Huhn/Hahn als Haustier

Diskutiere Huhn/Hahn als Haustier im Hühner + Zwerghühner Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Hallo zusammen! Weiß nicht genau ob ich hier richtig bin ..... Bei meiner Tochter im Kindergarten (Themenschwerpunkt Tiere) werden gerade...

  1. #1 mitschi14, 21.03.2007
    mitschi14

    mitschi14 Guest

    Hallo zusammen!

    Weiß nicht genau ob ich hier richtig bin ..... Bei meiner Tochter im Kindergarten (Themenschwerpunkt Tiere) werden gerade Kücken im Brutofen "gehalten" bzw. beim schlüpfen beobachtet ... Anschließend können die Kinder ein Kücken behalten. Meine Tochter würde dies gerne tun.

    Nun gut ich hab ehrlich gesagt nicht viel Ahnung von Hühnerhaltung. Wir haben einen Garten und der Opa würde auch einen Stall bauen.

    Jetzt sind meine Fragen: ab wann kann man das Kücken ins Freie geben? Was muss man beim Stallbau beachten (Größe etc.)? Kann man eine Hunh alleine halten oder sollte man besser zwei nehmen? Ab wann kann man feststellen ob es eine Henne oder ein Hahn ist (Henne wäre mir natürlich lieber - wegen der Nachbarn :zwinker: )? Was frisst so ein Huhn?

    Fragen über Fragen - wäre dankbar wenn ihr mir weiterhelfen könntet!!!! Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung mit Hühnern als Haustiere für Kinder!

    Freue mich auf zahlreiche Antworten und bedanke mich schon im Voraus für eure Hilfe!

    Michaela
     
  2. D@vid

    D@vid Foren-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2006
    Beiträge:
    1.717
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    8625 Gossau Schweiz
    also:

    mindestens 2 Hühner!
    der Stall für 2 Hühner ca. 0,5-1qm möglichst hell, also viele fenster, gut durchlüftend...eingerichtet mit sitzstange, Kotbrett, Legensest, futter und wassertrog, eingestreut mit hobelspähnen.

    hühner können sehr zahm werden und auch ein paar Tricks erlehrnen, wen man genügend zeit aufbringt.

    gefüttert wird halt hühnerfutter (was auch sonst:D )

    man kann bereitz am ersten Tag erkennen, ob huhn oder hahn....

    ins Freie lassen, anfangs wens warm ist, und wen die Ferdern foll ausgebildet sind....also keine daunen mehr da sind.

    wichtig ist immer frisches wasser.

    ich würde den Hühnern einen kleinen auslauf bauen, mit einem ca. 1m hohne zaun...ca. 10qm gross, dan wirst du auch immer gras haben, nict nur dreck....unter aufsicht kann man die hühner auch frei laufen lassen.

    MFG David
     
  3. #3 Tallinas, 22.03.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Hallo,

    Hühner sind Herdentiere und sollten/dürfen nicht allein gehalten werden. Zwei sind gut, mind. drei sind besser. Ob Hahn oder Henne erkennen nur wirkliche Profis in den ersten Tagen, ansonsten gibt es auch Rassen, wo die Geschlechter unterschiedlich gefärbt sind. In diesem Falle erkennt man nach ca. 3 Wochen das Geschlecht anhand der Farbe des Gefieders, ansonsten muss man halt abwarten.

    Kücken benötigen bis sie voll eingefiedert sind sehr viel Wärme. In der ersten Zeit hält man sie daher in sog. Kückenheimen, aber auch ein großer Karton oder ein Nagerkäfig bieten gute Dienste. Eine Rotlichtlampe darüber gehängt, gibt den Kleinen Wärme. Anfangs sollte die Temp. unter der Wärmequelle 38 Grad betragen, pro Lebenswoche kann durch Höherhängen der Lampe die Temp. etwas nach unten reguliert werden. Wenn ihnen kalt ist, drängen sie sich unter der Wärmequelle zusammen und sind nur am piepen, wenn sie in einem Ring um die Wärmequelle herumliegen ist es ihnen angenehm. Es sollte auch Zonen geben, wo sie sich der Wärme entziehen können. Lieber etwas zu warm, als zu kalt. Kücken sollten in den ersten Lebenswochen Kückenaufzuchtsfutter zur freien Verfügung erhalten, um ihnen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. In diesem Futter ist alles enthalten, was ein Kücken benötigt. Wasser aus einer Stülptränke, damit die Kleinen nicht ins Wasser "fallen" und ertrinken. Wenn die Kücken gänzlich eingefiedert sind, benötigen sie keine zusätzliche Wärme mehr, aber darauf achten, dass auch die Kopffedern schon da sind, denn über den Kopf verliert auch das Huhn, wie der Mensch, sehr viel Wärme. Dann kann das Huhn auch unbedenklich ins Freie.

    Bei warmen,trockenem Wetter kann das Kücken nach ca. 14-21 Tagen in einen beschränkten Auslauf, so dass es schnell wieder in den Stall finden kann, um sich bei Bedarf aufzuwärmen.

    Hühnerfutter bekommst du z. B. in Raiffeisenmärkten, der Futterkiste, Futterhaus im I-Net bei z. B. www.bird-box.de und in örtlichen Getreidemühlen.

    Über Stall und Auslauf wurde dir ja schon beschrieben, wie er in etwas auszusehen hat.

    LG
    Conny
     
  4. #4 seidensepp, 22.03.2007
    seidensepp

    seidensepp Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nimm lieber 3-4 hühner und bau den stall größer als 0,5-1qm, so ein unsinn da passt man ja nicht mal selber zum saubermachen rein. halt ein kleines häuschen nach eigenem ermessen. es wird meist nur als faustregel 3-4 hühner pro 1qm gerechnet. Um zu erkennen ob es hahn oder henne ist müsstest du dich an fachkundige wenden oder dich einfach überraschen lassen, bei hybriden erkennt man die hähne sehr schnell am stärker ausgeprägten kamm.
    futter, wasser wie beschrieben. Wenn die küken voll befiedert sind entpfehle ich dir die rotlichtlampe langsam zu entwöhnen, erst nachmittags aus, dann den ganzen tag und später dann auch nachts also komplett. Wenn du die lampe aufhängst siehst du schon ob das warm genug ist oder nicht, wenn es zu heiß ist halten sie sich einem größeren radius um die lampe auf, wenns zu kalt ist hocken sie direkt dadrunter. wenn sie alle in einer ECKE sitzen hast du zugluft und das darf nicht sein. wenn sie sich munter unter der lampe tummeln und sich frei bewegen passt die temperatur. (ca. in 50-60cm über dem boden die lampe aufhängen) ich hab immer 250w strahler.
     
  5. #5 Araucana, 22.03.2007
    Araucana

    Araucana Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0

    du sagst zuerst er soll lieber 3-4 Hühner nehmen, dann sagst du das 1qm zu wenig ist und dann er soll für 1qm etwa 3-4 Hühner rechnen...

    Kommt doch aufs selbe bei raus oder nicht?

    ich würde 1 Hahn und 2-3 Hennen am Anfang empfehlen, dann habt ihr jeden Tag ein paar Eier und die Tiere fühlen sich wohler, als allein. Den Stall würde ich dann mindestens 2m x 2m groß machen, Zugluftfrei und möglichst mit viel Lichteinfall...

    Ich würde die Tiere erst nehmen, wenn sie voll befiedert sind, oder wie seidensepp schon sagte ne Wärmelampe, jedoch nach möglichkeit kein Rotlicht!!!, sondern einen normalen Wärme/Dunkelstrahler!

    Gruß
     
  6. #6 Tallinas, 22.03.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Und wieso kein Rotlicht? Habe seit 11 Jahren damit nur gute Erfahrungen gemacht. Ein sehr großer Vorteil ist, dass man sofort sieht, wenn die Wärmequelle einmal ausfällt.

    LG
    Conny
     
  7. #7 seidensepp, 22.03.2007
    seidensepp

    seidensepp Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Dann hab ich mich wohl ein bisschen undeutlich ausgedrückt.
    Es ist in jedem Buch zu lesen das 3-4 Tiere pro 1qm als Faustregel gelten, sollte nur für den ersten Beitrag erklärend sein, indem die Stallgröße von 0,5qm-1qm angegeben wird.
    Wie meinem vorherigen Beitrag zu entnemen ist, habe ich ihm dazu geraten den Stall größer zu bauen.

    Mal noch ne Frage:

    Warum sollte er kein Rotlicht benutzen? Das mach ich schon Seit Jahren und die Hühner sind alle was geworden. Hab in nem Buch auch mal gelesen das Rotlicht angeblich das Kammwachstum fördern bzw. unterstützen würde.
    Also bei uns ist die Rotlichtlampe halt ziemlich verbreitet.

    Mfg Sebastian
     
  8. #8 melinda170185, 23.03.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest


    Hallo!

    Also als erstes würde ich dir raten, kauf dir ein Buch !
    Da kannst du alles immer wieder lesen und auch deine Hühnerrasse bestimmen und was diese speziell für Ansprüche hat.
    Es gibt nämlich sooo viele Rassen und jede braucht ein bisschen was anderes!
    Nochdazu würd ich mir das gut überlegen mit Hühnern.
    Es sind tolle Tiere und ich liebe sie über alles, nur machen sie wie jedes andere Tier Arbeit, die deine kleine Tochter sicher nicht übernehmen kann!
    Das heißt, das alles an dir hängen bleibt, außer das streicheln :zwinker:
    Du kannst Hühner auch nicht einfach mal nen Tag alleine lassen, sie benötigen jeden Tag pflege! Was machst du mit den Eiern und dem Mist?
    Sie müssen alle 3 Monate geimpft werden und bis zur 24 Lebenswoche jede Woche 1 mal und man muss sie natürlich auch so regelmäßig untersuchen lassen, da sie hauptsächlich im Freien leben und da so einiges auf sie drauf krabbeln kann :~
    Das sind alles Sachen die sollte man sich vorher GUT überlegen, auch dem Tier zu liebe!
    Ich plane die Anschaffung meiner Hühner schon seit Jahren, den sowas soll gut überlegt sein. Außer ihr habt eine Art Bauernhof, dann nicht :p
    Überlege ob dir das alles wert ist, den du brauchst auch auf jeden Fall mindestens 3 Hühner, sonst fühlen die sich nicht wohl.
    Vielleicht kaufst du deiner Tochter doch lieber ein Hasen...
    Will dir natürlich nichts vorschreiben!!!
    Aber den kann sie wenigstens richtig schmusen und rausnehmen, den kann man einfacher mal jemandem zur Betreuung geben und der Platzanspruch ist auch geringer.
    Aber musst ja du wissen! :)
    Währ nett wenn du mal sagst wofür du dich entschieden hast!
     
  9. #9 Sagany, 23.03.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.03.2007
    Sagany

    Sagany Guest

    ...Das Kücken wird es so wieso nicht überleben...
    sorry aber wenn ich mir überlege wie empfindlich die kleinen sind dann kann ich mir nicht vorstellen dass sowas klappen soll.
    wie ich das verstehe werden die kleinen kurz nachdem sie geschlüpft sind und laufen und fressen können auseinander gerissen, aus dem warmen brutkasten heraus und an verschiedene kleine kinder verteilt?
    sorry aber sowas sollte man eher anzeigen.
    das ist tierquälerei,das sind lebewesen und keine spielzeuge.
    wenn die eltern nicht gerade bauern oder geflügelzüchter sind dann werden die kleinen von den kindern eher totgequält(oder gespielt) werden. bezweifle dass die eltern ahnung haben was mit den tieren zu tun ist, geschweigedenn dass es die kinder wissen.:nene:
    Die kleinen müssen zusammenbleiben, sollten eigentlich von einer henne gehudert werden.
    gut wenn keine henne da ist dann sollten sie wenigstens in fachkundige hände kommen und zusammenbleiben bis sie "erwachsen" sind.
    Hühner gehören auf einem bauernhof, sie brauchen einen stall,eine wiese und artgenossen. das sind keine spielzeuge die man an kleine kinder verteilen und in ein kinderzimmer sperren kann.
    Aber wie gesagt: erwachsen wird das kleine eh nie werden. wenn es so abläuft wie oben beschrieben wird es mit großer wahrscheinlichkeit schon im kückenalter eingehen nämlich wenige tage nachdem es von seinen geschwistern getrennt wurde.
    Ich würde garnicht erst daran denken diesen Mist auch noch zu unterstützen und eines dieser armen Kreaturen mit zu nehmen. Ich würde die Sache eher boykottieren und die Kindergartenleitung oder wer auch immer dafür verantwortlich ist zusammenscheissen. Sorry für den Ausdruck aber so was ist echt das letzte. Das die Menschen immer noch nicht kapieren dass Tiere keine Experimente oder Spielzeuge sind.
    Außerdem ist jeder Hühnerbestand dem Veterinäramt zu melden und man muss in die tierseuchenkasse einzahlen. Eigentlich müsste es sogar verboten sein was die da machen.
    Ich würde alles daran setzen diese leute zu überzeugen die kleinen lieber in fachkundige hände zu geben und so was nie wieder zu tun.
     
  10. #10 hühnerfreund200, 23.03.2007
    hühnerfreund200

    hühnerfreund200 Guest

    HAllo!!!!

    Ich muss Sagany rechtgeben. Es ist nicht gut ein Küken Menschen anzuvertrauen, die keine Ahnung von Hühnern haben. Das ist alles nicht so einfach ein Küken aufzuziehen, besonders wenn es alleine ist. So ein Küken ohne Glucke braucht sehr viel Zeit und Erfahrung um es überhaupt durchzubringen.
    Außerdem sind Hühner KEINE Haustiere sondern freilaufende Nutztiere, die nicht unbedingt immer angefasst und betätschelt werden wollen.

    Also lasst es bitte sein und sagt der Kindergartenleitung, sie sollen die Küken an einen Bauernhof oder einen erfahrenen Hühnerhalter weiter geben. Küken gehören nun mal nicht in die Hände von Kleinkindern.

    Das klingt vielleicht hart, aber es ist halt so!!

    P.S. WEnn ihr wirklich ein paar Hühner haben wollt, dann kauft euch 2-3 erwachsene Hühner mit Hahn und vielleicht möchte nächstes Jahr eine Henne brüten und da könnt ihr vielleciht einige Eier ausbrüten lassen. Die Glucke kümmert sich gut um die Küken und zeigt ihnen das picken und alles, ABER auch das ist alles nciht so ganz einfach!!!
     
  11. #11 Araucana, 23.03.2007
    Araucana

    Araucana Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    hab mal gelesen, dass Rotlicht angeblich für krumme Zehen sorgen soll und zudem verlieren die Küken jegliches Tag- bzw. Nachtgefühl...

    Wenn ihr andere Erfahrungen gemacht habt O.K. dann kann er es von mir aus versuchen!
     
  12. #12 Boomer14, 23.03.2007
    Boomer14

    Boomer14 Guest

    Hallo,



    krumme Zehen entstehen durcgh vitaminmangel und nicht durch rorlicht. :+klugsche
     
  13. #13 LadyCassandra, 23.03.2007
    LadyCassandra

    LadyCassandra Foren-Guru

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    bin ich froh das hier mal ein klares wort gesprochen wurde..das arbeitet seit ich es gelesen habe in mir und ich wollte nicht schon wieder die böse spassbremse sein

    aber das ist eine perfide art von tierquälerei die eher angezeigt als unterstützt gehörte..und in diesem ausnahmefall würde ich eher flyer zum thema hühnergrippe im kindergarten verteilen statt das noch zu unterstützen

    und das von mir *augenverdreh*

    nein sorry tu dir..deinem kind und dem(den) kücken was gutes und rede mit der leiterin..so geht das nicht..brutversuche ansich find ich bedenklich..aber da muss ja jemand den brüter und die eier beigesteuert haben..und der sollte sich fachgerecht um die kleinen kümmern..ansonsten gibts schon tolle plüschikücken um die kleinen zu entschädigen..denn tränen wird es geben..spätestens wenn das kleine tot ist..und das wird es wohl schnell sein

    grüsse
    völlig entsetzte
    Tina
     
  14. #14 Tallinas, 24.03.2007
    Tallinas

    Tallinas Verrücktes Huhn

    Dabei seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin u. Uckermark
    Kann ich nicht bestätigen.

    LG
    Conny
     
  15. #15 Sigrid79, 24.03.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    1
    Also wißt ihr was, es ist wirklich erstaunlich, auf was für Ideen Erzieherinnen heutzutage kommen. Der Grundgedanke ist okay, Kindern die Natur und das Entstehen von Leben näher zu bringen. Aber da werden Tiere wie eine Pizza oder Popcorn im Ofen ausgebrütet und zum Konsum verteilt. Versteht ihr, was ich meine? Und dann soll sich auch noch jedes Kind ein Küken mit nehmen!! Ich will ja gar nicht dran denken, was diese armen Tierchen in den Händen von Dreijährigen alles erdulden müssen, bis sie dann endlich erlöst werden. Ich würde ja wirklich sehr gerne mit diesen Erzieherinnen in Kontakt treten, um zu erfahren, was die sich dabei bloß denken. Es wäre doch viel schöner, sie würden einmal einen Bauernhof besuchen und sehen, wie Hühner wirklich leben und ihre Jungen großziehen, als diese im Brutapparat schlüpfen zu sehen.
    Ich meine das ernst, kann ich bitte per PN erfahren, was das für ein Kindergarten ist?
     
  16. #16 Andrea 62, 24.03.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.03.2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich habe beim Lesen des Eingangsposts auch nur gedacht, das kann doch nicht wahr sein :nene:
    Ich empfinde das genauso wie Sigrid hier schreibt
    Michaela, Du solltest uns die gegenteilgen Reaktionen nicht übelnehmen, immerhin versucht Du, Dich zu informieren und die Voraussetzungen zu schaffen, um das Tier vernünftig zu halten. Aber ich denke, dass nicht alle Eltern so weit denken und wie gern die Kinder so ein lebendiges "Spielzeug" mitnehmen wollen, das weiß man ja. Ich finde diese ganze Idee unausgegoren und nicht richtig überlegt und das völlig zu Lasten der Tiere.
    Noch eine Bemerkung: Diesen Vorschlag möchte ich, auch wenn es hier nicht das Thema ist, nicht so stehen lassen, da das so eine landläufige Meinung ist:
    Wenn man Kaninchen artgerecht halten will, was Du ja für die Hühner auch einforderst ;), gehören da ebenfalls einige Kenntnisse dazu und vorallem sehr viel Platz. Kaninchen sind außerdem keine Einzeltiere und schon gar kein Kinder"spielzeug", auch wenn sie viele leider dafür halten. Viele Kaninchen mögen auch kein "Schmusen" sondern lassen es halt mehr oder weniger über sich ergehen.
    Also wenn Anschaffung - dann auch erst informieren :).
     
  17. #17 Sigrid79, 24.03.2007
    Sigrid79

    Sigrid79 Foren-Guru

    Dabei seit:
    26.06.2006
    Beiträge:
    3.963
    Zustimmungen:
    1
    Andrea hat absolut recht! Kaninchen gehören nicht in die Hände von Kindern unter...14? Sie sind schreckhaft und hassen es, ungeschickt angefasst und getragen zu werden. Diese ganzen "Kuschel-Fotos" in den Büchern stimmen auch nicht wirklich. Ich hatte nur einmal so einen absolut menschengeprägten Hasen. Der kam aus schlechter Haltung als Baby zu uns und lebte frei in der Wohnung ohne Käfig. Der kam frewillig zum Kuscheln auf die Couch.

    Die restlichen Hasen lebten und leben ihr Hasenleben und interessieren sich für die Menschen nur insofern, dass die für Heu und Futter sorgen. Mit Leah kann ich auf dem Boden kuscheln, aber tragen und hochnehmen...oh weh!

    Und diese Küken-Idee! Werden dann die armen Tierchen den Kindern vor Ostern mit nach Hause gegeben, oder wie? UND DANN?? Mir fehlen wirklich die Worte, auf was für Ideen manche Menschen kommen.

    Und das von Erziehern, die soo viel lernen müssen in ihrer Ausbildung und 5 Jahre in die Schule gehen müssen! Unfassbar!
     
  18. #18 melinda170185, 26.03.2007
    melinda170185

    melinda170185 Guest

    So habe ich das nicht gemeint das ein Hase weiger Pflege braucht, oder so!!!
    Hatte ja selber schon Hasen und weiß das diese genauso Platz brauchen (Käfig oder besser Stall) und vielleicht ein kleines Außengehege. Auch das sie nicht unbedingt einzeln gehalten werden sollen. Ich hatte auch 2 Hasen damals! Und das sie als Kinderspielzeug her halten müssen, so habe ich das schon gar nicht gemeint! Oh man, ich merk schon, wenn man hier was schreibt muss man den Rest schon ganz genau mit dazu schreiben :zwinker:
    Ich persöhlich habe auch eine kleine Tochter, die ist zwar erst 1 Jahr alt, aber ich finde es auch sehr wichtig das sie von Anfang an mit Tieren aufwächst. Das heißt natürlich nicht das ich ihr die Tiere überlassen würde, auch wenn sie 3 (oder älter) ist nicht! Die Pflege für das Tier, die artgerechte Haltung und die Verantwortung das dem Tier nix passiert, bleibt natürlich an der Mutter hängen.
    Mit 3 Jahren ist das Kind aber schon alt genug das man ihm erklären kann wie es mit dem Tier umzugehen hat und das es den Hasen z.B. nicht ohne Aufsicht raus holen darf.
    Also ich hoffe ihr versteht was ich sagen will...
    Der Hase war nur ein Vorschlag von mir, den der ist immernoch besser geeignet als so ein armes hilfloses Kücken (nicht als Spielzeug!). :o

    Und mich würde auch SEHR interessieren was das für ein Kindergarten ist. Den das was die mit den Kücken machen und auch den Kindern da vorleben, ist unterste Schublade!!! 8(

    Und Michaela, ich hoffe wir haben dich mit unseren Aussagen nicht gleich wieder verschreckt, aber jemand der sich mit Hühnern auskennt, kann nur die Hände übern Kopf zusammen schlagen was da in dem Kindergarten gemacht wird! :( Ich hoffe du äußerst dich nochmal dazu !!!!!!!
     
  19. #19 seidensepp, 26.03.2007
    seidensepp

    seidensepp Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Da hier schon viel diskutiert wurde will ich auch mal meine meinug abgeben.

    Wenn in kindergärten, grundschulen ect. solche projekte, wie zum beispiel das ausbrüten von küken, durchgefüht werden, dann finde ich das so lange ok, wie wenn im vornhein schon feststeht wie die küken später bleiben, dh. in fachgerächten verhältnissen. Das an jedes kind ein küken abgegeben wird ist mist, denn die sind nach ein paar stunden an unterkühlug gestorben.

    In so fern finde ich es als lobenswert, dass sich der verfasser dieses themas (mitschi14) darüber erkundigt wie hühner zu halten sind. deswegen sollte er nicht gleich verurteilt werden, denn jeder der hier einen beitrag abgibt ist nicht mit dem vollenden wissen über die haltung von tieren geboren. Es zeigt das mitschi14 verantwortunggefühl beweist um sich nicht gedankenlos bzw. aufs gerade wohl auf ein küken einlässt, sondern sich ernsthaft damit befasst.

    Also sollte es den hier anwesenden ein interesse sein, ihm wissen zu vermitteln, dass ihm weiterhilft.

    Eine entscheidung für ein tier ist trotzdem nicht einfach so zu treffen, denn es heißt die verantwortung für ein lebendes wesen zu übernehmen, dass nicht ohne seinen "betreuer" überleben kann (außgenommen in freier wildbahn). Ein tier, egal welches, kann man nicht zur seite stellen oder ein paar tage "laufen" lassen.

    wer sich ein tier anschafft sollte sich dessen bewusst sein. auch ich, obwohl ich schon hühner halte, überdenke jede neuanschaffung und nachzucht genau.

    Der verfasser dieses themas(mitschi14) sollte sich an den kindergarten wenden und klären, was genau mit den küken passiert.

    Ich denke nämlich dass "jedes kind darf ein küken mitnehmen" auch falsch verstanden werden kann. denn das ein kind ein küken mitnehmen DARF heißt ja noch nicht das es das auch KANN. Wenn die erzieherinnen sich erkundigen ob die küken in gute hände abgegeben werden, dann ist es ihr fehlverhalten, welches das leben der tiere kostet.

    mfg sebastian
     
  20. #20 seidensepp, 26.03.2007
    seidensepp

    seidensepp Mitglied

    Dabei seit:
    06.03.2007
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    es fehlt ein "nicht" im letzten satz.

    Nochmal zum thema rotlicht:

    Zehenverkrümmungen kommen, wie schon erwähnt durch vitaminmangel. Oder halt durch überzüchtung, halt vererbung, genetische fehler.

    Das mit dem tag/nacht gefühl ist unsinn. die merkens ja auch wenn es in der umgebung dunkler oder heller wird. also meine schlafen nachts. und wenn man das rotlicht abgewöhnt, dann gewöhnen die küken sich von allein an den tag nacht wechsel

    mfg sebastian
     
Thema: Huhn/Hahn als Haustier
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hühner alleine halten

    ,
  2. kann man ein huhn alleine halten

    ,
  3. hähne einzeln halten

    ,
  4. ab welchem alter kann mann hphner alleine halten,
  5. kann win huhn allein überleben,
  6. huhn alleine halten,
  7. ein huhn alleine halten,
  8. hahn alleine halten,
  9. Hühner am Wochenende allein lassen,
  10. huhn einzeln halten,
  11. wie alt wird ein zahmer Hahn (Huhn) der als Haustier gehalten wird ? ,
  12. hühner selber halten,
  13. kann.man Hühner aleine halten,
  14. ein Huhn a,
  15. ist ein hahn ein haustier,
  16. ein guhn alleine,
  17. sollte man Hühner lieber einzeln halten,
  18. http:www.vogelforen.dehuehner-zwerghuehner135490-huhn-hahn-haustier.html,
  19. Hühner allein halten,
  20. was kann man hähne für spielzeug geben,
  21. können hühner einzeln gehalten werden,
  22. wie erkennt man ob man ein baby hahn oder henne hat,
  23. hühner im naturkindergarten frei laufen lassen,
  24. wie erkennt man dass es ein hahn ist,
  25. kann man ein huhn und ein hahn alleine halten oder braucht er mehr hühner
Die Seite wird geladen...

Huhn/Hahn als Haustier - Ähnliche Themen

  1. Perlhühner mit Brahma Hahn?

    Perlhühner mit Brahma Hahn?: Hallo :) Ich arbeite freiwillig in einem Tierpark. Dort werden momentan 8 Perlhühner mit 2 Brahma Hähnen zusammen gehalten. Eins der Perlhühner...
  2. Brahma Küken Hahn oder Huhn

    Brahma Küken Hahn oder Huhn: Hallo habe Seit kurzem 2 Brahmas und hoffe auf 2 Hennen. Kann jmd sagen ob dem so ist? Danke
  3. Brahma Huhn oder Hahn

    Brahma Huhn oder Hahn: Ich habe 4 Brahma Mixe bekommen unterschiedlichen Alters-werden die jüngeren alle Hähne ?
  4. Zwergseidenhuhn - Hahn oder Henne

    Zwergseidenhuhn - Hahn oder Henne: Hallo zusammen! Könnt ihr mir helfen bei der Geschlechtsbestimmung dieses Zwergseidis? Es ist von Anfang des Jahres. DANKE im voraus!
  5. Hahn oder Henne (Zwergseidenhühner)

    Hahn oder Henne (Zwergseidenhühner): [ATTACH] Hallo ihr Lieben! Wie im Thema beschrieben: Hahn oder Henne ? Wir haben vier zwergseidis ausgebrütet und fragen und jetzt natürlich ob...