Hungrige Nymphenbabys

Diskutiere Hungrige Nymphenbabys im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich hab eine Voliere im Garten stehen, mit Häuschen dran, wo sich meine drei Nympfen zurückziehen können. Da ich meinen Vögeln die Ruhe...

  1. Jackl

    Jackl Guest

    Hallo, ich hab eine Voliere im Garten stehen, mit Häuschen dran, wo sich meine drei Nympfen zurückziehen können. Da ich meinen Vögeln die Ruhe gönne, wenn sie im Häuschen sind, habe ich erst jetzt bemerkt, das mein Pärchen am Boden Nachwuchs bekommen hat. Wenn ich nach meinem Buch gehe, sind sie ca. 14 Tage alt. Wenn ich in ihre Nähe komme fauchen sie, was das Zeug hält, andererseits reißen sie den Schnabel auf und betteln. Jetzt ist mir aufgefallen, das einer von den zwei Jungen schmächtiger ist. Kann man dazufüttern? Oder ist es besser, wenn ich ihn komplett mit der Hand großziehe? Wenn ja, was geb ich ihm/ihr?

    gruß Jackl
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anja12

    Anja12 Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    3.700
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neuss
    Komplette Handaufzucht bitte nur im Notfall. Dadurch werden die Kleinen fehlgeprägt. Fütter besser zu.
     
  4. Jackl

    Jackl Guest

    Hallo Anja, danke für deine Info. Deswegen habe ich ja gefragt, was ich tun soll. Was soll ich zufüttern? Und darf ich die Jungen dabei anfassen?

    gruß Jackl
     
  5. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Jackl,

    Heißt dass, du warst 1,5 Monate nicht in dem Häuschen?

    Schmächtiger heißt ja nicht unterernährt. Da müsstest du schon genau wiegen, und das Alter wissen, um zu wissen, ob es zu klein ist.
    Es ist normal, dass die Küken unterschiedlich groß sind, die Eier werden ja auch nicht alle am selben Tag gelegt.

    Nein, auf keinen Fall.
    Die Eltern machen sowas viel besser, Handaufzuchten sind krankheitsanfälliger und entwicklen häufig soziale Probleme.

    Du brauchst in Deutschland eine Zuchtgenehmigung, um Küken aufzuziehen. Wende dich an deinen zuständigen Amtstierarzt und erkläre die Lage (Wobei der ganz schön dumm gucken könnte).
     
  6. Liora

    Liora Guest

    Das ist normal


    Das ist aber auch fast normal, die Küken schlüpfen im Normalfall im Zweitagesrhythmus
    Gucke mal da

    auf dem letzten Bild sind die Küken zu sehen, das Älteste is 13 Tage alt und das Kleinste (eine Frühgeburt) 9-10 Tage alt

    Aber mal was nebenbei, melde Deine Küken bitte beim ATA, es sei denn Du hast eine ZG, die braucht man in D. Du bekommst dann sicherlich eine Ausnahmegenehmigung.
     
  7. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Die Frage ist, ob zufüttern nötig ist. Die Eltern haben es 14 Tage durchbekommen, damit ist die heikle Zeit eigentlich vorbei. Du kannst die Küken mit einer grammgenauen Waage wiegen.
    Anfassen ist möglich, aber bitte vorher gründlichst die Hände waschen und auf das Nötigste beschränken. Also nicht erst die Waage auspacken, wenn das Küken schon in der Hand ist :~
    Es gibt Handaufzuchtsfutter zu kaufen, zum Beispiel bei vogelkundigen Tierärzten. Das rührt man mit heißem Wasser oder noch besser Fencheltee an. Die Küken bekommen es dann mit einer Futterspritze in den Schnabel.
    Zufütterung ist nicht ohne. Es sind schon Küken erstickt, weil der Futterbrei in die Luftröhre gekommen ist. (Den Nympheneltern passiert sowas nicht.)
    Außerdem ist das Temperaturfenster sehr eng. Zwischen 39°C und 41°C muss der Brei haben. darüber gibt es Kropfverbrennungen, darunter Verdauungsstörungen und es wird nicht angenommen.
     
  8. Liora

    Liora Guest

    Würde wie Jana schon sagte nicht zufüttern, anfassen natürlich, warum denn nicht, man soll sie sogar regelmässig kontrollieren und gegebenenfalls säubern
     
  9. Nas

    Nas Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Es ist eine (gottseidank) weit verbreitete Meinung, dass die Eltern ihr Küken nicht mehr annehmen, wenn ein Mensch es angefasst hat. Das ist kompletter Unsinn, auch Wildvögel nehmen ihre Jungen wieder an, wenn sie angefasst wurden. Das ist kein Problem. Allerdings würde ich auch gerne wissen, ob du wirklich so lange Zeit nicht mehr im Häuschen warst, um ein Gelege UND eine Brut nicht zu bemerken. Den Vögeln ihre Privatsphäre zu lassen ist ja gut und richtig, aber du musst im Häuschen doch auch ab und zu saubermachen?:?
     
  10. Jackl

    Jackl Guest

    Hallo Jana und Nas,

    natürlich bin ich öfters im Häuschen, doch bis jetzt hat meine Henne nur unbefruchtete Eier gehabt, nach mehrmaligen Entfernen, habe ich gelesen, das man sie fertig brüten sollen und dann erst die Eier wegtun soll. Ich habe ihnen nicht einmal einen Nistkasten oder ähnliches zur Verfügung gestellt. Kann ja nichts dafür, wenn sie trotzdem brüten, oder? Und als die Jungen schon da waren, ( Ich kann nichts dafür, das sie jetzt befruchtet waren, sorry) war es zu spät um entfernen. SORRY. Das Häuschen muss ich nicht sooft reinigen, wie die Voliere selbst, weil sie sich dort nur bei Gewitter oder mal zum Schlafen verziehen.

    gruß Jackl
     
  11. Liora

    Liora Guest

    Ja es war vielleicht ein Fehler, aber jetzt müsse wir sehen das wir das Beste draus machen:+klugsche

    Auf jeden Fall solltest Du sie beim ATA melden, denn es ist ja eine illegale Zucht

    Werden die Kleinen denn jetzt gefüttert?
     
  12. Nas

    Nas Stammmitglied

    Dabei seit:
    6. Mai 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    War ja nicht böse gemeint. Für die Zukunft würde ich dir empfehlen, entweder die Eier durch Plastikeier zu ersetzen, oder ganz wegzunehmen. Dazu gibt es unterschiedliche Erfahrungen, und du musst testen, was für deine Henne besser ist.
     
  13. Jackl

    Jackl Guest

    Ich denke ja, weil ich vorhin ein gekochtes Ei reingetan habe und sich mein Pärchen wie wild darauf gestürzt hat. Sind Eier gut für die Nymphen?

    gruß Jackl
     
  14. Liora

    Liora Guest

    Naja ab und an ist das okay, jetzt ja, aber gek. Eier sind brutfördernd....

    Sind die Kröpfe denn voll?

    Was bekommen denn die Eltern zu fressen?
     
  15. Jackl

    Jackl Guest

    Hallo, ja in den Kröpfen ist schon was drin. Zum Füttern gebe ich ihnen normales Großsittichfutter, Salat und ab und zu Obst.
    Morgen werde ich die zwei mal genauer ansehen, hab mich bis jetzt nicht getraut.


    gruß Jackl
     
  16. Liora

    Liora Guest

    also meine bekommen zur Zeit noch Kalkstein, Obst, Kräuter und was sie ganz dolle mögen Aufzuchtsfutter, kann man aber auch gut ersetzen durch Zwieback (feucht), ger. Apfel und gek. zerkleinertes Ei, darauf stehen meine absolut.......
    Du solltest jetzt schon regelmäsig nach den Küken sehen
     
  17. Jackl

    Jackl Guest

    Hallo, danke für die Info. Mach ich den Zwieback mit Wasser oder mit Fencheltee weich? Hab gelesen, Fencheltee soll gut sein? Also danke nochmal. Guten Abend noch.
    Heute kann ich nicht mehr nach den Jungen schauen, weil die Eltern drauf sitzen, und ich sie nichtmehr wegjagen will. Aber ab morgen werde ich öfters nachsehen. VERSPROCHEN!!!!!

    gruß Jackl

    P.S. MIscht du den Zwieback mit den ger. Apfel und Eier zusammen?
     
  18. Liora

    Liora Guest

    Das ist egal, ich mache es immer mit Wasser aber Fencheltee ist auch okay...

    Achte darauf, wenn Du kontrollierst das die Nase und die Füsse sauber sind

    Viel Erfolg!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Liora

    Liora Guest

    Kannst Du machen wie Du willst, meine lieben auch trockenen Zwieback, aber währen der Brut/Zucht bekommen sie ihn immer feucht mal einfach mal mit Zusatz....
     
  21. jayleane

    jayleane Sklave der Hutzis

    Dabei seit:
    8. März 2004
    Beiträge:
    1.440
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    pures Obst und Gemüse sollte man allerdings nicht zur Kükenaufzucht geben. Es kann passieren, dass die Eltern dass nur noch füttern, weil es so schön matschig ist. Die Küken bekommen dadurch aber nicht genug Nahrhaftes rein.
    Ich habe in der Brut maximal geraspelte Möhre mit Eifutter angeboten.
    Keimfutter ist mir ebenfalls zu heikel bei kleinen Küken, dann lieber Kochfutter. Das wird von den Eltern hervorragend angenommen zur Kükenfütterung und enthält garantiert keine schädlichen Keime. Es ist außerdem ein gutes Stärkungsmittel.

    Jegliches feuchtes Futter muss bei den jetzigen Temperaturen schon nach 3-4 Stunden ausgewechselt werden!
     
Thema:

Hungrige Nymphenbabys

Die Seite wird geladen...

Hungrige Nymphenbabys - Ähnliche Themen

  1. Abends noch hungrig

    Abends noch hungrig: Hallo, mir ist aufgefallen dass Funny noch Abends Hunger hat. Pebbles wiegt 48 Gramm, der Hahn 42 Gramm und Funny 35 Gramm. Ich möchte Pebbles...
  2. Macht Aussenvoliere hungrig??

    Macht Aussenvoliere hungrig??: Hallo! Meine 2 sind ja seit kurzem tagsueber in der Aussenvoliere. Seitdem sie da drin sind essen sie viel mehr als vorher. Zum Beispiel hab...
  3. Hungrige Bussarde

    Hungrige Bussarde: Hier ein link zu ein paar Bildern- Bussard versucht Silbermöwe zu schlagen!?! habe in den letzten Tagen auch mehrfach Mäusebussarde auf...
  4. Kanarien fressen ratzeputz alles auf - dauernd hungrig!

    Kanarien fressen ratzeputz alles auf - dauernd hungrig!: Hallo liebe Vogelfreunde, Ich wollte mal einen Rat von euch, denn so kann das wohl nicht weitergehen. Meine sechs Kanarien (getrennt, einmal...