HURRA die Babies sind da!!!

Diskutiere HURRA die Babies sind da!!! im Wassergeflügel Forum im Bereich Hühner- und Entenvögel; Ja die kleinen Entlein´s sind endlich geschlüpft. Sie müssen schon gestern oder am Sonntag geschlüpft sein, hab es nur nicht bemerkt, weil die...

  1. #1 mfbusch, 15.05.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Ja die kleinen Entlein´s sind endlich geschlüpft. Sie müssen schon gestern oder am Sonntag geschlüpft sein, hab es nur nicht bemerkt, weil die Ente immer draufsitzt. Heute hab ich was kleines schwarzes im dunklen Nest rumhuschen sehen und vorhin hab ich noch einmal vorsichtig reingeschaut, da saß ein kleines dunkles Küken neben der Mami. :dance:

    Mehr kann ich im Moment nicht erkennen, es ist zu dunkel im Stall und ich will die Mami nicht dauernd stören. Mal sehen wann sie aufsteht und ich sehe wieviele es letztendlich geworden sind.
    Hab jetzt erstmal Futter und Wasser in den Stall gestellt, damit alle versorgt sind. Die Ente hab ich jetzt schon länger nicht mehr beim Futter gesehen und die Küken brauchen sicher auch bald ihr Babyfutter.

    Ooooh, ich freu mich sooo!! Mal sehen wann ich Fotos machen kann...

    Ganz liebe Grüße,
    Maria, die 3 Enti´s und x - kleine Piepser
     
  2. #2 mfbusch, 16.05.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Jetzt ist Paulinchen aufgestanden und zwei Küken laufen mit ihr herum... ausgerechnet heut am kältesten Tag! Haben nur 5 Grad oder sowas.
    Drei Eier liegen noch im Nest... schlüpft da noch was nach? Oder war´s das? Wo sind eigentlich die Eierschalen der geschlüpften Küken hingekommen? Im Nest ist nichts zu sehen... hat die Mama die gefressen?

    Oooh wie lieb das ist... dieses gepiepse und gegluckse... mir geht das Herz auf :+party:
     
  3. #3 Herbertle, 16.05.2012
    Herbertle

    Herbertle Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    auch meine Gudrun ist heute Mutter von 5 Küken geworden! 2 habens leider nicht geschafft, aber 3 sind Quitschfidel und stark. Jetzt am Abend ging die Mama in den Extra-Stall und eines ging nach, die anderen beiden schafften es nicht von selbst, so habe ich sie mit der Hand in den Stall zur Mama gesetzt. Die hat mich vielleicht beide Male angefallen... - Gewöhnt sie sich drann, dass ich den Kleinen nichts tue sondern nur helfen will?

    Der Erpel ist natürlich abgetrennt und ich hoffe, die 3 entwickeln sich prima. Muss ich was besonderes beachten?

    Danke für Eure Tipps und liebe Grüsse,

    Michael
     
  4. #4 mfbusch, 17.05.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Hallo Michael,

    bin ich froh, dass du das selbe berichtest. Mein Paulinchen reagiert genauso wie deine Gudrun. Da ist sofort Alarmstufe Rot wenn ich in die Nähe komme. Panik bricht aus, die Küken flüchten und Paulinchen faucht und beißt sofort.
    Bei mir sind es nach wie vor zwei Küken. Heut früh lag ein Ei aus dem Nest heraussen und ich hab es aufgemacht. Es war ein totes, voll entwickeltes Küken drin. Sehr schade. Tat mir leid... weiß nicht was da falsch gelaufen ist. Sobald die Dame mit ihren Babies aus dem Nest ist, werd ich die beiden verbliebenen Eier auch aufmachen. Jetzt ist sie deutlich über der Zeit. Entweder die sind tot oder leer. Kann es auch sein, dass sie es nicht aus dem Ei rausschaffen? Schale zu hart, oder was weiß ich??

    Sobald möglich mach ich mal Fotos... aber bisher flüchten sie in alle Himmelsrichtungen wenn ich nur auftauche :traurig:

    Liebe Grüße,
    Maria + die Entenbande
     
  5. #5 mfbusch, 17.05.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Hier die ersten Fotos.
    Leider nur durch den Zaun und von weiter weg hergezoomt. Bei der leisesten Bewegung sind sie sofort im Stall verschwunden...
    Aber sind sie nicht süüüß?

    Hab die beiden Eier vorhin noch geöffnet. Leider nix. Hab´s gar nicht so genau angeschaut, aber das eine ist "explodiert" und im anderen hab ich nur Flüssigkeit gesehen... schade. Aber immerhin zwei kleine süße Wonneproppen. Sie fressen, trinken und sind einfach nur gut drauf soweit ich das beurteilen kann.
     

    Anhänge:

  6. #6 Vanellus, 17.05.2012
    Vanellus

    Vanellus Banned

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    2
    Jepp, super süß die kleinen Wuschelküken! Das finde ich im Frühling immer so bezaubernd, überall junges Gemüse!

    Grüße
     
  7. #7 mfbusch, 20.05.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Hier kommen ein paar Baby-Impressionen :p
     

    Anhänge:

  8. Birki

    Birki Guest

    Hallo, bei den Bildern fällt mir etwas auf. Passe auf, die Kleinen können gut hüpfen. Nicht das sie aus dem Wasser nicht mehr rauskommen und vor Erschöpfung ertrinken. Wären nicht die ersten Küken denen das passiert.
    Viel Spaß weiterhin, Birgit
     
  9. #9 Hoppelpoppel006, 21.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 21.05.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Maria,

    na da kann man ja gratulieren, immerhin sind es 2 kleine flauschige Küken.:freude: Allerdings muß ich Birki recht geben, was die große Badeschüssel angeht. Sie kann den kleinen gefährlich werden. Sind sie nicht süß, diese kleinen flauschigen piepsenden Etwas????? Man/frau kann diese kleinen Geschöpfe mit der Entenmama stundenlang beobachten ohne des es langweilig wird. Ich habe bei uns den Ententeich so abgesperrt, daß die Entenmama mit den Küken nicht dran kommt. Da auch die andern Enten in den Teich gehen und beim Baden keine Rücksicht auf die Kleinen nehmen; zum anderen wenn etwas mehr Wasser im Teich bei uns fehlt würden die Kleinen dort nicht ohne Hilfe wieder rauskommen. Das Verhalten der Entenmama ist normal, daß ist der ganz normale Mutterinstinkt. Das ist auch gut so. Für so kleine Racker lauern überall Gefahren, und mit jedem Tag den sie älter werden, laufen sie auch mehr umher. Bei uns bemerke ich derzeit, das die Nachbarskatze sehr oft rüber zu uns kommt und am Zaun steht, die kleinen Küken beobachtet. So wie die Entenmama Gefahr wittert, gibt sie einen speziellen Laut von sich, den den Küken schon genau zu deuten wissen. Sie laufen dann entweder schnell unter die Mama oder ganz fix in den sicheren Stall. Ich wünsche Dir ganz viel Freude mit dem niedlichen Nachwuchs.

    Ganz liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker + 7 Piepser:0-
     
  10. #10 mfbusch, 21.05.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Oh vielen Dank für den Tipp. Hab mir das auch schon gedacht, ob es nicht besser wäre die Wanne auszukippen. Die kleinen haben einen Blumenuntersetzer zum plantschen und Paulinchen kann dann eben mal für zwei Wochen nicht baden. Ich hab sie im Moment im Gehege eingesperrt, weil mir die Gefahren einfach zu groß sind. Solange sie so mini klein sind, lass ich sie da drinnen.

    Dann geh ich mal die Wanne leeren....
     
  11. #11 mfbusch, 25.05.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Und wieder neue Fotos von den Zwergen :p
     

    Anhänge:

  12. #12 Hoppelpoppel006, 30.05.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Maria,

    na das sind ja niedliche kleine Piepser.:zustimm: Ich finde man kann fast täglich sehen wie die Kleinen wachsen. Unsere Kleinen von der Laufente sehen auch so dunkel aus, da der Erpel dazu dunkelbraun mit etwas schwarz ist. In der Nacht von Freitag zu Samstag sind bei unserer Zwergente 7 kleine Piepser geschlüpft. Als ich morgens in den Stall schaute, war ein leider tot. Dann war noch eins dabei, was sehr viel kleiner als die anderen war. Das ist am Sonntag gestorben.:traurig: Aber die anderen 5 sind zum Glück jetzt alle fit und gesund und super mini klein....:) Was fütterst Du den kleinen, auch Kükenstarter? Schön, daß das mit der Wasser schale noch geändert hast. Wäre doch ärgerlich, wenn durch so ein Unglück etwas passieren würde. Nun können Deine kleinen Racker die Welt erkunden und wachsen und ganz fleißig herum piepsen.....

    Liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker + 7 und + 5 Piepser:0-
     
  13. #13 Abefimotu, 31.05.2012
    Abefimotu

    Abefimotu Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :)
    sehr süße flauschige entchen :)
    und dass in den anderen eiern küken drin waren, die aber nicht geschlüpft sind kann auch sein dass sie im ei erfroren sind.
    ein bekannter htte das auch schon, dass eine flugente 7 eier hatte, 3 geschlüpft sind dann erforen sind (es war im märz, hatte schon im januar unbemerkt ein nest gebaut und die brut haben wir auch nicht bemerkt) und 4 sind schon im ei gestorben :((
    also würd eich daraus schließen, weil du sagtest dass es erst 5 grad hatte :/
     
  14. #14 mfbusch, 04.06.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    @Hoppel
    Tut mir leid für das kleine Küken von dir. Man ist natürlich immer traurig wenn sowas passiert. Ich denk mir nur immer, wer weiß wofür es gut war. Vielleicht wäre es nur bedingt lebensfähig gewesen oder hätte irgendwelche Fehlbildungen gehabt.
    Ja man kann wirklich beim wachsen zusehen. Heut morgen ist mir erst aufgefallen wie groß sie schon sind. Kaum zu glauben, dass sie erst knapp 3 Wochen alt sind. Am Donnerstag fahren wir in Urlaub und kommen erst gegen Ende Juni wieder, das wird dann wohl eine riesen Überraschung werden. Mittlerweile sind alle wieder in einem Stall und der Erpel ist ganz verliebt in "seine" Küken und passt inzwischen viel besser auf sie auf als die Mama.
    Hab neulich ein Familienfoto schießen können... ist allerdings schon wieder paar Tage her und die Kleinen sind schon wieder größer als auf dem Foto :D
    Kükenstarter bekommen sie, ja, und sie verputzen täglich 1/2 bis ganzen Salatkopf! Im Moment sind sie noch in ihrem Gehege wenn keiner da ist, aber ich geh täglich mit ihnen spazieren durch den Garten. Trau mich nur noch nicht sie alleine zu lassen wegen der Gefahren von Greifvögeln usw.
    Die Badewanne hab ich natürlich sofort weg, dafür leg ich immer wieder mal den Gartenschlauch rein und lass eine Pfütze entstehen. Da ist dann große Begeisterung allerseits und es wird geschnabelt und gegründelt was das Zeug hält :beifall:

    Ab wann kann ich eigentlich erkennen ob sie männlich oder weiblich sind?

    @Abefimotu
    Das kann natürlich gut sein. Schließlich war es ausgerechnet am Schlupftag eiskalt. Ist traurig, aber wenigstens ist überhaupt was dabei rausgekommen. Ich wäre schon sehr sauer auf unsere Wetterkapriolen, wenn alle deswegen abgestorben wären. Aber so ist es ja halbwegs gut gegangen und die zwei Küken erfreuen sich bester Gesundheit und genießen ihr Leben.
     

    Anhänge:

  15. #15 Hoppelpoppel006, 05.06.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Maria,
    ja eine schöne Entenfamilie, super niedlich.:beifall: Ja wer weiß, wahrscheinlich war das zu kleine Küken der Zwergente nicht wirklich fit. :traurig: Ja diese Kleinen, die wachsen so schnell daß man fast täglich davon Fotos machen könnte.:zwinker: Und was ihren Appeteti an geht, wer schnell wächst muß ja auch viel Nahrung zu sich nehmen...:lekar: Am Wochenende könnt ich fast den ganzen Tag auf der Wiese verbringen und den Enten mit dem Nachwuchs beoachten, das ist richtig fesselnd. Vor allem wenn die Kleinen so die Welt erkunden und entdecken. Erst stehen so so auf der Stelle und schnabbeln bischen herum und auf einmal flitzen sie los, als wenn sie Insekten fangen wollten! Diese Kleinen, wie flink sie dann sind...:) Also das Erkennen kann ein Profi durch das Sexen, d. h. man dreht das Küken auf den Rücken und schaut das Hinterteil genauer an. Ich kann das nicht. Einfacher ist es da, entweder auf die Stimmen der Kleinen zu achten, da Ente und Erpel ja anders klingen oder spätestens wenn sie ihr Federkleid bekommen, kannst Du es bei ihnen genau erkennen. Da Du jetzt in Urlaub fährst, wirst Du Deine kleinen Rabauken gar nicht wiedererkennen wenn Du wieder kommst. Sie werden dann schon kompett durchgefiedert sein. Dann laß Dich mal überraschen, was für ein prachtvolles Federkleid sie haben werden. :+pfeif:

    Ganz liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker + 7 Piepser und 5 Zwergpiepser
     
  16. #16 mfbusch, 06.06.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    @Hoppel
    Mir geht das genauso mit dem zugucken. Könnte ständig dabei stehen und schauen was die machen. Ich könnt mich so über ihre Stummel-Flügelchen amüsieren, wenn sie damit flattern wollen... das sieht zum kugeln putzig aus :p
    Ab wann lässt du die Kleinen denn ohne Schutzgitter in´s Freie? Ich bin mir noch unsicher ob Greifer für sie eine Gefahr sind. Die randalieren mir nämlich langsam zuviel. Und ihre Mama büchst fast regelmäßig aus und lässt die Kleinen alleine zurück.
    Das wär auch meine nächste Frage: Ist es normal, dass die Mama Ente ihre Kleinen, die 3 Wochen alt sind zurücklässt, obwohl die jämmerlich nach ihr rufen??
    Das juckt sie nämlich mittlerweile gar nicht mehr. Ist das eine Erziehungsmaßnahme oder nur egoistisch von ihr?
    Und wie lange müssen sie noch Kükenstarter bekommen?

    Das mit dem Geschlecht ist nicht so arg wichtig, es hätte mich nur interessiert. Einen Verdacht hab ich schon, aber dafür ist es wohl noch zu früh etwas genaues zu sagen. Und wenn die beiden gleichen Geschlechts sind, hab ich eh schlechte Karten was zu erkennen :?

    Bin schon etwas traurig sie die nächsten Wochen nicht mitzuerleben, aber sie sind bestens versorgt. Das tröstet.
     
  17. #17 steinfelderin, 07.06.2012
    steinfelderin

    steinfelderin Stammmitglied

    Dabei seit:
    28.12.2011
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    öst.
    gratuliere zum nachwuchs! es sind ganz entzückende babies!

    baden: wenn du einstieg und ausstieg machst, kann nichts passieren. sie hätten so viel spaß beim schwimmen und mit gefiederpflge/rumspritzen!
    greiffögel: genügend sträucher auf der weide sind auch ein guter schutz. instinktiv halten sie sich dann viel dort auf.

    wer pflegt die enten in deinem (weiß jetzt nicth, wer) urlaub?

    viel glück den kids!
     
  18. #18 Hoppelpoppel006, 07.06.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.06.2012
    Hoppelpoppel006

    Hoppelpoppel006 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    2.151
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    Lüdersdorf/Nordwestmecklenburg
    Hallo Maria,

    ja das ist normal, daß die Ente sich noch 3 Wochen nicht mehr so doll um die Kleinen kümmert. Die Küken sind jetzt ja schon so fit, das sie sehr viel allein ihre Umgebung erkunden. Sollte aber Gefahr drohen, gibt die Mutterente einen bestimmten Laut von sich und alle Kleinen laufen sofort zu ihr und legen sich ganz schnell hin und bleiben ganz ruhig liegen. Sie hat sie immer noch im Blick, nur gewährt ihnen einen größeren Kreis Freilauf. Unsere Laufiküken dürfen jetzt schon mit den anderen Enten das Gehege erkunden. Sie sind jetzt so ca. 6 Wochen alt und man kann bei ihnen schon langsam Federn erkennen. Vor Gefahr von oben sind sie sicher, da unser Entenauslauf von oben her mit einem Netz gesichert ist. Katzen können ihnen jetzt auch nicht mehr gefährlich werden, da sie ordentlich gewachsen sind. Ich muß jetzt immer aufpassen, wenn ich den Auslauf betrete. Diese kleinen 7 Laufisküken, vergessen vor Hunger ganz ihre Angst und Furcht. Sie wusseln mir so um die Füße, das ich mich nur ganz langsam bewegen kann. Wenn ich dann etwas Futter auf meine Hand mache und sie auf den Rasen lege, schwups, habe ich alle kleinen auf der Hand. Die sind dann so mit dem Futter beschäftigt, daß sie gar nicht merken, wenn man sie dann streichelt. Ich gebe bis zur 5. Woche noch den Starter und lasse das dann langsam ausklingen. Dann gibt mal frischen Salat, kleingemachte Salatgurke, Haferflocken und natürlich finden sie jetzt ja auch schon eine ganze Menge Futter im Garten. Ist es nicht toll, so eine Entenfamilie direkt Zuhause beobachten zu können und zu wissen das sie einem auch Vertrauen. Ich wünsche Dir noch ganz viel Freude mit diesen niedlichen Rackern.

    Ganz liebe Grüße
    Hoppel und die wilden Racker, + 7 Piepser und 5 Zwergpiepser :zwinker::0-
     
  19. #19 mfbusch, 28.06.2012
    mfbusch

    mfbusch Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    82362 Weilheim
    Huhuuu!! Sind wieder zurück :0-
    Mann o mann, die Enti´s sind vielleicht groooß geworden 8o. Die sind fast so groß wie die erwachsenen Enten... dabei hat ihnen niemand Dünger gefüttert ;)

    Also die Entlein´s haben meine Eltern versorgt und eine Freundin. Denen ging es bestens. Tat mir nur etwas leid, nicht mitzuerleben wie sie die letzten zwei Wochen gewachsen sind.
    Mit einem Problem hab ich allerdings überhaupt nicht gerechnet. Ich hab ja zwei Entendamen und einen Erpel und die Ente die nicht Mama ist, hackt auf den "Kleinen" herum. Meine Mama hat mich im Urlaub mal angerufen, weil ein Entlein so von ihr verletzt wurde, dass es geblutet und gehumpelt hat. Ist alles wieder verheilt und gut gegangen. Trotzdem war ich schockiert. Ich hatte eher mit dem Erpel gerechnet, dass der - wie es ja immer heißt - eine Gefahr werden könnte. Aber der ist die Ruhe selbst und total cool und sogar fürsorglich den Babies gegenüber.
    Mittlerweile hab ich einen "Angriff" nicht mehr beobachten können, aber die Kleinen weichen der Ente aus und gehen ihr sofort aus dem Weg wenn sie näher kommt. Seltsam, oder? Ist das Eifersucht? Regeln die das unter sich irgendwann?

    Die Federn kann man jetzt auch schon gut erkennen. Eine/r ist fast schwarz, die/der andere dunkelgrau. Jetzt laufen sie auch schon ganz ohne Aufsicht im Garten herum und dürfen sich frei bewegen wie die anderen auch. Die sind richtig frech und vorwitzig geworden :zustimm:
    Ich hoffe ja irgendwo, dass es zwei Damen sind, weil ich mir dann keine Gedanken um ein neues Zuhause machen muss. Hm... mal abwarten! Bald mach ich mal neue Fotos...

    Liebe Grüße aus dem bayrischen Süden!
    Maria und die Entenbande
     
Thema: HURRA die Babies sind da!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gelege eier erforen

Die Seite wird geladen...

HURRA die Babies sind da!!! - Ähnliche Themen

  1. Hurra, die Sonne scheint

    Hurra, die Sonne scheint: Pedro und Püppi toben draußen und sind glücklich. Habe eben paar Bilder gemacht. Da seht ihr wie schnell ich sie beschäftigen kann. Ich ahnte...
  2. Hurra,habe die ersten beiden Zebrakinder !!!

    Hurra,habe die ersten beiden Zebrakinder !!!: Hallo, ich möchte mich als erstes bei allen bedanken die mir wertvolle Tipps gegeben haben. Zu unserer großen Freude haben wir jetzt die...
  3. Hurra, die Geschlechtsbestimmung ist da. Jetzt geht die Suche los.

    Hurra, die Geschlechtsbestimmung ist da. Jetzt geht die Suche los.: Unsere Pearl ist nun doch ein kleiner Junge, wir haben es schwarz auf weiß. Nun machen wir uns auf die Suche nach einem Mädel. Pearl ist ein...
  4. Hurra, die Grauen sind da!!!

    Hurra, die Grauen sind da!!!: Hallo miteinander, es ist soweit, die Grauen sind da. :prima: Seit Gestern habe ich ein Paar Graupapageien, Wildfang und seit drei Jahren in...
  5. Hurra, die Geschlechter stehen fest

    Hurra, die Geschlechter stehen fest: :D Hallo Papageienfreunde, ich habe soeben die Ergebnisse der Geschlechtsbestimmung erhalten und kann stolz mitteilen, dass mein Peppino ein...