sie müßten ja alle zusammen in einer Voliere wohnen. Jeder von beiden ist für sich ein "Pfundskerl". Sie fehlen mir jetzt schon. Ich wünsche Dir für Dein Vorhaben bezüglich der Neuverpaarung auch gutes Gelingen!

    Bis bald, Petra
     
  5. marcel

    marcel Guest

    Hallo
    Ich denke wenn die Voliere groß genug ist und jeder seinen Partner gefunden hat sollte es gut gehen.
    Ich würde es probieren.
    mfg
    marcel
     
  6. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Petra!

    Danke erst einmal auch für Deine guten Wünsche! Sicher kommt Dir Deine Wohnung ohne Deine kleinen Schreihälse sehr still vor und ich kann gut verstehen, daß Du sie vermißt. Ich glaube aber, daß Deine Sorgen bezüglich erneuten Kampfes unbegründet sind, falls Du doch beide Pärchen komplett zurücknehmen würdest. Ich kann mich da Marcels Antwort nur anschließen, wenn die Voliere groß genug ist müßte das mit zwei echten Paaren gut gehen. Sicher wird es auch da ab und zu Streit geben, aber ich denke, das kommt in jedem Agaheim vor. Als ich meine Agas damals neu verpaart habe, waren die Pärchen zwar einzeln in den Volieren (sind nicht so groß), aber sie genießen sehr oft und lange Freiflug, wo neu gemischt alles gut ging. Es war zwar unheimlich viel Leben im Raum, aber niemals ernsthaft Streit oder Streß. Die alten Paare interessierten sich kaum noch füreinander und in Ruhephasen während des Freifluges saßen die neuen Paare jeweils schmusend und kuschelnd nebeneinander, als wäre es schon immer so gewesen. Genauso möchte ich es demnächst wieder haben, auch wenn ich dieses mal die neuen Partner von außerhalb suchen muß. Das ist meine Erfahrung und Du mußt nun selbst entscheiden. Sind Hugo und Joy denn bei Alexandra in der gleichen Voliere im Schwarm untergebracht? Dann müßte Dir Alex, wenn beide dann einen neuen Partner gefunden haben, doch erzählen können, wie sie sich dort verhalten. Es zu versuchen wäre sicher überlegenswert.

    Ich wünsche Euch weiterhin viel Glück!
    Liebe Grüße von
    Gabi
     
  7. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Petra!

    Gibt es schon was Neues, hat die Neuverpaarung geklappt?
    Sicherlich wartest Du schon gespannt. Ich drücke Dir die Daumen, daß Du Deine kleinen Schreihälse bald wieder hast und dann in bester Harmonie!

    Viele Grüße von
    Gabi
     
  8. Petra.S

    Petra.S Guest

    Liebe Gabi,
    leider hat sich noch überhaupt nichts getan! Keiner von den beiden macht irgendwelche Anstalten, sich neu zu orientieren :(. Susanne schrieb, dass die beiden sich wie ein altes Ehepaar benehmen, die sich nix zu sagen haben, sich aber irgendwie dulden. Den Eindruck hatte ich hier zu Hause auch immer, nur dass Joy eben sehr oft aggressiv auf Hugos Anwesenheit reagiert hat und Hugo alles mögliche getan hat um sie gnädig zu stimmen. Es sind wohl schon einige Vögel neu in die Voliere gekommen, aber es besteht von meinen Süßen aus kein Interesse. Oh je, was mache ich nur wenn das so bleibt? Nicht, dass Hugo und Joy ihren Altersruhestand in Berlin verbringen?!? So eine Neuverpaarung kann bestimmt einige Zeit dauern, aber es müßte doch wenigstens schon mal Interesse gegenüber anderen Tieren da sein (seufz). Ich habs gewußt, unser Hugo ist eben ein seltenes Exemplar *grins*. Er war schon immer etwas sonderlich. Wer hat schon ein Rosenköpfchen, dass seinen Käfig aufräumt und seine Sonnenblumenkernspelzen in einen kleinen "Mülleimer" bringt? Früher jedenfalls hat er das immer getan, aber Joy hat ihm das abgewöhnt. Ich hoffe sehr, dass ich bald etwas schönes berichten kann!!!

    Liebe Grüße von Petra
     
  9. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo an alle,
    ich habe gestern mit Susanne telefoniert und mit ihr besprochen, wie es weiter gehen soll. Leider haben sich die Hoffnungen auf eine Neuverpaarung nicht realisiert. Keiner von beiden interessiert sich für irgendeinen anderen Vogel. Sie hocken nebeneinander, aber trotzdem von Liebe keine Spur. Sie sind mit 18 Mann in einer Voliere. Trotzdem kein Fortschritt. Susanne meint, es wäre für die beiden am besten wenn sie in einem großen Schwarm leben, denn bei ihr geht es friedlich zu in der Voliere. Dort hat Joy wohl keine Zeit, sich Gemeinheiten auszudenken und Hugo zu traktieren...Wir werden nun folgenden Versuch starten: Hugo und Joy kommen zurück nach Hause, und zwar mit einem zweiten, friedlich kuschelnden Pärchen. Montag gebe ich die Anfertigung einer größeren Voliere in Auftrag, denn die alte ist für vier Vögel zu klein (sogar für welche, die friedlich sind). So, und dann werden wir sehen, wie sich das ganze entwickelt. Ich habe schon wieder Bedenken, dass das gut geht. Hugo und Joy sind hier die Herren im Hause: Mein Tisch, mein Eßzimmer, mein Wasserhahn und mein Mensch...Und wenn da noch ein anderes Pärchen mit herumfliegt, wird es ganz sicher Besitzstreitigkeiten geben. Trotzdem will ich alles versuchen. Sollte das schiefgehen, habe ich zum Schluß wohl nur noch die Möglichkeit, meine beiden bei Susanne zu lassen...da sie im Schwarm doch ein friedliches Leben führen. Wenn es darauf ankommt, entscheide ich, was für die Vögel am besten ist, nicht für mich. Aber es wäre für mich so ziemlich das schmerzhafteste, was noch passieren kann...
    Ich berichte dann von den Geschehnissen, wenn alle zu Hause sind (seufz).

    LG Petra
     
  10. Alexandra

    Alexandra Cheffe

    Dabei seit:
    7. Februar 2000
    Beiträge:
    489
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    51515 Kürten
    Hallo!
    Na, von wegen Herr im Hause :)
    Du bekommst von uns vor allen Dingen ein Pärchen, das nicht nur kuschelt, sondern Deinen beiden auch Paroli bietet!
    keine Angst, das geht schon gut, Kopf hoch!
    Alexandra
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Gabi

    Gabi Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    19. Juni 2000
    Beiträge:
    2.775
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW - 58710 Menden (bei Iserlohn/Unna/ Dortmund)
    Hallo Petra!

    Ist ja schade, daß es nicht so geklappt hat, aber erzwingen läßt sich ja nun mal leider nichts. Und irgendwo wird zwischen Deinen beiden wohl doch eine engere Bindung bestehen, halt auf eine andere Art. Sonst hätten sie sich ja doch umorientiert. Vielleicht sehen sie ja in dem kuschelnden Pärchen wie es gehen kann und machen es irgendwann nach. Und die Neuen sind ja zu zweit, sie werden sich so gemeinsam schon nicht alles gefallen lassen. Wenn Du die neue Voliere hast und alle 4 zur gleichen Zeit hineinsetzt, dann kann es zumindest hier keine alten Besitzansprüche geben.
    Ich finde es wirklich toll, daß Du so im Interesse Deiner Vögel alles versuchst und notfalls sogar auf alles verzichten würdest. Aber es wird schon klappen, ich drücke Dir jedenfalls ganz fest die Daumen!!!

    Liebe Grüße von
    Gabi
     
  13. Petra.S

    Petra.S Guest

    Hallo an alle,
    am Sonntag kommen Alexandra und meine Agapornidchen zu mir nach Hause. Hugo und Joy, und ein weiteres Paar, denen ich die Namen Lucy und Schröder gegeben habe *g*. Erstmal muss ich sie eine Weile paarweise getrennt halten, weil die neue Voliere noch in Arbeit ist und erst in 2 Wochen geliefert wird. So, dann werden wir sehen was passiert. Ich freue mich schon riesig! Liebe Gabi, könntest Du Dich bei mir melden ob Dir der Vorschlag von Alexandra recht ist? Du könntest auch gerne schon vormittags kommen, dann ist alles nicht so stressig. *freu*

    LG Petra
     
Thema:

Hugo hat die Scheidung eingereicht...

Die Seite wird geladen...

Hugo hat die Scheidung eingereicht... - Ähnliche Themen

  1. Hugo & Maja, die verrückten Hühner

    Hugo & Maja, die verrückten Hühner: Hallo, eigentlich wollte ich Hugo&Maja bis ins Frühjahr Ruhe und Erholung von der diesjährigen Aufzucht gönnen. Aber wahrscheinlich gefällt den...
  2. Hugo&Maja 2017

    Hugo&Maja 2017: Heute wurde bei Schneesturm das erste Ei gelegt: [IMG] 17.04.2017; 19:00 Uhr
  3. Hugo&Maja 2016

    Hugo&Maja 2016: Liebe Forengemeinde, seit Ende März sitzen Hugo&Maja nach der Winterpause wieder in ihrer Außenvoliere. Den Winter haben die beiden sehr gut...
  4. Hugo&Maja 2015

    Hugo&Maja 2015: Auch ich kann in diesem Jahr wieder über eine Graupi-Brut berichten. Nachdem Maja seit einigen Tagen nicht mehr aus dem neuen Kasten kam, habe ich...
  5. Es geht wieder los bei "Hugo&Maja"

    Es geht wieder los bei "Hugo&Maja": Seit einigen Wochen hat die Freiluftsaison wieder begonnen. Bis gestern habe ich Hugo&Maja nachts noch in die Wohnung geholt. Heute weigerten sich...